Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Die Wildnis ruft: Von Calgary nach Alaska

26 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Jonni
Bild von Jonni
Offline
Beigetreten: 11.12.2013 - 19:23
Beiträge: 304
RE: Die Wildnis ruft: Von Calgary nach Alaska

Hallo zusammen,

um das ganze noch mal zu verdeutlichen, hier unsere Buchung eines TCs ab/bis Whitehorse für 2017:

 Wohnmobilrundreise ab/bis Whitehorse € 3.188


10.06.19 Maxi Truck Camper TCA von CanaDream mit 2 Erw. vom 10.06.2019 - 06.07.2019 inklusive unbegrenzte Kilometer, aller Basisleistungen sowie VIP Insurance including CDW/LDW  und inklusive kompletter Fahrzeug- und 2x Campingausstattung (Prep & Kits), 2x Campingstuhl, 1x Frühe Übernahme/Späte Rückgabe, 1x Nordzuschlag Gebühr für Fahrten in den Norden, 1x Zusatzfahrer


Übernahme: CanaDream, Whitehorse am 10.06.2019 Rückgabe: CanaDream, Whitehorse am 06.07.2019
Aktuelle CANUSA-Specials - im Angebot für Sie bereits berücksichtigt: All Inclusive Paket zum Sonderpreis inklusive Fahrzeug- und Campingausstattung, unbegrenzte Kilometer, 1 Zusatzfahrer und Fahrten in die USA
Transfer durch CanaDream ab Flughafenhotels zur Vermietstation in Whitehorse sowie von der Vermietstation in Whitehorse zum Flughafen.

Gebucht bei Canusa, Fraserway lag bei identischen Konditionen bei ca. EUR 4.900, andere Anbieter hatten ähnliche Preise +/- EUR 50. Gebucht haben wir bereits Mitte Mai. Bei Canusa ist immer eine Zusatzversicherung mit 0 EUR Selbstbehalt bei, so dass man getrost den von Canadream angebotenen Zusatzkram ignorieren kann. Das empfand ich als etwas lästig, genauso wie versucht wurde einem ein Zusatzpaket anzudrehen, bei dem man den Camper ungereinigt und umgedumpt zurückgeben kann. Das werden wir nächstes Jahr gleich unterbinden und direkt sagen, dass wir nichts extra wollen.

Bitte versteht mich nicht falsch, ich will Fraserway nicht schlecht machen. Grundsätzlich bieten die ein gutes Produkt. Allerdings sind bei der letzten Anmietung in Whitehorse ein paar unschöne Dinge vorgefallen, darüber hätten wir sicher noch hinweg gesehen, aber das Verhalten einer gewissen Dame ging überhaupt nicht. Und so lange die dort das Sagen hat, ist Fraserway für uns ein no go, egal zu welchem Preis. Aber auch bei den meisten vorherigen Anmietungen war immer irgendwas, oft nur Kleinigkeiten, aber auch mal eine defekte Gasleitung, das ist nicht mehr lustig und hätte böse enden können. Defekte können überall auftreten, aber es ist die Art und Weise wie damit umgegangen wird.

Wir hatten uns so geärgert, dass wir am vorletzten Tag mit dem Fraserway Camper zu Canadream gefahren sind und uns einen TCA ausgiebig angeschaut haben. Die Leute bei Canadream schmulzelten nur wink

Fraserway hat fürstliche Preise, entsprechend besser müssen sie sein. Dazu gehört auch die Software und nicht nur ein paar zusätzliche Straßen erlauben. Die Software war in Calgary schon nicht gut, denn der Herr, der die Übergabe machte, wußte so rein gar nichts über einen Camper. Uns wars egal, für Neulinge sicher unglücklich. Aber wenigstens stimmte der Ton.

Mir ist allerdings ebenfalls unverständlich, wieso Canadream diese Straßeneinschränkungen macht. Das hatten wir auch bei der Rückgabe angesprochen, machen wohl viele. Leider tut sich da nichts.

Ach ja, eine Axt haben wir uns vor ein paar Jahren selber gekauft und bei Bekannten in Whitehorse deponiert nebst ein paar anderen nützlichen Dingen. Die ist wenigstens frisch geschärft wenn wir kommen cheeky

Sorry Jindra, wenn es jetzt nichts mehr mit dem eigentlichen Thema zu hat.

Jonni

Viele Grüße

Jonni

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5739
RE: Die Wildnis ruft: Von Calgary nach Alaska

Hallo Jonni,

meinst Du mit "dieser gewissen Dame" die Dame in Whitehorse? Denn das würde mich wundern.

Als uns vor 2 Jahren ein Käfer auf den Sensor des Motors im TC gekommen ist und alles "tot" war, hat gerade diese "'Dame" uns so schnell und unbürokratisch geholfen. Wir konnten ohne Diskussion einen grossen Pick-up mit Allrad mieten, wir konnten uns die Hotels selbst aussuchen, ohne Rücksicht auf Preise, wir haben sogar das Essen bezahlt bekommen. Und bei der Abgabe dann in Vancouver haben wir ohne weitere Nachfrage noch 100 Dollar wegen der "Unannehmlichkeiten" bekommen. Also besser hätte der Service gar nicht sein können.

Von dieser "Dame" haben wir dieses Jahr auch erfahren, dass Fraserway 2 Tage vorher ein grosses Womo aus dem Schlamm gezogen hat, kostenlos, obwohl das auf einer Strecke (Forest Road) passiert ist, wo er gar nicht hätte fahren dürfen.

Ach ja, und einen Steinschlag in der Windschutzscheibe hat Fraserway uns auch nicht berechnet, obwohl der nicht versichert war.

Ich habe ja schon gesagt, wir waren mit Canadream immer genauso zufrieden. Aber ich wundere mich da wir bei so vielen Anmietungen von Fraserway noch nie Probleme hatten.

 

Beate

 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2600
RE: Die Wildnis ruft: Von Calgary nach Alaska

Hallo

Noch kurz mein Kommentar zum Statement von Jonni:

Seit 1985 buchen wir nun in fast regelmässigen Abständen Fraserway. Hatten ausser einem Vorkommnis im 2013 nie Probleme, ausser Peanuts welche immer mal wieder vorkommen können.

Den imensen Hagelschaden vom 2013 auf dem TC10, eingezogen am Chain Lake AB, wurde 80% des Schadens übernommen, obwohl die Rules das nicht vorgesehen hat!

d.H. 80% des Selbstbehaltes von $750.--.

Jonni hat hier iher Version dargelegt, nur, man müsste ja immer auch die Gegenseite anhören.!

Wie dem auch sei, Staffpersonal ist halt nicht immer gleich geschult, über das sieht man dann einfach hinweg.

Fact ist auch, dass CanaDream im Moment einfach günstigere Tagespreise hat, das schleckt keine Geiss weg, dann ist es eigentlich legitim die preiswertere Variante zu nehmen.

Nun, wir bleiben bei Fraserway und wenn mal wirklich etwas nicht klappt, da habe ich noch gute Connection zu Personen in der Teppich Etage.wink

 

Gruss

Shelby

Jonni
Bild von Jonni
Offline
Beigetreten: 11.12.2013 - 19:23
Beiträge: 304
RE: Die Wildnis ruft: Von Calgary nach Alaska

@Beate

Genau die meine ich. Die war sowohl bei Übernahme wie auch bei Abgabe so damit beschäftigt rumzualbern und rumzugackern, dass sie überhaupt nicht zu hörte, zwischendurch mal schnell was anderes machte und schließlich meinte: seid ihr aber pingelig, was stellt ihr euch so an? Häää? Camper innnen und außen dreckig, vor allem das Bad völlig versifft, im Schrank Dreckwäsche vom Vormieter, Spiegelschrank im Bad hin schräg nur an einer Schraube, Wasserpumpe zog Luft und machte entsprechende Geräusche. Reifen gingen gerade noch so. Für einen Mietpreis von fast EUR 5000 erwarte ich was anderes und möchte nicht den Dreck vom Vormieter weg machen.

Den Rest merkten wir erst unterwegs.

Vielleicht hatte sie einen schlechten Tag, aber ähnliches habe ich auch schon von anderen Leute gehört. Auch die waren über ihr Verhalten erstaunt.

@Shelby

Man kann über vieles hinweg sehen, aber ich will als Kunde ernst genommen werden, vorallem wenn eine Reklamtion berechtigt ist.

 

Viele Grüße

Jonni

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2263
RE: Die Wildnis ruft: Von Calgary nach Alaska

Hallo Jonni!

Das war aber ein verdammt guter Preis!!!yes

 Für Whitehorse gelten normalerweise etwas abweichende Mietregularien als für andere Anmietorte. So ist z.B. der Nordzuschlag automatisch inkludiert, da von Whitehorse die Rundreise durch Alaska in den meisten Fällen beginnt. 

Dann gibt es Sonderangebote, sog. Spezials. Dort ist fast alles beinhaltet, was sonst nicht gilt, das habt Ihr höchstwahrscheinlich gebucht.

Ich habe nämlich auch so einen Special gebucht, von Calgary nach Whitehorse. Bis auf den 2. Fahrer war alles beinhaltet, inkl. 3200 km.

Die Anschlußbuchung von Whitehorse war dann eine "normale" Buchung, aber wiederum ohne 2. Fahrer, der extra bezahlt werden musste.

Letztes Jahr habe ich einen TC bei Fraserway gebucht, und wir waren richtig zu frieden, und genauso hat uns das Angebot von CanaDream sehr gut gefallen.

Ich glaube, dass in vielen Entscheidungen der Preis, falls er so unterschiedlich bleibt, in der Zukunft eine große Rolle spielen wird.

Am Ende vor einer Buchung entscheiden schließlich viele Faktoren, und die gesammelten Erfahrungen bei uns Wiederholungstätern kommen oben drauf.

Selbst ist der Mann (Frau), und so werden die Entscheidungen zum Glück immer unterschiedlich bleibenwink. Sonst würden wir uns alle nur bei einem Vermieter treffensurprise.

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog