Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Was lohnt sich in der Nähe von Yellowstone noch?

22 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Kathrin_Ho
Offline
Zuletzt online: vor 5 Monate 1 Tag
Beigetreten: 10.02.2019 - 13:02
Beiträge: 10
Was lohnt sich in der Nähe von Yellowstone noch?

Hallo liebe Community,

ich heiße Kathrin und möchte unbedingt den Yellowstone NP sehen. Dazu nehme ich sogar die unfassbar hohen Preise für ein Wohnmobil im August in Kauf...

Momentan überlege ich, wie ich den Yellowstone am besten in eine 3 Wochen Rundreise packe. Irgendwie habe ich bei meinen Recherchen nicht wirklich lohnenswerte Ziele auf dem Weg von Denver nach Yellowstone gefunden. Sehenswürdigkeiten wie Mt. Rushmore z.B sind echt nicht mein Ding, ich bin mehr der Naturfreund. Durch meine letzte Reise durch den Westen (Las Vegas, Valley of Fire, Zion, Brice, Capitol Reef, Arches, Canyonlands, Page, Grand Canyon, Sequoia, Yosemite, San Francisco in 19 Tagen) bin ich vielleicht auch ein bisschen verwöhnt, aber kann es sein, dass abgesehen vom spektakulären Yellostone weit und breit keine richtig guten Parks in der Nähe zu finden sind?

Ich habe jetzt Flüge nach/von Las Vegas reserviert, weil ich den Eindruck gewonnen habe, dass man -trotz der langen Fahrstrecken - mehr davon hat, die Zeit, die man nicht im Yellowstone verbringt, wieder in der Nähe vom Grand Canyon zu verbringen.

Der Plan ist bisher Folgender: Las Vegas (Nur Anmietung und geich weiter) - Kanab - Bryce - Moab - Yellowstone - Las Vegas. Wir würden das Wohnmobil ca. 16 Tage mieten, return in Las Vegas und am letzten Tag in Las Vegas fürs Death Valley einen normalen Mietwagen nehmen.

Hat also jemand Tipps für andere tolle Aktivitäten rund um den YS?

Oder auch sehr gerne Tipps für Sehenswertes auf dem Weg von Las Vegas nach Yellowstone?

Ich danke euch!

Viele Grüße

Kathrin

 

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 43 Sekunden
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2283
RE: Was lohnt sich in der Nähe von Yellowstone noch?

Hi Kathrin,

der Grand Teton NP, sonst trügt Dich dein Gefühl nicht.

LG, Mike

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 58 Minuten
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 5558
RE: Was lohnt sich in der Nähe von Yellowstone noch?

Hallo Katrin,

wie Mike schon schreibt - Grand Teton fanden wir richtig gut, dort sind wir viel gewandert. Weiter im Süden hatten wir dann noch Stopps beim Colorado NM und Black Canyon. Auch da sind kürzere schöne Wanderunen möglich und es hat sehr schöne naturbelassne CG‘s. Kannst diese Tage gern in unserem Reisebericht nachlesen. 😊

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

MFox
Bild von MFox
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 56 Minuten
Beigetreten: 06.12.2015 - 15:02
Beiträge: 98
RE: Was lohnt sich in der Nähe von Yellowstone noch?

Hallo Kathrin,

wir standen im letzten Jahr auch vor einer solch schwierigen Routenfindung. Letztendlich haben wir uns aber entschlossen Arches NP, Canyonlands NP, Grand Teton NP und Rocky Mountain NP mit Ausgangspunkt Denver um unseren Yellowstone Aufenthalt "rumzubauen". Was in drei Wochen auch ganz gut geklappt hat (für den ein oder anderen vermutlich aber zu kurz sein wäre)

Yellowstone ist in der Tat sehr anspruchsvoll mit anderen Highlights zu verknüpfen. Las Vegas ist geografisch im Prinzip nicht der schlechteste Ausgangs-/ oder Endpunkt. Allerdings als Start- und Endpunkt für eine Rundstrecke um den Yellowstone in nur 16 Wohnmobiltagen m.E. nicht geeignet. Da wären Denver oder Salt Lake City bessere Kandidaten für Rundtouren um den YNP. Allein für das "Schnellprogramm" Yellowstone sollte man schon 4-5 Tage einplanen.

Ich würde das Death Valley mir als Grund für die nächste Reise in den Südwesten aufsparen und die Wohnmobiltage dementsprechend zu verlängern.

Viele Grüße

Chris

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 24 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5631
RE: Was lohnt sich in der Nähe von Yellowstone noch?

Hi Kathrin,

...ich kann Deine Überlegungen gut nachempfindenwink , dass „Dilemma“ hatten wir auch schon mal wink.

Ich würde Dir als Start Denver vorschlagen und dann drei Wochen plaben. Es gibt viele Dinge auf einer Rundstrecke zu sehen, auch wenn es eher „kleine“ Highlights sind!

Die Black Hills, Mt Rushmore, die Badlands, der Devils Tower und nicht zuletzt der RMNP und der Medicine Bow ist absolut einen Besuch Wert. Dazu der Grand Teton und der Yellowstone, eine echt lohnenswerte Tour yes!

Schau doch mal unsere Route aus dem Jahr 2015 an, da bekommst Du einen Einblick.

https://www.womo-abenteuer.de/reiseberichte/kochi/kochis-unterwegs-colorado-nebraska-south-dakota-montana-wyoming

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Kathrin_Ho
Offline
Zuletzt online: vor 5 Monate 1 Tag
Beigetreten: 10.02.2019 - 13:02
Beiträge: 10
RE: Was lohnt sich in der Nähe von Yellowstone noch?

Danke euch allen schon mal für eure Antworten und Tipps.

Ich würde ja eigentlich am liebsten ab Bozeman zurückfliegen, Verbindungen über Denver sind gut. Aber da kann man keinen Camper zurückgeben, außer Cruise America. Und darüber hab ich nur schlechtes gelesen... Und ab Salt Lake City bekomm ich leider keine bezahlbaren Flüge.

Nochmal kurz zur Strecke; Wenn ich Denver-Moab - Bozeman-Las Vegas bei Google eingebe, ist die Route nur 100 Meilen kürzer als alles ab/bis Las Vegas...

Wir hatten vor, in Las Vegas anzumieten und dann direkt einen Höllenritt zum YS in ca 12 Std zu machen. Dann 5 Nächte dort und dann "gemütlich" über Arches etc runterbummeln. Haltet ihr das alle für wahnsinnig oder machbar? Es wären wohl tatsächlich doch 19 Tage RV.

Die Las Vegas Flüge sind so günstig.... :-/

Und noch eine Frage zum Yellowstone: Würdet ihr empfehlen, zwei verschiedene Campgrounds zu buchen (einer im Norden, einer im Süden) oder kann man von einem aus auch gut den Park erkunden?

Liebe Grüße

Kathrin

JuergenW
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 52 Minuten
Beigetreten: 06.09.2012 - 16:33
Beiträge: 291
RE: Was lohnt sich in der Nähe von Yellowstone noch?

Ich würde dir auch ab Denver vorschlagen.

So könntest du dann noch weiter östlich über Devils Tower, Black Hills und den Windcave NP fahren. Fall dann noch Zeit übrig ist käme auch noch der Badlands NP in Frage.

Allerdings ab Las Vegas sehe ich da keine Chance.

Jürgen

Wominator
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 17 Stunden
Beigetreten: 17.04.2017 - 17:41
Beiträge: 39
RE: Was lohnt sich in der Nähe von Yellowstone noch?

Hallo Kathrin,

ich kann dir die angepriesenen Reiseberichte von Wolfsspur und Kochi auch wärmstens empfehlen. Die haben uns bei unserer Planung ab Denver mit Yellowstone als Hauptziel auch sehr weitergeholfen.

Ansonsten kannst Du, falls noch nicht gesehen, die Womo-Abenteuer-Map nach Highlight-Einträgen durchforsten. Vielleicht ist da etwas dabei.

VG

Dominik

Raven
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 5 Minuten
Beigetreten: 13.02.2016 - 17:39
Beiträge: 57
RE: Was lohnt sich in der Nähe von Yellowstone noch?

Las Vegas zum Yellowstone in einem Tag ist ein No Go 

Cheyenne
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 41 Minuten
Beigetreten: 25.02.2018 - 21:21
Beiträge: 76
RE: Was lohnt sich in der Nähe von Yellowstone noch?

Hallo Kathrin,

Wir hatten vor, in Las Vegas anzumieten und dann direkt einen Höllenritt zum YS in ca 12 Std zu machen. Dann 5 Nächte dort und dann "gemütlich" über Arches etc runterbummeln. Haltet ihr das alle für wahnsinnig oder machbar?

Ich hab ja nichts gegen längere Tagesetappen zwischendurch, wir sind selbst auch schon mal gut 400 Meilen an einem Tag gefahren (auch zum Yellowstone, liegt halt wirklich abgelegen), aber direkt von Las Vegas zum Yellowstone ist wirklich wahnsinnig. Das sind rund 750 Meilen. Davon würde ich dringend abraten, sonst wird das womöglich ein Höllenritt im wahrsten Sinne des Wortes.

Viele Grüße,

Cheyenne

 

JuergenW
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 52 Minuten
Beigetreten: 06.09.2012 - 16:33
Beiträge: 291
RE: Was lohnt sich in der Nähe von Yellowstone noch?

Unsere längste Strecke war bisher Las Vegas- Yosemite über den Tioga an einem Tag.

Das war aber mit einem PKW in der Nebensaison.

Und letztes Jahr im Herbst Kingston-Quebec City mit einem 30er. Waren fast 600 km. Allerdings auch fast nur Autobahn.

Jürgen

Gesperrtes Thema