Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Wohnmobil winterized übernehmen?

42 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
BeateR
Bild von BeateR
Offline
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5739
Wohnmobil winterized übernehmen?

Hallo,

wir haben jetzt unser Womo bei Best Time RV gebucht, Übernahme 24.Febr. 2017 in Las Vegas, Rückgabe 21. März 2017, Las Vegas.

Nachdem wir in den Mietbedingungen von Best Time RV gelesen haben, dass die Womos bis zur Vermietung April alle winterized ausgegeben werden, haben wir mit USA-Reisen, über die wir gebucht haben, hin und her verhandelt. Mit dem Ergebnis, dass Best Time RV darauf beharrt, das Womo nur winterized zu übergeben, obwohl wir zusicherten, nur in den Wüstenparks zu bleiben und auch für evtl. Schäden selbst aufzukommen.

Jetzt meine Frage: Man könnte ja nach Übernahme einfach Wasser tanken. Aber ich habe gehört, dass da wohl irgendeine Chemie im Tank oder in den Leitungen ist, sodass man dieses "De-winterizing" nicht selbst machen kann. Habt Ihr da irgendwelche Erfahrungen, bzw. das schon mal gemacht/machen lassen? Wo kann man das evtl. machen lassen und was darf sowas kosten?

Vielen Dank

Beate

 

 

Didi
Bild von Didi
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:52
Beiträge: 6516
RE: Wohnmobil winterized übernehmen?

Hallo Beate,

alles kein grosses Problem, die Chemie in den Abwassertanks spielt keine Rolle, den Frischwassertank einfach ordentlich durchspülen (ein Full Hookup Campground eignet sich dafür super)

Du haftest halt nur dafür, wenn die Leitungen wg. Frost einen Schaden nehmen.

Liebe Grüße
   Didi
Scout & Webmaster Womo-Abenteuer.de

Man muss Träume auch mal in die Tat umsetzen, ansonsten bleiben es Träume

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 14057
RE: Wohnmobil winterized übernehmen?

Hi

ohne weitere Antworten auf deine Frage abbiegen zu wollen, poste ich mal einen Link zu einem anderen Thread mit ähnlichem Thema:

https://www.womo-abenteuer.de/forum/wohnmobile/wohnmobile-allgemeine-fra...

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5739
RE: Wohnmobil winterized übernehmen?

Hallo Didi,

die Abwassertanks machen mir auch keine so grossen Sorgen. Aber das Frischwasser-Leitungssystem. Du schreibst "einfach mal durchspüen". In dem von Bernhard verlinkten thread (danke Bernhard, das hatte ich nicht gefunden) steht aber, dass man dafür einen sehr starken Kompressor braucht?

Andere Frage:

könnte man das Womo auch winterized lassen, aber trotzdem die Toilette benutzen? Also halt Wasser mit Frostschutzmittel nachschütten? Ich nehme an, der Blackwatertank ist nicht so frostgefärdet, da dort ja keine schmalen Leitungen sind.

Und Frischwasser gibt ja am Campingplatz.

LG

Beate

 

 

 

engineer
Bild von engineer
Offline
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
RE: Wohnmobil winterized übernehmen?

Hallo Beate;

.....steht aber, dass man dafür einen sehr starken Kompressor braucht?

Zum Dewinterizeisen braucht man keinen Kompressor. Den kann man verwenden, wenn man das RV winterizen will. Es gibt aber auch eine andere Möglichkeit das zu tun. Nachfolgend ein Verrohrungsschema aller Wasserleitungen, Pumpen Ventile und Wasch-/Spül- und Duschbecken im RV. Im winterized Zustand ist der Frischwassertank leer. Ebenso der Waterheater. Die Entleerungsschraube mit der daran befestigten Schutzanode ist nicht fest eingeschraubt oder liegt lose bei. Der Heaterbypass ist geöffnet und der Dreiwegehahn vor der Pumpe ist so gestellt, das die Pumpe die Frostschutzlösung aus dem Antifreeze Kanister ansaugen kann und nicht Frischwasser aus dem Frischwassertank. In manchen RV´s ist auch noch der Wasserfilter ausgebaut.

Folgende Schritte sind für das dewinterizen erforderlich:

1. Frischwassertank spülen, dazu Entleerungshahn öffnen und wenn ok wieder schliessen.

2: Wasserfilter einbauen (falls vorhanden)

3. Entleerungskappe des Waterheaters einschrauben/festziehen

4. 3-Wegehahn vor der Pumpe( Saugseite) so einstellen, dass Wasser aus dem Frischwassertank angesaugt werden kann und der Anschluss zum Antifreezekanister abgesperrt ist.

5. Beide Dreiwegehähne am Heaterbypass so einstellen, dass der Bypass geschlossen ist.

6. Wassertank füllen oder Citywasser anschliessen

7. Wasserpumpe einschalten (aber nur wenn nicht am Citywasser angeschlossen).

8. Nacheinander alle Kaltwasserhähne öffnen und spülen bis klares frisches Wasser austritt. Die Antifreezelösung ist rot/rosa gefärbt und kommt zuerst aus dem Wasserhahn.

9. Das gleiche mit allen Warmwasserhähnen machen.

10. Entlüften des Waterheaters am Überdruckventil.

11. Kontrolle des gesamten Wassersystems auf Undichtigkeiten.

Es ist nicht schwer, man muss sich nur mit dem Installationssystem im RV auseinandersetzen bzw. es verstehen.

Wenn man es nicht selber machen will, kann es jeder RV-Repair durchführen. Arbeitszeit nach meiner Schätzung ca. 1h. Kosten in den USA?. In D kostet 1 Werkstattstunde ca. 100€, in den USA vielleicht 100$.

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5739
RE: Wohnmobil winterized übernehmen?

Hallo Werner,

vielen Dank. Deine Anleitung ist, wie immer, detailliert und trotzdem gut verständlich smiley

Aber ich glaube, im Bedarfsfall werden wir das dann wirklich in einer Werkstatt machen lassen, sicher ist sicher!!

LG

Beate

 

 

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4880
RE: Wohnmobil winterized übernehmen?

Hallo,

ich habe schon acht Mal einen RV  "winterized" übernommen und nie etwas anderes gemacht, als das Wasser aufzufüllen.  Man sollte nur den Warmwasserhahn solange laufen lassen, bis der Warmwasser  Boiler auch gefüllt ist. Ein RV vor zwei Jahren, hatte Ablassventile für das Frischwasser, da habe ich "durchgespült".

(Wir trinken das Wasser aus den Tanks nicht und nehmen es auch nicht zum Kaffee kochen.)

Liebe Grüße Gerd

Endlich wieder Freiheit (?)

RT-Treiber
Bild von RT-Treiber
Offline
Beigetreten: 19.08.2013 - 14:11
Beiträge: 644
RE: Wohnmobil winterized übernehmen?

Hallo Gerd,

hast wie meistens in allen Punkten Recht.

habe bisher zwar allerdings nur 3 mal eine Überführung eines neuen winterized Motorhomes gemacht, die letzten zwei in 2015 und 16 und nie mehr als Wassertank aufgefüllt bzw. City Wasser angeschlossen und Hähne aufgedreht.(Moturis und 2x RB)

Das Wasser nutzen wir nur zum Duschen und Waschen, nicht zum trinken. Igendwelche Entleerungs Schrauben, oder Entlüftungsventile habe ich nie betätigt. (Wobei ich mir vorstellen könnte dass heutzutage aus Sicherheitsgründe aut. Be- und Entlüftungsventile eingesetzt werden bei Boilern).

Auf dem flow sheet von Werner sind auch weder Entleerung, noch Entlüftung eingezeichnet. Die Durchführung der vielen (nicht notwendigen, da bereits vorbereiteten) von Werner beschriebenen Einstellungen wären ja nicht das Problem, nur müsste man auch erst einmal die Stellen der entsprechenden Armaturen und finden. 

Mit den besten Grüßen

Peter

NB.: Man muß ja nicht aus allem eine Diplom Arbeit fertigen; normal reicht auch einfach die Fage an den Vermieter:

"Muß ich mehr tun als nur den Wassertank füllen und die Hähne öffen zu durchspülen, und wenn ja was. Bitte zeigen bei der Einweisung"

 

 

engineer
Bild von engineer
Offline
Beigetreten: 29.07.2012 - 17:38
Beiträge: 792
RE: Wohnmobil winterized übernehmen?

@ Gerd

ich habe schon acht Mal einen RV  "winterized" übernommen und nie etwas anderes gemacht, als das Wasser aufzufüllen

es gibt zwei Methoden ein Rv zu dewinterizen.

Bei einer kannst Du gleich Wasser in den Frischwassertank füllen und das Wasserversorgungssystem ist sofort betreibsbereit. Damit der Waterheater vollständig mit Wasser gefüllt wird, muss man das noch kalte "Warmwasser" an einem Wasserhahn länger laufen lassen, bis die Luft im Wassertank des Heaters vollständig entwichen ist. Bei dieser Methode des dewinterizesens wir das Wasser in den Leitungen mit Hilfe von Druckluft komplett ausgeblasen und der Waterheater wird danach über die Entleerung trocken gelegt. Diese Methode ist sehr zeitaufwändig und benötigt noch eine Druckluftkompressor der öl- und fettfreie Druckluft liefert.

ÄHeute wird der Frischwassertank und der Waterheater entleert, dann werden einige Ventile im Rohrleitungssytem umgestellt und eine Antifreeze Lösung mit Hilfe der bordeigenen Wasserpunmpe in das Rohrleitungssystem gepumt, bis alle Leitungen damit gefüllt sind.

Damit auch das Warmwassersystem gefüllt werden kann, hat  man vom Kaltwassersystem einen Bypass (parallel zum Waterheater) installiert mit dem das Antifreeze auch ins Warmwassersystem gelangen kann. Die Umstellventile (vor der Pumpe und im Waterheaterbypass müssen in dieser Stellung belassen werden, da sonst das Antifreeze auslaufen kann.

Und um ein auf solche Weise geschütztes System wieder in Gang zu bringen braucht es etwas "Know Hoff" und nicht nur Wasser im Frischwassertank.

Forie "Babsy" hat in diesem Jahr das Wassersystem selbst "dewinterizest" was sich über 3 Tage hinzog und etwas fremder Hilfe bedurfte um es zu schaffen. Nachzulesen im Reisebericht Tag 3 bis 6. Und bei dieser Aktion haben die beiden noch unwahrscheinliches Glück gehabt, dass sie den Waterheater nicht geschrottet haben. Denn wie sie schreiben wurde nach dem Spülen der Leitungen der Waterheater in Betrieb genommen. Aber es kam kein warmes Wasser aus den Hähnen. Darauf hin forschten sie nochmals nach,  woran das liegen könnte. Entdeckten wahrscheinlich den Waterheaterbypass und erkannten die Bedeutung dieses Bypasses. Sie wussten ja, dass einige Ventile umzustellen waren und haben erst jetzt die Bypassventile umgestellt, den Bypass damit verschlossen und auch gleichzeitig den Wasserzulauf/-ablauf zum/vom Waterheater geöffnet. Erst jetzt konnte kaltes Frischwasser in den Heater hinein und erwärmt auch wieder herauslaufen. Erst jetzt gab es warmes und kaltes Wasser an allen Entnahmestellen.

Viel wichtiger ist jedoch die Erkenntnis, dass der Waterheater am Anfang ohne Wasserfüllung in Betrieb war. Diese Betriebsweise ist nicht zulässig weil der eigentliche Wasserbehälter im Heater mit einer Gasflamme erhitzt wird. Er ist innen emailiert. Bei zu grossen Temperaturen platzt diese Emailschicht gerne ab. Dann ist der Heater nur noch Schrott, da eine Reparatur der Emailschicht im Inneren nicht möglich ist. Solche Waterheater liegen bei 500...600$ plus Einbaukosten. In Summe würde sich so ein "Lehrgeld" dann ca. 1000$ belaufen. 

Die korrekten erforderlichen Arbeitsschritte für ein mit "Anti Freeze" geschütztes System habe ich hier aufgeführt.

Erst wenn man weiss,  was zu tun ist, die Ventile kennt , die umzustellen sind und wo sie sich befinden, sowie woran zu erkennen ist, dass die Frostschutzlösung auch aus den Leitungen komplett entfernt ist, sollte man sich an eine solche Arbeit herantrauen.

Deine Schilderung,  nur Wasser in den Tank füllen und es ist ja so easy .... ,halte ich nicht für sachdienlich, um Fories zu solch einem leichsinnigen Herangehen an diese Arbeit zu ermuntern.

Full Throttle!

Viele Grüße aus der Lüneburger Heide

Werner

JoMel
Bild von JoMel
Offline
Beigetreten: 12.01.2014 - 17:06
Beiträge: 1771
RE: Wohnmobil winterized übernehmen?

Hallo Werner,

Top!!!

Deine Erklärungen sind auch diesmal (wie eigentlich immer) fachlich kompetent, sehr ausführlich und auch für Laien gut nachvollziehbar.

 

Viele Grüße, Jörg

 

Viele Grüße, Jörg

 

Impressionen aus Nordamerika

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2313
RE: Wohnmobil winterized übernehmen?

Na ja,

 

mangels besseren Wissens (???) habe ich es bei meiner Überführung so wie Peter gemacht.

Gab keinerlei Probleme. Der Vermieter hätte bei der Einweisung vermutlich explizit auf mögliche Schwierigkeiten beim Dewinterizing hingewiesen.

 

Liebe Grüße  

Micha