Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Anfängerfragen, Reisezeit, Suche nach Tipps

11 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Torti
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 1 Tag
Beigetreten: 26.05.2019 - 18:57
Beiträge: 37
Anfängerfragen, Reisezeit, Suche nach Tipps

Hallo, 

wir stehen ganz am Anfang der Planung der nächsten Reise.

Diesmal soll es 2021 für 3 Wochen nach Westkanada mit 3 Wohnmobilen gehen.

Da dies eine logsitische Meisterleistung werden wird, weiss ich noch nicht so ganz genau wie ich anfangen soll.

Daher dachte ich ich frage erstmal nach euren Tipps. 

Welche Zeit würdet ihr für Westkanada empfehlen?

Habt ihr irgendwelche speziellen Tipps für uns?

Wir haben schon 2 Touren durch den Südwesten gemacht und dachten wir seien nun Profis. Nun komme ich mir doch wieder wie ein Frischling vor. 
Kann man die Planung ebenso angehen?
Muss man in Kanada die CG auch vorreservieren? Wenn ja sind die Highlights genauso begehrt wie zB im Yosemite?

Danke schon vorab für eure Hilfe.

 

MichaH
Bild von MichaH
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 18 Stunden
Beigetreten: 24.08.2009 - 15:59
Beiträge: 1038
RE: Anfängerfragen, Reisezeit, Suche nach Tipps

Hi Torti (?)

recht kurz folgend meine Gedanken zu Deinen Fragen:

Diesmal soll es 2021 für 3 Wochen nach Westkanada mit 3 Wohnmobilen gehen.

Du fängst zeitig genug an, das wird schon!

Welche Zeit würdet ihr für Westkanada empfehlen?

Wenn Ihr die Schulferien ausklammern könnt, dann würde ICH empfehlen 

- 3 Wochen zwischen Anfang Mai bis Mitte Juni: Vancouver - Victoria - Pacific Rim NP - Powell River - Porteau Cove - Whistler - Clearwater - Wells Gray PP - Jasper - Icefields Parkway - Lake Louise - Banff - Calgary     oder

- ab 06.09.21 Calgary - Vancouver auf vorstehend beschriebener Strecke in umgekehrter Richtung

Kann man die Planung ebenso angehen?

Ja.

Muss man in Kanada die CG auch vorreservieren?

Jein! In der genannten Reisezeit auf der genannten Strecke sollte man mit einem WoMo immer ein Plätzchen finden. Wenn man aber mit drei RV`s unterwegs ist, würde ICH als Reiseleiter nichts dem Zufall überlassen. Es macht in meinen Augen keinen Sinn, mit drei RV`s Runde um Runde auf den CG`s zu drehen um nach freien Sites zu suchen und um schlussendlich hundert(e) Meter auseinander zu stehen.

Ankommen, sich bei dicht nebeneinander liegenden Sites gegenseitig beim Einparken helfen, gemeinsam am Feuer sitzen und trotzdem den eigenen Kühlschrank in der Nähe und bei Dunkelheit einen kurzen Rückweg zum eigenen WoMo zu haben, das würde ich als riesen Vorteil sehen.

Wenn ja sind die Highlights genauso begehrt wie zB im Yosemite?

Die Stellen, auf die man ein Auge haben sollte, sind ggf. die Campgrounds in den National Parks in Alberta, im Pazific Rim NP und der Porteau Cove CG. In der oben genannten Reisezeit sollte man aber für seine Sites nicht minutengenau vor dem PC sitzen müssen. Trotzdem würde ich nach möglichen CG`s auf der Route vorab schauen und mir einen Notiz machen, wann das Buchungsfenster dafür öffnet. Und dann einfach aus den vorstehend genannten Gründen alles vorab buchen. Wenn Ihr mit drei Wohnmobilen durch den Yukon / Alaska fahren würdet, dann würde meine Empfehlung anders ausfallen, aber so ...!

 

Freundliche Grüße aus dem Brandenburgischen von Micha

Quality content takes time!

Trakki
Bild von Trakki
Offline
Zuletzt online: vor 31 Minuten 23 Sekunden
Beigetreten: 24.11.2011 - 17:05
Beiträge: 7419
RE: Anfängerfragen, Reisezeit, Suche nach Tipps

@ Micha - perfekte Beratung yes

Herzliche Grüße

Sonja
Scout Womo-Abenteuer.de

Trakki.Reisen

AnnSchi
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 2 Minuten
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 253
RE: Anfängerfragen, Reisezeit, Suche nach Tipps

mai juni tolle reisezeit (herbst wäre sicher auch super mit den tollen herbstfarben der wälder)- waren letztes jahr ende mai-ende juni dort (achtung seen in den rockies könnten zu früh im mai noch gefroren sein - sicher auch schön - man sollte das nur wissen 😉 und schnee gibts in den rockies auch mal im juni noch)

 zu den campgrounds oben: wenn ihr eine seite am wasser (porteau cove) bzw. 1. reihe im greenpoint wollt, dann ist buchen sofort bei öffnung des buchungsfensters ratsam (vor allem mit drei womos) - aber auch sonst würd ich bei den beiden plätzen nicht zu lange warten mit buchen...waren beide komplett voll zu unserer reisezeit und sind beide toll...vor allem der greenpoint - ein traum. wir waren auf beiden ende mai und die vordersten plätze waren bei öffnung der bichungsfenster im nu weg -falls euer aufenthalt auf ein wochenende fällt um so mehr. tipp:  achtet auf longweekends der kanadier...da ist vorbuchen sehr ratsam (achtung geht häufig dann nur für 3 nächte)- aber ihr könnt eure reise ja so legen, dass kein longweekend drin ist😉 wells grey kann ich auch sehr empfehlen - eines unserer highlights. 

hier mal der link zu unserem Reisebericht ...wir sind allerdings nicht über whistler gefahren sondern das okanagen valley - evtl. eine alternative für euch.

lg annschi

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 25 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2583
RE: Anfängerfragen, Reisezeit, Suche nach Tipps

Hallo Torti

Also mit 3 RV unterwegs sein birgt generell eine noch bessere Planung. Da treffen sicher verschiedene Interessen aufeinander, welche berücksichtigt werden müssen.

Um etwas genaueres zu sagen ist wichtig,

a) Wieviel Personen, Kinder dabei und welche Jahreszeit

b) Interessen etc.

 

MfG

Shelby

Torti
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 1 Tag
Beigetreten: 26.05.2019 - 18:57
Beiträge: 37
RE: Anfängerfragen, Reisezeit, Suche nach Tipps

Danke für eure Antworten. 

Also erstmal zu uns wir sind 6 Erwachsene und ein dann 5 Jähriger. 
Im September waren wir mit einem Teil der Gruppe bereits im Südwesten unterwegs und alle zusammen waren wir schonmal in Thailand, wir haben also Erfahrung im zusammen reisen. 

Unsere Interessen liegen vor allem bei der Natur. 

Meine größte Angst ist es vor allem dass es im Mai/Juni noch zu kalt ist. 
Ich bin eine Frierkatze. 
Und auf ein Wohnmobil ohne Wasser usw wegen Frost habe ich so gar keine Lust. 
Wir waren mal Ende Oktober im Yosemite, das war mir echt zu kalt.
Aber natürlich wollen wir auch den Touristenmassen entgehen. 
Schwierige Entscheidung. 

 

LG Torti

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 25 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2583
RE: Anfängerfragen, Reisezeit, Suche nach Tipps

Hallo Torti

Alsø nochmals ein paar Einschätzungen:

Zeit Mai/Junl:  Da kann es sicher noch kühl sein wie auch mit kalten Nächten; das vor allem in den Rockies. Berücksichtige auch die Höhenlagen der Rockies! Da können Seen noch zugefroren sein/Trails geschlossen etc. Auch sponta Wintereinbrüche sind nicht selten! Jetzt wäre noch wichtig zu wissen, wann im Mai der Start vorgesehen ist.

VI im Mai, da kannst du immer mal wieder Regenfälle haben und diverse Campgrounds haben noch nicht die Türen offen

Wie es bei dir dann aussieht kann dir niemand sagen; man muss sich arrangieren können. CN ist nicht der Südwesten der USA!

Bei einer One Way Tour bist du an eine Route (fast) gebunden. Bei einer Rundfahrt hättest du im Süden das warme Okanagan Valley mit deutlich höheren Temp.als Ausgleich, falls dir in den Bergen der Wetter einen Streich spielt. Für viele Touris ist der Süden von BC/AB nicht Canada; hat aber dort tolle Seen, Ecken wo man sich sehr wohl fühlen kann.

Wir haben in den X-Reisen schon alles erlebt, da ist dann die Flexibilität gefragt um allfällige Routenänderungen in die Wege zu leiten.

Touris im Mai, die sind sicher schon anwesend aber nicht in den Massen wie in der HS, also Ende Juni-fast Ende Sept.

Das mal kurz  meine Gedanken.

 

MfG

Shelby

MichaH
Bild von MichaH
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 18 Stunden
Beigetreten: 24.08.2009 - 15:59
Beiträge: 1038
RE: Anfängerfragen, Reisezeit, Suche nach Tipps

Hi Torti,

als Nachtrag zu meinen oben geschilderten Gedanken:

Die Tageslänge ist im Mai im Vergleich zum September nicht unerheblich länger:

Beispiel Jasper: Sonnenaufgang / Sonnenuntergang 15. Mai 05:52-21:44 Uhr zu 15. September 07:27-20:06 bedeuten mehr als drei Stunden mehr Tageslicht.

Ich selbst war auf der oben geschilderten Strecke vom 6.-26.05.2018 unterwegs. Wir haben fast jeden Abend am Feuer gesessen und hatten tolles Wetter, was aber natürlich für eine Tour in 2021 nicht identisch garantiert sein muss. Der Peyto Lake war noch zu 80% mit Eis bedeckt und hatte nicht die Farbe wie im Spätsommer. Der Zugang zu seinem Aussichtspunkt war nur mit einer Wanderung rund 1000 Meter über Schnee zu erreichen, aber machbar. Die Zufahrt zum Morain Lake wurde exakt nach dem Tag eröffnet, als wir Lake Louise erreichten und wir konnten sehr zeitig am Morgen mit dem WoMo dorthin fahren. Sonst fallen mir nicht viele Einschränkungen ein. 

Ich glaube mal, das man im Mai nicht auf ein Ablassen des Wassers im WoMo zurückgreifen muss. Man muss ja auch nicht unbedingt direkt oben am Icefields Parkway in luftiger (und kalter) Höhe übernachten ... !

Die von Shelby angeregte Rundtour hat den Vorteil, das man abhängig vom Wetter entscheiden könnte: Fahre ich gegen oder in Uhrzeigerrichtung. Aber ich stimme Ihm auch zu: Das südliche BC/AB ist nicht DAS Kanada, was man so als Erwartungshaltung vor Augen hat. Trotzdem hat die Route, wenn von von Vancouver kommend durch das Okanagan Valley in Richtung Golden weiter gen Banff die Rockies ansteuert, auch dramaturgische Reize: Die Landschaft wird mit jedem Tag schöner!

Ich kenne die genannten Gegenden sowohl vom Frühsommer als auch vom Herbst und daraus resultierte meine Reiserouten-Empfehlung von oben. Freunde von uns waren in den Septemberwochen 2-4 2018 ab Calgary unterwegs und mussten bereits stärkeren Schneefällen ausweichen. Wir waren letztes Jahr bis Mitte September in der Region Calgary und hatten tolles Wetter. Die Abende am Feuer waren aber schon gelegentlich kühl. Wetter kann man halt nicht planen, nur berücksichtigen mit einem Plan B ...

 

Freundliche Grüße aus dem Brandenburgischen von Micha

Quality content takes time!

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 25 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2583
RE: Anfängerfragen, Reisezeit, Suche nach Tipps

@Micha

 

Saluti, noch eine kleine Korrektur zu dem:

Wir waren letztes Jahr bis Mitte September in der Region Calgary und hatten tolles Wetter

So wie ich das noch im Kopf habe war das Wetter ab 10.Sept- bis ca. 15.Sept, genau in der Revelstoke/ Calgary/Banff/Jcefield Region nicht so der Hammer.wink

 

Gruss aus der Schweiz

Shelby

 

PS: ist mein Mail bei dir eingetrudeltvom 15.ds.

MichaH
Bild von MichaH
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 18 Stunden
Beigetreten: 24.08.2009 - 15:59
Beiträge: 1038
RE: Anfängerfragen, Reisezeit, Suche nach Tipps

@Shelby

Du hast zum Teil recht! Man sagt, das Gehirn vergisst unangenehme Sachen schneller als das Schöne. wink   Dadurch sind mir wohl die ersten zwei Wochen des Urlaubs bei wirklich tollem Wetter mehr in Erinnerung geblieben, aber so richtig ungemütlich war es auch in der letzten Woche nicht. Aus meinem Tagebuch: 

- 10.09. Am Morgen leichter Niesel vor Grenzübertritt USA - Canada, ab Abend leichter Niesel beim Besuch der Radium Hot Springs, sonst o.k..

- 11.09. in der Nacht Niesel, immer mehr Sonnenschein bei Weiterfahrt Richtung Banff, gutes Wetter im Peter Lougheed, Feuer & Grill am Abend.

- 12.09. Wanderung um den Upper Kanaskis Lake, bedeckt und Sonnenschein, am Abend Feuer

- 13.09. Regen am Morgen, bedeckt in Canmore & Banff, kein Regen

- 14.09. Rückfahrt nach Calgary, kein Regen

Melde mich auf Deine Mail hin noch ...

Back to topic here, sorry Torti!

 

Freundliche Grüße aus dem Brandenburgischen von Micha

Quality content takes time!

Torti
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 1 Tag
Beigetreten: 26.05.2019 - 18:57
Beiträge: 37
RE: Anfängerfragen, Reisezeit, Suche nach Tipps

Danke für eure Antworten. 

Wie stark besucht ist denn Vancouver Island?

Wir haben heute nochmal Rat gehalten und überlegen eine gemütliche Tour dorthin zu machen und den Hauptattraktionen mit 3 Wohnmobilen aus dem Weg zu gehen. 

Was denkt ihr?

Wann wäre dafür eine gute Zeit?

 

LG Torti