Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Noch ein Überführer von Forest City nach Las Vegas

7 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
quax1
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 1 Woche
Beigetreten: 26.08.2009 - 13:20
Beiträge: 107
Noch ein Überführer von Forest City nach Las Vegas

Nach langer Abwesenheit, in der ich mich zwar desöfteren in den USA herumgetrieben habe, aber andere Fortbewegungsmittel bevorzugt habe, hat es mich wieder zurück in dieses Forum getrieben.

Grund hierfür ist, dass ich einem Angebot von Transcanada Reisen für eine Apollo-Überführung im Mai ab Forest City nicht widerstehen konnte.

Hier mal die Rahmendaten:

  • 01.05.2018 Flug München, Newark, Minneapolis
  • 02.05.2018 Bustransfer nach Forest City, Übernahme
  • 14.05.2018 Rückgabe WoMo in Las Vegas
  • 16.05.2018 Abends Rückflug über Zürich nach München

Auf Grund der doch relativ überschaubaren Reisedauer scheiden längere Aufenthalte an einem Ort vermutlich aus und das Hauptaugenmerk liegt auf dem Fahren. Was „am Wegesrand“ liegt, wird natürlich gerne mitgenommen.

Ich habe mir mal eine erste, vorläufige Route überlegt, die ich Euch gerne zur Begutachtung vorstellen möchte:

02.05.    Übernahme in Forest City, Fahrt nach Mason City zum Ersteinkauf, Weiterfahrt nach Webster City/Leheigh zur Übernachtung in der Brushy Creek Rec. Area (ca. 120 Meilen)

03.05.    Brushy Creek – Omaha – Besichtigung SAC Museum, Übernachtung Eugene T. Mahoney SP (ca. 210 Meilen)

04.05.    Omaha – Kanopolis Lake SP/Salinas, Übernachtung im Kanopolis Lake SP (ca. 250 Meilen)

05.05.    Kanopolis – Oklahoma City, Übernachtung im Central Lake SP (ca. 250 Meilen)

06.05.    Oklahoma City – Stafford Air Museum – Palo Duro SP, hier Übernachtung (ca. 320 Meilen)

07.05.    Palo Duro SP (Ruhetag, Besichtigung, evtl. kleine Wanderung)

08.05.    Palo Duro – Santa Fe, Übernachtung Trailer Ranch RV Resort (ca. 320 Meilen)

09.05.    Santa Fe – Albuquerque – Gallup, Übernachtung Red Rock SP (ca. 200 Meilen)

10.05.    Gallup – Page, Übernachtung Wahweap (ca. 250 Meilen)

11.05.    Page – Bryce Canyon, Übernachtung Rubys Inn CG (ca. 150 Meilen)

12.05.    Bryce Canyon

13.05.    Bryce – Las Vegas, Übernachtung Las Vegas RV Resort (ca. 300 Meilen)

14.05.    Las Vegas, Rückgabe WoMo, Übernahme Mietwagen

15.05.    Las Vegas

16.05.    Abends Rückflug nach München

 

Ich wäre ja gerne die nördlichere Route gefahren und hätte gerne Yellowstone und Grand Canyon North Rim mit eingebaut, aber dafür ist es Anfang Mai einfach noch zu früh. Die südliche Route über Texas kenne ich schon, die bin ich auf meiner ersten Überführung gefahren. Also bleibt aus meiner Sicht nur eine „mittlere“ Route.

Bis Santa Fe gibt es – so wie ich es gesehen habe, bis auf Palo Duro nur relativ wenig Interessantes (wenn doch, lasse ich mich gerne verbessern).  Daher versuche ich in diesem Abschnitt ein wenig Gas zu geben.

Ab Santa Fe bin ich noch ziemlich unschlüssig. Page und Bryce sind eigentlich eher „Notlösungen“, da ich beides  schon mehrfach besucht habe (Bryce geht aus meiner Sicht aber immer). Vielleicht habt Ihr ja Alternativvorschläge?

Für Eure ehrliche Meinung zu dieser Routenplanung und für Verbesserungsvorschläge bin ich dankbar.

 

Michael

DSkywalker
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 02.09.2017 - 07:49
Beiträge: 363
RE: Noch ein Überführer von Forest City nach Las Vegas
Datum Start Ziel Mls / Bemerkung
02.05.18 Forest City Pipestone RV CG 143 / Besuch des Pipestone NM
03.05.18 Pipestone RV Badlands NP 314 / Aber Interstate-Strecke
04.05.18 Badlands Alliance 160 / Wounded Knee und Carhenge mitnehmen
05.05.18 Alliance Cheyenne 150 / Cheyenne Big Boots bestaunen
06.05.18 Cheyenne Garden of the Gods 169
07.05.18 Garden of the Gods Gunnison 170
08.05.18 Gunnison Dove Creek 205
09.05.18 Dove Creek Goosenecks SP 109 / über Pleasant View / Painted Hand Pueblo / Hovenweep NM / Sand Island Petroglyphs
10.05.18 Gooseneck SP Monument Valley 31
11.05.18 Monument Valley   0
12.05.18 Monument Valley Flagstaff 175
13.05 Flagstaff Kingman oder Needles 148 / 208
14.05 Kingman / Needles Las Vegas 104 / 112
15.05     Puffertag

Hi Michael,

hier mal eine alternative Route angel

viel Spaß beim drüber grübeln...

Gruß

DSkywalker

Sunny
Bild von Sunny
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 2 Tage
Beigetreten: 02.02.2016 - 15:04
Beiträge: 95
RE: Noch ein Überführer von Forest City nach Las Vegas

Hallo Michael,

eine Alternative wäre auch ab Gallup Richtung Petrified Forest, Sedona, Kingmann, Vegas...

Viele Grüße,

Tina smiley

quax1
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 1 Woche
Beigetreten: 26.08.2009 - 13:20
Beiträge: 107
RE: Neuen Kommentar schreiben

Zuerst einmal Danke für Eure Tips!

 

@ DSkywalker: Deine Vorschläge lesen sich ziemlich interessant. Allerdings bin ich mir nicht so ganz sicher, ob eine Route so weit nördlich (mit relativ hohem Anteil in Colorado) Anfang Mai nicht zu früh ist? Wenn ich bedenke, dass in den einschlägigen Skigebieten dort die Saison oft erst Ende April endet, habe ich die Befürchtung, dass in der Gegend entweder noch Schnee liegt oder gerade die Schneeschmelze stattfindet. Vielleicht hast Du (oder jemand anderes) ja Erfahrungen für diese Gegend in der genannten Reisezeit.

 

@ Sunny: Das ist sicherlich eine interessante Alternative. Ich werde mich am Wochenende mal intensiver damit beschäftigen.

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 15 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 3872
RE: Noch ein Überführer von Forest City nach Las Vegas

Hallo Michael,

da hast Du durchaus Recht, die nördliche Route ist zwar schon, aber nicht geeignet im Mai zu fahren. 

Die von Dir angedachte Route ist ok, nur zwei kleine Änderungen:

Ich würde, anstelle der zweiten Nacht im Bryce Canyon, lieber eine Zwischenübernachtung im Zion NP machen. Der Brye liegt ziemlich hoch, da wird es kalt!! Und man kann, wenn man in Eile ist, die wichtigsten Punkt auch an einem Nachmittag erwandern.

Dann würdet Ihr relativ frühzeitig im Zion ankommen und hättet noch Zeit, nachmittags mit dem Shuttle ins Valley zu fahren.

Und im MV braucht man wirklich keinen vollen Tag. Dort kannst Du nichts machen, ausser abends den Sonnenuntergang geniesen oder die Sunset- oder Sunrise-Tour mit den Indianern machen.

In Flagstaff zu übernachten ist auch nicht so der Kick. Fahr doch lieber ein bischen weiter und übernachte im Grand Canyon NP. Die Zeit reicht zumindest um noch eine kleine Tour mit dem Shuttle am Rim entlang zu fahren.

 

Beate

 

 

quax1
Offline
Zuletzt online: vor 6 Monate 1 Woche
Beigetreten: 26.08.2009 - 13:20
Beiträge: 107
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Beate,

 

danke für Deine Meinung. Dein Vorschlag mit dem Zion klingt zwar einleuchtend, allerdings war ich schon zweimal dort und mir gibt dieser Park ehrlicherweise nicht soviel. Eventuell ist es ratsam, die zweite Übernachtung im Kodachrome zu machen, da  dieser ja deutlich tiefer und damit wahrscheinlich wärmer liegt.

Monument Valley hätte mich jetzt ehrlicherweise auch nicht so gereizt, da ich dort auch schon war. Mal schauen, ob ich für den letzten Teil noch was interessantes finde. Valley of Fire würde mich reizen, aber dort kann man ja nicht reservieren und da ich von Samstag auf Sonntag dort wäre, ist mir das zu riskant.

 

Viele Grüße

Michael

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 2 Tage 15 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 3872
RE: Noch ein Überführer von Forest City nach Las Vegas

Monument Valley hätte mich jetzt ehrlicherweise auch nicht so gereizt

Das war auch kein Vorschlag von mir frown

 

Valley of Fire würde mich reizen, aber dort kann man ja nicht reservieren und da ich von Samstag auf Sonntag dort wäre, ist mir das zu riskant.

 

Nach Deinem obigen Plan wärst Du doch am Sonntag abend im VoF. Und da sehe ich keine Probleme.

Denn andererseits ist die Fahrt vom Bryce bis LV doch sehr lange.

 

In der Nähe von Sta.Fe wäre noch der Bandelier NP (ähnlich Mesa Verde mit Felsenwohnungen)

 

 

Nachdem Du Bryce und die üblichen NP schon kennst, könntet Du ja auch von St. Fe die total südliche Route über den Saguaro NP und Organ Pipe NP wählen. Allerdings habe ich jetzt nicht nachgerechnet, ob das zeitlich klappt.

 

Beate