Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Fehlerhafte Füllstandsanzeige ? --- Blackwater - Sensoren mit Eiswürfeln reinigen ?

41 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2236
RE: Fehlerhafte Füllstandsanzeige ? --- Blackwater - Sensoren mi

und warum nicht einfach einen Schwimmer einbauen...

 

Liebe Grüße  

Micha

engineer
Bild von engineer
Offline
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
RE: Fehlerhafte Füllstandsanzeige ? --- Blackwater - Sensoren mi

und dieser "Film" ist im Grauwassertank nicht vorhanden?

Beate hat es schon erwähnt. Dem Abwasser das diesem Tank zugeführt wird, ist mit waschaktiven Stoffen angereichert (Seife, Duschgel, Spülmittel). Wie diese wirken und was sie bewirken ist hier unter "Waschwirkung der Seife" erläutert. Das führt dazu, dass sich dieser "Film" im Greywatertank nicht so schnell aufbaut und Fehlanzeigen bewirkt. Aber auch für den Graywatertank gibt es speziell konstruierte Sensoren die dieses verhindern.

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner

RT-Treiber
Bild von RT-Treiber
Offline
Beigetreten: 19.08.2013 - 14:11
Beiträge: 644
RE: Fehlerhafte Füllstandsanzeige ? --- Blackwater - Sensoren mi

Hallo Richard,

Möglicherweise könnte man dem Entstehen des Biofilmes sogar rechtzeitig entgegenwirken, in dem man eine Tankdesinfektion durchführt und zwar idealerweise zwischen den Vermietungen. Die üblichen Toilettenchemikalien sind viel zu wenig konzentriert und bekämpfen zwar Geruchsbelästigungen, können aber keine wirksame Tankreinigung gewährleisten.

Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Eine Möglichkeit wäre den Abwassertank zwischen den Vermietungen mit Chlorbleichlauge oder einem Biozid zu füllen, vielleicht noch einen Dispergator zuführen, der den Biofilm ablöst. Wenn der nächste Mieter dann nach zumindest einigen StundenFahrt (Bewegung) den Tank entleert dürfte dem -Problem begegnet sein.

Gruß

Peter

RT-Treiber
Bild von RT-Treiber
Offline
Beigetreten: 19.08.2013 - 14:11
Beiträge: 644
RE: Fehlerhafte Füllstandsanzeige ? --- Blackwater - Sensoren mi

Hi Micha,

es gibt auch berührungslose Sensoren, z.B. Ultraschall. Alles eine Frage des Preises

Gruß

Peter

NB: Thema Seifen und Waschmittel können u. U. sogar den Biofilm fördern, Nahrung für die Mikro-Organismen.(Phosphate etc.)

fischluzy
Bild von fischluzy
Offline
Beigetreten: 20.10.2014 - 13:04
Beiträge: 819
RE: Fehlerhafte Füllstandsanzeige ? --- Blackwater - Sensoren mi

Moin 

Was Peter da schreibt ist sicherlich möglich aber, aus meiner Sicht, absolut nicht praktizierbar.  Es wird schon genug Chemie in die Kanalisation gekippt. Da sollte sowas nicht auch noch da rein. Und für die Kläranlagen wäre sowas ein Supergau wenn Chlor und Biozide da rein kommen und die Anlage zum umkippen bringt weil dadurch die dort eingesetzten "guten" Bakterien, die beim Reinigungsprozess eingesetzt werden und eminent wichtig sind, abgetötet werden. Also aus meiner Sicht "bitte nicht" weder vom Vermieter noch von uns Mietern...

 

Grüße Ole

... contra iniuriam ...

tinchen74
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 18:23
Beiträge: 136
RE: Fehlerhafte Füllstandsanzeige ? --- Blackwater - Sensoren mi

Danke, da habe ich gerade wieder was gelernt - und werde mal die Sensoren (Edelstahlstäbe) im Frischwassertank meines Wohnmobils kontrollieren und reinigen, denn seit einiger Zeit habe ich dort auch das Phänomen, daß die "voll" Leuchte leuchtet, auch wenn die "^1/2 voll" Leuchte aus ist und der Wasserstand tatsächlich nur noch ca. 1/3 beträgt. 

Für die Reinigung der Sensoren im Mietmobil könnte ich mir Dr. Keddo Bigsan ganz sinnvoll und praktisch vorstellen, damit löst man auch erfolgreich alte Kalk-und Urinsteinbeläge in den WC-Cassetten der Dt. Mobile auf, und wenn wir länger stehen geben wir davon auch in den Abwassertank (grey) damit der nicht anfängt zu müffeln.

http://www.ebay.de/itm/Dr-Keddo-Bigsan-Kristalle-Sanitaerzusatz-fuer-Cam...

Wer also Lust hat, sowas aus Deutschland mitzuschleppen (und in der Zollabfertigung zu erklären, was für ein Pulver da in diesem Päckchen ist).

Liebe Grüße,

Bettina

RT-Treiber
Bild von RT-Treiber
Offline
Beigetreten: 19.08.2013 - 14:11
Beiträge: 644
RE: Fehlerhafte Füllstandsanzeige ? --- Blackwater - Sensoren mi

Hallo Ole,

grundsätzlich hast Du recht, aber es ist wie mit allen Dingen in diesem Bereich, es kommt auf die Menge an. Die Menge an Bleichchlorlauge, die da im Tank eingesetzt würde schafft es nie und nimmer bis zu einer eventuellen Kläranlage vorzudringen um dort Schaden anzurichten; die Chlorzehrung im Abwassersystem ist viel zu hoch (glaub mir, ich habe mich jahrelang mit Abwasser und Kläranlagen beschäftigt), das gleiche gälte auch für ein selbstverständlich geieignetes Biozid.

@ Bettina, Belag ist leider nicht Belag, bei dem Einen handelt es sich um Biofilm (d.h. organischer Natur) bei dem Anderen um anorganische mineralische Ablagerung (Kalkablagerung = Calcit, hart Gesteinsartig; im Warmwasserbereich auch Kesselstein genannt) und die verhalten sich naturgemäß völlig unterschiedlich, somit auch unterschiedlich zu "bekämpfen"

Dr. Keddo Kristalle kenne ich nicht, mag sein, dass es sich dabei um verschiedene Komponenten handelt, zu deren Wirksamkeit ich mich nicht äußern kann. Wenn sie Fäkalien zersetzen und Geruchsbildung verhindern, dann sind es allemal auch Biozide.

Gruß

Peter

tinchen74
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 18:23
Beiträge: 136
RE: Fehlerhafte Füllstandsanzeige ? --- Blackwater - Sensoren mi

Ich habe eben nochmal nachgeschaut weil es mich auch interessiert hat - bisher hatte ich nämlich auch noch nichts über die Zusammensetzung der Bigsan Kristalle gelesen. 

Es handelt sich um eine Mischung organischer Säuren (Apfelsäure, Zitronensäure, Glukonsäure). Damit ist klar daß es Gegner Kalkablagerungen nutzt, aber was das mit Fäkalien macht weiß ich nicht.  

fischluzy
Bild von fischluzy
Offline
Beigetreten: 20.10.2014 - 13:04
Beiträge: 819
RE: Fehlerhafte Füllstandsanzeige ? --- Blackwater - Sensoren mi

Moin Peter

Vielleicht hast du Recht! Du scheinst diesbezüglich mehr Ahnung zu haben als ich, allerdings bliebe noch zu bemerken das es da sicherlich noch andere Faktoren gibt. Eine wäre die richtige Dosierung .....ob die dann immer so klappt und nicht doch 1000% Zuviel rein gekippt wird was dann vielleicht doch im Klärwerk landet. Genauso dann möglicherweise wenn das bei nicht nur einem Wagen passiert sondern jeden Samstag bei 20-30 Fahrzeugen und nebenan die anderen Vermieter machen da auch gleich mit??????? ......aber wie gesagt da hast du wohl mehr Ahnung von .......

Grüße Ole

... contra iniuriam ...

Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8645
RE: Fehlerhafte Füllstandsanzeige ? --- Blackwater - Sensoren mi

Hallo Peter,

meinen Vorschlag einer Stoßdesinfektion nehme ich selbst nicht allzu ernst, weil ich weiß, dass die Vermieter das nicht durchführen werden und am Ende des Tages ist es auch egal ob ein Sensor falsch anzeigt. Meine amerikanischen Freunde sagen, dass das vollkommen normal ist. So what?

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.