Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Überführung Chicago-Seattle Mai 2014 - Wohnmobil winterfest?

17 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
vollihh
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 22.11.2013 - 17:52
Beiträge: 7
Überführung Chicago-Seattle Mai 2014 - Wohnmobil winterfest?

Liebe Wohnmobilprofis,

ich habe ein m.M. sehr attraktives Angebot einer Wohnmobilüberführung vorliegen: Chicago-Seattle, Vermieter: Cruise America, 3800 Freimeilen, 20 Tage reine Fahrtzeit, vom 1. bis 20. Mai 2014

Der Haken allerdings: Das Wohnmobil wird uns "winterfest" übergeben (Frostschutz in den Tanks). Das heißt ja wohl, dass ich Wasser/Spüle/Toilette nicht nutzen kann auf der Fahrt. Ist das nicht eine ziemliche Einschränkung? Ich meine: Beim Campen, Kochen etc. benötige ich ja Wasser. Bekomme ich das auf den Campgrounds dann am Hookup? Wo lasse ich das Abwasser?

Sorry für die Newbie-Fragen, aber für mich klingt das so, als ob mit einem "winterfesten" Wohnmobil der halbe Spaß schon mal futsch ist...

Wisst Ihr, ob die Vermieter vor Ort evtl. mit sich reden lassen? (Laut Reisebüro: nein). Gegebenenfalls würde ich meine Route auch ein wenig anpassen und eher südlicher unterwegs sein. Die Nordroute über den Yellowstone scheint mir zu dieser Jahreszeit sowieso ein bisschen riskant, was Schnee und Kälte angeht. Hat da jemand vielleicht Erfahrung und kann meine Sorgen zerstreuen?

Vielen Dank für Eure Tipps und Meinungen.

Beste Grüße,

Volker

 

 

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Zuletzt online: vor 14 Stunden 19 Minuten
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7330
RE: Überführung Chicago-Seattle Mai 2014 - Wohnmobil winterfest?

Hi Volker,

und ganz herzlich willkommen hier bei uns.

Leider muss ich dir so ganz ernüchternd sagen, dass das kein TOLLES Angebot ist sondern wirklich eine reine Überführungstour. Viel Zeit um die wunderschöne Landschaft zu sehen und vor allen Dingen zu erleben bleibt dir bei dieser Strecke leider nicht. Ich würde das nie machen und schon gar nicht als NewbieInnocent. Zu der Winterfestigkeit kann sicher noch ein anderer etwas zu sagen. Ich denke das ist nicht dein größtes Problem.

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

vollihh
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 22.11.2013 - 17:52
Beiträge: 7
RE: Überführung Chicago-Seattle Mai 2014 - Wohnmobil winterfest?

Hi Sonja,

dank Dir für die schnelle Einschätzung. Uns ist schon klar: Die Entfernung ist ziemlich happig. Allerdings war ich vor rund 20 Jahren schon mal im Südwesten knapp Wochen im WoMo unterwegs (Los Angeles-GC-Bryce-Zion-Death Valley-Yosemite-SF-LA) und weiß in etwa, was uns meilenmäßig erwartet.

Wir sind auch noch ein wenig in der Findungsphase. Noch ist auch nix unterschrieben, da wir über die oben beschriebene Winterproblematik gestolpert sind. Der Preis ist halt sehr attraktiv: 760 Euro für das WoMo inkl. aller Versicherungen, Kits, VIP-Insurance etc und 3800 Freimeilen... Das reizt mich dann schon, wenn ich bedenke, das der gleiche Kram im Juni oder September gut 2000 Euro kostet.

Na ja, wir werden das ganze noch in unseren Herzen hin und her bewegen - und vielleicht kann sich ja noch jemand meiner Technikphobie annehmen...

Beste Grüße,

Volker

Groovy
Bild von Groovy
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 45 Minuten
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 7228
RE: Überführung Chicago-Seattle Mai 2014 - Wohnmobil winterfest?

Moin Volker,

auch von mir ein Willkommen hier im Forum.

Eigentlich kann ich mir nicht vorstellen das du im Mai noch ein ‘winterized’ RV erhälst, aber wenn, dann hast du mit den "Einschränkungen" natürlich recht.

Und im Mai Überführungen nach Sattle. Wer ist denn da der Vermittler?

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

 

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Zuletzt online: vor 14 Stunden 19 Minuten
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7330
RE: Überführung Chicago-Seattle Mai 2014 - Wohnmobil winterfest?

Hallo Volker,

klar, solche Angebote mit den vielen Freimeilen sind verlockend, doch will man denn in den knapp 3 Wochen nur auf der Straße sein? Interessant wäre ja für euch der Yellowstone, doch so früh im Jahr kann das leider gehörig "in die Hose gehen"wink. Ich würde mir das wirklich noch einmal genau überlegen und schauen ob ich nicht eine wetter- und streckentechnisch interessantere Variante finde. Gerade Chicago - Seattle ist in dieser Jahreszeit einfach schwierig.

Soltest du dich entscheiden und eine Route finden, stelle sie doch bitte im unangemeldeten Modus mit einer Google Map hier ein. Natürlich helfen wir dir dann das Beste draus zu machen.

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

vollihh
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 22.11.2013 - 17:52
Beiträge: 7
RE: Überführung Chicago-Seattle Mai 2014 - Wohnmobil winterfest?

Hi Volker,

dufter Name wink!

Vermittler war Canusa, das Angebot gibt's aber auch nicht mehr auf der Seite. War wohl so ein Ding von ein, zwei Tagen. Bin aus purem Zufall drüber gestolpert. Wir sind noch sehr zwiegespalten. Jahreszeit ist halt doch ein wenig früh. Und die Entfernung schreckt schon. Werd Euch auf dem Laufenden halten.

Beste Grüße,

Volker

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 3 Wochen
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8325
RE: Überführung Chicago-Seattle Mai 2014 - Wohnmobil winterfest?

Hallo Volker,

auch von mir erst mal ein herzliches Willkommen hier im Forum.

Zuerst möchte ich Dir Deine Bedenken  bzgl. Winterized nehmen. Wir haben die letzten drei Jahre Überführungen gemacht und dabei auch die Fahrzeuge jeweils Winterized erhalten, d.h alle Leitungen sind leer und Frostschutz ist in den Leitungen. Das ist aber nicht schlimm, da Ihr sobald Ihr Frost freie Regionen erreicht, einfach nur die Tanks mit genügend Wasser durchspülen müßt bis alle Rest des Frostschutz raus gespült werden, anschl. könnt Ihr dann Wasser auffüllen und das WoMo ganz normal mit allem Komfort nutzen.

Kritisch ist nur,wenn Ihr es wieder winterized machen müßt weil Ihr wieder starken Frost oder winterliche Verhältnisse bekommt, ---- dies kann man selber praktisch nicht machen, sondern muß dann in eine Werkstadt ,die das für einen fachgerecht machen kann. Es ist also wichtig, das WoMo erst mit Wasser zu füllen, wenn weitgehend sicher ist , dass es nicht nochmal sehr kalt wird. Dabei ist zwischendurch eine Nacht bei - 1 Grad noch kein Problem.

3 Wochen für Eure Tour ist sehr knapp für die Strecke, aber machbar, Ihr müßt dabei dann halt zwei/drei längere Fahrtage einbauen. Echt kritisch sehe ich die Jahreszeit ,zu der Ihr die Tour machen wollt, da kann es halt dort oben schon wirklich noch sehr kühl sein und im Gebirge durchaus noch schneereich sein, weshalb ich diese Route nicht vor Mitte Mai starten würde. Bei der knappen Zeit die Ihr habt, könnt Ihr aber auch niciht groß Richtung Süden ausweichen----  echt ein Dilemma, in dem Ihr da seid.

Wir haben 2011 eine nördlich Überführung von Mitte Mai bis Mitte Juni über 5 Wochen gemacht. Evtl. sind dabei ja für Dich einige Anregungen dabei. Auf jedenfall empfehle ich Dir, die FAQ bzgl. Routenplanung zu lesen und zu beherzigen.

Ach ja : der Yellowstone wird Euch, wenn Ihr hin wollt , mit großer Wahrscheinlichkeit noch sehr winterlich empfangen. Schau mal in unserem Reisebericht und dabei waren wir Ende Mai/Anfang Juni dort. Es hängt aber auch sehr davon ab, wie der Winter ausfällt. 

 

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

vollihh
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 22.11.2013 - 17:52
Beiträge: 7
RE: Überführung Chicago-Seattle Mai 2014 - Wohnmobil winterfest

Hallo Gabi,

danke für die Antwort. Mit Eurem Reisebericht habe ich mir gestern die Zeit versüßt, da das ja auch weitgehend unsere gedachte Route wäre. Vor allem die Fotos waren sehr eindrucksvoll - insbesondere die Gegend rund um den Yellowstone. Der Schnee auf den Pässen hat mich in der Tat ein wenig zum Umdenken gebracht. Das möchte ich uns eigentlich nicht zumuten. Ich hab das Klima und die Höhe echt unterschätzt. Dachte eigentlich, dass wir im Mai ziemlich auf der sicheren Seite wären. Sind wir aber in der Gegend offenbar nicht.

So langsam werde ich wohl vernünftig und pfeif auf den Preis. Inzwischen denken wir auch schon über eine individuellere Tour nach. Vielleicht eher Juni oder August/September, mit Start in Denver und Ziel in Seattle. Mal schauen.

Ich werd Euch also in diesem Forum vermutlich noch ein wenig erhalten bleiben wink

Viele Grüße,

Volker

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 3 Wochen
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8325
RE: Überführung Chicago-Seattle Mai 2014 - Wohnmobil winterfest?

Hallo  Volker,

wenn Du die Möglichkeit hast noch umzubuchen dann würde  ich Dir das wirklich empfehlen und von Denver via Grand Teton - Yellowstone NP - Glacier NP und dann rüber nach Seattle im Juni/Juli kann ich mir das richtig schön vorstellen und dem evtl. Mehrpreis fürs WoMo stehen gesparte Spritkosten und weniger Meilenpakete ggü.

Zu überlegen ist auch Denver - Salt Lake City oder Denver - Spokane (bei Cruise neu im Programm), das wär noch etwas kürzer und damit entspannter zu fahren. Schau mal in Ruhe, da wird sich sicher was passendes finden. Wenn Du Fragen hast auch zu Angeboten die Du findest. Nur her damit gerne geben wir unsere Erfahrungen weiter.

Schön zu hören dass es Dir bei uns gefällt und wir können hier engagierte Foris immer gebrauchen. Ich warne Dich aber das wird hier leicht zu Virus.Smile

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

NIKI
Bild von NIKI
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 6 Monate
Beigetreten: 31.01.2013 - 00:27
Beiträge: 32
RE: Überführung Chicago-Seattle Mai 2014 - Wohnmobil winterfest?

Hallo Volker

Darf ich fragen: Wenn gute Angebote vom Preis her ein Thema sind, darf es auch eine andere Zielstadt sein? Es gibt nämlich auch Neuwagenüberführungen (fabrikneue Fahrzeuge, ohne die winterized-Geschichte), die recht attraktiv sind, sei es von Chicago an die Ostküste, an die Westküste oder einfach gegen Süden. Könnte sowas für Dich auch interessant sein?

Wir hatten im Mai 2013 eine gute Zeit mit unserer Neuwagenüberführung von Chicago nach Boston .. es kann aber auch nach z.B. LA oder San Francisco gehen..

Gruss

NIKI

 

La vita è bella

widde
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 2 Wochen
Beigetreten: 20.11.2013 - 13:23
Beiträge: 28
RE: Überführung Chicago-Seattle Mai 2014 - Wohnmobil winterfest?

Hallo,

"winterfest" scheint bei verschiedenen Anbietern durchaus unterschiedlich interpretiert zu werden. Wir haben in diesem Jahr ein Wohnmobil bei Raodbear in Denver übernommen, das angeblich winterfest war. Dabei war lediglich kein Wasser in den Tank gefüllt. Prompt wurden wir durch einen Kälteeinbruch auch gleich für 2 Tage in Denver festgehalten, weil nichts mehr ging und die I 70 für weite Strecken gesperrt war. Wir standen dann für zwei Nächte mit Temperaturen um die -10 Grad fest auf dem Campingplatz in Denver. Heisser Tipp der Hotline bei Roadbear: Frostschutzmittel in die Abwassertanks und dann gibt es keine Probleme; hat tatsächlich geholfen.

 

 

Zum Glück waren es nur zwei Tage und das knapp nach dem 20.3.13, dass so etwas im Mai passiert ist äußerst unwahrscheilich.

Beste Grüße

widde