Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

3 Wochen-Tour ex San Francisco - Las Vegas - SFO

28 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Aoraki
Bild von Aoraki
Offline
Beigetreten: 10.02.2016 - 20:47
Beiträge: 24
RE: 3 Wochen-Tour ex San Francisco - Las Vegas - SFO

Hallo Zusamen, 

 

schon eine Weile her, aber immer noch aktueller denn je smiley 

Wir haben unsere Tour weiter verfeinert und möchten gerne mal Eure Meinung lesen. EIn paar Punkte die schon vorher diskutiert wurden haben wir berücksichtigen können, z.B. Streichkandidaten a´la Joshua Tree und das Monument Valley so dass unsere Tour nun wie folgt ausschauen wird: 

Datum   Tag Start-Ort Fahrzeit KM mls Ziel-Ort 
22.09.2016 Donnerstag Tag 1 Flughafen  -      San Francisco
23. Sep. 16 Freitag Tag 2 - -     San Francisco
24. Sep. 16 Samstag Tag 3 San Francisco 2,5 Std. 190,00 KM 118 mls Monterey
25. Sep. 16 Sonntag Tag 4 Monterey 3,0 Std. 175,00 KM 109 mls Morro Bay
26. Sep. 16 Montag Tag 5 Morro Bay 3,0 Std. 250,00 KM 155 mls Oxnard
27. Sep. 16 Dienstag Tag 6 Oxnard 5,0 Std. 500,50 KM 311 mls Needles
28. Sep. 16 Mittwoch Tag 7 Needles 4,5 Std. 516,60 KM 321 mls Grand Canyon NP
29. Sep. 16 Donnerstag Tag 8 Grand Canyon NP   0,00 KM 0 mls
30. Sep. 16 Freitag Tag 9 Grand Canyon NP 3,0 Std. 217,26 KM 135 mls Page
1. Okt. 16 Samstag Tag 10 Page   0,00 KM 0 mls
2. Okt. 16 Sonntag Tag 11 Page 3,5 Std. 150,00 KM 93 mls Bryce Canyon
3. Okt. 16 Montag Tag 12 Bryce Canyon 1,5 Std. 120,00 KM 75 mls Zion NP
4. Okt. 16 Dienstag Tag 13 Zion NP 2,5 Std. 215,00 KM 134 mls Valley of Fire
5. Okt. 16 Mittwoch Tag 14 Valley of Fire 1,5 Std. 100,00 KM 62 mls Boulder Beach CG
6. Okt. 16 Donnerstag Tag 15 Boulder Beach CG 1,0 Std. 60,00 KM 37 mls Las Vegas
7. Okt. 16 Freitag Tag 16 Las Vegas 5,0 Std. 440,00 KM 273 mls Pleasant Valley CG
8. Okt. 16 Samstag Tag 17 Pleasant Valley CG 3,5 Std. 100,00 KM 61 mls Mono Lake
9. Okt. 16 Sonntag Tag 18 Mono Lake 3 Std. 130 KM 80 mls Yosemite NP
10. Okt. 16 Montag Tag 19 Yosemite NP   0,00 KM 0 mls
11. Okt. 16 Dienstag Tag 20 Yosemite NP   0,00 KM 0 mls
12. Okt. 16 Mittwoch Tag 21 Yosemite NP 3,5 Std. 190,00 KM 118 mls Caswell Memorial State Park
13. Okt. 16 Donnerstag Tag 22 Caswell Memorial State Park 1,0 Std. 100,00 KM 62 mls San Francisco
          3324,36 KM 2003,53 mls  

zur Tour:  Yosemite & Grand Canyon sind bereits gebucht, ob wir Mono Lake ansteuern oder an dem Tag noch weiter Richtung Yosemite fahren, entscheidet sich unterwegs. 

Unklar sind noch folgende Punkte, bei der ich doch mal um Eure konkrete Hilfestellung bzw. Meinung bitte: 

- Tag 5 Start Moro Bay mit Weiterfahrt Richung Oxnard: Hier könnte man auch den HWY1 kürzen in dem man ex Santa Maria bereits ins Landesinnere fährt und somit zwar das schöne Oxnard verpasst (aber vertretbar) aber die Fahrt Richtung Grand Canyon kürzen und entstressen würde....

-Tag 10-12 Page/Bryce/Zion: Scheint mir auch nicht ganz optimal zu sein. Ich denke, es wird auf einen NP (sprich entweder Bryce oder Zion) hinauslaufen. Wie ist hier Eure Meinung bzw. Favorit? Antelope gilt als gesetzt. Würde gerne am Lake Powel Wahweap eine Pause/Nacht einlegen... 

- Thema The Wave: Wäre zu schön, wenn wir hier hin könnten, aber auf Grund der Restriktionen plus Planung könnte dies als Nadelör gesehen werden. Also werden wir wohl verzichten und dieses Abendteuer für das nächste Mal aufheben...

- sonstiges was Euch an der Planung auffällt? -  immer raus mit konkreten Fragen/Anmerkungen!

- Thema Tagesetappen: Sind zum Teil recht ambitioniert, aber machbar...(Tag 6, 7 & 16) ?

 

VIELEN DANK an die Expertenrunde!

Cheers

Helge 

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 1243
RE: 3 Wochen-Tour ex San Francisco - Las Vegas - SFO

Moin Helge,

was mir zusätzlich zu den teilweise seeehhhr langen Fahretappen auffällt ist, dass du scheinbar die Fahrzeit direkt aus googlemaps übernommen hast, die gehen von einer Durschnschnittsgeschwindigkeit eines Pkw aus, mit dem WoMo bist du definitiv langsamer unterwegs. Z.B. wirst du auf der Fahretappe zum Grand Canyon für die 321 Miles statt der von dir veranschlagten 4,5 Stunden eher 7 Stunden und mehr brauchen (zzgl. Tanken, Pinkelpause, Essen und ggf. einkaufen) .

In den FAQ´s des Forums wird von einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30-40mph ausgegangen, ich wollte es vor unserer ersten Tour auch nicht recht glauben, kann dies jedoch nun voll und ganz bestätigen und war froh, dass wir nur einmal einer Etappe von mehr als 200 Miles hatten, das war für uns ein sehr anstrengender Tag.

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie

 

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5739
RE: 3 Wochen-Tour ex San Francisco - Las Vegas - SFO

Hallo Helge,

meine Meinung: ich würde die Übernachtung am Boulder Beach streichen (was willst Du da denn machen, den ganzen langen Tag?) und dafür lieber eine zweite Nacht im Zion NP bleiben. Dann könntest Du am Tag vorher noch den Bryce Canyon in Ruhe anschauen, zum Zion fahren und dort dann am Tag danach mit dem Shuttle ins Valley fahren, um vielleicht eine kleinere (oder auch grössere laugh) Wanderung zu machen.

Ja, und wenn Du unbedingt Oxnard besichtigen willst, handelst Du Dir allerdings dann die nervige Fahrt durch die Aussenbereiche von LA ein, mit viel Verkehr und Staus. 

LG

Beate

 

 

Aoraki
Bild von Aoraki
Offline
Beigetreten: 10.02.2016 - 20:47
Beiträge: 24
RE: 3 Wochen-Tour ex San Francisco - Las Vegas - SFO

Hallo Stephie, Hallo Beate,

fix ihr seidsmiley vielen Dank für Eure Infos!!

wie befürchtet ist die Etappe ex Hwy 1 Richtung Grand Canyon der Flaschenhals. Ich denke wir lassen Oxnard weg und Düsen direkt Richtung Grand Canyon. Da mir in dieser Zone aber auch kein gescheites Ziel einfallen will was es zu besichtigen gilt (Vorschläge sind immer willkommen...), denke ich dass wir uns keine konkrete Tagesetappe vornehmen sollten. 

Bzgl. Boulder Beach: ein Wunsch meiner Freundin smiley ich frage mal vorsichtig nach, was die holde Maid sich genau davon verspricht. Ich denke, dass Boulder als Ausgangspunkt für den Hoover Damm und Las Vegas ganz okay wäre...

Die Fahrzeiten sind in der tat ex Google übernommen, allerdings bereits +30% Aufschlag! Dennoch bin ich voll bei Euch, dass 200 mls das Maximum sein sollte. In Neuseeland haben wir auch bei 250 km einen Schlussstrich gezogen, da wir nicht um Fahren um die Welt fliegen.....

mal abwarten, ob andere Forenteilnehmer Ideen / Vorschläge haben, ich widme mich der Routenplanung! 

DANKE & Grüße 

Helge 

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5739
RE: 3 Wochen-Tour ex San Francisco - Las Vegas - SFO

Hallo,

wenn Du von Morro Bay (Pismo Beach gefällt mir persönlich besser) gleich über Bakersfield fährst, ist es zwar auch eine langweilige Strecke. Aber dann würde ich nicht bis Needles fahren, sondern im Mojave Desert N Preserve übernachten. Da gibts tolle wilde Stellplätze, z.B. an den Dünen. Und die Strecke wäre nicht ganz so weit.

Will Deine Freundin evtl. in Boulder Beach baden? Naja, so einladend ist es dort nicht. Der Lake Powell hat ja viel zu wenig Wasser und dementsprechend sieht das Wasser aus.

 

Nochwas ist mir aufgefallen: wann müsst Ihr denn das Womo zurückgeben? Falls dies am 13. Okt sein sollte, würde ich mir eine Übernachtung näher am Vermieter suchen. Bei 60 Meilen und im Berufsverkehr könnte es schon sein, dass Ihr zu spät ankommt.

 

LG

Beate

 

 

Aoraki
Bild von Aoraki
Offline
Beigetreten: 10.02.2016 - 20:47
Beiträge: 24
RE: 3 Wochen-Tour ex San Francisco - Las Vegas - SFO

Howdy WoMo-Forum,

wir sind zurück.  Kaputti und ein wenig geschlaucht von der den letzten 3 1/2 Wochen. Fazit: Wahnsinn! Es war super schön, es gab viel, ja fast zu viel zu sehen. Einen Reisebericht werde ich noch bei Zeiten seperat verfassen smiley 

Zu Crusie America sei gesagt: Entweder, sie haben eine 100%-Wende gemacht oder wir haben nur Glück gehabt, wie auch die anderen (ca. 10 Gruppen) die wir so getroffen haben...  Jedenfalls können wir die (schlechten) Erfahrungen, die hier im Forum existieren nicht nachvollziehen (zum Glück)

Wir haben einen Tag vorher angerufen zu wann es denn passen würde. um 9:00 sollten wir da sein, alles klappte reibungslos: Ein kurzer Rundgang um unser mobiles Heim und um 10hr waren wir bei WalMart zum Ersteinkauf. Im übrigen empfielt es sicht nicht diesen gleich um die Ecke bei CA anzusteuern, hier sollte mal lieber den Grocery Markt wählen. Es war wirklich super einfach und enspannt. Unser 25ft. wurde gleich auf den Namen "Herman" (von den Monsters) getauft. Gross, fast zu groß für zwei Personen. Alles tippi toppi auch wenn hier und da mal ein wenig nachgewischt wurde. Hier kann ich die swiffer-wet empfehlen...

Die Abgabe des RV war noch einfacher: Kurze Inspektion auf Zustand und Füllstände, sowie ob das artgerechte dumpen stattgefunden hat. Das Herman sauberer war als bei Übernahme interessiert nicht wirklich. Zack noch die Kaution sowie Übernahme bestätigen. Das war es auch schon. Ähnlich überrascht war auch eine Famile die 10min später dran war. Dumm nur, dass unser LYFT Taxi erst in 45min. bestellt war sad 

zu unserer Reisezeit (22.09 - 13.10) ist es nicht wirklich nötig den CG zu reservieren. Ja, in den Hot Spots mag es sinnvoll sein und auch augenscheinlich sind die CG a´la Mather, Upper/Lower Pines & Watchman mit dem bekannten "no vacancy" Schild versehen. Aber, eine gewisse unsitte hat sich eingeschlichen: Erstmal reservieren und dann doch nicht kommen. Die "no show´s" waren überall zu erkennen. Ein Grund scheinen auch die hohen Stornierungskosten zu sein. Die Ranger haben uns dies ebenfalls besätigt. Hier wird sich definitiv was ändern. 

Auch am Columbus Day, als wir im Yosemite Park waren, sind sites verfügbar gewesen und gerade dieses lange Wochenende ist eine begehrte Reisezeit. 

Demzufolge hat aus unserer Sicht das Reservieren auch den Nachteil, dass man eben nicht flexibel an den Orten verweilen kann an dem man gerade ist oder bleiben möchte! Dies war auch unsere Berfürchtung zum Zeitpunkt der Planung (siehe Anfangsdiskussion hier im Thread) Was auch unser Verhägnis wurde, da ein wenig Stress aufkam auf Grund der irren langen Weiten in den USA! 

Es gibt einfach zu viel zu sehen auch um die eigene bucket-liste abzuarbeiten it der Erkenntnis was man doch das nächste mal besser machen kann. Meiner Meinung nach reicht es das Valley of Fire als Nachmittagsstation einzuplanen. Eine Übernachtung kann man sich m.M.n. sparen...aber auch hier gilt: Geschmäcker sind verschieden. Vlt. lag es auch daran, dass der ZION einfach zu schön und kontrastreich ist, im Gegensatz zu roten Felsen & Einöde smiley 

Schnell ging die Zeit vorbei und das allmorgendliche Generator geratter wird mir nicht wirklich fehlen. Das ist auch etwas was ich nicht so ganz verstehen werde, dass morgens um 7hr der Campground in ein nervtönendes Geratter gebettet wird. Ein Nachbar sagte mir ganz selbstverstädlich, dass seine lieblingssite bereits ab 5hr morgens die Geerator-Hours startet und er so gerne dorthin fährt...muss man nicht verstehen. Solarpanel sei dank, mussten wir nicht eine Minute den Generator in Betrieb nehmen. 

an dieser Stelle: Nochmals VIELEN DANK für Euere Kommentare und Hilfestellung! 

Jetzt heißt es Fotos sichten, danach wird ein ausführlicher Reisebericht folgen...

Grüße

Helge 

 

 

 

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7369
RE: 3 Wochen-Tour ex San Francisco - Las Vegas - SFO

Hallo Helge,

das ist mal ein begeistertes Fazit! Vielen Dank dafür. Prima, dass die Reise ein Erfolg war.

Ich warte interessiert auf deinen ausführlichen Reisebericht.

 

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de