Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Hilfe - keine campgrounds reserviert -- Ziel Nordwesten - USA / Canada

10 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Mikki73
Offline
Zuletzt online: vor 3 Jahre 5 Monate
Beigetreten: 30.06.2016 - 08:14
Beiträge: 3
Hilfe - keine campgrounds reserviert -- Ziel Nordwesten - USA / Canada

Hallo zusammen,

ich fliege nächsten Donnerstag für 3 1/2 Wochen mit meiner Familie ( Mann und 5 Jungs von 8 bis 17)

nach Vancouver - wir leihen uns in Bellingham ( USA) ein WoMo von El Monte aus ( anscheinend geht das

in Kanada nicht für 7 Personen - ich habe ihn zus. mit den Flügen über crd Hamburg gebucht....)

und wollen dann eine 'kleine' -  möglichst  große :) Rundreise Ri Rockies und zurück bzw. auf jeden Fall

noch nach Vancouver Island machen.....

Nachdem ich ein paar eurer tollen Reiseberichte gelesen habe, bekomme ich nun aber langsam das Gefühl,

wir hätten  vielleicht doch etwas früher mit der  Planung beginnen sollen.....

Ich habe  nicht einen einzigen campground reserviert, weil mir so ein durchgeplanter Urlaub eigentlich dem WoMo-

Urlaubsgefühl ziemlich widerspricht, aber ich möchte natürlich  auch nicht die wertvolle Zeit mit der ständigen

Suche nach einer Bleibe verschwenden (Hochsaison)......

Zum reservieren der schönen Plätze ist es jetzt eh schon lange zu spät - habt ihr vielleicht trotzdem ein

paar Tipps für uns???

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 33 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7098
RE: Keine campgrounds reserviert

Hallo Mikki,

ein schnelles herzliches Willkommen hier in unserem Womo-Abenteuer-Forum.

Und gleich einen Hinweis auf deinen Text, dass dir ein Verschwinden desselben nicht nochmal passiert...Hast du emojis über eine Tastatur eingefügt? Das würde das abrupte Unterbrechen mitten im Satz erklären.

Emojis kannst du über das Symbol (drittes von rechts in der oberen Leiste) in unserer Kommentarleiste einfügen, dann bleibt dein Text erhaltensmiley.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Mikki73
Offline
Zuletzt online: vor 3 Jahre 5 Monate
Beigetreten: 30.06.2016 - 08:14
Beiträge: 3
RE: Hilfe - keine campgrounds reserviert

Hallo robbelli,

Vielen Dank für Deine Antwort - das hatte ich überhaupt nicht gemerkt....

Hab's schnell wieder geändert und nehme jetzt sicherheitshalber erstmal meine

alte Art der Smilies :)

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 33 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5854
RE: Hilfe - keine campgrounds reserviert

Hallo Mikki,

oh, dann gehts ja bald los! smiley

Es gibt hier viele Diskussionen bzgl. für und wider von Vorreservierungen. Zum einen entspannt es die Reise vor ORt, wenn man sich nicht jeden Tag auf CG-Suche begeben muss, auf der anderen Seite macht es einen, was die Routenführung angeht, ggf. unflexibler.

Hier mal ein Reisebericht von Jindra aus 2013 - auch Westkanada, und ich glaub, sie hat nichts vorreserviert. Das zeigt euch, dass man immer ein Plätzchen findet (zeigt auch, dass man für Rockies + VI gut auch 5 Wochen verbringen kann wink ). Es ist dann halt nicht immer der schöne, beliebte staatliche CG, aber auch dort lohnt es sich sicher, nachzufragen, selbst wenn am Eingang ein Schild "CG full" steht.

Ich würde an eurer Stelle die verbleibende Zeit nutzen, eine grobe Route aufzustellen und gerade für die Wochenenden dann weniger überlaufene Plätze (wenn möglich) anzusteuern bzw. CG-Alternativen parat zu haben. Gleiches gilt für die Fähre dann VI. Hier könnte es sein, dass es Fr Abend / Samstag voller ist als mitten in der Woche.

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 45 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2523
RE: Hilfe - keine campgrounds reserviert

Nachdem ich ein paar eurer tollen Reiseberichte gelesen habe, bekomme ich nun aber langsam das Gefühl,

wir hätten  vielleicht doch etwas früher mit der  Planung beginnen sollen.....

Ja, in der Tat, das wäre ein guter Vorsatz gewesen!

Campgronds:

Da gibt es jetzt in deiner Situation nur eines:

a) suche dir 2-3 CGs aus der CG Map heraus, welche an deinen Tagesendzielen liegen

b) fahre die CGs relativ früh am Nachmittag an, dann hast du sicher die Chance noch einen Platz zu erwischen.

c) in den Hot Spots wird es dann doch z.T. sehr schwierig; ist aber immer ein Versuch wert

 

Shelby

CanDu
Bild von CanDu
Offline
Zuletzt online: vor 14 Stunden 7 Minuten
Beigetreten: 28.08.2013 - 17:04
Beiträge: 594
RE: Hilfe - keine campgrounds reserviert

Hallo,

und Willkommen hier. Du scheinst ja tiefenentspannt zu sein, wenn du in Kürze zur Hauptsaison  und mit 5 Sprößlingen nach Kanada ohne CG Reservierung fährst. Viele hier werden die Hände über den Kopf zusammenschlagen, weil die meisten eine monatelange Vorausplanung und Reservierung der CG als unabdingbares Kriterium für einen erholsamen Urlaub ansehen.

Von daher solltest Du das Beste aus eurer Situation machen. Bei vielen CG werdet ihr vermutlich das Schild „Full“ am Eingang sehen. Es lohnt sich aber trotzdem mal nachzufragen, ob was frei ist oder ihr bekommt vielleicht einen Platz neben dem eigentlichen Haupt  CG  für eine Nacht angeboten.  Daneben gibt es auch die Möglichkeit, dort wo bereits andere Womos über Nacht frei stehen, sich dazu zu gesellen.  Besonderen Komfort  oder idyllische Lage darfst du dort aber nicht erwarten. Du kannst aber auch Glück haben.  Wegen der Anzahl der Mitreisenden werdet ihr  vermutlich jeden Tag, da es aber Jungens sind  wink evtl. auch erst nach 2 Tagen Wasser tanken bzw. dumpen müssen.  Dies könnt ihr auch an vielen Tankstellen oder Dumpstationen machen. Wenn ihr einen CG zum Übernachten, Ver-/Entsorgung, Nutzung der Laundry ansteuert, würde ich dies bereits gegen Mittags machen um dann nicht in Zeitnot zu geraten, wenn der anvisierte CG belegt ist. Im Vorfeld würde ich mir ein oder zwei CG raussuchen, die in der Nähe des ursprünglich geplanten CG liegen um so flexibel zu reagieren, wenn der Wunsch CG voll ist.

Problematisch könnte es mit den Übernachtungen in den Rockies werden, da die CG dort besonders frequentiert sind.  Evtl. lohnt es sich zur Übernachtung den Icefiled-Parkway z.B. nördl. von Jasper (R. Hinton) zu verlassen. Kurz nach Verlassen des NP sind auf der linken Seite 2 naturnahe CG.

Wenn du deine geplante (ich hoffe, es ist was geplant) Route hier in Tabellenform und/oder per Google maps darstellst, kann man dir vermutlich mit weiteren Tipps weiterhelfen.

Liebe Grüße

Olaf

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 33 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7098
RE: Hilfe - keine campgrounds reserviert

Hallo Mikki,

da ich gerade selbst eine gut 3-wöchige Rundtour ab Vancouver plane, bin ich ein wenig im Thema drin. Und obwohl ich bisher keinerlei Erfahrung in Kanada habe, habe ich mich doch dazu entschieden, ein wenig zu pokern und nur sehr vereinzelte Campgrounds reserviert. Lediglich den Porteau Cove PP, der unsere erste Anlaufstelle ist, sowie den Wapiti CG im Jasper NP, den Tunnel Mountain Village I CG im Banff NP und den Haynes Point PP hab ich reserviert, that´s all.... Ob es dennoch klappt? Weiß ich nicht, aber ich hoffe es! Allerdings haben wir auch einen kleinen TC und sind nur zu dritt. Euer Womo wird deutlich größer sein und ist für die kleineren CGs des Forest Service mit vereinzelt auch unwegsameren Zufahrten evtl. nur bedingt geeignet.

Es gibt aber auch sehr viele CGs, die auf fcfs-Basis vergeben werden und wenn du die Empfehlungen meiner Vorschreiber beherzigst, werdet ihr hoffentlich akzeptable oder vielleicht sogar superschöne Übernachtungsmöglichkeiten finden.

Lies dir doch mal diesen Beitrag durch:

https://www.womo-abenteuer.de/forum/usa/campgrounds-usa/beste-internetseiten-zur-campgroundsuche-ausser-unserer-forums-map 

Ich habe mir diese App als Planungshilfe hergenommen:

https://itunes.apple.com/de/app/ultimate-canadian-public-campground/id974998633?mt=8

Gibt´s glaub ich allerdings nur für iPhone/iPad und Mac.

Vielleicht bringt dich das ein wenig weiter.

Eine tabellarische taggenaue Planung allerdings würde ich dir ans Herz legen. Mir scheint, mit Vancouver Island sind 3 1/2 Wochen zu knapp bemessen. Es sei denn, ihr habt euer Wohnmobil für die kompletten 3 1/2 Wochen, also 24 oder 25 Tage zur Verfügung.

Wir haben nur 21 und lassen Vancouver Island komplett weg. Doch selbst ohne VI müssen wir mit der Zeit gut haushalten und haben nicht viele Möglichkeiten, von unserer Planung spontan abzuweichen. Die eine oder andere aber dochwink. Es macht aber Sinn, verschiedene Möglichkeiten im Voraus ein wenig auszuloten, dann kann man vor Ort schneller entscheiden und verrennt sich nicht in Dummheiten, die man mit sehr langen Tagesetappen wieder ausbügeln muss.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Flo
Bild von Flo
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 14 Stunden
Beigetreten: 17.08.2014 - 20:42
Beiträge: 640
RE: Hilfe - keine campgrounds reserviert

Hallo Mikki

Wir (Familie mit 2 Kindern) fliegen einen Tag nach euch nach Vancouver smiley und machen eine 3.5-wöchige Rundreise über Sunshine Coast, Vancouver Island zurück aufs Festland und dann hoch bis Wells Gray und zurück über Cariboo Country und Whistler nach Vancouver (Routenplanung hier). Nach meinen Buchungserfahrungen der letzten Zeit würde ich auf jeden Fall für die Wochenenden noch vorreservieren falls was frei sein sollte. 

Gruss, Flo

Mikki73
Offline
Zuletzt online: vor 3 Jahre 5 Monate
Beigetreten: 30.06.2016 - 08:14
Beiträge: 3
RE: Hilfe - keine campgrounds reserviert -- Ziel Nordwesten - US

Vielen Dank für eure Antworten /Tipps!!!

Ganz so naiv wie es sich vielleicht anhörte, sind wir in der Planung natürlich nicht - die Route steht relativ

fest, aber ich wollte eben bewusst keine CG reservieren, damit ich jederzeit auch mal von der festen Route

abweichen kann....wird schon klappen :)

Hat vielleicht irgendjemand von euch Erfahrung mit dem Thema Angeln in Kanada? Ich habe den Eindruck,

dass es relativ kompliziert ist, d.h. man muss anscheinend für jeden See/ Fluß eine neue Lizenz kaufen....

Gibt es schöne Angelstellen, die ihr empfehlen könnt?

Liebe Grüße, Mikki

CanDu
Bild von CanDu
Offline
Zuletzt online: vor 14 Stunden 7 Minuten
Beigetreten: 28.08.2013 - 17:04
Beiträge: 594
Angeln in British Columbia und Alberta

Hallo Mikki,

gut zu hören, dass du doch einen Routenplan hast. smiley

Wenn du die Route hier einstellst, könnte ich Dir konkrete Tipps zum Angeln in BC und Alberta geben.

Allgemeines zum Thema Angeln in Kanada: Ihr benötigt für das Angeln im Süßwasser und separat am Meer für jedes einzelne Land eine Fishing-Licence, die es für einen Tag, eine Woche und das ganze Jahr gibt. Darüber hinaus benötigt man in den NP noch eine Fishingpermit. Die Angellizenzen gibt es in  fast jedem Ort oder man kann diese auch online buchen und ausdrucken; einfach mal in den Visitor Centern oder bei der Bevölkerung nachfragen.

Zur Mitte eurer Reisezeit beginnt in den Flüssen der Lachsrun (allerdings nur Kings –Königslachse-). Im Meer (vom Boot aus) kann man alle anderen Lachsarten fangen.

Da der Lachsfang  zu eurer Zeit sehr schwierig und kostspielig ist empfehle ich euch in den Flüssen und Seen auf Forellen zu angeln.  In den Flüssen dürfen Kunstköder nur mit Einfachhaken (Single Barbless hooks) verwendet werden. Angel-Equipement  kann man in Kanada in jedem Wallmart , Kolonialwarenladen oder Angelgeschäft günstig einkaufen, wobei  ich die Hardware aus D mitnehme.

Details auch zum Angeln kannst du meinen nachfolgenden Reisebericht aus 2014 sowie meine Statement s zum Angeln im Nordwesten der USA und Kanada entnehmen. https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/candu/westkanada-2014-lebe-deinen-traum-teil-2

https://www.womo-abenteuer.de/forum/usa-mainland/routenplanung-usa/fishing-nordwesten

https://www.womo-abenteuer.de/forum/kanada-alaska/routenplanung-kanada-alaska/routenplanung-whitehorse-vancouver

Liebe Grüße

Olaf