Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

28 Tage vom 09.05.16-06.06.16 Start und Ende Los Angeles mit 2 Kindern (3+1Jahr)

55 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
anne2382
Offline
Zuletzt online: vor 8 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 11.12.2015 - 14:12
Beiträge: 127
28 Tage vom 09.05.16-06.06.16 Start und Ende Los Angeles mit 2 Kindern (3+1Jahr)

Hallo,

 

wir wollen vom 9.5.-6.6. für 4 Wochen die Südwestküste bereisen. Wir haben 2 kleine Kinder (3+1 Jahre alt) dabei und ich habe nun mal ganz grob unten stehende Route anvisiert. Das sind die Orte, zu denen wir wollen. Zwischenübernachtungen müssten wir je nach Distanz einlegen, was ich bislang außer Acht gelassen habe. Insgesamt glaube ich ist sie aber zu lang. Wir wollen nicht rumhetzen, aber am Liebsten die Highlights auch nicht auslassen. Insbesondere Monument Valley und Bryce Canyon bedeuten große Umwege. Außerdem frage ich mich: Muss man nach dem Death Valley wieder ganz unten rum (siehe link zum Routenplaner), hatte gehofft es gibt Querverbindungen. Was sind Eure Tipps? Wo kann man aus welchem Grund am Besten streichen?

 

Bin dankbar für gute Anregungen und bitte auch her damit, sollte ich etwas super wichtiges vergessen haben smiley

 

LG Anne

 





Routenplanung        
   Meilen  km Fahrtzeit Nächte
 Landung LA- Übernachtung- Übernahme Womo Agoura Hills        1
 Joshua Tree  164 262,4 4,25 2
 Lake Havasu  163 260,8 4,25 1
 Grand Canyon  227 363,2 5,25 2
 Page, Lake Powell, Antelope Canyon  110 176 2,75 3
 Bryce Canyon NP  150 240 3,75 2
 Zion NP  75 120 2,75 1
 Valley of fire  180 288 3,5 1
 Death Valley über Tioga Pass, wenn offen   180 288 4,5 1
 Fahrt zum Yosemite        2
 Yosemite Half dome Tioga offen nur 231 Meilen  400 640   3
 san francisco  164 262,4   4
 Monterey, Plascp  120 192   1
 Hearst Castle, Pisco beach    0   1
 Santa Barbara  235 376   1
 Los Angeles   65 104   2
 Abgabe Womo LA- Rückflug  20 32    
    0    
    0    
 Planmeilen  2253 3604,8   28
15,00% 2590,95 4145,52    

 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 34 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2575
RE: 28 Tage im Mai/Juni mit 2 Kindern (3+1 Jahr)

Hallo Anne

Mach sowas, ohne Sequoia, die dicken Bäume siehst du auch im Yosemite. Mit "der kleinen" Banane" hast du mit deinen "Kleinen" genügend Zeit um oft 2 Nächte vor Ort bleiben zu können.

Den Weg ab dem DV kann ich leider nicht korrekt abbilden, weil Google Maps den Tioga-Pass w/ Wintersperre nicht anzeigt.

https://goo.gl/maps/B8ycpVaz7Az

 

Das könnte sicher für Euch auch passen.

 

MfG

Shelby

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 11 Stunden
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8344
RE: 28 Tage im Mai/Juni mit 2 Kindern (3+1 Jahr)

Hallo Anne,

herzlich willkommen hier im Forum.smiley

Deine Wunschroute wurde hier im Forum schon vielfach beschrieben und stellt einen Klassiker dar. Ich würde Dir daher zunächst empfehlen die FAQ's zu lesen um die Grundlagen für die Routenplanung zu kennen.

Danach solltest Du Dir eine Handvoll von Reiseberichten passend für die Region mit dem Filter Kleinkinder auswählen und lesen. Damit wirst Du eine gutes Gefühl dafür bekommen was für Euch und Eure Kinder am besten paßt.

Als gutes Beispiel möchte Dir den Reisebericht von Yvonne (voenni) empfehlen die ebenfalls mit zwei kleinen Kindern unterwegs war. Auch wenn Ihre Tour länger war vermittelt der Bericht doch sehr gut das Gefühl wie eine solche Tour abläuft an der Eltern wie Kinder auf Ihre Kosten kommen.

Eine ebenfalls tolle Familienzeit hat Barbara mit Ihrer Familie verbracht. Aber schau am besten mal selber welche Berichte Dich ansprechen.

Hilfreich sind auch die von Richard zusammengestellten Reiseberichte in Kartenformat

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

anne2382
Offline
Zuletzt online: vor 8 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 11.12.2015 - 14:12
Beiträge: 127
RE: 28 Tage im Mai/Juni mit 2 Kindern (3+1 Jahr)

Hallo Gabi,

 

danke für deine Tipps. Ich wühle mich hier mal so durch! Habe schon in einigen Berichten gelesen und es tauchen immer wieder neue Fragen auf smiley Muss mal sammeln und sortieren.

Liebe Grüße,

Anne

anne2382
Offline
Zuletzt online: vor 8 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 11.12.2015 - 14:12
Beiträge: 127
RE: 28 Tage vom 09.05.16-06.06.16 Start und Ende Los Angeles mit

Also ich stöbere nun seit Tagen und lese und lese und bleibe immer wieder dabei hängen, dass mir die Route doch sehr lang erscheint. Mit 15% Aufschlag wären wir bei etwa 4000km in 27 Tagen Womo- 2 Tage Übernahme und Abgabe= 25 Tage. Wir möchten gerne 3 volle Tage in SFO sein und auch im Yosemite planen wir 3 Nächte. Habt ihr ne Idee, auf was man Eurer Meinung nach vielleicht noch am Besten verzichten könnt? Zunächst dachte ich den Bryce Canyon, aber egal wer, alle sagen da sei einer der schönsten. Wenn ich den lasse und den Zion streiche und wir daran quasi vorbeifahren spart es ca. 70 Meilen. Kleinvieh macht vielleicht auch Mist :-D???

JoMel
Bild von JoMel
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 5 Tage
Beigetreten: 12.01.2014 - 17:06
Beiträge: 1621
RE: 28 Tage vom 09.05.16-06.06.16 Start und Ende Los Angeles mit

Hallo Anne,

wenn du den Lake Mead weg lässt gewinnst du einen vollen Tag den du z. B. im Bryce oder Zion dranhängen könntest. Auf den Zion verzichten würde ich jedenfalls nicht.

Viele Grüße, Jörg

 

 

Viele Grüße, Jörg

 

Impressionen aus Nordamerika

Gisela
Bild von Gisela
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 27 Minuten
Beigetreten: 26.08.2009 - 14:49
Beiträge: 4926
RE: 28 Tage vom 09.05.16-06.06.16 Start und Ende Los Angeles mit

Hallo Anne,

den Lake Mead würde ich weg lassen, kommst sowieso nicht ans Wasser, und das dürfte auch nicht so üppig sein.

Was meinst Du eigentlich mit Hole in the Rock Rd.? und Kodachrome. (steht bei Page). Du kannst mit dem Womo nicht die Cottenwood Canyon Rd. zum Kodachrome fahren. Wenn Du diesen Park sehen willst, geht das nur über die #89. Das könnte man mit dem Bryce Canyon verbinden. Aber da die Zeit nicht reicht, müßt Ihr wohl streichen, es sei denn im Bryce liegt Schnee, da sieht es im Kodachrome noch einmal anders aus, weil der nicht die Höhe wie der Bryce Canyon hat.

 

Herzliche Grüsse Gisela

 

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 34 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2575
RE: 28 Tage vom 09.05.16-06.06.16 Start und Ende Los Angeles mit

Hallo anne

VoF bis Furnace Creek, geht in einem Rutsch mit dem RV, ca. 4 Std. Dagegen Furnace Creek-Yosemite Valley ist sicher m.M. zu weit weg;  da sind ca. 6 Std,Fahrt fällig.Da bietet sich eine Uebernachtung am June Lake/Mammoth an.

Yosemite via Lake Isabella geht jetzt gar nicht in einem Tag.

Ich hoffe, ich habe deinen Routeneintrag so verstanden.

 

MfG

Shelby

anne2382
Offline
Zuletzt online: vor 8 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 11.12.2015 - 14:12
Beiträge: 127
RE: 28 Tage vom 09.05.16-06.06.16 Start und Ende Los Angeles mit

Huhu,

 

besten Dank für all die Anregungen. Lake Mead ist raus, Hole in the rock und Kodachrome waren Anregungen, die ich von einer Reiseplanung von Freunden übernommen hatte ohne differenziertere Betrachtung. Wenn die Hauptorte der Route feststehen, wollt ich dann jeweils in die Tiefe gehen. Aber danke für den Hinweis, dass ich da mit Womo so nicht hin kann.

 

Dachte vom Death Valley mit weiteren 2 Übernachten bis zum Yosemite zu fahren, habs nun hoffentlich etwas eindeutiger formuliert :-/ (sorry). Sollte der Tiogapass auf sein, könnt ich mir vorstellen 2 Nächte im Valley of fire zu bleiben, weil wir dann ja fixer im Yosemite sind. Die Strecke ist glaube ich insgesamt schon lang, aber um sie ernstlich zu kürzen, müsste ich entweder alle NP hinter LV weglassen oder SFO und Yosemite streichen. Beides wäre nicht ok für uns. Und da alle anderen Routenpunkte ja eher überschaubaren Meilengewinn brächten, glaube ich belass ichs dabei. Sollten wir unterwegs merken die Jungs machen nicht gut genug mit, streichen wir Bryce und Zion und beginnen nach Page schon den Weg zum Yosemite. Anonsten wird unser Motto " Der Weg ist das Ziel"  smiley

 

Liebe Grüße,

Anne

 

Garfield
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 1 Tag
Beigetreten: 13.10.2015 - 23:55
Beiträge: 88
RE: 28 Tage vom 09.05.16-06.06.16 Start und Ende Los Angeles mit

Hallo Anne

 

Ist zwar nicht genau Eure Strecke, aber als Beispiel: Wir sind 2009 im Juli als Paar (also ohne Kinder) folgende Strecke gefahren:

Zion NP -> I-15 -> NV-168/I-93 nach Crystal Springs -> NV-375 (Extraterrestrial Highway) nach Warm Springs -> US-6/95/6 bis an die Grenze NV/CA (Inyo National Forest)

=> total 436 Meilen.

Reiner Fahrtag zur Distanzüberbrückung, zu Beginn war der Weg und die Einöde interessant, mit der Zeit aber eben ziemlich eintönig und langweilig. Wir waren am Abend froh, diesen 'Arbeitstag' endlich geschafft zu haben. Ausserhalb des Womo's haben wir nur Tankstellen und einen Burger King erlebt und auch nur da unsere Füsse vertreten (weil die Zeit sonst nicht gereicht hätte).

Zur absolut notwendigen Distanzüberbrückung würde ich einen solchen Tag zu Zweit nochmals machen. Mit weiteren Fahrgästen - insbesondere mit Kids - kann ich mir das aber nicht vorstellen - zu gross der Taten- und Bewegungsdrang, zu öde das Meilenabsitzen hinten im Womo.

Dies als Beispiel und Einschätzung meinerseits.

 

Gruss

Garfield

 

 

 

anne2382
Offline
Zuletzt online: vor 8 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 11.12.2015 - 14:12
Beiträge: 127
RE: 28 Tage vom 09.05.16-06.06.16 Start und Ende Los Angeles mit

Hallo an Alle fleißigen Ratgeber wink,

 

nachdem ich inspiriert durch einige Reiseberichte LA nun doch an den Anfang setze, trage ich mich mit dem Gedanken zumindest eine Nacht in Vegas einzuplanen. Offensichtlich machen einige das trotz Kinder smiley...

Dazu eine Frage: Gibt es viele Hotels, wo man das Womo stehen lassen könnte oder nur wenige. Wenn ja, welche kennt ihr?

Und hatte ursprünglich 2 Nächte am Grand Canyon eingeplant und überlege die 2te zugunsten einer weiteren im Zion zu streichen. An welchen der beiden Punkte kann man besser Zeit mit Kinder verbringen. Was meint ihr? Komme auf die Idee, weil Wanderungen im Grand Canyon zu lang sein sollen mit Kids und dann frage ich mich, ob nicht einige Aussichtspunkte reichen und wir die Zeit woanders nutzen sollten.??

 

Liebe Grüße,

Anne