Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Versicherung des WoMo unzureichend

301 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 15 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 13785
RE: Versicherung des WoMo unzureichend

Hi Uwe,

Mir kam dabei der Gedanke, nach einem  deutschen Anwalt zu suchen, der auf amerikanisches Recht spezialisiert ist.

Hierbei fand ich folgende Infos:

http://www.siegwart-law.com/Sgal-de/unfall-usa-rechtsanwalt-schaden.html

Vorgehen bei Unfall : http://www.siegwart-law.com/Sgal-de/artikel/auto-mietwagen-unfall-urlaub..

Die Punkte a + b würde er wohl erfüllen -- aber deine Anforderung   " c) uns das Ganze dann auch noch kostenlos erklärt"  wird er für dich privat und für uns als Verein im Vorfeld sicher nicht entsprechen.

Aber bei bei einem Schadensereignis mit Kosten von einigen Tausenderen würde ich privat schon mit dieser Kanzlei Kontakt aufnehmen. Ob die Kostentragung nach der Erstberatung dann über Erfolgshonorar, Stunden oder Pauschalsätze erfolgt , müsste man dann entscheiden.

Die hiesige Rechtsschutzversicherung betrifft ja nur immer das im Vertrag eingeschlossene private Kfz.

Freundliche Grüße

Bernhard

 

 

 

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 2 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2576
RE: Versicherung des WoMo unzureichend

Hallo zämä

Jetzt wird hier schon mit 262 Post diskutiert, ob es bei WoMo Anmietungen überhaupt eine "Kasko " Versicherung gibt und sind eigentlich noch  nicht viel weiter gekommen.

Nun, diesen August führt uns unsere 35 Reise in die Staaten; habe eigentlich noch bei keinem Abschluss einer Reise an ein Unfall /Schaden gedacht, welcher u.U. eintreten und mich finanziell belasten könnte.

Bei vorsichtig-/umsichichtiger Fahrweise, sollte ja eigentlich alles rund verlaufen; ist auf jedenfall bis jetzt bei uns eingetreten. Klar wäre es für alle Mieter eine grsse Erleichterung, wenn eine klar, definierte "Vollkaskoversicherung" angeboten wird.

Also, wenn ich "Bammel" hätte, dann verzichte  ich auf so eine Reise, bleibe zu Hause und mache "Uhu" Ferien oder plane etwas in Europa  oder anderen Destinationen was auch etwas tolles sein kann!

MfG

Shelby

cani68
Bild von cani68
Offline
Zuletzt online: vor 15 Stunden 1 Minute
Beigetreten: 01.02.2017 - 20:13
Beiträge: 871
RE: Versicherung des WoMo unzureichend

Moin,

Vielleicht klären die Leute vom ADAC das noch mit ihren Kollegen vom AAA.  Schön wärs

Ja, das wäre es . also abwarten

aber deine Anforderung   " c) uns das Ganze dann auch noch kostenlos erklärt"  wird er für dich privat und für uns als Verein im Vorfeld sicher nicht entsprechen.

das würde er wohl nicht machen.
Aber der Link ist interessant, genauso so jemanden braucht man wohl, wenn der Fall der Fälle eintreten sollte.
Und man sieht direkt den großen Unterschied zu Deutschland: Honorar auf Erfolgsbasis.

=======================
Ne schöne Jrooß ahn all

Uwe

"Yukon" und mehr Kanada auf Flickr

cani68
Bild von cani68
Offline
Zuletzt online: vor 15 Stunden 1 Minute
Beigetreten: 01.02.2017 - 20:13
Beiträge: 871
RE: Versicherung des WoMo unzureichend

Moi,

so die ADAC Motorwelt hat sich gemeldet - Abteilung Recht

"...
vielen Dank für Ihre Mail und Interesse an dem Artikel „Was Sie im Ausland fahren dürfen“. 

Ich habe Ihre wichtigen Hinweise an unsere Juristen und unsere Camping-Experten weitergegeben, mit der Bitte zu prüfen, ob unsere Online-Informationen hier schon ausreichend sind...."

Ich denke, das war es - mehr kommt da nicht.frown

=======================
Ne schöne Jrooß ahn all

Uwe

"Yukon" und mehr Kanada auf Flickr

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 1 Minute
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 6720
RE: Versicherung des WoMo unzureichend

Hallo.

Wir haben einen FAQ-Beitrag zum Thema Versicherung erstellt: Die Versicherung des Wohnmobils - worauf ihr achten solltet

Da sind die wesentlichen Erkenntnisse aus diesem Thread, unsere Hintergrundinformationen (i.W.: Was dürfen wir als Forum, was wollen wir) eingeflossen.

Der Beitrag hat das Ziel,

  • unsere User zu informieren
  • und dass sie dadurch an ihr Reisebüro/Vermittler die richtigen Fragen stellen können.

Insgesamt trägt das dann vielleicht dazu bei, dass die Wohnmobilversicherungen sich ein bisschen dem Standard nähern, den wir in Europa gewohnt sind. Bei Mietwagen hat es über die Jahre ja auch Bewegung gegeben.

Danke noch einmal für all eure Beiträge, vor allem die tätige Recherche im Hintergrund.

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 1 Stunde
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 3518
RE: Versicherung des WoMo unzureichend

Moin Michael und Scouts

vielen Dank für den neuen FAQ Beitrag. Alle relevanten Informationen sind zusammengefasst und klar gegliedert 👍.

Eine Pflichtlektüre nicht nur für Erstfahrer.

Kleine Ergänzung könnte man noch machen:  wer zum ersten Mal sich mit der Buchung eines Wohnmobils befasst wird mit den Begriffen/Abkürzungen CDW etc. wenig anfangen können.

Vielleicht noch einen link beispielsweise auf Wikipedia einbauen???

CDW:

https://de.m.wikipedia.org/wiki/Collision_Damage_Waiver

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 1 Minute
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 6720
RE: Versicherung des WoMo unzureichend

Hallo Matthias,

die Abkürzungen habe ich ja erklärt. 

Den verlinkten Wikipedia-Artikel halte ich für suboptimal, zum Beispiel ist die Aussage

Eine CDW deckt nur Unfallschäden ab (außer Wildunfällen). Ausgeschlossen sind somit nicht unfallverursachte Schäden an Reifen, Glas, Außenspiegeln, Unterboden, Innenraum, Dach und Motor, Abschleppkosten, Verwaltungsgebühren und Diebstahl

in dieser Ausschließlichkeit falsch, bei den meisten Womo-Vermietern ist das eine oder andere sehr wohl enthalten.

==> Ich werde deshalb nicht verlinken.

Den entsprechenden Artikel im englischen Wikipedia finde ich besser, aber zögere, weil ich fürchte, dass eher noch mehr Verwirrung entsteht. Außerdem ist ein großer Teil des Beitrag über Credit Card Coverage, was so für unsere Kreditkarten nicht gilt.

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Zuletzt online: vor 16 Stunden 31 Minuten
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 415
RE: Versicherung des WoMo unzureichend

Hallo Michael,

ein großes Dankeschön für deine sehr gute, verständliche, hilfreiche Zusammenstellung der wichtigen Punkte, die man bei den Versicherungsbedingungen für ein Womo beachten bzw. überprüfen sollte. Ich bin anhand deiner Liste gerade unsere Bedingungen für unsere bevorstehende Anmietung bei GoNorth durchgegangen und bis auf einen Punkt erscheint alles erfüllt. Den will ich mit Camperbörse noch abklären.

Vielen Dank nochmals und herzliche Grüsse, Irma

 

 

2012 Suedwesten / 2015 Yellowstone / 2017 Arizona+New Mexico / 2019 Alaska

 

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 1 Minute
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 6720
RE: Versicherung des WoMo unzureichend

Hi.

Eine wirklich tolle Übersicht über die Versicherungsbedingunen (inkl. der Ausschlüsse) gibt es bei Camperbörse:

Für USA bzw Kanada etwas nach untern scrollen und auf "Alle Vermieter im Vergleich" klicken.

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

cani68
Bild von cani68
Offline
Zuletzt online: vor 15 Stunden 1 Minute
Beigetreten: 01.02.2017 - 20:13
Beiträge: 871
RE: Versicherung des WoMo unzureichend

Moin,

ich habe gerade den Pre-Check-In bei Canadream gemacht und dabei musste ich auch diverse Dokumente akzeptieren. u.a. Versicherungsschutz und Geschäftsbindungen.

Dabei ist mir folgends aufgefallen:

Bei Canadream steht bei den Geschäftsbedingungen Pkt. 2: -https://de.canadream.com/faqs/terms-and-conditions/

"Versicherungsschutz. CanaDream Inc. schließt im Namen des Mieters und der anderen Personen, die das Fahrzeug mit vorheriger Genehmigung von CanaDream Inc. in Kanada und im kontinentalen Teil der USA fahren, eine Fahrzeug-Haftpflichtversicherung ab, mit der auch Teil- und Vollkasko-Schäden abgedeckt sind. "

"CanaDream Inc. shall provide a third party automobile liability insurance policy (having collision and comprehensive Coverage) for the benefit of the Guest and others driving the Vehicle in Canada and the Continental U.S.A. with CanaDream Inc.’s prior consent."

Und in den Versicherungsbedingungen (2ter Link) steht im oberen Absatz drin: https://de.canadream.com/faqs/insurance-coverage/?locale=en

"Alle Fahrzeuge von CanaDream Inc. sind in Höhe von $ 5 Millionen gegen Personen- und Sachschäden haftpflichtversichert. Wie aus der Tabelle ersichtlich, beträgt die Kaution für die Eigenbeteiligung in der Teil- oder Vollkaskoversicherung $ 750 - $ 1.500 und erfolgt durch die Belastung einer Kreditkarte. Dieser Betrag wird bei Rückgabe des Fahrzeugs im selben Zustand, in dem es übernommen wurde, rückerstattet"

All CanaDream Inc. vehicles are insured with $5-million public liability and property damage. A deposit of $750 to $1,500 is required on a major credit card for the collision and comprehensive insurance deductibles as outlined below.

Da ist wieder das Wort Kaskoversicherung 😉. Und weiter geht es:

"Der Mieter übernimmt sämtliche Kosten bis zum unten aufgeführten Maximalbetrag für Aufwendungen in folgenden, nicht abschließend aufgeführten Bereichen:"

"The Guest is responsible for the maximum charge detailed below where expenses include, but are not limited to:"

Dazu gibt es dann eine Tabelle. Abzüglich der sog. VIP Versicherung wäre wir dann ja wieder bei dem Null-Selbstbehalt für alle Unfälle. 👀
Zumindest verstehe ich diese Bedingungen jetzt so.... oder habe ich wieder einen Denkfehler

=======================
Ne schöne Jrooß ahn all

Uwe

"Yukon" und mehr Kanada auf Flickr