Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

3 Wochen Südwesten ab/an San Francisco im Mai 2017

6 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Katze92
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 3 Monate
Beigetreten: 20.11.2016 - 21:34
Beiträge: 2
3 Wochen Südwesten ab/an San Francisco im Mai 2017

Hallo Zusammen,

erst einmal vielen Dank für die Aufnahmen in diesem Forum. 
Hier erst einmal ein paar Angaben zu unserer geplanten Reise in den Südwesten Mitte Mai 2017:

Meine Freundin und ich möchten im nächsten Jahr eine Camper-Reise durch den Südwesten machen. Start- und Zielpunkt wird dabei San Francisco sein. Der Flug, sowie ein Camper sind bereits gebucht. 
Wir hätten gern eine Mischung aus Städten und den Nationalparks, sind uns aber nicht sicher, ob die Route wie geplant machbar ist?
Die Fahrten von Bishop nach Las Vegas und vom Grand Canyon zum Joshua Tree sind wirklich als reine "Fahrtage" gedacht. 

Ein paar weitere Fragen wären noch:
- Habt ihr Tipps zu Campground in Los Angeles, von denen man gut per uber zu den Sehenswürdigkeiten kommt? 
- Sind die geplanten Stopps am Highway 1 eurer Meinung nach sinnvoll oder würdet ihr da etwas andere empfehlen?

 

Viele Grüße

Kevin & Janine

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 12 Stunden
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8271
RE: 3 Wochen Südwesten ab/an San Francisco im Mai 2017

Hallo ihr beiden,

und herzlich willkommen. Ihr habt ein extrem komprimiertes Programm vor ( auf der anderen Seite vergebt ihr drei Tage in SF) , das so kaum vernünftig machbar ist. Ich sehe 16 Fahrtage, was für die Strecke viel zu wenig ist. Deswegen würde ich empfehlen den einen oder anderen Tag aus der Route zu quetschen. Da sehe ich Bryce als einen potenziellen Streichkandidaten. Angenommen ihr nehmt den ganzen östlichen Teil raus und dreht sozusagen in LAS um, dann schafft ihr euch die dringend benötigete Luft.

Sind die geplanten Stopps am Highway 1 eurer Meinung nach sinnvoll oder würdet ihr da etwas andere empfehlen?

Hier brauchst du auch einen Zwischentag, denn auf dem Hwy-1 machst du keine 250mls. Und die 380 Meilen vom Grand Canyon machen doch wirklich keinen Sinn meiner Meinung nach.

Auch der erste Tag ist mit der ganz heißen Nadel gestrickt.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 45 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 6091
RE: 3 Wochen Südwesten ab/an San Francisco im Mai 2017

Hi Kevin&Janine

eure Fahrzeiten stimmen nicht. Natürlich schafft man abschnittsweise auch mal 50mph ... aber insgesamt wird euer Gesamtschnitt eher bei 30mph liegen, mit viel Interstate bei maximal 35mph.

Geht mit dieser Rechengröße mal an eure Route und überlegt, ob ihr dies dann auch noch so fahren wollt.

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

engineer
Bild von engineer
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 1 Monat
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
RE: 3 Wochen Südwesten ab/an San Francisco im Mai 2017

Hallo Kevin & Janine,

auch von mir Herzlich Willkommen bei den Womo-Abenteurern.

Eure Route hat folgende Schwachstellen:

1. SF -> Yosemite: Ohne frühe Übernahme mit anschliessendem Einkauf werdet Ihr es nicht mehr bis zum YV schaffen. Für die Strecke braucht Ihr 5,5h.

2. Yosemite -> Bishop: Ob Ihr am 19.5. über den Tiogapass fahren könnt kann man nicht vorhersehen. Laut Öffnungsstatistk (gerechnet ab 2000) war der Pass an diesem Tag 7x geschlossen. Die Öffnungswahrscheinlichkeit liegt nur bei 56%. Ihr solltet also noch einen Plan B für eine südliche Umfahrung über Bakersfield haben. Bedeutet ca. 100 Mehrmeilen. Falls der Pass geöffnet ist benötigt Ihr nur für die Passfahrt (Yosemite Valley -> Lee Vining) ca. 3,5h. Mit einem 5...6t Womo auf 3100m Höhe hinauf und wieder hinab, das geht nicht so schnell. Weiter bis Bishop kommen nochmal ca. 2h dazu.

3. Bis zum Zion ist zeitlich gesehen noch Alles OK. Aber danach habt Ihr den Rest bis zum "geht nicht mehr" zusammengequetscht.

4. Für Bryce, Page und Grand Canyon habt Ihr nur jeweils 1 Tag vorgesehen. D.h. Ihr kommt je nach Fahrzeit am Mittag/frühen Nachmittag am Ziel an, habt 3...4h Zeit um sich was anzusehen und müsst am nächsten Morgen schon früh weiterfahren um zeitig am nächsten Ziel zu sein.

5. GC -> JT: Für die lange Strecke von 380 ml werdet Ihr ca. 7..8 h reine Fahrzeit haben.

6. Santa Barbara -> Monterey: Der Küstenhigway erlaubt keine hohen Geschwindigkeiten, da sehr kurvenreich, unübersichtlich und teilweise auf und ab. Im Scnitt werdet Ihr dort nur 25 Meilen in der Stunde schaffen. Für die 240 Meilen rechnet mal mit 8..9h reine Fahrzeit. Und zwischen Cambria und Monterey gibt es sehr viel zu sehen und viele Fotostopps.

7. Monterey -> SFO: Die Strecke ist für den Abgabetag eiondeutig zu lang, 120 ml, ca. 4h. Das womo muss ja am Abgabetag in der Regel bis spätestens 10:30 sauber und gedumpt abgegeben werden. Wenn Ihr später kommt, kostet es was und ein evtl. wartender Nachmieter ist bestimmt sauer auf Euch.

Nach meiner Meinung ist die Route so nicht ohne Stress fahrbar. Wenn Ihr SFO um 1 Tag kürzt, könnt Ihr nur den Abschnitt Santa Barbara -> Monterey entspannen, und wenn der Bryce entfällt habt Ihr noch einen weiteren Tag für Page oder GC.

Ich würde radikal kürzen und wie folgt fahren (nur Womo-Teil):

Tag 1: Womo-Übernahme, SFO -> Monterey

2: Monterey -> Cambria

3: Cambria -> Santa Barbara

4: Santa Barbara -> LA

5: LA

6: LA -> JT

7: JT

8: JT -> Kingman

9: Kingman -> Valley of Fire -> LV

10: LV (prüfen ob Tioga Pass offen)

11: LV - Bishop (wenn Pass geschlossen, dann LV -> Ghosttown Calico -> Bakersfield)

12: Bishop -> Ghosttown Bodie -> Lee Vining   (Bakersfield -> ?)

13: Lee Vining -> YV   (? -> YV)

14: YV

15: YV -> SFO

16: SFO Womo Abgabe

ob es sich mit den Tagen ausgeht, habe ich jetzt nicht kontrolliert. Evtl. ist noch eine Korrektur erforderlich.

Den entfallenen Teil (Zion, Bryce + GC und noch weitere NP´s) würde ich bei der nächsten Reise (ab/bis LV) nachholen.

 

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner

Katze92
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 3 Monate
Beigetreten: 20.11.2016 - 21:34
Beiträge: 2
RE: 3 Wochen Südwesten ab/an San Francisco im Mai 2017

Hallo, 

 

vielen Dank für die schnellen und vorallem hilfreichen Antworten. 

Wir hatten uns wohl doch etwas viel vorgenommen und haben die Fahrzeiten gemäß der Empfehlungen nochmal neu berechnet und dabei auch den Osten von Las Vegas gestrichen, wodurch wir einiges an Kilometern und auch Tagen sparen. 

Wir werden die Route nun auch entgegengesetzt unserer eigentlichen Planung angehen, was hoffentlich die Chance auf einen geöffneten Tioga-Pass erhöhen sollte. 

Viele Grüße

Janine & Kevin 

 

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 45 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 6091
RE: 3 Wochen Südwesten ab/an San Francisco im Mai 2017

Hi Janine&Kevin

Ihr kennt unsere FAQ ?

Dort stehen viele hilfreiche Hinweise, sortiert nach Routenplanung, Wohnmobil(technik) und weitere hilfreiche Tipps.

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann