Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 01 - Anreise

1 Beitrag / 0 neu
Sunny
Bild von Sunny
Offline
Zuletzt online: vor 22 Stunden 6 Minuten
Beigetreten: 02.02.2016 - 15:04
Beiträge: 148
Tag 01 - Anreise
Steckbrief
Reisedatum: 
30.04.2018
Gefahrene Meilen: 
135 Meilen
Fazit: 
Kann man machen

Es kann endlich losgehen :-D

Das Kofferpacken war wieder eine Herausforderung...ich bewundere Menschen, die mit 12kg in den Urlaub fliegen können..ich kann es nicht, aber zum Glück mein Mann...da kann ich also doch noch shoppen gehen wink Dann hieß es Check-in und ich konnte für mich keine Boardkarte ausdrucken..komisch frown...

Google weiß ja eine Menge, so auch unsere Reiseplanung und auf dem Handy steht auf einmal: ihr Flug nach AMS wurde gestrichen...gut...ganz kurz den Blutdruck in die Höhe treiben und panisch umherlaufen..das fängt ja toll an...mein Mann meinte, ruf kurz beim Flughafen an, ob das richtig ist und die meinten, nein, alles wie geplant...ok, dann geht es los und unser Taxi holt uns pünktlich ab.

Die Schlange an der Kofferabgabe war wunderschön lang (kannten wir überhaupt nicht) und wir bewegten uns kaum ein Stück nach vorn...ok, ich hatte ja noch keine Boardkarte und unser Abflug rückt erstaunlich nahe, trotz 2,5h eher am Flughafen...Das Problem mit der Boardkarte waren die berühmten 4S, hatte ich wohl schon öfter, aber bisher konnte ich immer meine Karte drucken...angel Das Wetter ist wirklich unschön, so war auch der Landeanflug nach Amsterdam etwas hoppelig...die Flug nach Minneapolis startet mit ziemlicher Verspätung, was auch daran lag, dass Stewardessen und Pilot immer wieder Fluggäste daran erinnern mussten, dass wir starten wollen...also Leute gibt es...das war nix für mein Nervenkostüm heute, ich hätte sie schön rausgestellt, sollen sie doch später fliegen wink Angekommen sind wir in Minneapolis dann mit einer Stunde Verspätung.

Den Mietwagen haben wir wieder über Hertz gebucht und so ging es dann endlich los. Der Schnee, der eine Woche vorher noch lag war weg und es lies sich der Frühling erahnen. In Faribault hatte ich einen Aldi notiert, wo wir ein paar Dinge schon vorab einkaufen wollten, was wir auch getan haben. Dann ging es in das uns altbekannte Hotel direkt neben der Übergabestation. Wir haben noch einen kleinen Spaziergang über das Gelände gemacht. Ob wir vielleicht unser Womo schon finden, wie die Jahre davor? Nein wink und dann ging es nur noch ins Bett, wir wollten am nächsten Morgen schließlich zeitig los smiley

Irgendwo in Iowa....

Viele Grüße, Tina smiley