Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

19 Tage USA im Sommer 2014

20 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Trudi750
Offline
Zuletzt online: vor 4 Jahre 10 Monate
Beigetreten: 08.12.2013 - 20:00
Beiträge: 8
19 Tage USA im Sommer 2014

Hallo zusammen,

nachdem ich bereits seit einigen Wochen an der Planung unserer ersten Wohnmobilreise und auch unserer ersten Reise in die USA sitze, bin ich auf diese Seite gestoßen. Was ich bisher hier so gelesen habe hat mir super gut gefallen.

Im Sommer 2014 starten wir (meine Frau (45) und ich (49)) in Richtung LA. Wir sind absolute Neulinge sowohl beim Reisen mit einem Wohnmobil als auch in Sachen USA

Hier einige Eckdaten:

30. Juli 2014: Abflug von Luxemburg über London nach LA, Landung um 17:15 Uhr

19. August 2014: Abflug von LA um 15:40 Uhr.

Camper C19 von Cruise America ist gebucht, genauso wie die erste Hotelübernachtung.

Beim ersten Besuch der USA möchte man natürlich so viel wie irgend möglich sehen.

Absolutes Muss ist: Grand Canyon - Monument Valley - Las Vegas (2 x Übernachten)

Wenn irgend möglich: Yosemite Nat. Park - San Fransico (2 x Übernachten) über Highway Nr. 1 zurück nach LA

Hier mal die Route. Laut Google ca. 2.400 Meilen (zzgl. 15% für Umwege sind das fast 2800 Meilen). Würde mich freuen, wenn Ihr mir hier ein wenig unter die Arme greift.

Ursprünglich wollte ich noch den Arches Nat. Park dazunehmen. Der ist aber schon mal auf der Strecke geblieben.

Ach noch was: sehr zum Leid meiner Frau bin ich begeisterter Hobbyfotograf. Also auf Tipps in dieser Richtung würde ich mich auch freuen.

 

Gruß

Uli

 edit cbr: Karte repariert und eingefügt

Größere Kartenansicht

Didi
Bild von Didi
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 14 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:52
Beiträge: 6234
RE: 19 Tage USA im Sommer 2014

Hi Uli,
Zunächst einmal herzlich willkommen bei uns.

da ich gerade am iPad sitze, kann ich dir mit der Karte zunächst nicht helfen. Aber ein wenig zur Route: wie sag ich's meinem Kinde. Ich kann eure Wünsche natürlich verstehen, möglichst viel beim ersten Besuch in Amerika zu sehen. Ich denke mal das was ich jetzt schreibe, wirst du in vielen Routen Empfehlungen von uns lesen. Im Prinzip hast du nur 18 Tage das Wohnmobil, fährst eine fast komplette Banane für die man eher vier Wochen benötigt. Die Strecke, die du geplant hast ist ansonsten super. Nur würde ich versuchen oder empfehlen den Schlenker über das Monument Valley zu lassen. Du wirst das bestimmt sehen, wenn du eine taggenaue Planung machst. Ich bin grob durchgegangen und San Francisco, dann fehlen mir 2-3 Tage um den herrlichen Highway # 1 nach LA  zu fahren. Diese zwei bis drei Tage würden dann natürlich entweder im GC oder im Zion Nationalpark fehlen. Ach ja, in San Francisco wollt ihr bestimmt auch nicht nur durchfahren.

Soviel erst einmal als kleiner Dämpfer von meiner Seite, ansonsten empfehle ich euch natürlich unsere FAQ und Reiseberichte , wo ihr wahnsinnig viele Anregungen zu dieser Standard Route bekommen könnt. Viel Spaß beim planen!

Liebe Grüße
   Didi
Scout & Webmaster Womo-Abenteuer.de

Man muss Träume auch mal in die Tat umsetzen, ansonsten bleiben es Träume

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Zuletzt online: vor 37 Minuten 6 Sekunden
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2160
RE: 19 Tage USA im Sommer 2014

Hallo Uli,

Auch von mir ein herzliches willkommen in unserer Runde!

Wir sind in 2008 eine ähnliche Runde gefahren( allerdings ab SFO), rückwirkend betrachtet wären 1 oder 2 Tage mehr an Zeit viel besser gewesen. Warum sag ich dir dies ? Eure Tour ist in dieser Zeit nie und nimmer zu schaffen. Wie Didi schon schrieb, bleibt euch nur zu kürzen. Enrtweder ihr macht mehr eine Kalifornien - Tour mit LA - Grand Canyon - Page - Zion - Las Vegas - Yosemite - SFO - LA oder ihr macht die Tour nach Osten: LA - Grand Canyon - Page - evtl. Arches - Hwy. 12 - Zion - Las Vegas - LA.

Am besten ist, ihr stellt eine taggenaue Planung für beide Routen auf ! Auf die FAQ und die Reiseberichten hat Didi ja bereits hingewiesen.

So, die Entscheidung liegt jetzt erstmal bei euch........

 


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

Trudi750
Offline
Zuletzt online: vor 4 Jahre 10 Monate
Beigetreten: 08.12.2013 - 20:00
Beiträge: 8
RE: 19 Tage USA im Sommer 2014

Hallo,

danke für den freundlichen Empfang. Habe mir schon gedacht, dass die Strecke zu lang ist. Na dann setzen wir mal den Rotstift an und streichen die Nordöstliche Schleife.

Hier mal eine taggenaue Planung:

Stopp zwischen Las Vegas und Yosemite sowie zwischen San Francisco und LA ist noch nicht klar.

Was haltet Ihr von dieser Planung?

Größere Kartenansicht

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 17 Stunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6367
RE: 19 Tage USA im Sommer 2014

Hi Uli,

willkommen in diesem fantastischen Forum! Schön, dass ihr euch auf eine tolle und sicher unvergessliche Reise vorbereiten könnt!

Meine Meinung? Ganz ehrlich.... ich glaube, ihr solltet euren Rotstift nochmal spitzen...

Was hat euch dazu bewegt, eine Rundtour LAX-LAX zu planen, wenn euer Fokus auf dem Grand Canyon, Monument Valley und Las Vegas liegt? Vielleicht ging es euch wie uns bei der Planung der ersten Wohnmobilreise. Wir hatten auch gedacht, oooch, sooo weit ist das ja alles nicht, das ist doch gut machbar...

Wir hatten einen Gabelflug nach Las Vegas und zurück von San Francisco gebucht. Plan war auch bis zum Arches NP zu fahren als weiteste östliche Ausdehnung, dann zurück über Las Vegas, das Wohnmobil gegen ein Mietauto tauschen, zum Yosemite und ab SFO dann wieder nach Hause.... in drei Wochen.... 

Das Ergebnis war, dass wir nur wenige Wochen nach der Flug- und Wohnmobilbuchung wieder im Reisebüro standen und rumgeheult haben... also fast...

Wie haben wir´s geregelt? Ob unsere Beraterin dort ungewöhnlich kulant war, weiß ich nicht. Jedenfalls konnten wir den Flug (zurück ab LAS) und das Wohnmobil (längerer Zeitraum) umbuchen. Das war möglich, weil sich der gesamte Reisepreis durch die Umbuchung etwas erhöht hatte, nicht extrem viel.

Solltet ihr euch vorstellen können, die Möglichkeit einer Umbuchung in Betracht zu ziehen, wäre für eure wichtigsten Ziele ein Flug LAS-LAS deutlich vorzuziehen. Da wäre in 18 Tagen eine tolle Südwesttour mit dem Arches NP möglich.

Sollte das aber nicht gehen, würde ich noch auf das Monument Valley verzichten, auch wenn es schwer fällt.

Du schreibst, dass du begeisterter Hobbyfotograf bist. Dann weißt du auch, dass Fotografieren Zeit kostet. Die kannst du dir bei einer so großen Strecke in der kurzen Zeit nur bedingt nehmen.

Ich habe mal für eine befreundete Familie eine Tour SFO-SFO geplant, die sah so aus:

Reisetag   Datum   Start Ziel
           
1 Donnerstag 15.08.13   Flug STR – SFO San Francisco
2 Freitag 16.08.13   Übernahme Womo Sunset State Beach CG, Watsonville
3 Samstag 17.08.13   Sunset State Beach CG, Watsonville (Start etwa 9 Uhr) Pismo State Beach North CG (Ankunft etwa 16 Uhr)
4 Sonntag 18.08.13   Pismo State Beach – Santa Barbara – Los Angeles Los Angeles, Walnut RV Park
5 Montag 19.08.13   Los Angeles – Universal Studios Los Angeles, Walnut RV Park
6 Dienstag 20.08.13   Los Angeles Joshua Tree NP; Jumbo Rocks CG
7 Mittwoch 21.08.13   Joshua Tree NP – Oatman Kingman
8 Donnerstag 22.08.13   Kingman – Route 66 – Hackberry – Seligman Grand Canyon South Rim; Mather CG
9 Freitag 23.08.13   Grand Canyon Grand Canyon South Rim; Mather CG
10 Samstag 24.08.13   Grand Canyon – Horseshoe Bend – Page Page, Wahweap CG
11 Sonntag 25.08.13   Page – Antelope Point - Antelope Canyon Page, Wahweap CG
12 Montag 26.08.13   Page – Antelope Point Toadstool Hoodoos – Coral Pink Sand Dunes SP CG
13 Dienstag 27.08.13   Coral Pink Sand Dunes CG Zion NP (durch frühe Ankunft schöner Trail möglich, evtl. Observation Point)
14 Mittwoch 28.08.13   Zion NP (vormittags noch Trail möglich, evtl. Narrows) Las Vegas – Oasis CG
15 Donnerstag 29.08.13   Las Vegas Las Vegas
16 Freitag 30.08.13   Las Vegas – über Ghost Town bei Rhyolite – Big Pine Big Pine Creek CG (paradiesisch, aber etwas holperige Anfahrt)
17 Samstag 31.08.13   Big Pine Creek – Tioga Pass (Fotostopps, evtl. kurze Trails??) Yosemite Valley, Upper Pines CG (direkt im Valley, unbedingt reservieren!!)
18 Sonntag 01.09.13   Yosemite Valley, Trails im Valley Yosemite Valley
19 Montag 02.09.13   Yosemite Valley Anthony Chabot CG (Nähe SFO)
20 Dienstag 03.09.13   Anthony Chabot CG – SFO Roadbear – Womo-Abgabe Hotel SFO, Stadt anschauen (Lombard Street, Fisherman´s Warf...)
21 Mittwoch 04.09.13   SFO (evtl. Führung Alcatraz, sehr lohnenswert, vorbuchen!!) SFO, Stadt anschauen (Painted Ladies, Golden Gate Bridge...)
22 Donnerstag 05.09.13   Flug SFO – STR (durch späten Flug noch ein paar Stunden Stadt möglich) Flug
23 Freitag 06.09.13   Ankunft STR  

 

Größere Kartenansicht

Für eine LAX-LAX-Tour muss man natürlich noch ein bisschen umbasteln.

Das ist allerdings in meinen Augen auch nur ein Kompromiss, aber es sollte machbar sein, und mehr war halt nicht drin.

Das waren auch nur 18 Wohnmobilnächte und wir mussten echt knausern mit den doppelten Übernachtungen.

Monument Valley wäre auch ein Wunsch gewesen, aber hat absolut nicht mehr reingepasst. Und im Zion NP hat es auch nur zu einer Übernachtung gereicht.

Leider hat die Reise dann nicht stattgefunden, sondern musste gesundheitsbedingt gecancelt werden. Sonst könnte ich von den Erfahrungen berichten.

Jetzt geht doch mal in euch.... und überlegt....

Vielleicht hat ja jemand anderes noch eine andere Idee.

 

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Zuletzt online: vor 14 Stunden 23 Minuten
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 6086
RE: 19 Tage USA im Sommer 2014

Hi.

Von mir auch ein Votum für LAS-LAS.

Wenn das nicht geht oder Start SFO gewollt ist, dann würde ich alles südlich von Santa Barbara, besser San Luis Obispo streichen und unter Auslassen von L.A., Joshua Tree (sowieso viiieeel zu heiß) und ggf. Lake Havasu in 2 Fahrtagen zum Grand Canyon fahren.

Oder eine gemütliche SFO-SFO Tour, mit LAS oder Death Valley als östlichstem Punkt, oder Nordkalifornien (Yosemite, Lassen Crater Lake, Redwoods, #1 nördlich von SFO, den ich sowieso viel schöner finde als Big Sur - letzterer ist halt bekannter und liegt auf der üblichen Touriroute).

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Zuletzt online: vor 37 Minuten 6 Sekunden
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2160
Umbuchung

Da schon viele Schwierigkeiten hatten, in 2014 ein Womo ab SFO zu reservieren, sehe ich hier wenig Möglichkeiten der Umbuchung.


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

Trudi750
Offline
Zuletzt online: vor 4 Jahre 10 Monate
Beigetreten: 08.12.2013 - 20:00
Beiträge: 8
RE: 19 Tage USA im Sommer 2014

Christian hat recht, Umbuchung geht nicht mehr (habe kürzlich eine Miteilung über Änderungen bei den Zeiten beim Rückflug erhalten und nach einer Umbuchung gefragt ... keine Chance.) Beim Flug musste ich auch ein ganz kleines Zeitfenster in meinem Urlaub berücksichtigen. Normalerweise bekomme ich maximal 2 Wochen Urlaub (Betriebsurlaub1) im Sommer. Ist schon eine Ausnahme dass ich nächtes Jahr mal länger machen kann.

D. h. ich arbeite noch am Dienstag, komme nach Hause und am nächsten Tag fliegen wir. Zurück fliegen wir Dienstag, landen Mittwoch und am Freitag ist mein erster Arbeitstag. yell

Momentag gefällt mir meine Route ganz gut und wir schauen mal, ob wir Monument Valley evtl. auslasen und von Page direkt zum Zion fahren. In Las Vegas wollen wir auf jeden Fall in einem Hotel übernachten (evtl. Mirage). Wie sieht es da mit dem Parken mit dem RV aus?

Durchs Death Valley wollte ich nicht fahren (Cruise America verbietet dies den Mietern). Wo ist denn auf dem Weg zum Yosemite von Las Vegas aus eine gute Möglichkeit einen Zwischenstopp eizulegen?

LG

Uli

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 1 Woche
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8320
RE: 19 Tage USA im Sommer 2014

Hallo Uli,

ich würde Dir da folgende Route über den Grand View Campground mit Besuch des Bristlecone Pine Forest empfehlen.

Größere Kartenansicht

Bzgl. parken bei Las Vegas Hotels mit RV. Dies ist in vielen Fällen möglich wie es beim Mirage aussieht kann ich mangels Erfahrung nicht sagen, würde aber einfach direkt beim Hotel anfragen, dann hast Du es auch gleich schwarz auf weiß.

Weiterhin noch viel Spaß bei Deiner Detailplanung.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

uli m.
Bild von uli m.
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 1 Woche
Beigetreten: 29.08.2011 - 10:10
Beiträge: 1486
RE: 19 Tage USA im Sommer 2014

Hallo Uli,

zu Deiner Frage bgl RV Parking beim Mirage:
Das Mirage hat auf Anfrage (in 2009) folgendes mitgeteilt:

If you have an over-sized vehicle, please pull into our North Valet (not the Main Valet) and our valet staff will direct you to the over-sized parking lot behind our property. We have a shuttle that leaves approximately every 15 minutes and runs from The Mirage to Treasure Island to both of our oversized parking lots. To catch it, you'll just need to go to the North Valet and tell our staff that you need the shuttle. There is no charge for oversize parking

Du kannst davon ausgehen, dass dies weiterhin gilt.

Liebe Grüße

Uli
Scout Womo-Abenteuer.de

Trudi750
Offline
Zuletzt online: vor 4 Jahre 10 Monate
Beigetreten: 08.12.2013 - 20:00
Beiträge: 8
RE: 19 Tage USA im Sommer 2014

Also im Moment habe ich folgende Route geplant:

 

Ob wir von vom Grand Canyon den Abstecher zum Monument Valley machen, bin ich mir noch nicht ganz sicher (MW will ich halt unbeding sehen).

Ansonsten mal ne blöde Frage (hab´ ich hier im Forum nicht gefunden):

Wenn wir das Wohnmobil abholen, kann ich dann an der Vermietstation gleich Frischwasser tanken oder muss ich das unterwegs machen?

Wenn unser erster Campground im Joshua Tree Nat.-Park ist und dieser keinen Wasseranschluss hat, wo bekomme ich dann Frischwasser her?

Danke für Eure Hilfe

Uli

 

 

Größere Kartenansicht