Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Preisanstieg für 2021

23 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
LADENDF
Bild von LADENDF
Offline
Beigetreten: 09.07.2017 - 11:05
Beiträge: 61
Preisanstieg 2022

Hallo zusammen, ich würde das gerne nochmal aufleben lassen und zwar für das Jahr 2022. Wir / ich planen gerade unseren Trip für Aug-Sep/Okt in 2022. Geplant sind knapp 1,5 Monate während der Elternzeit mit dem Camper durch den Südwesten zu fahren. Dafür habe ich mal Preise verglichen und bin mir fast sicher, dass diese relativ hoch sind: 

CU-Camper - Motorhome C23-25 bei Roadbear mit 5000mls und den gängigen Zusatzoptionen für knapp 8.400 EUR. Finde ich relativ hoch, mir fehlt aber auch der Vergleichswert, weil wir sonst immer mit Mietwagen in den USA unterwegs waren. 

Wie ist eure Erfahrung? Ist der Preis tatsächlich (durch Corona) gestiegen und ein akzeptabler Preis? Habt ihr evtl. auch schon für 2022 gebucht oder wartet ihr noch auf Rabatte?


Gruß Felix!

04/2018 (SFO - LA - Joshua Tree - GC - Zion - LV - DV - SFO)
03/2019 (NYC - PHI - WDC - Orlando - Miami - Everglades - Key West)
2020 ..
MichaH
Bild von MichaH
Offline
Beigetreten: 24.08.2009 - 15:59
Beiträge: 1080
RE: Preisanstieg für 2021

Hi Felix,

mMn ist das teuer! Sehr sogar! 

Doch - so richtig nützen tut Dir meine Einschätzung bestimmt nicht. Man kann dann nur für sich entscheiden, ob man sich diesen Urlaub  bzw. Elternzeit trotzdem leisten möchte. Unvergesslich wird es sicher!

Ich versuche mal, den Preis pro Woche zum Vergleich mit eigenen Beispielen jüngerer Vergangenheit festzumachen. Obwohl die Vergleiche durchaus hinken können: Mal hat man einen TruckCamper, mal hat man unlimitierte Kilometer, mal fährt man im Mai, mal im September ...

- 2019: 3 Wochen TruckCamper Canadream, Aug/Sep. ab Calgary, unbegr. Km - etwa 700€ / Woche

- 2020: 3 Wochen LAX-LAS, Road Bear Winterspezial, 1500mi - etwa 470€ / Woche

- 2020: 6 Wochen TruckCamper Canadream, Aug/Okt. ab Calgary, unbegr. Km - etwa 666€ / Woche (wg. Corona ausgefallen)

- 2021: 6 Wochen TruckCamper Canadream, Aug/Okt. ab Calgary, unbegr. Km - etwa 716€ / Woche (wg. Corona ausgefallen)

- 2022: 6 Wochen TruckCamper Canadream, Aug/Okt. ab Calgary, unbegr. Km - etwa 847€ / Woche (nicht gebucht)

- 2021: 4 Wochen SVC Canadream, Sept./Okt. ab Halifax, 5000km - etwa 1156€ / Woche

- 2022: 4 Wochen C-Large Fraserway, Mai/Juni ab Vancouver, 4000km - etwa 500€ / Woche

Allein an den drei fett hervorgehobenen Zeilen sieht man die Preissteigerung, weil exakt selbes Fahrzeug, Kilometer, Zeitraum. Bislang war ich immer froh, wenn wir (weit) unter 1000€ / Woche geblieben sind. Der SVC für den Herbst ist eine - bislang - preisliche Ausnahme, weil kurzfristig (um-)gebucht. Über den Schnapper im Frühjahr 2022 freue ich mich dagegen richtig doll.

Also der Trend der Preise nach oben ist recht deutlich zu erkennen. Deine 1400€ / Woche sind - so gesehen - richtig teuer. Hoffen wir mal nicht, dass es das neue "Normal" wird. 

PS @Felix: Es soll nicht von oben herab klingen: Deine angedachten 5000mi (8000km) in 6 Wochen sind viel zu viel. Es ist schon für zwei Erwachsene reichlich viel, aber mit (Klein-) Kind reist und erlebt man anders, hat einen anderen Tagesablauf, andere Prioritäten und bleibt ggf. oft mal 2 oder mehr Nächte an einem Ort. Falls Du Deine Route ggf. irgendwann als Reiseplanung einstellst, wirst Du vermutlich hier im Forum ganz schön eins "auf den Deckel bekommen". wink Das wird aber nie bös gemeint sein, sondern beruht auf Erfahrungen, welche man nicht selbst machen muss ...

Freundliche Grüße aus dem Brandenburgischen von Micha

Quality content takes time!

sunset.hunter
Bild von sunset.hunter
Offline
Beigetreten: 06.05.2020 - 21:01
Beiträge: 8
RE: Preisanstieg für 2021

Hallo Felix,

ich habe heute auch schon ein Fahrzeug (C26-28 von Road Bear) bei CU für nächstes Jahr gebucht und habe dann noch spontan einen 50€ Rabatt bekommen, weil es wohl seit gestern oder heute eine Aktion "50€ auf die ersten 50 Buchungen" gibt :) Steht mittlerweile auch auf deren Seite (www.cu-camper.com/de/magazin/ratgeber/ratgeber-reiseplanung/specials/).

Fand das ganz cool, da Road Bear doch ein bisschen teurer ist als in den letzten Jahren. Wobei man mir am Telefon den Preisunterschied sehr plausibel erklärt hat. 
Aber Road Bear ist mir das Geld wert... ist halt einfach der beste Vermieter in den USA.

Liebe Grüße,
Michelle

 

DigitalOlli
Bild von DigitalOlli
Offline
Beigetreten: 28.05.2018 - 09:59
Beiträge: 176
RE: Neuen Kommentar schreiben

Vor ca 3-4 Wochen war der Preis noch einiges günstiger. Road Bear hat ganz schön die Preise angezogen.  Wir haben noch vor der Erhöhung gebucht. Unsere Reise äre 1500 Eur teurer 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2860
RE: Preisanstieg für 2021

Saluti Michael

Deine Aufstellung w/ der Teuerung  ist eigentlich ganz Plausibel. Nur das bezieht sich auf die CanDream Preise. Felix kann mit deinen Angaben vermutlich nicht viel anfangen, da er  eine USA Reise plant mit Road Bear, ausser er switch nach BC/AB um.wink

Habe nochmals bei CU eine CN Reise mit CanaDream ab VC angeschaut.

Termin: 20.8.22-1.Okt. 22 also 42 Tage, unlimitiert 

Kosten TC: Euro 5900.--

Kosten MHB: Euro 6470.--

dagegen  ein 23-25 RV: mit RB 5000Mls , gleiche Zeit, hier sind die 5000Mls günstiger als unlimitiert

Kosten:  Euro 7960.--

Da muss man sagen, dass die Tagespreise 12.8-8.9  bei Sfr.233.-- liegen 9.9-7.10 bei Sfr.102.--.

Man sieht eindeutig, dass der Zeitraum eine wichtige preisliche Rolle spielt. Habe diese Zahlen von meinem CH- Reisebüro übernommen.

Da die meisten USA Vermieter ihre Flotte im 2020 abgestossen hat, werden sie jetzt vermutlich knapp an Fahrzeugen sei, daher spielt auch hier Angebot /Nachfrage. Kann mir auch vorstellen, das sie mit dieser doch grossen Erhöhung die Verluste im Pandemie Jahr etwas glätten wollen.

Jetzt fragt man sich, soll man noch etwas warten in der Hoffnung die Preise fallen etwas oder sind dspäter die freien RV gar nicht mehr zu haben.

Mein TC habe ich save auf den Herbst 2022 für den Yukon, wie es dann aussieht, na ja......., werden wir sehen.

MfG

Shelby

 

PS: Dein C-Large würde dich dich jetzt ab 14.5.-11.6. Euro 3000.-- kosten; Im Mai sind die Tagespreise SFR.90.-- im Juni SFR 140.--, weiss natürlich nicht ab wann du den Start planst!

 

Senf
Bild von Senf
Offline
Beigetreten: 04.02.2010 - 15:50
Beiträge: 3231
RE: Preisanstieg für 2021

Moin,

Road Bear hatte bis Ende April noch halbwegs normale Preise ~110 € pro Tag für Frühjahr 2022 mit 1500 Meilen ab LAS
Aktuell kostet es für den gleichen Zeitraum / Umfang ~ 180 € pro Tag

Die hohe inländische Nachfrage bzw Fahrzeugknappheit schläg voll zu.

Viele Grüße
Knut

Scout Womo-Abenteuer.de

Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages.
suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 5660
RE: Preisanstieg für 2021

Hallo Felix,

die Preise, die du nennst, halte ich auch für sehr hoch. Du schreibst "Elternzeit" , ich kenne mich da nicht mehr so gut aus, aber würde es auch noch im (frühen) Frühjahr 2023 gehen? Da sehen die Roadbear Preise zumindes für 2022 ganz anders aus. Wir zahlen nächstes Jahr ab dem 24.02. für 9 Wochen incl. 5000 Meilen knapp 5000 Euro, das sind pro Woche nur rund 550 Euro. Da werden vielleicht einige Ziele auf dem Colorado Plateau noch nicht gehen, aber es gibt genügend tolle Alternativen. 

Ansonsten kann ich euch nur raten früh zu buchen und die Frühbucherrabatte mitzunehmen. Du hast ja sicherlich auch die anderen Anbieter verglichen, es muss meiner Meinung nach nicht immer Roadbear sein. Wir haben da vor ein paar Jahren (mit Kindern in der Hauptsaison) schon große Unterschiede festgestellt und damals nie Roadbear gebucht.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

LADENDF
Bild von LADENDF
Offline
Beigetreten: 09.07.2017 - 11:05
Beiträge: 61
RE: Preisanstieg für 2021

Hallo zusammen, 

@MichaH: Erstmal danke für Deine Auflistung. Du hast natürlich recht, die angesetzten 5.000 mls waren zu viel, nach erster Routenplanung würde ich bei knapp 3.500 mls für den Zeitraum rauskommen (mit Puffer bei vllt. 4.000 mls). 

 

Habe noch ein bisschen mit den Daten umhergespielt, denkbar wäre auch September-Oktober den Trip zu planen. Leider wird mir hier bei CU-Camper und Camperdays gar nichts mehr angezeigt. Entweder die Angebote sind (noch) nicht sichtbar oder es ist tatsächlich schon alles weg .. Was meint ihr?

Wenn ich ein bisschen nach hinten gehe, bspw. 22.08. - 05.10. - Roadbear C23-25 über CU-Camper, 3.500 mls, Bereitstellungsgebühr für 7.950 - bisschen günstiger wird's dann schon. Aber immer noch knapp 180 EUR / Nacht. Puuuh.

 

EDIT: Bei CamperDays würde ich bei Mighty Campers M22 für den gleichen Zeitraum, 3500 mls auf knapp 6.800 EUR kommen. Hatte übrigens auch noch im Eingangspost zu vergessen über welchen Zeitraum wir reden .. Es sollen knapp 44 Tage, um die 7 Wochen sein.

 

EDIT 2: Dank Arizona-Gerd habe ich mit angepasstem Zeitraum ein Angebot für knapp 5.700€ gefunden. Immer noch etwas viel, aber ok. Die Buchung wäre über CU-Camper bei RoadBear. Habe dort gesehen, zumindest in den Bedingungen bei Roadbear, dass "nur" eine Stornogebühr i.H.v. 100$ fällig werden würde. Hat da jemand schon Erfahrung mit? Für die geringe Gebühr würde ich mir das Angebot erstmal sichern..

 

 

04/2018 (SFO - LA - Joshua Tree - GC - Zion - LV - DV - SFO)
03/2019 (NYC - PHI - WDC - Orlando - Miami - Everglades - Key West)
2020 ..
sunset.hunter
Bild von sunset.hunter
Offline
Beigetreten: 06.05.2020 - 21:01
Beiträge: 8
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hey Felix,

die Stornierungsbedingungen bei CU waren für mich auch ein absoluter Pluspunkt (neben den Versicherungen)... bis 60 Tage vor $100 oder halt umgerechnet um die 85€ sind ein Verlust, den ich im Zweifelsfall problemlos verkraften kann. Egal ob Pandemie oder persönliche Planänderung :) Hatte dazu auch bei denen angerufen und es mir auch zusätzlich schriftlich bestätigen lassen. 


Liebe Grüße 

Michelle 

 

LADENDF
Bild von LADENDF
Offline
Beigetreten: 09.07.2017 - 11:05
Beiträge: 61
RE: Preisanstieg für 2021

Das ist tatsächlich sehr gut! Würde für mich auch klar zu verschmerzen sein in der Gewissheit, dass ich etwas in der Tasche habe zu einem (immer noch etwas höheren Preis), dazu aber mit den Zeiten und den Paket, welches ich haben will für die Reise. ;)

Sollte ich mir auch noch schriftlich holen. ;)

 

EDIT: Das ging schnell, CU-Camper hat mir nochmal bestätigt, dass die Stornierungsgebühr tatsächlich nur 100$ beträgt (bei RoadBear). Sofern eine Reiserücktrittsversicherung gebucht ist, ist die jedoch auch nicht erstattungsfähig. 

04/2018 (SFO - LA - Joshua Tree - GC - Zion - LV - DV - SFO)
03/2019 (NYC - PHI - WDC - Orlando - Miami - Everglades - Key West)
2020 ..