Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Shafer Trail (Moab) - lohnt es sich?

16 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Dobbylein
Offline
Beigetreten: 11.01.2020 - 08:49
Beiträge: 85
Shafer Trail (Moab) - lohnt es sich?

Hallo zusammen,

wir sind am überlegen in Moab einen Jeep für einen Tag zu mieten und den Shafer Trail zu fahren.

Leider liegt die Miete inzwischen bei ca. 400 Dollar mit Tax und Versicherungen.

da wir am Grand Canyon auch noch einen Hubschrauberflug machen wollen, sind das natürlich nicht unerhebliche Posten.

Die Frage in die Runde: Lohnt sich das noch? Oder hat man auf der Südwesttour mit Moki Duckway schon genug gesehen, so dass man sich diese Ausgabe sparen kann? 
 

Gruß

Bastian 

capricorn
Offline
Beigetreten: 02.01.2019 - 10:08
Beiträge: 65
RE: Shafer Trail (Moab) - lohnt es sich?

Hallo Bastian,

schwierige Frage, die die keiner beantworten kann, da jeder andere Vorlieben u Eindrücke hat.

Wir haben alle 3 Dinge gesehen u gemacht, ich möchte keine der 3 missen. Es sind alles einzigartige Erlebnisse. Wir haben alles aber auch nicht in eine Reise gepackt sondern in unterschiedlichen Reisen erleben dürfen. 

Sorry wenn ich Dir nicht weiter helfen kann, viel Spaß veim überlegen.

Kerstin

Senf
Bild von Senf
Online
Beigetreten: 04.02.2010 - 15:50
Beiträge: 3426
RE: Shafer Trail (Moab) - lohnt es sich?

Hi Bastian,

da wir am Grand Canyon auch noch einen Hubschrauberflug machen wollen...

Die Frage in die Runde: Lohnt sich das noch? Oder hat man auf der Südwesttour mit Moki Duckway schon genug gesehen, so dass man sich diese Ausgabe sparen kann? 

der Shafer Trail steht bei mir noch auf der ToDo Liste, somit habe ich noch keine Erfahrungen.
Aber der Shafer Trail ist ja eine "Off-Road" Strecke, die nicht mit dem Moki Duckway oder mit einem Hubschrauberflug (Am Dead Horse Point kannst du runter auf den Trail sehen) zu vergleichen ist.
Auf dem Moki Duckway kannst du mit dem WoMo fahren oder dort fahren sogar Trucks. Auf dem Shafer Trail sollte man schon ein entsprechendes Fahrzeug nutzen wink

Ich nehme an die $400 sind für einen 4x4 Jeep? Evt. besteht die Möglichkeit einen Teil oder auch ganz den Shafer Trail mit einem günstigeren SUV zu fahren.
Da muss du recherchieren.

 

Viele Grüße
Knut

Scout Womo-Abenteuer.de

Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages.
Nina
Bild von Nina
Offline
Beigetreten: 20.01.2013 - 14:31
Beiträge: 675
RE: Shafer Trail (Moab) - lohnt es sich?

Hallo Bastian,

wir haben schon alles drei gemacht. Den Moki Duckway kannst Du überhaupt nicht mit dem Shafer Trail vergleichen. Und der Heli-Flug ist halt was ganz anderes wie der Shafer-Trail.

Der Heli-Flug über den Grand Canyon war unbeschreiblich, einfach Wow! Den Reisebericht gibt es nicht im Forum.

An diesem Tag sind wir den Moki Duckway gemacht. Das war schön zu fahren, aber nicht annäherungsweise so spektakulär wie der Shafer Trail.

Und hier ist der Bericht vom Shafer Trail. Das war ein richtig toller Tag. Zum Einen ist da natürlich die unbeschreiblich tolle Landschaft, die einen immer wieder begleitet und zum Anderen muss/darf man das alles selber fahren. Wer also gerne auf staubigen und holprigen Pisten unterwegs ist und ein bisschen Herausforderung sucht, der hat an diesem Trail ganz sicher seinen Spass. Und: Er ist recht einfach zu fahren. Da kann eigentlich nicht viel passieren.

Liebe Grüsse

Nina

Bleibt  gesund smiley

Nina

Unsere neue Homepage: Unterwegs mit Nina und Hansi

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 14840
RE: Shafer Trail (Moab) - lohnt es sich?

Hi

ich mach´s kurz: wenn du das nötige Kleingeld hast: mache es !

Viele Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 5326
RE: Shafer Trail (Moab) - lohnt es sich?

Für den Shafer Trail braucht es keinen Jeep, ein soft SUV reicht. Auch ohne 4WD.

Bei Enterprise in Moab kostet der Wrangler 150 USD plus Tax. Ohne Kilometer Begrenzung.

Liebe Grüße Gerd

PS. Fahren sollte man können

---

Wenn es passt kann man/sollte man von oben herunter fahren bis zum Goosenek Overloock Road*) und dort wenden. Dann den gleichen Weg zurück.

Der Weg ist einfach zu finden und im Normalfall gut zu fahren.

*) Nicht Goosenek Overloock!

< Wir stehen an der Seite der Ukraine  >

Dobbylein
Offline
Beigetreten: 11.01.2020 - 08:49
Beiträge: 85
RE: Shafer Trail (Moab) - lohnt es sich?

Vielen Dank für die Tipps.

Kann man mit einem SUV dann auch die Runde über die PotashRoad fahren oder ist das dann nur mit einem Jeep möglich?

Gruß

Bastian 

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 5326
RE: Shafer Trail (Moab) - lohnt es sich?

Normal kein Problem.

LGG

< Wir stehen an der Seite der Ukraine  >

Dobbylein
Offline
Beigetreten: 11.01.2020 - 08:49
Beiträge: 85
RE: Shafer Trail (Moab) - lohnt es sich?

Super Danke.

Bei Alamo gibts entsprechende Fahrzeuge. Das Problem ist dann aber der Versicherungsschutz.

So wie es aussieht darf man mit keinem SUV auf ungraveld roads. Oder kennt jemand einen Anbieter, mit dem man auf den nicht asphaltierten Straßen fahren darf? 
 

Gruß

Bastian

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2814
RE: Shafer Trail (Moab) - lohnt es sich?

Auf YT gibt es unzählige Videos zum Shafer Trail.

Wenn ich dieses Frühjahr alleine unterwegs gewesen wäre, hätte ich mir für 2 Tage einen Jeep gemietet  und wäre an einem Tag den Shafer Trail einen Teil der White Rim Road, wieder zurück und raus bei der Potash Road. Den 2. Tag hätte ich auf der Onion Creek Road verbracht. Soll auch nicht allzu schwer zu fahren sein, aber landschaftlich top.

Liebe Grüße  

Micha

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2814
RE: Shafer Trail (Moab) - lohnt es sich?

Servus Bastian,

 

der kennt jemand einen Anbieter, mit dem man auf den nicht asphaltierten Straßen fahren darf? 

hatte mit dieser Firma netten Mail-Kontakt und so einer wäre es geworden. Die Preise ziehen tatsächlich ganz schön an. Bei mir wären es 260$ +  bisserl was für Vollkasko gewesen.

https://canyonlandsjeep.com/jeeprentals/


 

Liebe Grüße  

Micha