Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

3264 Meilen durch Cowboyland, Rote Steine, Yellowstone und viel mehr....

165 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 42 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4392
Rafting

Hallo zusammen,

ein paar Plätze im Boot sind noch frei, wenn ihr euch zusammenquetscht passt es schon! Ich freue mich, dass so viele mitwollen, es war wirklich ein einmaliges Erlebnis.

Elli, etwas Schiss hatte ich auch (natürlich nicht zugegeben...) . Und sooo schlimm war es dann gar nicht, ich würde sofort wieder ins Boot steigen.

Leibe Grüße

Susanne

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 42 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4392
Freitag, 20.07.2012 – Rafting auf dem Snake River

In der Nacht regnet es mal wieder. Ich stehe um 7.30 Uhr auf, nach einem Kaffee und schnellem Frühstück wollen wir direkt los. Der Himmel ist grau in grau mit ein paar Regentropfen, gut dass wir nicht die Breakfast-Combo ab 8.00 Uhr gebucht haben! Das wirkt sich auf die Laune aus, alle ziehen lange Gesichter…. . Zunächst bezahlen wir im Office des Campgrounds für eine weitere Nacht.

Mit Lisas Auto fahren wir dann zum Büro von Barker-Ewing. Dort erfahren wir, dass der Snake River nur 16 ° C warm ist. Also leihen wir für 8 $ p.Pers. Neoprenanzüge, die Schuhe sparen wir uns. Um kurz vor 10.00 Uhr geht es dann mit einem echt amerikanischen Bus los. Nina ist begeistert, der Bus erinnert sie an die Schulbusse der High-School. Das Beste aber ist das Wetter, die Sonne kommt raus und es wird richtig warm, was haben wir ein Glück!

Nach ca. 30 Min sind wir am Startpunkt. Einige Personen sind schon da, sie haben die Breakfast  Combo Tour gemacht und warten nun auf den 2. Teil. Sie sind kurz  hinter Jackson gestartet, der erste Teil ging nur durch ruhiges Wasser.

Unser Guide heißt Alex, er verteilt die Schwimmwesten und an 8 Personen ein Paddel. Wir haben ein 14er Boot mit 11 Personen. Alex erklärt alles ganz genau, redet darüber was zu tun ist, wenn wir kentern oder wenn einer über Bord geht. Hört sich doch irgendwie gefährlich an, ein bisschen mulmig wird mir schon.

 Dann verteilt er die Plätze im Boot. Nina geht natürlich in die erste Reihe, Volker dahinter. Luca und ich haben auch ein Paddel, wir sitzen aber hinten. Lisa und noch 2 weitere Personen ohne Paddel sitzen in der Mitte. Das scheinen die sichersten Plätze zu sein… . Luca ist etwas sauer, er wollte doch nach vorne. Alex hat den Platz ganz hinten und dort ein großes Paddel. Dann geht es los, zunächst noch durch ruhiges Wasser und Alex erklärt uns die Kommandos. Wir üben etwas und dann kommen schon die ersten Rapids! Alles kein Problem, die meistern wir lässig – bis Alex sein großes Paddel verliert! Da kommt dann doch leichte Panik im Boot auf,  – aber es sind ja noch mehr Boote unterwegs und wir bekommen Hilfe. Das Paddel wird rausgefischt und Alex in einem waghalsigen Manöver übergeben, er hatte in der Zwischenzeit Lucas kleines Paddel.

So langsam gewöhnen wir uns ein, es macht super Spaß! Wir sind schnell ziemlich nass, gut dass wir Neoprenanzüge an haben. Es geht durch herrliche Landschaft, der Snake River fließt hier zwischen hohen, bewaldeten Felsen. Alex macht uns auf das Nest eines Bald Eagles aufmerksam, es ist auf einem Strommast. Dann entdecken wir doch tatsächlich einen Bald Eagle ganz nah am Ufer. Später sehen wir dann noch mehrere und Ospreys  (Fischadler, wie ich später googel) Fotos konnten wir leider nicht machen, haben wegen der Nässe keine Kamera mit.  Die Rapids wechseln immer wieder mit ruhigem Wasser, und an einer Stelle können wir schwimmen gehen. Ich will erst nicht, lasse mich dann aber doch überreden. Es ist herrlich! Man kommt nur nicht wieder alleine rein ins Boot, aber Alex zieht uns an der Schwimmweste wieder hoch. Die stärksten Rapids kommen als krönender Abschluss. Sie sollen fast Stärke 4 haben. Das Boot geht gewaltig auf und ab, man muss gut Gleichgewicht halten, macht aber irre Spaß. Nach knapp 2 Stunden sind wir am Ziel. Schade! Wir sind uns alle einig, das war ein einmaliges Erlebnis. Der Bus wartet schon und bringt uns zurück. Wer Fotos von unserer Tour sehen möchte, kann hier nachsehen. Es ist die Web-site des Fotografen, wir haben keine Fotos gekauft.

Danach essen wir noch leckere Buffalo Burger in Jackson Hole. Wir werden von „echten“ Cowboys bedient und die Barhocker sind Sättel. Luca wird erst hinterher klar, dass er Büffelfleisch gegessen hat und er ist zunächst entsetzt.

Nach einem Einkauf bei Smiths (am Ortseingang, gut sortiert, mit unserer neuen Smith Card sparen wir 32 $) geht es zurück zum Campground. Für den eigentlich geplanten Signal  Mountain CG im Grand Teton wäre es jetzt zu spät gewesen. Wir lassen den Nachmittag in aller Ruhe mit Lesen, Spielen und einem Spaziergang über den CG ausklingen. Ziemlich müde, aber zufrieden mit dem Tag  gehen wir früh  schlafen.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Mobbel
Bild von Mobbel
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 1 Tag
Beigetreten: 21.06.2011 - 17:21
Beiträge: 1912
welch ein Spass...

...hier mit fahren zu dürfen. Ich bin auch noch nie geraftet. Zumindest das virtuelle Mitfahren fand ich toll, vielleicht trauen wir uns das auch einmal. Danke fürs Mitnehmen!

Lg Mobbel

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Zuletzt online: vor 13 Stunden 17 Minuten
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7058
Rafting

Hallo Susanne,

aaahhh, bei unserem Raftingerlebnis sind fast alle über Bord gegangen. Ich nicht, ich habe alles gegeben und mich festgeklammertSurprised. Wenn ich deinen Bericht so lese kann ich mich wieder in unsere Tour reinfühlen. Wir sind auch mit einem (alten, ausrangierten) Bus mit ausgesprochen schlechter Federung zu den Booten gebracht worden. War schon ein Erlebnis

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 42 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4392
Rafting

Hallo zusammen,

Mobbel, wir haben ja zuerst Rafting in Moab geplant. Wenn ich mich richtig erinnere, wollt ihr im nächsten Jahr doch auch nach Moab. Da hat man dann nur leichte Rapids, was meine Kinder langweilig gefunden hätten... mir hätte es da auch gereicht.

Sonja, wenn ich das vor unserer Tour gelesen hätte... . Ich habe keine Angst davor, aus dem Boot zu fallen, ist mir auch schon mal beim Segeln passiert, aber davor mich an Felsen zu verletzen...

So, nachdem ich jetzt in diversen Reiseberichten schon im Yellowstone war, ist es endlich auch bei uns so weit.

Liebe Grüße

Susanne

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 42 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4392
Samstag, 21.07 Yellowstone NP

Um 9.30 Uhr starten wir Richtung Yellowstone. Eigentlich war die Abfahrt eine Stunde früher geplant, aber keiner reagiert so richtig auf mein Treiben… anscheinend war der Tag gestern zu anstrengend. Aber ich habe mir ja vorgenommen, mich über solche Kleinigkeiten in diesem Urlaub nicht zu ärgern! Wir fahren die # 89 mit tollem Blick auf die Berge des Grand Teton. Am Jackson Lake machen wir eine Frühstückspause. Schade, dass wir hier nur vorbei fahren, die Landschaft gefällt mir ausgesprochen gut.

Um länger zu rasten oder zu wandern reicht die Zeit nicht, wir wollen heute noch Geysire sehen. Am Eingang zum Yellowstone erfolgt der übliche Fotostopp.

Die Fahrt geht weiter, am Lewis River Canyon vorbei, immer wieder sieht man in den Wäldern abgebrannten  Baumstümpfe. Die Auswirkungen des Waldbrandes von 1988 sind immer noch zu erkennen, das Feuer hat es wegen des starken Windes sogar über den Fluss geschafft.

Kurz nach Grand Village halten wir am West Thumb Geysir Basin, direkt am Yellowstone Lake gelegen. Wir laufen alle  Stege ab, einige Pools stinken und dampfen. Ist schon beeindruckend und dabei noch der tolle Blick auf den Yellowstone Lake!

Pünktlich zu einem Ausbruch des Old Faithful sind wir beim Upper Geysir Basin. Das ist schon toll anzuschauen, man braucht etwas Geduld bis das Wasser dann endlich richtig hochschießt.

Danach lassen  wir uns Zeit und laufen alle Wege und Holzstege ab. Während wir um den Geysir Hill laufen, sehen wir einen Geysir der Lion Group ausbrechen. Immer mal wieder riecht es unangenehm, findet besonders Nina. Es blubbert und dampft  mal mehr und mal weniger, das scheint alles irgendwie unwirklich zu sein. Es ist eindrucksvoll und schwer zu beschreiben, was die Natur einem hier bietet.

Auf dem Weg zum Morning Glory Pool sehen wir beim Riverside Geysir auf der anderen Seite des Flusses einen Büffel.

Der Morning Glory Pool soll durch Verunreinigungen (z. B. Münzen, die hineingeworfen wurden) seine schöne Farbe verloren haben, wir finden ihn immer noch schön.

Auf dem Rückweg sehen wir von Weitem wieder den Old Faithful ausbrechen. Der dampfende Castle Geysir gefällt uns besonders gut. An einigen Geysiren sind die ungefähren Ausbruchszeiten angeschlagen, aber die sind entweder schon vorbei oder zu spät für uns. Die Ausbruchszeiten sind auch im Visitor Center angeschlagen. Das ist supermodern mit vielen Informationen, auch in Deutsch. Luca holt sich natürlich ein Junior Ranger Booklet. Es ist besonders umfangreich, aber er hat ja 4 Tage Zeit dafür.

Bevor wir uns auf die Fahrt zum Madison CG machen, sehen wir aus der 1. Reihe noch mal den Old Faithful ausbrechen, extra für uns ganz besonders hoch.

Die 20 mls bis zum Campground sind schnell zurück gelegt. Zum Glück haben wir reserviert, der CG ist rappelvoll. Wir haben 2 schöne Sites im B Loop (34 u. 36) für 20,50 $/Tag, reserviert für 3 Nächte. Es gibt Toiletten aber keine Duschen. Schön hier, die Sites sind ausreichend groß, unter Bäumen und Lagerfeuer darf man auch machen. Lisa, Nina und Luca gehen noch zum Ranger Programm, Volker und ich bleiben lieber in Ruhe mit einem Budweiser am Lagerfeuer sitzen. Tagsüber war es ziemlich heiß, aber nun wird es richtig kalt, ich wickel mich in eine Decke ein.

Gefahrene Meilen: 115

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 55 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 5679
Yellowstone NP, Madison CG

WOWOWOWOWOWOW!!!!

Hi Susanne,

das sind mal wieder tolle Bilder!! Ich kann gar nicht oft genug solch schöne Bilder vom Yellowstone anschauen. Da steigt die Vorfreude auf unseren Urlaub immer mehr und mehr und mehr!

Vielen Dank dafür.

Konntet ihr bei der Reservierung im Madison CG den Loop und die sites wählen?? Ich habe dort nämlich auch schon gebucht, aber keine Möglichkeit gefunden, eine spezielle site auszuwählen.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 36 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5260
Madison CG

Hi Elli!

...wir hatten ja auch in diesem Jahr im Yellowstone reserviert (und wieder storniert). Eine Sitewahl ist dort nicht möglich, die Plätze werden so vergebenWink.

@Susanne,

...nur weiter mit dem Bericht!

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 55 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 5679
Danke

Danke Kochi, für die schnelle Auskunft! Ich hab´s mir fast gedacht.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

suru
Bild von suru
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 42 Minuten
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 4392
Yellowstone

Hallo Elli,

da ist Kochi mir zuvor gekommen, es ist genau so, man kann keine Site wählen. Ich freue mich, dass ich die Vorfreude auf euren Urlaub steigern kann, der Yellowstone ist es auch absolut wert. Ich könnte sofort wieder hin, und lese begeistert jeden Reisebericht und schau die Fotos an. Und beim Schreiben hat man das Gefühl, noch einmal da zu sein.

Kochi, ich geb mir Mühe, bald geht es weiter...Smile

Liebe Grüße

Susanne

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)