Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Unsere unvergessliche Familienreise (Kleinkinder 4 und 6 Jahre) durch Kanadas Westen (Vancouver-Calgary Oneway)

16 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
AnnSchi
Online
Zuletzt online: vor 4 Minuten 44 Sekunden
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 149
Unsere unvergessliche Familienreise (Kleinkinder 4 und 6 Jahre) durch Kanadas Westen (Vancouver-Calgary Oneway)
Eckdaten zum Reisebericht
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Status: 
abgeschlossen

Hallo zusammen

Nachdem ich hier sehr viele Tipps für unsere Kanadareise erhalten habe, stelle ich gerne auch unseren Reisebericht hier rein und hoffe, dass dieser dem ein oder anderen auch nützlich ist bei der Reiseplanung. Wer nicht alles lesen mag, hier vorab ein paar Eckdaten zu unserer Reise:

Reiseteilnehmer:  Mein Mann unsere beiden Söhne 4 und 6 Jahre alt und meine Wenigkeit.

Reisezeitraum: Ende Mai bis Ende Juni

Dauer/km: 34 Tage - ca. 3’500 km

Wohnmobil: C-Large von Fraserway 26ft 
Wir können sowohl Fraserway als auch den von uns gewählten Fahrzeugtyp uneingeschränkt empfehlen. Hauptkriterium für dieses Womo waren die zwei 3-Punktgurte in der Dinette. Damit konnten die Kids vernünftig gesichert werden (Sicherheitstechnisch wäre ein Truckcamper sicher noch besser, da die Kids dann auch in der Fahrerkabine Platz hätten). Weiter verfügt das Wohnmobil über zwei fixe Doppelbetten einmal hinten und einmal im Alkoven. Das fanden wir super praktisch, weil man nie Betten umbauen musste. Ausserdem hatte es beim Alkoven auch einen Rausfallschutz. Wir würden ausserdem immer wieder ein Womo mit Slideout nehmen, weil der Platzgewinn dadurch doch enorm ist. Stauraum hatten wir mehr als genug und das Womo ist top ausgerüstet - wir mussten ausser einer Käsereibe und ein paar Plastikboxen (haben wir benutzt um die Lebensmittel reinzustellen, damit etwas mehr Ordnung geherrscht hat) nix an Ausrüstung dazu kaufen. Die Dusche haben wir übrigens auch rege genutzt im Womo und die ist echt klasse.

Unsere Route
Vancouver - Vancouver Island (Pacific Rim, Tofino, Ucluelet,Victoria) - E.C. Manning Provincial Park - Okanagen Valley - Wells Grey Provincial Park - Jasper - Banff - Drumheller - Calgary

Wir haben viele 2 und sogar 3-fach Übernachtungen an demselben Ort eingeplant und würden das auf jeden Fall wieder so machen. So hatten wir wirklich Zeit die Orte ausgiebig zu erkunden, auch längere Wanderungen mit den Kids zu unternehmen oder auch mal einfach einen Tag auf dem Campground rumzuhängen. Grade mit kleinen Kindern würde ich unbedingt empfehlen genug Zeit einzuplanen - Stress ist das letzte was man im Urlaub braucht.

Unsere persönlichen Highlights:

Vancouver Island - die Strände dort sind ein absoluter Traum - wir haben dort Stunden verbracht und waren teilweise fast ganz alleine (waren allerdings auch Ende Mai dort).

Wells Grey Provincial Park: insbesondere die Wanderung zu den Moul Falls lohnt sich sehr ebenso wie eine Kanutour auf dem Clearwater Lake

Lake Louise - Wanderung zum Lake Agnes Teahouse (ist zwar überlaufen….aber wirklich schön)

Banff - Johnston Canyon Wanderung bis zu den Ink Pods (der zweite Teil der Wanderung weg vom Canyon zu den Ink Pods ist weit weniger überlaufen und es lohnt sich absolut)

Okanagen Valley -  Fahrradtour im Myra Canyon (auch mit kleinen Kinder überhaupt kein Problem)

Drumheller - Royel Tyrrell Museum (Dinosauriermuseum) - ein wirklich fantastisches Museum auch für Erwachsene und Nicht-Dinofans


Für uns die schönsten Campingplätze auf unserer Reise:
Greenpoint - Vancouver Island
Crystal Cove - Vancouver Island
Goldstream - Vancouver Island
Lightning Lake - E.C. Manning Provincial Park
Haynes Point (swiwis Provincial Park) - Okanagen Valley

Wir haben auf unserer Reise fast alle Campgrounds im Voraus gebucht - obwohl wir mind. teilweies noch in der Vorsaison unterwegs waren. Es hat sich auf unserer Reise gezeigt, dass viele unserer Campground komplett ausgebucht waren, als wir dort waren (wir waren aber meist auch erst gegen Abend an den Campgrounds). Für uns hat das sehr gut so gepasst und wir würden das wieder so machen. Freiheit bedeutet für uns weniger totale Flexibilität (wobei man die Campgrounds ja grundsätzlich auch kurstfristig noch stornieren kann, wenns mal nicht passt) sondern mehr, dass wir uns keine Gedanken darüber machen müssen, wo wir den heute Abend schlafen wollen und dass wir uns so auch den Stress erspart haben, bereits um 10 oder 11 am Campground zu sein, um noch einen Platz zu ergattern. Ausserdem war es uns auch wichtig, auf unserem Wunschcampground und möglichst auch auf unserer Wunschsite zu stehen - und das wird bei einigen Campgrounds ohne Reservation fast unmöglich. Und last but not least: Campground suchen mit kleinen Kids macht wohl wenig Spass - besonders Abends wenn die müde sind.

Unser Fazit: Wir haben eine fantastische Zeit in Kanada verbracht und unsere Reise in vollen Zügen genossen. Nicht zu letzt Dank diesem Forum hat alles wunderbar geklappt und wir hatten eine stressfreie und unvergessliche Reise. Also nochmal Vielen Dank dafür an dieser Stelle. 

So und wer jetzt Lust hat etwas mehr über unsere Reise zu erfahren darf gerne weiterlesen….

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 36 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5678
RE: Unsere unvergessliche Familienreise (Kleinkinder 4 und 6 Jah

Hi,

...na dann setze ich mich mal als erster dazu wink!

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

AnnSchi
Online
Zuletzt online: vor 4 Minuten 44 Sekunden
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 149
RE: Unsere unvergessliche Familienreise (Kleinkinder 4 und 6 Jah

Hi Kochi

Da freu ich mich, dass schon mal jemand mitliestsmiley

Viel Spass

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 1 Minute
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 6356
RE: Unsere unvergessliche Familienreise (Kleinkinder 4 und 6 Jah

Hi AnnSchi.

Hast du zum Fraserway C-Large vielleicht Infos zu
- der Länge des Betts hinten,
- vor allem für denjenigen, der außen, also mit den Füßen an der Bettrundung liegt,
- und zu den Fenstern: Kann man als Passagier hinten einigermaßen gut sehen?

Interessehalber: Wo ist der bei Locals wohl unabkömmliche Fernseher installiert? Stört der?

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 13 Minuten
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 1192
RE: Unsere unvergessliche Familienreise (Kleinkinder 4 und 6 Jah

Moin,

da bin ich doch auch gerne dabei. Westkanada ist auf unserer Reiseliste nun auch ziemlich weit nach oben gerückt, so dass ich bei Dir gerne nach Inspirationen stöbere.

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie

 

AnnSchi
Online
Zuletzt online: vor 4 Minuten 44 Sekunden
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 149
RE: Unsere unvergessliche Familienreise (Kleinkinder 4 und 6 Jah

Hi Michael

Die Masse der Betten weiss ich leider nicht. Mein Mann ist 1.91m gross und hat immer im Alkoven geschlafen mit einem Kind und dort bequem Platz gehabt. Ich bin 1.71 gross und hab immer auf der Aussenseite im Bett hinten geschlafen (also dort wo die abgerundete Ecke ist) und hatte ebenfalls bestens Platz. Ich würde schätzen, dass das Bett im Alkoven länger ist als das hinten - weiss es aber wirklich nicht. Fraserway kann Dir da sicher eher weiterhelfen - die haben auch einen Livechat auf ihrer Homepage - funktioniert super.

Wegen der Aussicht hinten: Dort sassen ja jeweils nur die Kids und haben sich nie beschwert wegen der Aussicht. Ich selber kann dazu aber nicht viel sagen. Es hat dort zwar direkt ein Fenster...aber sicher ist das kein Vergleich mit der Aussicht vorne in der Führerkabine. Für unsere Kids wars gut geeignet. 

Einen Fernseher hat es tatsächlich keinen drinwink Ich weiss nicht ob man den evtl. dazu mieten könnte - fix drin ist aber keiner.

Liebe Grüsse

AnnSchi

AnnSchi
Online
Zuletzt online: vor 4 Minuten 44 Sekunden
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 149
RE: Unsere unvergessliche Familienreise (Kleinkinder 4 und 6 Jah

Hi Stephie

Willkommen an Boardsmiley

Janina 141
Bild von Janina 141
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 14 Stunden
Beigetreten: 27.12.2015 - 13:16
Beiträge: 252
RE: Unsere unvergessliche Familienreise (Kleinkinder 4 und 6 Jah

Hallo Annschi, 

oh wie schön, ein Kanadabericht! Da spring ich immer gerne an Bord, ich freu mich auf deinen Bericht! 

 

Schöne Grüße, Janina *. 

AnnSchi
Online
Zuletzt online: vor 4 Minuten 44 Sekunden
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 149
RE: Unsere unvergessliche Familienreise (Kleinkinder 4 und 6 Jah

Willkommen Janina - freue mich dass Du dabei bistsmiley

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 1 Minute
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 6356
RE: Unsere unvergessliche Familienreise (Kleinkinder 4 und 6 Jah

Hi Annschi,

Danke für die Bettenmaße - da wir hinten schlafen werden, ist das Bett dann zu kurz.

Zum Fernseher: Um Gottes Willen, wir wollen keinen. Vor allem keinen direkt am Esstischfenster, was mittlerweile die große Mode ist.

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

AnnSchi
Online
Zuletzt online: vor 4 Minuten 44 Sekunden
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 149
RE: Unsere unvergessliche Familienreise (Kleinkinder 4 und 6 Jah

Hi Michael

Also wie gesagt, die Masse kenn ich nicht genau. Dass mein Mann nie wirklich hinten geschlafen hat, hat weniger an seiner Grösse gelegen als mehr, dass die Kids es sich einfach so "eingerichtet" haben, dass immer einer bei Papa und einer bei Mama schlafen wollte. Tia und ich fand's halt praktisch grad so bei der Toilette zu sein. Eine Nacht hat mein Mann aber auch hinten verbracht (die Hälfte zumindest) und er hatte keine Probleme. Vielleich fragst Du trotzdem mal bei Fraserway an.

Liebe Grüsse