Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Druckminderer an Citywater-Anschluss

31 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bernhard
Bild von Bernhard
Online
Zuletzt online: vor 5 Minuten 44 Sekunden
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 13266
Druckminderer an Citywater-Anschluss

Hi zusammen,

in dem Best Time-Thread wurde begonnen, über Sinn bzw. Notwendigkeit eines Druckminderers am Citywater-Anschluss zu diskutieren.

Ich möchte dies aus diesem spezischen Thread herausnehmen, da es ja für alle Vermieter gilt.

Schreibt doch hier mal eure Erfahrungen auf:

Wurdet ihr bei der Übergabe darauf  hingewiesen, dass  ein solcher Druckminderer nötig sein könnte ?

Gehörte er evtl. zur Ausstattung ?

Habt ihr selbst einen gekauft und benutzt ?

Woran erkennt man vorzeitig, dass er nötig sein wird  -- also bevor der Schlauch im Womo leckt ?

Grüße

Bernhard

 

 

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

fischluzy
Bild von fischluzy
Offline
Zuletzt online: vor 7 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 20.10.2014 - 13:04
Beiträge: 819
RE: Druckminderer an Citywater-Anschluss

Moin 

Gute Idee Bernhard.

Das man darauf hingewiesen wurde das es besser ist einen Druckminderer am Cityanschluss zu benutzen ist, wenn ich mich recht erinnere nur 1x passiert und das bei Cruise Canada in Vancouver. In soweit scheint das kein Standard zu sein. Zur Ausstattung hat das bis jetzt nie gehört. Gekauft und oder benutzt haben wir nie einen, wir nutzen nur Wasser via Fahrzeugtank. Genauso wenig wie wir jemals diesen Anschluss genutzt haben. Das wiederum hat in erster Linie nichts mit unserer Angst zu tun das die Anlage IM Womo undicht werden könnte sondern vielmehr damit das ich zu oft selber bzw. gesehen haben das die Verbindungen AUSSEN nicht dicht sind sondern lustig vor sich hin tropften. Im Bedenken wie kostbar Wasser ist, besonders in Regionen wo es schon mal knapp werden könnte und man um umsichtigen bzw. sparsamen Verbrauch gebeten wird, ist es ein natürliches Gebot es nicht einfach so im Erdreich versickern zu lassen. Zu Hause machen wir ja auch was dagegen wenn unsere Wasserhahn tropft. Zu der Erkennbarkeit wann, kann ich kein Wissen beisteuern...... Ich denke wenn City, dann immer MIT, die 10 Dollar sind es allemal Wert bevor ich einen Schaden habe und somit Ärger und Probleme bekomme, ganz zu schweigen davon für die Reparatur und mögliche Folgekosten aufkommen zu müssen.

Hier was zum nachlesen wenn es interessiert: https://winnebagolife.com/2016/05/water-pressure-regulator-round-up 

 

https://www.amazon.com/Camco-40055-Brass-Pressure-Regulator/dp/B003BZD08...

 

Grüsse Ole 

 

 

... contra iniuriam ...

Comicman
Bild von Comicman
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 35 Minuten
Beigetreten: 04.01.2011 - 19:38
Beiträge: 281
RE: Druckminderer an Citywater-Anschluss

Hallo zusammen

also wir haben uns immer am Druck der Womo Pumpe orientiert und den Wasserhahn des City Anschlusses nur soweit aufgedreht dass in etwa die gleiche Menge Wasser aus den Amaturen kam (wie durch die Pumpe)

Einen Druckminderer haben wir noch nie benutzt.

Grüße Jens

 

 

When preparing to travel,
lay out all your clothes and all your money.
Then take half the clothes and twice the money."
Susan Heller

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 34 Minuten
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4253
RE: Druckminderer an Citywater-Anschluss

nur soweit aufgedreht

Hallo Jens, hilft das wirklich?

Liebe Grüße Gerd

PS. Wo ist eigentlich Werner? Hat nochmal jemand was von ihm gehört?

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 34 Minuten
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4253
RE: Druckminderer an Citywater-Anschluss

Diese Druckminderer (vom Vermieter) habe ich schon seit ewig (über 10 jahre) nicht mehr gesehen.

Wenn ein Druckminderer nötig ist, dann muss mir der Vermieter einen geben. Es kann ja wohl gar nicht sein,
dass jeder Mieter so ein Spezialteil zwingend extra irgendwo kaufen muss.

Quelle: 197358#comment-197358

Liebe Grüße Gerd

fischluzy
Bild von fischluzy
Offline
Zuletzt online: vor 7 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 20.10.2014 - 13:04
Beiträge: 819
RE: Druckminderer an Citywater-Anschluss

Moin 

Diese Art der Regulierung anstatt eines Druckminderers würde ich nicht zur Nachahmung raten.

Wenn ich das aus dem Physikunterricht noch richtig weiß, " .... der Druck ist ist in einem in sich geschlossenen Sythem ist überall gleich ..." d.h. In dem Moment wo du den Citywasserhahn aufdrehst und im Womo alles zu hast, hast du bis zur Abnahmestelle im Womo den gleichen Druck wie ihn dir die Stadt zur Verfügung stellt. Mit weniger aufdrehen hast du nur die Durchflussmenge aber nicht den Druck reduziert. Der Druck im Womo wir erst dann weniger wenn du eine Verbrauchsstelle geöffnet hast, weil dann mehr abfließen könnte als durch den teilweise geöffneten Hahn nachfließen kann. 

Grüße Ole

... contra iniuriam ...

fischluzy
Bild von fischluzy
Offline
Zuletzt online: vor 7 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 20.10.2014 - 13:04
Beiträge: 819
RE: Druckminderer an Citywater-Anschluss

Hi,

also bei El Monte war bisher immer so ein Ding am Schlauch oder im Womo mit drin und die haben es uns auch immer gesagt das das mit rein muss. Vielleicht hatten wir glück mit unseren Stationen aber so wars. Schließen aber selten ganz an, wir machen auch den Tank voll und nutzen den dann und wenns leer wird füllen wir nach.

Ich bin aber auch der Meinung das Vermieter verpflichtet ist einem zu sagen das man das haben muss und erst dann das City Water anschliesßen kann. Das ist keine Mieter Sache!!! Und das es Erlassen wurde ist meines Erachtens das einzig richtige was sie machen konnten. 

Liebe Grüße Babsy 

 

Ich war mal so frei eine Kopie hier reinzustellen ......

Grüße Ole 

... contra iniuriam ...

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 34 Minuten
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4253
RE: Druckminderer an Citywater-Anschluss

Bei unseren drei ElMonte Mieten in Los Angeles gab es keinen Druckminderer. LGG

Babsy
Bild von Babsy
Offline
Zuletzt online: vor 21 Stunden 51 Minuten
Beigetreten: 28.02.2014 - 19:20
Beiträge: 1360
RE: Druckminderer an Citywater-Anschluss

Hmmm Gerd,

also bei uns letztes mal im Mai schon. Vll kommts auch auf den an der einem das WoMo gibt. Komisch. Wir nutzen es ja nicht auch aus dem Grund den Bernhard genannt hat - die Schläuche tröpfeln - das ist unnötige verschwendung. Aber die Amerikaner lassens laufen sad

Bye by Babsy

Das Leben ist wie ein Buch, wer nicht reist, liest nur ein wenig davon!

Aurelius Augustinus(354-430)

fischluzy
Bild von fischluzy
Offline
Zuletzt online: vor 7 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 20.10.2014 - 13:04
Beiträge: 819
RE: Druckminderer an Citywater-Anschluss

Beitrag habe ich aus dem Best Time-Erfahrungen - Thread hierher kopiert - passt hier besser -- Bernhard


Moin 

Du must ja nun nicht City nutzen du kannst ja auch wie ich ganz normal den Fahrzeugtank auffüllen und daraus dein Wasser entnehmen. Von daher hast du eine Alternative und der Vermieter ist nicht verpflichtet dir was zu geben. Und das ein Druckminderer nicht ein völliger Mumpitz sind hast du vielleicht auf deiner Reise gesehen wo eine nicht unerhebliche Anzahl von Campern sowas vorgeschaltet haben. Sicher es gibt auch Anschlüsse die sind mehr ein Rinnsal. Also ich muss mir das Risiko ohne nicht antun. Zumal ,wenn ich das richtig weiß, in einigen Verträgen steht das man für Schäden die durch unsachgemäße Nutzung der Wasserversorgung der Mieter haftet.Und wenn man die Anlage an 10bar anschließt obwohl die Leitungen nur 8 abkönnen, das könnte man das unsachgemäß nennen. Das euch die Reparaturkosten erlassen wurden sehe ich mal als euer Glück und große Kulanz an und denke nicht das dies selbstverständlich ist. 

 

Grüße Ole 

... contra iniuriam ...

Babsy
Bild von Babsy
Offline
Zuletzt online: vor 21 Stunden 51 Minuten
Beigetreten: 28.02.2014 - 19:20
Beiträge: 1360
RE: Druckminderer an Citywater-Anschluss

Hi,

also bei El Monte war bisher immer so ein Ding am Schlauch oder im Womo mit drin und die haben es uns auch immer gesagt das das mit rein muss. Vielleicht hatten wir glück mit unseren Stationen aber so wars. Schließen aber selten ganz an, wir machen auch den Tank voll und nutzen den dann und wenns leer wird füllen wir nach.

Ich bin aber auch der Meinung das Vermieter verpflichtet ist einem zu sagen das man das haben muss und erst dann das City Water anschliesßen kann. Das ist keine Mieter Sache!!! Und das es Erlassen wurde ist meines Erachtens das einzig richtige was sie machen konnten. 

Liebe Grüße Babsy 

Bye by Babsy

Das Leben ist wie ein Buch, wer nicht reist, liest nur ein wenig davon!

Aurelius Augustinus(354-430)