Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Ruf des Glückes | Videodokumentation einer Reise durch den Yukon und Alaska *Jetzt vollständig!*

15 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 5414
RE: Ruf des Glückes

Lieber Chris,

ich habe mir gerade die Episode über Dawson City und Jack London angesehen, echt klasse! Wenn ich nicht noch 2 Reisen planen müsste, würde ich mir in den nächsten Tagen alles ansehen, was du bisher eingestellt hast. Leider muss das warten, aber im nächsten Jahr werden wir ab Mitte August die "8" ab Whitehorse fahren, spätestens im Herbst diesen Jahres werden wir uns den ganzen Bericht ansehen. Ich melde mich dann bestimmt noch mal.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

MFox
Bild von MFox
Offline
Beigetreten: 06.12.2015 - 15:02
Beiträge: 154
RE: Ruf des Glückes

Hallo zusammen,

wir fahren weiter! In den eben freigeschalteten drei neuen Folgen geht es zunächst wieder in den Yukon und kurz danach nach Haines in Alaska! Der Startbeitrag ist aktualisiert und die Episoden sind als Kapitel aufgeführt.

Alternativ könnt ihr auch einfach diesen Link aufrufen um direkt bei der neusten Episode in der Playlist zu starten

@ Susanne

Vorfreude ist bekanntlich die schönste Freude, das Problem mit den "zuvielen aktiven" Reiseplanungen ist uns leider auch durchaus bekannt smiley Wird es denn bei euch auch wieder Nordamerika?

Viele Grüße

Chris

MFox
Bild von MFox
Offline
Beigetreten: 06.12.2015 - 15:02
Beiträge: 154
RE: Ruf des Glückes

Liebe Foris,

mir hallt noch der Ohrwurm von Max Giesinger nach - "Auf das, was da noch kommt".
Kaum ein anderer Song hat wohl derzeit einen ähnlich leicht schnell fehlinterpretierbaren Text. 

Es herrscht eine apokalyptische Stimmung und ich fürchte, uns stehen noch einige schwere Tage ins Haus. Meine Gedanken sind bei den Reisenden hier im Forum, die nun unmittelbar von dem Travel Ban betroffen sind und nun zu spüren kriegen wie es sich anfühlt wenn die lang geplanten Reiseträume wie eine Seifenblase zerplatzen. Aber auch bei denjenigen die nun "drüben" die Krise miterleben müssen und sich um Ihren Heimflug / Weiterreise fürchten - während auch dort sich die Notlage intensiviert. Vor allem aber sind meine Gedanken bei den kranken und Hinterbliebenen derjenigen die diese fürchterliche Seuche schon das Leben gekostet hat. Insofern ist es wahrscheinlich nur richtig, jetzt lieber einmal eine Reise auszusetzen als gar keine Reise mehr zu unternehmen. Es führt vor Augen, wie privilegiert wir sind überhaupt die Wunder unserer Welt bereisen zu dürfen.

Auf jedes Stolpern, jedes Scheitern
Es bringt uns alles ein Stück weiter zu uns

Wir sollten uns bewusst machen, das auf der anderen Seite von unserer Angst und unserem Schmerz auch irgendwo etwas gutes liegt. Ich möchte nicht anmaßend sein und sicherlich ist unser Reisebericht auch nicht der heilige Gral gegen die bleiernde Coronakrise. Aber ich habe bewusst heute unseren Reisebericht vervollständigt - als kleines Puzzleteil zur emotionalen Bewältigung, Inspiration oder einfach nur zur Unterhaltung und Ablenkung der Schreckensmeldungen. Wenn nur einer ein bisschen Spaß daran hat und auf ein paar andere Gedanken kommt, dann hat sich das schon gelohnt.

Unsere nächste Reise (- genauer gesagt unsere Flitterwochen) geht an Himmelfahrt nach Seattle in den Hotspotstaat Washington. Unsere für Anfang April geplanten "kleinen" Flitterwochen nach Norditalien sind bereits annulliert. Das Damokleschwert der Umbuchung schwebt damit auch über uns. Wir prüfen fleißig Alternativen, haben gehört Wuhan soll auch schön sein  wink

 

In dem Sinne, bleibt gesund und - auch wenns unendlich schwierig ist - stay positive.

Viele Grüße

Chris

Herbstfahrer
Bild von Herbstfahrer
Offline
Beigetreten: 25.10.2017 - 16:27
Beiträge: 459
RE: Ruf des Glückes

Hallo Chris,

Danke dir sehr für dein tolles Alaska/Yukon--Video und die nachdenklich machenden Worte. Du hast recht, wir sind wirklich privilegiert, solche besonderen Gegenden der Welt (noch) zu besuchen. Wir sind froh und dankbar, dass wir unsere Alaska-Reise letztes Jahr machen konnten, nachdem wir jetzt sehen, wie schnell sich alles ändern kann. Deine Videos haben viele Erinnerungen wieder lebendig werden lassen, die weite herbe Schönheit dieser nordischen Landschaften und die Tiere kann ich mir gar nicht oft genug ansehen.

Wir mussten ebenfalls unsere Sizilienreise Ende April stornieren, die eine Runde-Geburtstag-Reise werden sollte. Hoffentlich könnt ihr eure Flitterwochen so machen wie ihr das plant. Am besten schon mal einen Plan B ausarbeiten.

Andra` tutto bene - dieser Leitsatz der Italiener könnte uns derzeit auch Mut machen.

Herzliche Grüsse, Irma

2012 Suedwesten / 2015 Yellowstone / 2017 Arizona+New Mexico /  2019 Alaska