Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Duschen auf Campground, Nutzung WC, Spülen

26 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Naschi
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 4 Tage
Beigetreten: 26.03.2019 - 09:38
Beiträge: 35
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Urte,

smiley so etwas wollte ich hören. Sehr gut. Da beruhigt. Danke schön. Ich bin für alle Tipps offen smiley

 

Gruß Naschi (Natascha)

WoMo-Neuling Natascha

Bonhomme
Bild von Bonhomme
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 26 Minuten
Beigetreten: 25.04.2010 - 11:09
Beiträge: 540
RE: Duschen auf Campground, Nutzung WC, Spülen

Hallo Natascha,

mal ein ganz anderes Thema:  Du schreibst, dass ihr 4000 Km fahren wollt, das ist eine sehr ambitionierte Strecke. Wieviel Zeit habt ihr denn dafür eingeplant?

LG Wolfgang 

Naschi
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 4 Tage
Beigetreten: 26.03.2019 - 09:38
Beiträge: 35
RE: Neuen Kommentar schreiben

Vom 12.07. - 04.08. Also WoMo-Übernahme 12.07. und Abgabe 04.08. Den Abgabetag rechnen wir jetzt mal nicht mit, den Übernahmetag schon, weil wir dann ja schon nach Vancouver Island übersetzen, dann haben 22 Reisetage. Nach der Abgabe sind wir dann noch ohne Fahrzeug 2 Tage in Vancouver. Das sollte zu schaffen sein. Im Schnitt wären es ja 200 km am Tag dann. Mal ist es etwas weniger und 1 x auch gut 300 km, aber das passt schon. Denken wir.

 

LG Natascha

 

WoMo-Neuling Natascha

Kat
Offline
Zuletzt online: vor 22 Minuten 5 Sekunden
Beigetreten: 29.05.2013 - 12:55
Beiträge: 357
RE: Duschen auf Campground, Nutzung WC, Spülen

Liebe Natascha, 

das klappt schon! Bei unserer 1. Reise haben wir zwei Wochen vorher gebucht, keinen CG gekannt oder gar vorgebucht und es war toll!

Inzw. weiss ich, dass es Sinn machen kann vor zu buchen (haben jetzt auch ein Kind) und mache das auch. Gerade musste/wollte ich CGs am Grand Canyon und im Zion NP buchen, 1x am Memorial Day und 1x an einem WE. Ich war pünktl. um 16 Uhr, 6 Monate vorher am Rechner und hatte Glück, wenn auch nicht die Wunschsites. Aber selbst wenn es gar nicht klappt, es gibt dort überall sooo viele tolle, auch private CGs, irgendwas findet man immer und es wird schön. 

Man kann auch etwas nervös werden - ich als erste - wenb man hier zu viel mitliest! ;) Eine vorreservierte site beruhigt, aber es geht auch ganz anders problemlos! 

Lg Kathi

 

"Der zahme Vogel singt von Freiheit, der freie Vogel fliegt."

MichaH
Bild von MichaH
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 22 Stunden
Beigetreten: 24.08.2009 - 15:59
Beiträge: 1038
RE: Duschen auf Campground, Nutzung WC, Spülen

Hi Natascha,

wenn man mal wieder für sich selbst die Seite mit den neuen Forumsbeiträgen aktualisiert, auf Deine Frage stößt und dann sieht, das in rund vier Stunden 14 Antworten kamen, dann hab` ich mich für einen Moment - ohne gelesen zu haben - drüber gewundert.

Dann - nach dem Lesen - fällt einem mal eben wieder selber ein, das man vergleichsweise ähnlich gedacht hat vor ein paar Reisen.

Ist alles gesagt? Ich fasse mal zusammen:

- Über der Dusche / Toilette befindet sich eine Dachluke, welche sich öffnen lässt. In dieser Luke integriert ist bei allen WoMo`s auch ein integrierter Lüfter, welcher sich ein- / ausschalten und manchmal auch in der Drehzahl regulieren lässt. Damit lässt sich jegliche Feuchtigkeit easy aus dem Bad befördern.

- Wir halten es mit den Duschen auf den Campgrounds oder im WoMo so, das wir dies abhängig von einigen Kriterien abwägen: 

  - sind die CG-Duschen sauber, warm, haben warmes Wasser und sind keinen Kilometer von WoMo entfernt, bekommen sie den Vorrang. Auch wenn dies manchmal ein paar Quarter (Empfehlung: die 25-Cent-Münzen bei jeder Gelegenheit aus dem Portemonaie sammeln und für diesen Zweck aufheben!) kostet. Die Mitnahme von Badelatschen ist eh obligatorisch. Die Duschen haben meist abschließbare Vorräume mit Gelegenheiten, seine Bekleidung abzulegen und/oder aufzuhängen. Und mehr Ellenbogenfreiheit hat man auf einer CG-Dusche wohl immer ...

- außerdem sollte man die Wasser- und Abwasservorräte des WoMo`s im Auge haben. Wir kommen zu Zweit zwar auch mit Duschen 3-4 Tage autark zurecht, trotzdem sollte man vor Augen eine ungefähre Ahnung haben, wann man wieder zum Auffrischen der Tanks kommt, bevor man ggf. ausgiebig die WoMo-Dusche nutzt ...!

- Über dem Gasherd des Wohnmobils ist bislang immer auch eine aktive Dunstabzugshaube mit Licht und Abführung der Gerüche nach Außen gewesen. Wir schalten beim Kochen die DAH an und öffnen zusätzlich noch eines der dem Herd gegenüber liegenden Fenster einen Spalt. Zusätzlich hast Du im WoMo meist zwei bis vier Dachluken (zum Querlüften). Bei besser ausgestatteten WoMo`s sind davon auch ein bis zwei mit einem aktiven Elektroentlüfter ausgestattet. Damit hast Du insgesamt kein Problem, Düfte oder Feuchtigkeit vom Kochen wieder aus dem Wohnmobil zu bekommen. Trotzdem würden WIR spätestens am Tag vor der Abgabe im WoMo nichts mehr zubereiten, wo die Gefahr bestünde, das dies bei der Abgabe noch zu riechen wäre (heisses Fett, Zwiebeln, Knobi etc.).

- Thema Spülen auf dem Campground: Die Leute, welche ihr Geschirr außen an den WC-Räumen an den dafür vorgesehenen Waschbecken spülen, sind sicher zu 99% Zeltler, würde ich mal annehmen, welche nicht über den Luxus eines Warmwasserbereiters und eines Grey-Water-Tanks verfügen. Du könntest dort auch spülen gehen (wenn kein Wasser im WoMo oder die Abwassertanks voll sind z.B.), aber Du musst nicht!

Und das mit dem Vorbuchen der Campgrounds ...: Die Welt (oder der Urlaub) geht nicht unter, wenn man mal Einen der Auserwählten Campgrounds nicht vorab bekommt. Oder wenn ich nicht exakt die Site bekomme, welche ich mir vorgestellt habe. Na klar, wenn ich im Pacific Rim NP z.B. auf dem Green Point CG stehe, dann ist die erste Reihe mit Blick auf`s Meer schon cool! Und wenn man dann vor Ort ist, einen Rundgang über den CG macht, dann sieht man, das auch die anderen Sites keinen Grund zum Ärgen bieten.

Aber meist gibt es auch, wie Kathi schon schrieb, Ausweichmöglichkeiten. Die sind vielleicht außerhalb der National Parks z.B. und wieder mit etwas mehr Anfahrt verbunden, aber das lässt sich alles arrangieren!

Du wirst sehen: Die Entscheidung für den WoMo-Urlaub war goldrichtig! Was will man hier auch Anderes gesagt bekommen, wo hier nur lauter WoMo-Verrückte sind wink)   ?! Und vielleicht schmunzelst Du in ein paar Monaten über die Gedanken von heute und wer weiss, vielleicht bist Du dann auch infiziert wie der Rest hier und träumst und planst schon den nächsten Urlaub ...

 

Freundliche Grüße aus dem Brandenburgischen von Micha

Quality content takes time!

Betty
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 5 Stunden
Beigetreten: 27.01.2019 - 17:34
Beiträge: 80
RE: Duschen auf Campground, Nutzung WC, Spülen

Hallo Natascha,

euren Plan 4000 km in 22 Tagen zu fahren, ist sehr ambitioniert. Wir waren im Juli 20 Tage unterwegs und haben insgesamt knapp 3000 km zurückgelegt. Wir sind an einigen Tagen um die 200 km gefahren und auch einmal über 300 km. Allerdings war das für unsere Jungs nicht so toll, da man im hinteren Bereich nicht so ein tolle Aussicht hat, wie vorne und es dann schon bald recht langweilig ist. Es ist schon etwas anderes mit einem PKW auf einer deutschen Autobahn 200 km zu fahren.

Wir sind an einigen Tagen auch nur 30 km gefahren und hatten genügend Zeit für Aktivitäten vor Ort. Auch wenn man gerne alles mitnehmen möchte, weniger ist auf einer solchen Reise manchmal mehr. Ich habe unsere Erfahrungen in einem Reisebericht geschrieben.

Was deine Bedenken zum Kochen, Duschen etc. angehen, diese hatte ich auch, aber es ist alles easy und geht viel besser als gedacht. Nur auf eine Sache möchte ich hinweisen, unterschätzt nicht den Zeitbedarf für Einkaufen, Auf- und Abbauen, Dumpen und einfach nur Dasitzen ein Buch lesen und ein kaltes Bier zu trinken. Da meine Männer gefühlt ständig Hunger haben, waren wir sehr oft einkaufen. 

Viele Grüße,

Betty

 

Naschi
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 4 Tage
Beigetreten: 26.03.2019 - 09:38
Beiträge: 35
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Micha, ganz herzlichen Dank für diese tolle ausführliche Antwort. Danke, dass du dir so viel Zeit genommen hast. Herzlichen Dank.

Alle Liebe, Natascha

WoMo-Neuling Natascha

Naschi
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 4 Tage
Beigetreten: 26.03.2019 - 09:38
Beiträge: 35
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Betty,  auch dir einen herzlichen Dank. Aus dem Grund haben wir einen Truckcamper gebucht, den Overlander von Fraserway, dort kann unsere Tochter mit uns zusammen vorne sitzen und alles wie wir sehen und erleben. Und auch während der Fahrt nach hinten gehen, wenn sie keine Lust mehr hat vorne zu sitzen. Unsere Tochter ist 13, dann fast 14. Sie hat mit geplant und Ziele ausgesucht. Da bereits 4 CG gebucht sind und auch ein Aufenthalt auf einer Ranch inkl. Ausritt, steht die Planung. Ich hab zwar auch schin mal gedacht, dass es vielleicht was viel ist, aber wir werden viel sehen ind 200 km schafft man schon. Hier bin ich ausnahmsweise nicht ganz so unruhig aber aufgeregt, wie alles so wird.

Lg Natascha

WoMo-Neuling Natascha

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 54 Minuten 45 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7204
RE: Duschen auf Campground, Nutzung WC, Spülen

Hallo Natascha,

Und auch während der Fahrt nach hinten gehen, wenn sie keine Lust mehr hat vorne zu sitzen.

nein, das ist nicht möglich. Beim Truck Camper ist während der Fahrt der Aufenthalt im Aufbau nicht gestattet. Du kannst dich im Aufbau weder anschnallen, noch kannst du mit dem Fahrer in irgendeiner Form kommunizieren.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Ybbot
Bild von Ybbot
Online
Zuletzt online: vor 8 Minuten 20 Sekunden
Beigetreten: 20.01.2018 - 23:01
Beiträge: 643
RE: Duschen auf Campground, Nutzung WC, Spülen

@ Elli: Das gilt für die "normalen" Truck Camper. Der Overlander ist aber ein bisschen anders. Es gibt einen Durchgang zur Fahrerkabine und Beckengurte im Wohnteil.

FEATURES OF THE OVERLANDER

  • Sleeping Capacity: 6 (4 adults + 2 child)
  • Seat Belts Available: 6 (4x 3-point in drivers cab, 2 lap belts in dinette)

Herzliche Grüße
Irma
Südwesten 2018