Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

3 Wochen rote Steine im Sommer-machen wir jetzt einfach

55 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Mia72
Bild von Mia72
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 14.08.2015 - 20:45
Beiträge: 181
3 Wochen rote Steine im Sommer-machen wir jetzt einfach

Liebe Foris,

da man Urlaub und die damit verbundene Planung leider nicht hauptberuflich machen kann, komm ich erst jetzt wieder dazu, mich bei euch zu melden.

Die Flüge nach Las Vegas (hin und rück) sind lange gebucht, das Womo von Roadbear auch. Wir werden 21 Tage unterwegs sein, davon 18 Tage im Womo. Bevor es aber an die genauere Planung geht, hier noch einmal eine kurze Vorstellung unsererseits.

Wir sind eine Familie mit drei Jungs (14, 11 und 8 Jahre alt) und freuen uns auf drei Wochen USA. Mein Mann und ich sind die geplante Route vor 16 Jahren in großen Teilen schon einmal gefahren, allerdings mit Zelt und Auto. Damals mussten wir auch in den Sommerferien keine Campgrounds reservieren, so dass wir anfangs doch etwas überrascht waren, von vollen Campgrounds und Parkplätzen zu hören. Wir wollen daher die Route möglichst genau planen und die Campgrounds reservieren, um nervenschonend unterwegs sein zu können.

Ich habe mich bemüht, die Route zu entzerren. Uns ist sehr wichtig, stressfrei unterwegs zu sein, nicht von einem Highlight zum nächsten zu hetzen. Für uns war von Anfang an klar: Weniger ist mehr. Inwieweit mir das gelungen ist, möchte ich eurer Einschätzung überlassen. Wenn man alle Punkte in eine Tabelle einträgt, hört es sich dann doch meilentechnisch sehr viel an. Na, mal sehen. Ich bin auf jeden Fall für jegliche Kritik, Einschätzung und Verbesserungsvorschläge dankbar.

Für die Jungs ist ab und an etwas Nasses wichtig (mgl. Watchman CG, 1000 Lakes CG, Lake Powell), für uns der Zion, Canyonlands und der Grand Canyon North Rim.

Mal sehen, was ihr von unserer Planung haltet.

Datum Etappe Meilen Campground
1. Tag: Do 14.07.16 Frankfurt-Las Vegas    
2. Tag: Fr 15.07.16 Womo Übernahme, Las Vegas-Valley of Fire 57m Atlatl CG
3. Tag: Sa 16.07.16 Valley of Fire-Zion 133m Watchman CG
4. Tag: So 17.07.16 Zion    - Watchman CG
5. Tag: Mo 18.07.16 Zion-Bryce 73m North CG
6. Tag: Di 19.07.16 Bryce-Torrey 113m 1000 Lakes CG
7. Tag: Mi 20.07.16 Torrey-Capitol Reef-Natural Bridges 151m    ?
8. Tag: Do 21.07.16 Natural Bridges-Dead Horse Point 145m DHP CG
9. Tag: Fr  22.07.16 Dead Horse Point, Canyonlands    - DHP CG
10.Tag:Sa 23.07.16 Dead Horse Point-Mesa Verde 151m    ?
11.Tag:So 24.07.16 Mesa Verde-Monument Valley 131m View CG
12.Tag:Mo 25.07.16 Monument Valley-Page 122m Wahweep CG
13.Tag:Di 26.07.16 Page    - Wahweep CG
14.Tag:Mi 27.07.16 Page-Grand Canyon North Rim 124m Nat.P.CG
15.Tag:Do 28.07.16 Grand Canyon    - Nat.P.CG
16.Tag:Fr 29.07.16 Grand Canyon-??? evtl. Quail Creek 137m    ?
17.Tag: Sa 30.07.16      
18.Tag: So 31.07.16  Rückfahrt  nach Las Vegas 133m Oasis CG
19.Tag:Mo 01.08.16 Abgabe Womo    
20.Tag:Di 02.08.16 Las Vegas    
21.Tag:Mi 03.08.16 Las Vegas-Frankfurt    

Tja, wie ihr seht, bleibt ein Tag, von dem ich noch nicht so recht weiß, wo ich ihn einbauen soll. Da wir sehr gerne an den North Rim des Grand Canyon wollen (ihr habt uns den Mund schmackhaft gemacht), müssen wir die Strecke Zion-Las Vegas doppelt fahren, eine andere Lösung finden wir nicht.

Auch gefällt uns nicht so recht, dass wir am Wochenende im Zion sind. Wir haben daher auch schon einmal überlegt, ob wir zu Beginn vom VoF zum Bryce fahren sollen und den Zion ans Ende der Tour legen sollen, aber ich fürchte, dass dies dann auch wieder ein Wochenendaufenthalt wird. Ach, Überlegungen über Überlegungen. Es gibt ja sooo viele Möglichkeiten. Deshalb seit ihr alle eingeladen, unsere Planung kräftig zu kommentieren und durchzumixen. Ich bin gespannt und danke euch schon einmal im Voraus.

 

Chris
Bild von Chris
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 4 Minuten
Beigetreten: 05.02.2011 - 19:27
Beiträge: 1953
RE: 3 Wochen rote Steine im Sommer-machen wir jetzt einfach

Hallo Mia,

mir fällt auf die Schnelle auf, dass Ihr nach Mesa Verde fahrt. Ich glaube Ihr solltet dies weglassen. Um die Höhlenwohungen zu besichtigen, fährt man erst einmal viele Serpentinen, was viel Zeit braucht. Wir sind im Vorjahr von Durango aus gestartet und hatten nur ca. 40 Meilen. Dadurch hatten wir den ganzen Tag Zeit und haben trotzdem nur recht wenig gesehen. Wenn Ihr dieses Highlight weglasst, wird die Tour noch etwas entspannter.

Liebe Grüsse

Christine
Scout Womo-Abenteuer.de

Janina
Bild von Janina
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 2 Tage
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:01
Beiträge: 1496
RE: 3 Wochen rote Steine im Sommer-machen wir jetzt einfach

Hallo Mia,

gibts einen Grund, weshalb in der Moab-Ecke der Arches nicht auftaucht? Da wäre der Tag wunderschön untergebracht.

Oder eben vom 1000-Lakes aus mit dem dort gemieteten Jeep ins Cathedral Valley. Das ist auch ein super Tag.

Grüßle, Janina

Mia72
Bild von Mia72
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 14.08.2015 - 20:45
Beiträge: 181
RE: 3 Wochen rote Steine im Sommer-machen wir jetzt einfach

Hallo Janina,

Tja, der Arches. Wir "Großen" sind schon dort gewesen und wissen auch, dass dies mit Sicherheit ein Park ist, der auf jeden Fall einen Mehrfachbesuch lohnt. Da wir aber noch nicht in den Canyonlands gewesen sind, stand dies auf der Prioritätenliste weiter oben Und der Arches fiel raus. Aber jetzt, wo ein Tag "übrig" ist....

Denkst du, dass dann der einzelne Tag ausreichend ist, um den Arches zu besuchen. Es wäre dann wohl eher ein "Schnuppertag". Auf jeden Fall ist das eine Überlegung wert, wenn du sonst denkst, dass unsere übrige Planung in Ordnung ist.

Ich bin ja auch sehr verliebt in den Zion und könnte dort noch einen Tag, .... und noch einen Tag verbringen

Mia72
Bild von Mia72
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 14.08.2015 - 20:45
Beiträge: 181
RE: 3 Wochen rote Steine im Sommer-machen wir jetzt einfach

Gerade ist bei meinem Kommentar der letzte Satz verloren gegangen. Seltsam.

Also noch einmal: Liebe Grüße Steffi (mia ist ein nickname)

Mia72
Bild von Mia72
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 14.08.2015 - 20:45
Beiträge: 181
RE: 3 Wochen rote Steine im Sommer-machen wir jetzt einfach

Hallo Christine,

Mesa Verde liegt auf unserer Route soweit ab, da hast du recht. Die Wohnungen haben uns damals aber sehr beeindruckt und für die Jungs wäre das auch eine Abwechselung zu den roten Steinen, daher ausgewählt. Ich werde deine Überlegung aber auf jeden Fall im Hinterkopf behalten. 

Gruß Steffi

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 7 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4746
RE: 3 Wochen rote Steine im Sommer-machen wir jetzt einfach

Hallo Steffi,

du schreibst, wir haben dich überzeugt, was den North Rim des Grand Canyon betrifft. Ich würde dir aber trotzdem bei einem Besuch mit 3 Kindern, die den Grand Canyon noch nicht kennen, zum Besuch des South Rim raten. Dort habt ihr einfach mehr Möglichkeiten z. B. mit Fahrrädern den Rim entlang fahren, den Shuttle nutzen sowie einen Wanderung in den Canyon hinein (z. B. South Kaibab Trail bis mindestens Ooh Aah Point). Versteh mich nicht falsch, ich bin ein absoluter Fan des North Rim, aber ich finde den South Rim bei euch einfach besser geeignet.

Vom Grand Canyon South Rim könntet ihr dann über die Route 66 (Seligman, Hackberry Store und eventuell auch Oatman) zurück nach Las Vegas fahren. Das ist zwar teilweise sehr touristisch, aber für die Kinder eine tolle Abwechslung.

Wenn ihr insgesamt 3 Tage für die Moab Gegend habt, würde ich den Arches NP mit dem tollen Devils Garden Campground (unbedingt reservieren) auf jeden Fall für mindestens eine Übernachtung besuchen. Denn das Klettern auf den Steinen direkt am Campgrund macht auch älteren Kindern noch großen Spaß, so war es zumindest bei unseren Kindern.

Damit sich der Besuch des Mesa Verde NP lohnt, solltet ihr 2 Übernachtungen einplanen, oder aber wie Christine schon schreibt, den Mesa Verde NP streichen. Die Touren sind in der Hauptsaison häufig früh ausgebucht, also entweder am Vorabend oder möglichst nicht zu lang nach Öffnung des Visitorcenters am Morgen die Touren buchen. Das ist einfacher bei 2 Übernachtungen bzw. nur kurzer Anreise.

Ich würde überlegen, für dieses Mal die Natural Bridges auszulassen, dann habt ihr einen Tag gewonnen.

 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Mia72
Bild von Mia72
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 14.08.2015 - 20:45
Beiträge: 181
RE: 3 Wochen rote Steine im Sommer-machen wir jetzt einfach

Hallo Susanne,

Das, was du schreibst, hört sich absolut schlüssig an. Es ist dieses Gefühl, dass der Kopf zustimmt und der Bauch am liebsten doch den North Rim machen will. Reizvoll ist dort auch, dass hin und wieder Büffelherden auftauchen (oder irre ich mich?). Der South Rim passt glatter in die Route. Stimmt schon. Wir hatten nur gehofft, dass wir so auch etwas Neues sehen und uns wenigstens etwas abseits der totalen Touri Überfüllung bewegen können, wenn wir schon in den Ferien reisen müssen. Daher fiel auch zuerst der Arches raus und der Natural Bridges kam in die Planung. Aber ihr habt schon recht, dass für die Kinder als "Ersttäter" der South Rim und der Arches klasse wären. 

Wenn der Arches ins Programm kommt, würden wir den Natutal Bridges wegfallen lassen. Ich muss mal rechnen, ob Mesa Verde dann noch bleiben kann. Eventuell mit zwei Übernachtungen.

Danke euch schon einmal. Gruß Steffi

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Zuletzt online: vor 17 Stunden 37 Minuten
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4923
RE: 3 Wochen rote Steine im Sommer-machen wir jetzt einfach

Hallo Steffi,

so könntet Ihr vom Capitol Reef direkt zum Dead Horse Point SP fahren, danach zum Arches und dann evtl. nach Mesa Verde.

Von Grand Canyon South Rim aus könnt Ihr noch am Colorado zum Baden Station machen. Schau mal in der CG Map, da gibt es einige Campgrounds.

 

 

Herzliche Grüsse Gisela

 

Mia72
Bild von Mia72
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 14.08.2015 - 20:45
Beiträge: 181
RE: 3 Wochen rote Steine im Sommer-machen wir jetzt einfach

Ich jammere gerade etwas vor mich hin, weil der Zion und der North Rim eigentlich als einziges für uns feststanden, aber ich werde mal eine neue Tabelle angertigen, um zu gucken, wie sich die neue Route dann so macht.

Ich wusste gar nicht, dass man am Grand Canyon auch Räder leihen kann. Das hört sich für uns Westfalen doch sehr gut an. Wir sind hier im Münsterland ja sowieso mehr mit dem Rad als mit Wanderschuhen unterwegs.

Eine Überlegung wäre da noch. Da wir noch nicht in den Canyonlands waren und nur vom Dead Horse SP gelesen haben, haben wir diesen in unsere Route eingebaut. Ist das sinnig so oder passt eventuell ein campground im Island of the sky besser? In diesem Bereich sind wir totale Neulinge. Wir möchten nur sehr gerne zum Mesa Arch.

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 7 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4746
RE: 3 Wochen rote Steine im Sommer-machen wir jetzt einfach

Hallo Steffi,

der Dead Horse Point SP ist klasse, von da aus könnt ihr gut zum Mesa Arch (vielleicht sogar zum Sonnenaufgang) fahren. Ich verlinke dir mal den Tag aus meinem Reisebericht aus 2012, da waren wir dort mit 2 unserer 3 Kinder. Leider hat es dann mit dem Sonnenaufgang nicht geklappt.

Hier findest du Informationen zum Leihen von Fahrrädern am South Rim. Ich würde die Räder schon von zu Hause aus reservieren, in der Hochsaison könntet ihr sonst Pech haben. Es kann aber sein, dass das erst im Frühjahr geht, so war es im letzten Jahr. Über die Menschenmassen würde ich mir nicht allzu viele Gedanken machen. Sobald ihr ein paar Meter von den View Points weg seid, seid ihr fast alleine. Selbst auf dem Rim Trail sind nur wenige Menschen unterwegs.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)