Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Wohnmobilelektrik

12 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
dilogusischu
Offline
Zuletzt online: vor 5 Jahre 11 Monate
Beigetreten: 12.01.2013 - 10:03
Beiträge: 5
Wohnmobilelektrik

Guten Tag,

nach der umfangreichen Hilfe, die wir am Wochenende auf unsere Anfrage erfahren habe (nochmals Dank dafür!) hier noch eine etwas speziellere Frage: den Artikel uber Stromversorgung und etliche andere Beiträge habe ich gelesen, und diese decken auch das Meiste ab. Gelegentlich wird noch ein Spannungswandler (Wechselrichter) erwähnt, der nützlich sein könnte. Hier stellt sich für mich als Laien die Frage "wofür"? Die üblichen Dinge - Laptop, Ladegerät für's Telephon und Navi laufen sowohl auf 110 als auch auf 220 Volt, ein Fön dürfte der Sicherung nicht gut tun; bleibt vielleicht noch der Rasierer, aber das kriege ich für drei Wochen auch anders hin. Ein vernünftiger 150-Watt-sinusähnlicher Spannungswandler kostet nicht die Welt, wiegt allerdings ein knappes Kilo, und da müsste man schon wissen, weshalb man ihn mitnimmt.

Vielleicht fällt jemandem dazu noch etwas ein. Dankeschön!

Beste Grüße,

 

Dieter

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 27 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8409
Primitive Camping

Lieber Dieter,

weil viele Campgrounds, gerade die schönen staatlichen, keinen Stromanschluss haben und du nicht permanent den Generator laufen lassen kannst um 110V zu generieren.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Groovy
Bild von Groovy
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 46 Minuten
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 7228
Spannungswandler

Moin Dieter,

manche, die z.B. abends keinen Campground mit Stromanschluß anfahren, laden damit während der Fahrt ihre Akkus.

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

 

uli m.
Bild von uli m.
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 1 Woche
Beigetreten: 29.08.2011 - 10:10
Beiträge: 1487
Spannungswandler

Hallo Dieter,

der Spannungswandler dient sozusagen dem Komfort: Du kannst während der Fahrt über die 12Volt-Buches (Zigarettenanzünder) deinen Fotoapparat, Handy, Laptop usw. aufladen. Auch alle gleichzeitig, wenn du einen Mehrfachstecker mitnimmst.
Und wenn du mal auf einem Platz ohne E-Hookup stehst, dann geht das eben auch (ohne dass du den Generator anschmeißen musst).

Wenn Du natürlich für diese Utensilien 12Volt-Ladegeräte hast, brauchst Du keinen Spannungswandler (aber wer hat das schon für jedes seiner kleinen Elektronikteile..)

Das Gewicht liegt deutlich unter 1kg, meist so bei 400- 500 Gramm. Preislich liegen die Dinger bei knapp 20 Euro.

Uli grüßt

Liebe Grüße

Uli
Scout Womo-Abenteuer.de

Peter
Bild von Peter
Offline
Zuletzt online: vor 11 Monate 1 Woche
Beigetreten: 25.08.2009 - 20:51
Beiträge: 2155
Hallo Dieter, bei der

Hallo Dieter,

bei der Vielzahl der zu ladenden Akkus reichen bei 2 Fotobegeisterten die Adapter oft nicht aus. So haben wir während der Fahrt die Gelegenheit weitere Geräte nachzuladen.

Liebe Grüße Peter

 

 

engineer
Bild von engineer
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
wofür Spannungswandler ?

Hallo Dieter,

ein Spannungswandler, oder auch Wechselrichter genannt, wird immer dann benutzt wenn Akkus von elektrischen Geräten mit Hilfe von 115/230V-Ladegeräten aufgeladen werden sollen und keine Netzspannung zur Verfügung steht. Wenn Du immer nur auf Campgrounds gehst die E-Anschluss haben, dann brauchst Du keinen Spannungswandler. Oder Du lädst die Akkus mit Hilfe des Generators auf. Kostet Geld (3$/h oder 15$/d), oder ist auf manchen Plätzen nur eingeschränkt möglich oder garnicht erlaubt weil laut. Mit Hilfe des Wechselrichters , der aus 12V Gleichstrom 230V Wechselstrom erzeugt, kannst die Akkus der Geräte während der Fahrt laden. Ich hoffe ich konnte Deine Frage ausreichend beantworten.

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner

Fredy
Bild von Fredy
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 6 Tage
Beigetreten: 21.08.2009 - 14:53
Beiträge: 7932
Korrekte Antworten

Unglaublich!

...innerhalb von 10 Minuten 5 korrekte Antworten. Wir sind schon klasse!

Herzliche Grüsse,

Fredy

 

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 27 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8409
Zufall

Hallo,

ich kann´s jetzt ja zugeben:

Ich habe geraten.Wink

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 8 Stunden
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2197
Strom

 

bleibt vielleicht noch der Rasierer, aber das kriege ich für drei Wochen auch anders hin.

 

Auch der rennt mit 110 VWink

 

Kleiner Tip noch : in vielen( aber nicht allen) CG´s ohne e-hookup haben die Sanitärräume eine Steckdose, normalerweise zum rasieren, aber man kann ja auch was anderes anschließen........Innocent


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

harzschumi
Bild von harzschumi
Offline
Zuletzt online: vor 12 Monate 3 Tage
Beigetreten: 05.11.2012 - 16:31
Beiträge: 130
Ladekabel

Hallo Experten,

wenn ich das richtig verstehe, dann steht mir mit einem Spannungswandler unterm Strich sozusagen eine "heimische" Steckdose zur Verfügung, in der ich, wie zu Hause, alle Ladegeräte wie in eine Steckdose stecke? Das bedeutet dann aber, dass ich für alle Geräte die Ladekabel und Schalen mitnehmen muss, also für meine Canon DSLR die Ladeschale mit Kabel, für meine Tablet-PC das Kabel mit dem dicken Wandler im Kabel, für die Handies ebenso. Oder sehe ich das falsch? Das lohnt sich dann wohl doch eher für ein Laptop, nicht aber die Geräte, die ich auch mit einem normalen Universalladegerät laden kann (über USB), wie MP3-Player, oder Handies mit Micro-USB-Anschluß, so, wie es im Thread "Akku im WOMO laden ohne Wechselrichter" von engineer (Werner) beschrieben wurde.

Viele Grüße

Jens

Allen Menschen recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.(Volksmund)

engineer
Bild von engineer
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
Antwort Ladekabel

Hallo Jens,

wenn Du einen Spannungswandler/Wechselrichter (der aus 12V Gleichstrom der Autobatterie 230V Wechselstrom erzeugt) verwendest, dann hast Du, wie Du schon richtig festgestellt hast, praktisch eine "heimische 230V Steckdose" an der Du alle Ladegeräte für Deine elektronischen  Geräte (wie Notebook, Handy, MP3-Player, Tablett-PC usw. anschließen kannst. Natürlich musst Du, wie auch zuhause, für jedes Gerät das zugehörige Netzteil verwenden. Sollen alle Geräte gleichzeitig geladen werden, dann benötigst Du auch noch eine Mehrfachsteckdose in der Du die Netzteile einstecken kannst. Achte aber auf die Gesamtbelastung. Mehr als 150W sollten es zusammen nicht sein.

Wenn da einiges an Gepäckvolumen und/oder Gewicht zustande kommt und Du noch keinen Wechselrichter hast, dann ist eventuell ein Universalladegerät sinnvoll. Bei weiteren Fragen kannst Du mich gerne ansprechen.

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner