Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

4 Wochen Freiheit: SFO-Yosemite-Vegas-Arches-Canyons-SanDiego-LA-SFO

24 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
marco1971
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 7 Monate
Beigetreten: 13.02.2016 - 18:33
Beiträge: 69
4 Wochen Freiheit: SFO-Yosemite-Vegas-Arches-Canyons-SanDiego-LA-SFO

Hallo!

Hier unsere Route, die ich auch als Dank an diejenigen veröffentliche, die UNS bei der Planung in diesem super Forum so toll unterstützt haben.

Details folgen als Blog im Sommer 2016 smiley)))

1. Tag Deutschland - San Francisco - nachmittags leichtes Sightseeing

2. Tag San Francisco incl. Al Catraz

3. Tag Übernahme Wohnmobil Roadbear RV - Fahrt zum Yosemite Valley

4. Tag Yosemite Valley North Pines CG, Wandern

5. Tag Über Bodie Westernstadt Richtung Death Valley

6. Tag Mietwagen in Pahrump, dann einen halben Tag ins Death Valley (RV nicht erlaubt), danach nach Las Vegas

7. Tag Las Vegas (wir gönnen uns ein schickes Hotel mit Pool Landschaft für die Kids)

8. Tag Hoover Damm, dann Richtung Valley of Fire

9. Tag über Lake Meed nach Hurricane

10. Tag über Zion, Red Canyon (beides nur oberflächlich) Richtung Bryce Canyon

11. Tag Bryce Canyon, Abends Richtung Capitol Reef

12. Tag Capitol Reef, Nachmittags Richtung Arches, Devils Garden Platz 46 smiley

13. Tag Arches Devils Garden  Wandern

14. Tag von Arches Richtung Mesa Verde

15. Tag  Monument Valley

16. Tag über Antelope Canyon zum Lake Powell

17. Tag Lake Powell relaxen oder Horse Shoe Bend

18. Tag North Rim Campground

19 Tag Fahr-Tag möglichst weit über Flagstaff Richtung Joshua Tree

20. Tag Fahrt zum Joshua Tree, Campground suchen

21. Tag San Diego, etwas Sightseeing nachmittags

22. Tag San Diego mal schauen, Abends Richtung L.A

23. Tag Universal Studios L.A.

24. Tag Hollywood Bvd. L.A, Nachmittag Richtung Morro Bay

25. Tag Strand

26. Tag Monterey Strans, Sightseeing

27. Tag Monterey, ggf. Aquarium

28. Tag Fahrt Richtung RV Rückgabe über Apple Headquarter  (Antony Chabot Camping Nähe Roadbear

29 Tag Heimflug

 

Kann durchaus sein, dass einige Tage zu sportlich sind, dann müssen wir zwischendurch einfach mal etwas auslassen. Was meint Ihr?

 

 

Marco

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 14 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6557
RE: 4 Wochen Freiheit: SFO-Yosemite-Vegas-Arches-Canyons-SanDieg

Hallo Marco,

hier bist du richtig mit deiner Routenplanung! Vielen Dank fürs erneute Kopieren.

Ihr habt herrlich viel Zeit...   ...aber auch ein unglaublich volles und straffes Programm. 

Ich musste einige Zwischenziele in die Maps einfügen (nicht verwirren lassen), damit Google die korrekte Routenführung ausspuckt... 

Das werden mit Zuschlag an die 3600 Meilen werden. Sehr viel Fahrerei und wenig Zeit für Unternehmungen.

Ihr habt in vielen NPs keine Doppelübernachtungen, z.T. noch nicht mal eine, sondern nur die Durchfahrt, was sehr sehr schade ist und nur einen sehr oberflächlichen Eindruck erzeugen kann.

Fahren könnt ihr das sicher irgendwie, aber überlegt euch gut, ob es genau das ist, was ihr wollt. Ansonsten könnt ihr den ein oder anderen "Ausreißer" weglassen (z. B. San Diego, Mesa Verde, Ausflug Death Valley etc....). Auch dann wird es noch keine entspannte Tour, aber es gibt euch mehr Spielraum für Unternehmungen an den anderen Orten, die ihr anfahrt.

Der Tag der Womo-Übernahme wird haarig. Übernahme bei Roadbear mit Glück am frühen und nicht späten Nachmittag beendet, etwa 2 Stunden Ersteinkauf, dann noch bis ins Yosemite Valley? Vermeidet es, in der Dunkelheit zu fahren, die Gefahr von Wildunfällen ist groß.

Warum Grand Canyon North Rim? Das ist von Page eine ziemlich zeitintensive Anfahrt, die ihr dann Richtung Flagstaff wieder komplett zurück müsst. Der South Rim läge da deutlich günstiger.

In Hurricane müsst ihr keinen Übernachtungsstopp machen, macht den im Zion NP.

Die Campgrounds am Pazifik solltet ihr unbedingt vorbuchen oder zumindest die Belegung im Auge behalten.
Die Strecke am Highway #1 würde ich von LA kommend, auf mindestens drei Übernachtungen ausdehnen. Speziell zwischen Cambria und Monterey ist die Küste atemberaubend schön, hat endlos viele Viewpoints und man kommt gefühlt kaum vom Fleck. Durchschnittsgeschwindigkeit etwa 25mls/h, Fotostopps noch nicht inklusive.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8323
RE: 4 Wochen Freiheit: SFO-Yosemite-Vegas-Arches-Canyons-SanDieg

Hallo Marco,

Ihr habt echte 25 WoMo Tage (Erster+letzter Tag außen vor) und wie Elli ermittelt hat 3.600 mls vor Euch das sind im Schnitt 144 mls pro Tag was in die Kategorie fahrintensive Route fällt?

Ich kann daher die Wort von Elli nur bestätigen. Ich würde auch einige Ecken weg lassen um die Route etwas zu kürzen und dafür an der einen oder anderen Stelle noch Doppelübernachtungen einbauen um an den jeweiligen Zielen auch mal den einen oder anderen Tag das WoMo nicht bewegen zu müssen. Gerade Eure Kinder werden es Euch danken. Weniger ist oft mehr.

Schau dazu z.B. die Reiseberichte von Elli einmal den hier und den hier oder den Bericht von Mike oder von Kathi mit Ihren Kindern an.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Wolle
Bild von Wolle
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 8 Monate
Beigetreten: 27.03.2014 - 11:48
Beiträge: 200
RE: 4 Wochen Freiheit: SFO-Yosemite-Vegas-Arches-Canyons-SanDieg

Hi Marco,

wir sind 2015 im Frühjahr fast die gleiche Runde gefahren, wie Du sie jetzt planst, insgesamt sind wir 3800 Miles gefahren. Wie meiner Routenplanung und dem Reisebricht zu entnehmen wollten wir uns mit 56 Tagen (geworden sind es leider nur 49, aber das ist ein anderes Thema) aber viel mehr Zeit lassen, als ihr jetzt plant.

Somit wird es Dich nicht wundern, dass ich mit in den Chor der Bedenkenträger einstimme: Ich glaube ihr nehmt euch zu viel vor. Auch ich würde die Runde deutlich kürzen, um die Highlights (von denen es im Südwesten so viele gibt), für die ihr euch schlussendlich entscheidet, wirklich genießen zu können. Am ehesten würde ich im Sommer die sehr heiße Regionen weglassen, z.B. San Diego, Joshua Tree NP, Las Vegas, Death Valley und diese vielleicht in den Herbst- oder Osterferien nachholen, den eins ist klar: Ihr kommt wieder! wink

Außerdem würde ich die Runde wieder entgegen dem Uhrzeigersinn fahren, aber ich nehme an, ihr habt außer Yosemite NP und Arches NP schon weitere Sites gebucht, so dass das nicht in Frage kommt?! Hintergrund ist, dass z.B. der Highway #1 besser von Nord nach Süd zu fahren ist, da die Look Outs meist auf der Pazifik-Seite liegen. Ein spontanes Anhalten (z.B. zum Foto´s schießen) ist in umgekehrter Richtung oft schwieriger.

Wann fahrt ihr eigentlich genau?


Beste Grüße

Wolle

marco1971
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 7 Monate
Beigetreten: 13.02.2016 - 18:33
Beiträge: 69
RE: 4 Wochen Freiheit: SFO-Yosemite-Vegas-Arches-Canyons-SanDieg

Danke für die Tipps. Wir haben schon alle Campgrounds vorgebucht, aber Mesa Verde, Death Valley und ggf. San Diego kommen auf den Prüfstand.

Wir Kommen ende Juli in SF an und Ende Augsut geht es wieder zurück.

Marco

marco1971
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 7 Monate
Beigetreten: 13.02.2016 - 18:33
Beiträge: 69
RE: 4 Wochen Freiheit: SFO-Yosemite-Vegas-Arches-Canyons-SanDieg

Hallo zusammen!

 

Danke für die Kommentare und Tipps.

Wir werden auf jeden Fall San Diego auf den Prüfstand stellen. Das werden wir aber dann vor Ort entscheiden.

Ansonsten werden wir natürlich die Lange Strecke alleine aufgrund des must-have "Arches" fahren. Euren Rat, mehr Doppeltage einzuplanen, könnten wir wie folgt etwas verbessern:

 

Geplant war (einer Pro Tag):

Las  Vegas - Las Vegas - Valley of Fire - Hurricane (Nähe Zion) - Bryce Canyon - Capitol Reef - Arches - Arches

Eine verbesserte Version hätte zwar zur Folge, dass zwei größere Fahrstrecken dabei wären, aber mehr Doppeltage:

Las Vegas - Las Vegas - Valley of Fire - Bryce Canyon - Bryce Canyon - Arches - Arches (und noch ein weiterer Doppeltag auf Reserve)

Wir würden uns also Zion (Übernachtung in der Nähe, nur mal reinschauen) und Capitol Reef (Übernachtung) ganz sparen. Arches haben wir ohnehin zwei Tage früher als nötig reserviert, insofern können wir da auch früher ankommen.

Bryce hätten wir somit einen zweiten Tag und noch einen Doppeltag auf Reserve, voraussichtlich Grand Canyon.

 

Also Meine Fragen:

1. Erscheint die Alternative oben schlüssig, oder kann man was verbessern oder sind die Strecken (Valley of Fire - Bryce 250 meilen) zu lang für Womo?

2. Macht es irgendwie Sinn, bei der Tombola für the Wave teilzunehmen und dort vielleicht noch den Ersatztag einzuplanen?

 

Lieben Dank für Eure Kommentare.

Marco

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 23 Minuten 12 Sekunden
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5558
RE: 4 Wochen Freiheit: SFO-Yosemite-Vegas-Arches-Canyons-SanDieg

Hallo Marco,

Wir würden uns also Zion (Übernachtung in der Nähe, nur mal reinschauen)

Das finde ich übrigens sehr schade, da das für die meisten einer der schönsten Parks im Südwesten ist. Allerdings erlebt man ihn nur richtig, wenn man dort einen ganzen Tag verbringt und mit dem Shuttlebus in den Park hineinfährt. (für Womo's ist die zentrale Straße gesperrt). Gibt es Gründe, dass ihr diesen Park nur "streifen" wollt?

Hinzu kommt, dass auch der Watchman CG dort ein wirklich schöner ist (allerdings auch sehr beliebt und früh ausgebucht)

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

marco1971
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 7 Monate
Beigetreten: 13.02.2016 - 18:33
Beiträge: 69
RE: 4 Wochen Freiheit: SFO-Yosemite-Vegas-Arches-Canyons-SanDieg

Na ja... Zion ist schon verlockend. Aber wir wollen straffen und zwei-Nächte-Stopps erhöhen.

Dashalb würde Zion und Capitol Reef zum Opfer fallen. Dafür haben wir nicht nur eine Nacht in Bryce sondern zwei,

Marco

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 13 Stunden
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7309
RE: 4 Wochen Freiheit: SFO-Yosemite-Vegas-Arches-Canyons-SanDieg

Lieber Marco,

umgekehrt wäre es sicher besserwink. Du wirst sehen, es reicht für den Bryce, so schön er anzusehen ist. Der Zion bietet viel mehr.

Wenn du magst schau mal in meinen Reisebericht, die Trakkis im Red Rock Wonderland. Bin gerade am iPad und kann ihn nicht verlinken.

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 23 Minuten 12 Sekunden
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5558
RE: 4 Wochen Freiheit: SFO-Yosemite-Vegas-Arches-Canyons-SanDieg

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 13 Stunden
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7309
RE: 4 Wochen Freiheit: SFO-Yosemite-Vegas-Arches-Canyons-SanDieg

@ Ulli, dankeyes

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen