Wir helfen.

Blogs

Mit Rentnern in 2 Womos im Frühjahr durch den Südwesten

Mit Rentnern in 2 Womos im Frühjahr durch den Südwesten

Hallo zusammen,

Südwesten? Schon wieder? Eigentlich war ja Colorado angedacht, aber es kam anders. Wie der Titel schon andeutet waren wir nicht alleine unterwegs, aber dazu wird Karin im folgenden Artikel etwas erzählen.

Von San Francisco bis San Francisco - 2 Wochen Kurzurlaub

 
Recht spontan sind meine bessere Hälfte und ich vergangenen Spätsommer zur ersten Wohnmobilreise aufgebrochen. Während dies schon immer mein persönlicher Lebenstraum war, war der Herr nie wirklich begeistert davon – schon gar nicht von Amerika. Als dann Ende Juni also überraschend die Worte "Nagut, von mir aus machen wir (d)eine Wohnmobilreise" fielen, wurde meinerseits einfach gar nicht lange überlegt: Einfach schnell buchen, bevor man(n) es sich wieder anders überlegen kann.
 
So wurden es zwei (kurze) Wochen im September – mehr war beruflich an Urlaub leider nicht drin.

4 Wochen Südwesten mit Pickup+Wohnwagen ab/bis Phoenix

Hallo liebe Foris,

das hier wird mein 1. Reisebericht....ich hoffe ich krieg das hin. Bis jetzt habe ich nur immer Fotobücher von unseren Urlauben gemacht.

Nach diversen Flugurlauben mit den Kindern (Griechenland und Türkei) waren wir die letzten Jahre immer mit unserem eigenen Wohnwagen unterwegs, meistens in Kroatien und Österreich, aber auch in Dänemark. Ausnahme war eine 2-wöchige Karibik-Kreuzfahrt.

1991 machten wir unsere Hochzeitsreise mit einem Wohnmobil durch den Südwesten der USA und beschlossen damals.......irgendwann wollen wir da noch mal hin. Aber wie das so ist.....es kamen die Kinder...dann ein Hausumbau....und und und.

Mini-Camper auf großer Fahrt - 31 Tage Elternzeit im Südwesten, Februar/März 2015

Nachdem unsere wunderbare Elternzeit-Reise jetzt schon fast ein Jahr her ist, komme ich endlich dazu, den versprochenen Reisebericht einzustellen.

Unterwegs waren wir 31 Tage mit einem Winter-Special von Road Bear ab/bis Los Angeles von Ende Februar bis Ende März 2015. Gebucht hatten wir Flüge, Wohnmobil und das Hotel für die erste Nacht im Juli 2014. Ab da hatten wir auch mit der genaueren Planung begonnen, bei der uns dieses Forum wieder einmal eine riesige Hilfe war. Dafür noch mal ein dickes Dankeschön!!

Wir hatten eine phantastische Familienzeit mit vielen wunderbaren Eindrücken und Erlebnissen. Das Wohnmobil ist, seitdem uns der Virus bei unserer ersten gemeinsamen Tour 2010 infiziert hat, für uns die absolut großartigste Art zu reisen und hat sich auch mit Baby als die richtige Wahl erwiesen.

San Francisco - Denver in 12 Wochen mit zwei Kindern (3 & 5) im Frühling 2012

Zu Begin gleich mal ein grosses Mea culpa! Ein Reisebericht mit über drei Jahren Verspätung frown

Eigentlich wollten wir gleich nach der Reise die Fotos aussortieren, Reiseberichte schreiben, Fotobücher zusammen stellen,.... Aber irgendwie kam alles andere dazwischen. Und jetzt frag ich mich, ob ein solch veralterter Reisebericht überhaupt noch Sinn macht?

Ich hoffe, dass unsere Erlebnisse doch noch interessant und lesenswert sind, zwar nicht unbedingt betreffend der spezifischen Details (wie z.B. Campgrounds, etc.), aber vielleicht grundsätzlich zum Thema Längere Womo-Reise mit kleinen Kindern.

Fazit: 2015 in Alberta, Saskatchewan, Montana, Nord & Süd Dakota, Nebraska u. Wyoming. Mit Start-Ziel Calgary.

 

Glückauf,

hier das Fazit unserer Tour im Mai-Juli 2015.

Die Planung begann spontan im August 2014. Bereits im September gingen die Buchungen der Flüge und für das Wohnmobil raus.

Buchung Flug: Britisch Airways online / telefonisch. Dank eines Tipp von BA, erwischten wir diesmal einen günstigen Zeitpunkt für die Buchung. Der Tipp brachte uns eine Kostenersparnis von rund 290€ / Person im Vergleich mit 2014 (gleiche Flug Nr.).

Hinflug 12. Mai-> DUS - LHR - Calgary YYC – Retour -> 08. Juli.

Freigepäck: 2x23kg, Handgepäck: 1 Stk. – Größe ->  muss in einen Normrahmen passen. Gewicht -> Gepäckstück muss der Reisende selbst in das Gepäckfach heben können. Zusätzlich ein Laptop- und eine  kleine Fototasche. Alles pro Person.

Alaska mit Sara (Sept. 2011)

Es ist schon eine Weile her seit wir in Alaska waren, aber ich möchte Euch trotzdem einladen uns auf dieser Reise zu begleiten.

Die Wahl unseres Reisezieles hängt häufig mit gesehenen Bildern, gelesenen Reisebeschreibungen oder Naturschilderungen zusammen. Mein Wunsch war es schon lange, die leuchtenden Farben des Indian Summers zu sehen. Dabei dachte ich dann aber meist an die Ostküste von Nordamerika, bis ich in einem Bildband von Alaska den Denali National Park in leuchtendem Gelb und flammenden Rot sah. – Da müssen wir hin, an das dritt‘ schönste Ende der Welt.

Die "Lasso-Tour" von der Küste Kaliforniens durch die Nationalparks des Südwestens (Sommer 2015)

Hallo,

bevor unsere wunderschöne Rundreise des vergangenen Sommers in Vergessenheit gerät, möchte ich nun endlich mit unserem Reisebericht beginnen. Wir sind eine vierköpfige Familie (meine Frau Christina, 42 Jahre, unsere beiden Söhne Tobias, 12 Jahre, und Florian, 8 Jahre, sowie ich, Andreas, 45 Jahre) und haben unsere aller erste Womo-Rundreise durch die USA unternommen (ohne jegliche Womo-Erfahrung).

 

Die Eckdaten unserer Reise:

Reisezeitraum: 28.07. bis 30.08.2015

Womo-Miete: 31.07. bis 26.08.2015

Flüge: Frankfurt - San Francisco und Las Vegas - Frankfurt (mit Umstieg in Los Angeles), jeweils M&M-Prämienflüge (der Rückflug in der Business Class)

Unsere Route (man könnte sie vielleicht auch die "Lasso-Tour" nennen....!?):

 

USA Süd - Osten 2015, ein unwiderstehliches Angebot - Fazit

USA Süd – Ost, Oktober - November 2015 – das unwiderstehliche Angebot

Ein Fazit

 

Reisezeit: 22.10. – 27.11.2015

2 Tage Besuch in New York

34 Tage Wohnmobil

Das Angebot für das Wohnmobil habe ich hier im Forum gefunden, mit einem Tagespreis von 31,- € all inclusive, gefahrene Miles exclusiv.

Der Preis war sehr verlockend, auch wenn die Übernahme erst am 17.10. oder am 24.10.2015 möglich war. Die Zeit, welche bis zur Abgabe des Womos vorgegeben war, max. bis zum 05.12.2015, hat die Entscheidung zur Buchung erleichtert.

Road Bear hat genug Zeit angebotenyes, um eine seit langem von mir gewünschte Route zu verwirklichen.