Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Aus Greenhorns werden Bärenjäger (Yellowstone & Highlights im Südwesten)6/2012

149 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Th.Forsti
Bild von Th.Forsti
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 5 Tage
Beigetreten: 26.08.2009 - 08:45
Beiträge: 228
Verpixelt

Hallo Peter,

Mal das Magix zum Verkleinern nehmen nicht Irvanview, dann wird es besser !Wink

MfG Thomas

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 21 Stunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4914
Utah Lake SP - Antelope Island SP

Hallo zusammen,

einsteigen, wir wollen weiterfahren......

Montag, 11. Juni 2012

Nach einer kühlen Nacht sind wir früh wach.

Die Sonne scheint, das ist eine gute Möglichkeit den frühen Morgen zum Fotografieren zu nutzen.

Utah Lake

Um 8 Uhr frühstücken wir gemeinsam „bei uns“.

Nach dem üblichen Aufräumen und erstmaligen Dumpen fahren wir zu unserem heutigen 1. Ziel nach Salt Lake City.

Wir parken auf dem großen Parkplatz an der W South Temple St. für 3,- $.

Zuerst laufen wir die kurze Strecke zur SW Temple zum Visitor Center um vielleicht etwas zu erfahren, was für die Stadtbesichtigung  interessant sein könnte.

Uns fällt auf, dass SLC, die Stadt der Mormonen sehr sauber ist, durchgeplant, mit interessanten Gebäuden, der finanzielle Reichtum des Mormonenstaates ist im Stadtbild deutlich zu erkennen.

Die Männer tragen meistens schwarze Anzüge und die Frauen sehen mit ihren langen Röcken etwas altmodisch aus.  

Beim Temple Square  schauen wir uns die sehr gepflegte Anlage mit den Gebäuden auf diesem Gebiet an.

Leider dürfen wir nicht in den Tempel. Das hätte uns jetzt mal interessiert!

Wasserspiele vor der Oper

Kunst am Rande der Straße

Tabernacle Hall

Assembly Hall

    Salt Lake Temple

Wasserspiele beim Temple Square

Zum Abschluss laufen wir zum City Creek Center um in der Cheesecake Factory noch etwas Leckeres zu verspeisen.

Fast alle essen eins von diesen mächtigen Kuchenstücken, die kaum zu schaffen sind!

 

Danach laufen wir noch einmal zum Tempelbezirk um uns die „Tabernacle Hall“ von innen anzuschauen.

Dann reicht es uns mit „Stadt“.

Blick vom Visitor Center Richtung Festland

Unser Tagesziel erreichen wir dann am Nachmittag, den Antelope Island Statepark.

Leider will die Sonne nicht strahlen als wir über den Damm auf die Insel in den Salzsee fahren. Die Straße wurde gerade neu geteert, die Baufahrzeuge stehen noch. Dies finde ich für die Fotos nicht so günstig!

Zuerst wird wieder das Visitor Center aufgesucht. Dann checken wir auf dem Campground ein, und nehmen die Site 18 für 13,- $.

Wir haben uns fest vorgenommen, trotz den Fliegen in das stinkende Wasser zu gehen.

Wir laufen in der immer noch drückenden Hitze den weiten Weg runter zum Wasser, sind am Anfang auch ganz mutig.

Das Wasser stinkt nach Abwasser, die Millionen Fliegen werden von unseren Schritten im Wasser aufgescheucht.

Irgendwann sind wir auf einer kleinen Sandbank angekommen, in der Hoffnung, dass danach der Salzsee herrlich sauber und kühl sein wird, in den wir uns hineinlegen können.

Aber falsch gedacht, die Brühe sieht noch schlimmer aus, wenn ich mir ausmale, was die Vögel dort so alles hinterlassen haben, dort gibt es Billionen von Fliegen,…..

Wir laufen alle ganz schnell wieder zurück an den festen Strand zu den DUSCHEN, das war ein toller Ausflug!

Jedenfalls haben wir uns bewegt!

Am Abend ist grillen angesagt, um 19 Uhr ist es noch sehr warm, und, es gibt massenhaft Beißmücken. Ob wir noch nach der Stinkbrühe riechen? Wir ziehen mit dem Tisch in den Schatten, das nutzt nichts, „OFF“ hilft auch nicht, anziehen, naja! Nachdem die Sonne weg ist, sind auch die Viecher weg, den Sonnenuntergang konnten wir dennoch genießen, er war herrlich!

Danach gingen wir auch bald zu Bett.

  

Gefahren: 90 Meilen                             

 

Herzliche Grüsse Gisela

 

Dernibald
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 31.08.2012 - 21:16
Beiträge: 160
Danke

Hallo Gisela!

 

Danke für die Schilderungen und Fotos vom Utah Lake SP und Antelope Island SP. Den Antelope hatte ich eigentlich als "Highlight" für die vorletzte Nacht vor der Übergabe eingeplant, aber so richtig "Highlight-mässig" schein mir das jetzt nicht zu sein, vor allem nicht mit kleinem Kind und vielen Mücken, ob Beiß- oder Stech- oder was auch immer.

Da muss ich wohl nochmal überlegen...

Ich bin gespannt auf eure weiter Reise, euer "Partner-Bericht" gefällt mir sehr gut!

Dernibald

Peter
Bild von Peter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 6 Monate
Beigetreten: 25.08.2009 - 20:51
Beiträge: 2157
Hallo Dernibald, die

Hallo Dernibald,

die Wasserqualität und die Stechmücken können natürlich von der Jahreszeit abhängig sein, aber die Salzfliegen sind sicher die meisten Zeit des Jahres da.

Wir haten uns gewünscht hinter der vorgelagerten Sanbank bessere Seewasserqualität vorzufinden, doch leider blieb uns nur der Rückzug.

Liebe Grüße Peter

 

 

MaRa
Bild von MaRa
Offline
Zuletzt online: vor 6 Jahre 1 Monat
Beigetreten: 31.08.2010 - 21:30
Beiträge: 58
Utah Lake

Hallo Peter und Gisela,

 

interessantes Kuchenstück. Da fliegt einem das Hüftgold schon beim Betrachten zu...Smile

 

An die Viecher am Utah Lake kann ich mich auch noch seeehr gut erinnern. Als wir letzten August in Provo im Utah Lake State Park übernachtet haben, sind wir nach 5 Minuten mit unseren halbgegessenen Tellern wieder nach innen verschwunden und hatten schon unzählige Stiche. Keine Ahnung was es dort für stechfreudige Mücken gibt. Eine Gruppe Pfadfinder hat die Nacht dort gezeltet. Die armen Kids haben sich am nächsten Morgen alle gekratzt wie noch was. Wir haben lieber drinnen gefrühstückt...

 

Die Morgenfotos sind sehr schön. Die Spiegelungen gefallen mir gut!

Liebes Grüssle Margit

Peter
Bild von Peter
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 6 Monate
Beigetreten: 25.08.2009 - 20:51
Beiträge: 2157
Hallo Margit, obwohl ich

Hallo Margit,

obwohl ich gerne Kuchen esse, konnte ich mein Stück nicht aufessen. Ich hatte Angst mir wird schlecht , so mächtig war er.Frown

Liebe Grüße Peter

 

 

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 36 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4396
Antelope Island

Hallo Gisela und Peter,

wir waren am 17.07. auf Antelope Island und haben es ganz anders erlebt. Leider bin ich mit meinem Reisebericht noch nicht so weit, deshalb hier kurz unsere Erfahrungen: Wir hatten kaum Stechmücken, nur ich hatte am nächsten Tag zwei Mückenstiche, die können aber auch vom Abend zuvor gewesen sein. Das Wetter war toll, schöner Sonnenuntergang, daran kann es nicht gelegen haben. Die Fliegen fanden wir auch nicht so störend. Allerdings muss ich sagen, dass ich am Abend mit meinem Sohn vom Campground noch bis zum See runter gelaufen bin und da waren dann viel mehr Fliegen als am nächsten Morgen an der "Badestelle", wo auch die Duschen sind. Wir waren dann morgens auch im Salt Lake schwimmen, ein wirklich ganz besonderes Erlebnis! Unsere Kinder fanden das Brustschwimmen ganz besonders lustig, weil der "Popo" oben schwimmt.

Dernibald, ich empfand den Besuch auf Antelope Island als ein Highlight, landschaftlich wunderschön, wir würden immer wieder einen Zwischenstop dort machen und wären auch gerne noch einen Tag länger geblieben.  Mit den Mücken hatten wir dann wahrscheinlich Glück, die hatten wir dafür am Bear Lake.

Gisela und Peter, ich bin gespannt wie es bei Euch weiter geht und ob wir noch mehr unterschiedliche Erfahrungen gemacht haben.

Liebe Grüße

Susanne

 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 21 Stunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4914
Stech/Beiß-Mücken

Hallo Susanne,

Ich denke auch, dass diese Mücken wetterabhängig sind. Es war sehr heiß, fast schwülheiß, als wir dort waren.

Das Wasser war wirklich entsetztlich, ich wäre  gerne reingegangen, haben wir uns die falsche Stelle ausgesucht?

Wir sind direkt vom CG durch die Pampas geradeaus nach unten gelaufen.

Die Landschaft war sehr interessant, die Büffel hielten  sich ganz in unserer Nähe auf. Der Sonnenuntergang war ein Traum. Wir haben zu 5. unzählige Bilder gemacht!

Von den Stichen hatte ich dann 3 Wochen eine Erinnerung an Antelope Island (im Yellow kamen dann noch einige hinzu).

Herzliche Grüsse Gisela

 

Dernibald
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 7 Monate
Beigetreten: 31.08.2012 - 21:16
Beiträge: 160
Mücken im Antelope Island SP

Hallo Peter!

Hallo Susanne!

 

Dass Wasserqualität und Mückenpopulation für den Juni 2013 schwierig vorauszusagen sind, das ist wohl leider so. Aber Danke Deiner Schilderungen, Susanne, habe ich nicht mehr so ein schlechtes Bauchgefühl. Ich möchte auchmal mit "Popo" oben schwimmen, auch wenn ich dem Salzgehalt wohl mehr abverlangen werde als eure Kinder...

Also hinfahren, hoffen dass sich die Mücken am Bear Lake oder Utah Lake befinden wink, Landschaft und Badespass geniessen. Aber einen nahegelegenen Alternativcampground werde ich sicherheitshalber mit zu meinen Reiseunterlagen nehmen...

 

Genug der Mücken, Platz für den tollen Reisebericht!

 

Dernibald

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 36 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4396
Schwimmen im Salt Lake

Hallo zusammen,

wir sind nicht direkt am Campground schwimmen gegangen, sondern daneben, wo auch die Duschen sind. Außerdem ist da ein Kiosk. Gisela und Peter, da auf eurem Foto Duschen zu sehen sind, nehme ich an, ihr seid auch an der Stelle gewesen. Fliegen sind natürlich schon da, aber wenn man im Wasser ist, werden sie weniger, sie sind eher an der Wasserkante im Sand. Einfach Augen zu und durch... Gisela, mir blieb aber auch keine andere Wahl, habe vorher zu groß getönt, ich gehe auf jeden Fall ins Wasser....

Und "Popo oben" hat auch bei uns Erwachsenen geklappt.

Liebe Grüße

Susanne

 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)