Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Campgrounds zwingend notwendig zu buchen/ anzufahren, oder auch "wild campen"?

6 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Zimmi
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 6 Tage
Beigetreten: 08.08.2019 - 17:18
Beiträge: 2
Campgrounds zwingend notwendig zu buchen/ anzufahren, oder auch "wild campen"?

Guten Tag,

ich bin neu registriert und blutiger Anfänger bezüglich "rund um das Wohnmobil". Meine Frau und ich tragen uns mit dem Gedanken, Vancouver Island in 2020 mit dem Wohnmobil zu bereisen. Vor 23 Jahren haben wir das mit dem PKW getan.

Dem Grunde nach, bevor ich mich der Planung auseinandersetze, ist meine erste Frage folgende,

ist es zwingend vorgeschrieben, mit dem Wohnmobil an registrierten Campgrounds zu nächtigen, oder kann ich auch nächtigen, wo ich bin und will? Freunde und Verwande scheinen dieses überwiegend nur so zu halten, allerdings in Norwegen und sonst in Europa.

Herzlichen Dank im Voarus für die Antwort.

Zimmi

 

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Zuletzt online: vor 3 Stunden 17 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 6290
RE: Campgrounds zwingend notwendig zu buchen/ anzufahren, oder a

Hi Zimmi.

Herzlich willkommen hier.

Die meisten hier gegen auf Campgrounds (National Parks, Provincial Parks, private RV Resorts) ... weil die schön sind und da liegen, wo man hin will.

Wild Campen ("Boondocking") ist möglich, wenn es nicht in National Parks, Provincial Parks, Privatland ist. Du bist dafür verantwortlich, dies zu wissen - also zu wissen, ob der Camp Spot, den du dir ausgesucht hast, erlaubt ist oder nicht.

Google mal nach "Boondocking Vancouver Island", ein Treffer ist z.B. https://blog.rvezy.com/free-rv-camping-vancouver-island

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 39 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5558
RE: Campgrounds zwingend notwendig zu buchen/ anzufahren, oder a

Hallo Zimmi,

herzlich Willkommen bei uns. 

schau doch mal in unsere FAQ‘s, da findest du viele Fragen, die sich ein „Ersttäter“ stellen dürfte, beantwortet. 😊

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Janine
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 2 Tage
Beigetreten: 31.12.2018 - 18:51
Beiträge: 39
RE: Campgrounds zwingend notwendig zu buchen/ anzufahren, oder a

Hallo Zimmi,

 

wir waren dieses Jahr auch das erste Mal mit dem Womo unterwegs. Ich habe den Routenanfang mit fest reservierten CG's geplant. Das erschien mir sicherer. Außerdem hatten wir so zum Eingewöhnen CG's mit entsprechender Versorgung (zentralem Wasser/Abwasser und Elektrik am Platz). Danach hatten wir ein paar Tage keine Reservierungen und über die Map hier habe ich entsprechende Boondocking Plätze im Vorfeld entlang unserer Route rausgesucht. Es gibt auch eine App die ich runtergeladen habe. Sie heißt "Campendium". Sie hat mir kostenlose Plätze während der Reise angezeigt. Gut besuchte Parks habe ich dazwischen immer mal wieder reserviert. Um uns die Flexibilität aber nicht zu nehmen, dazwischen immer Lücken gelassen. Das hat insgesamt bei uns auch sehr gut funktioniert. 

 

Grüße Janine

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 46 Minuten 34 Sekunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5479
RE: Campgrounds zwingend notwendig zu buchen/ anzufahren, oder a

Hallo ZImme,

ja, boondocken ist möglich. Aber schwierig. Du solltest sehr genau wissen, wo es erlaubt ist und wo nicht. Denn wenn Du aus Versehen auf Privatgrund stehst (auch wenn das nirgends angeschrieben stand) dann könntest Du evtl. problematischen Besuch bekommen.

Ich kann Dir das für die erste Tour in unbekannte Gegenden wirklich nicht empfehlen. Es gibt so viele schöne und nicht teuere Campingplätze. Schau Dich mal oben in der Abenteuer-Map um.

 

 

Zimmi
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 6 Tage
Beigetreten: 08.08.2019 - 17:18
Beiträge: 2
RE: Campgrounds zwingend notwendig zu buchen/ anzufahren, oder a

Hallo Michael, Ulli und Janine,

das ist ja freundlich von Euch, so schnell zu antworten.

Herzlichen Dank dafür.

Dann werde ich mal mit dem Thema auseinander setzen.

Ob es dazu kommt, wir werden sehen. Wir waren schon einige Male in Kanada, aber sind dann Kanu gefahren, im Yukon und sogar in der Queen Charlotte Strait.

Sollten die Planungen und tatsächlich eine Umsetzung stattfinden lasse ich es wissen.

Allen einen schönen Abend.

Zimmi

 

P.S. Eine Hochachtung an die Betreiber dieser Seite.