Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Navigationsgerät bei Road Bear in Ordnung?

10 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
AndiW
Offline
Zuletzt online: vor 12 Stunden 7 Minuten
Beigetreten: 18.04.2019 - 13:07
Beiträge: 36
Navigationsgerät bei Road Bear in Ordnung?

Hallo,

wir haben bei unserem Road Bear C22-24 Camper ein Navigationsgerät mit dabei.

Sind die Navigationsgerät, welche Road Bear zur Verfügung stellt, in Ordnung?

Oder sollte man sich sein eigenes Navi aus DE mitnehmen?

VG und Danke

Andi

 

Sibylle
Bild von Sibylle
Offline
Zuletzt online: vor 11 Stunden 28 Minuten
Beigetreten: 29.05.2019 - 19:32
Beiträge: 24
RE: Navigationsgerät bei Road Bear in Ordnung?

Wir waren damit sehr zufrieden. (RB Los Angeles) Menüführung selbsterklärend. Sprache „Deutsch“ wählbar. Ich hatte mich anfangs nur etwas gewundert warum das Navi so viele Adressen nicht kennt ... bis ich gemerkt habe, dass der Voreingestellte Bundesstaat ein falscher war 😅

Kaddi
Offline
Zuletzt online: vor 15 Stunden 34 Minuten
Beigetreten: 28.10.2017 - 07:33
Beiträge: 102
RE: Navigationsgerät bei Road Bear in Ordnung?

Wir waren auch zufrieden. Nur die deutsche Aussprache von zB Straßennamen war teilweise so sinnentstellend, dass wir es das nächste Mal auf Englisch ausprobieren wollen.

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 38 Minuten 14 Sekunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5249
RE: Navigationsgerät bei Road Bear in Ordnung?

Wir nehmen immer unser eigenes Navi mit. Das hat den Vorteil, dass Du schon daheim Deine POI eingeben kannst. Das erleichtert zumindest nach meiner Meinung die Suche doch sehr.

Beate

 

 

dieehrlis
Bild von dieehrlis
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 43 Minuten
Beigetreten: 01.02.2017 - 11:55
Beiträge: 362
RE: Navigationsgerät bei Road Bear in Ordnung?

Hallo,

das Navi ist super. Einfach zu bedienen und vollkommen Ok. Brauchst keines mitnehmen. 

Liebe Grüße

Nicole

Ybbot
Bild von Ybbot
Offline
Zuletzt online: vor 19 Minuten 7 Sekunden
Beigetreten: 20.01.2018 - 23:01
Beiträge: 388
RE: Navigationsgerät bei Road Bear in Ordnung?

@ Kaddi:

Wir haben uns schief gelacht. Unser Navi hat die Abkürzung Dr für Drive immmer mit Doktor übersetzt, also z. B. Willow Springs Dr mit Willow Springs Doktor. laugh

Herzliche Grüße
Irma
Südwesten 2018
 

AndiW
Offline
Zuletzt online: vor 12 Stunden 7 Minuten
Beigetreten: 18.04.2019 - 13:07
Beiträge: 36
RE: Navigationsgerät bei Road Bear in Ordnung?

Danke an Alle.

Gruß Andi 

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 42 Minuten
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4127
RE: Navigationsgerät bei Road Bear in Ordnung?

Uns hat das ROADBEAR- Navi 2015 immer wieder aud Gravelroads (Forestroads) geführt.

Liebe Grüße Gerd

 

PS. Jetzt nehme ich immer mein LKW-Navi (zusätzlich) mit.

Auch der Wohnmobilfahrer hat die Lenkzeiten einzuhalten!

(Nachteil: Zum Wenden werden oft zusätzliche Umwege vorgegeben.)

 

 

Chris
Bild von Chris
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 13 Minuten
Beigetreten: 05.02.2011 - 19:27
Beiträge: 1953
RE: Navigationsgerät bei Road Bear in Ordnung?

Wir hatten zweimal bei Road Bear das Garmin, das gleiche wie wir haben. Ich nehme unser eigenes aber trotzdem mit, da ich die Routen, Campingplätze und POIs bereits zuhause eingebe. Das von Road Bear habe ich dann immer mal für kurzfristige Suchen von Tankstellen, Supermärkten usw. zwischendurch genutzt. 

Liebe Grüsse

Christine
Scout Womo-Abenteuer.de

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 14 Minuten
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2117
RE: Navigationsgerät bei Road Bear in Ordnung?

Wir haben auf unserer diesjährigen Überführung auch unseren Garmin, mit einer neu geladenen Karte dabei gehabt. 

Leider hat es in den meisten Städten versagt, und uns oft falsch geschickt, bzw. waren einige Straßen nicht im Programm eingegeben.

Dafür war aber der Garmin von Road Bear um so besser, zumindest in den Städten.

Am besten, ihr nehmt beides zur Hand. So habe ich es letztes Jahr praktiziert, mein Mann hatte seinen Garmin an, ich habe das Navi

im Truck-Camper programmiert. Meistens funktionierten beide gleich, nur wiederum in den Städten eben nicht ganz. Dann fuhr ich

nach dem Navi, das eingebaut war.

Fazit: Doppelt gemoppelt hält besserwink...

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog