Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

18 Tage LAS-LAS in den Norden bzw. Osten

8 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
flipsen
Offline
Beigetreten: 13.06.2016 - 13:24
Beiträge: 22
18 Tage LAS-LAS in den Norden bzw. Osten

Hey werte Womo-Gemeinde.

Zu allererst Danke, dass uns hier die Möglichgkeit geboten wird, sich eingehendst über einen Trip zu informieren. Hab schon ein Zeitl durchgeschmökert und bin auf allerhand Wissenswertes gestoßen. Ich nutze jetzt die Möglichkeit und bitte euch um ein paar Vorschläge für unseren geplanten Trip.

Wir (ein österreichisches Pärchen um die 30) fliegen am 27.6. von Wien nach Las Vegas und nehmen am 29.6. bis 16.7. (18 Tage) unseren Road Bear C 19-22 Camper entgegen. Am 16.7. gehts dann noch für ein paar Tage von Las Vegas nach New York (Abflug abends). Wir haben (vorsichtshalber) 2500 Meilen zur Verfügung. Ich war bereits 1 Monat mit einem RV in Australien unterwegs, in den USA sind wir aber beide Neulinge.

Bisher haben wir keine Campgrounds gebucht, da uns die Flexibilität recht wichtig ist, allerdings habe ich beim Durchstöbern des Forums bemerkt, dass das (zumindest teilweise) eine gute Idee gewesen wäre.

Wir sind beide recht sportlich, wollen mountainbiken, hiken und auch bisschen klettern (hier allerdings eher einfache Sachen zwecks einer gerade ausheilenden Verletzung :) ).

An Fixpunkten hätten wir vorerst Grand Canyon, eventuell Zion NP und dann vor allem die Gegend rund um Moab (soll zum Biken der Hammer sein) geplant. Vor allem in Moab wollen wir solange bleiben, wie es uns gefällt - das heißt "notfalls" auch 6-8 Tage dort und dann schon wieder umdrehen :) Für uns steht also im Vordergrund lieber ein bisschen weniger Hot-Spots zu sehen, dafür die einzelnen Spots umso mehr genießen zu können.

1) Würde mich über Vorschläge bezüglich einer möglichen Route bzw. Campgrounds (auch wo ich noch reservieren soll) freuen.

2) Kann man eigentlich auch wild campen bzw. gibt es eine Übersicht wo das annähernd möglich ist (hab diesbezüglich wiedersprüchliche Aussagen im Netz gefunden).

3) Über Vorschläge bezüglich sportlicher Möglichkeiten (u.A. auch wo man am besten für mehrere Tage ein gutes Mountain-Bike ausborgen kann, falls das zufällig jemand weiß :) )  

Ich danke Euch schon jetzt vielmals für Eure Unterstützung, LG, Philipp.  

Zille
Bild von Zille
Offline
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 4115
RE: 18 Tage LAS-LAS in den Norden bzw. Osten

Hallo Philipp,

Hier ein Link:  Es gibt aber noch zwei drei mehr Radläden die in Las Vegas vermieten. Tante Google hilft. Des Weiteren solltet ihr einen Fahrradträger noch mit buchen, weil das Womo recht klein ist und es grundsätzlich  ratsam ist. Vorbuchen ist sinnvoll, damit auch ein Träger da ist und kostet so um die 55 €.

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5739
RE: 18 Tage LAS-LAS in den Norden bzw. Osten

Hallo Philipp,

zum wild campen: das ist auf BLM-Land meisten erlaubt. Nur muss man wissen, wo dieses BLM-Land ist laugh

In der Nähe von Moab gibts ein paar kostenlose Campingstellen entlang der Strassen 128 und 279.

Auch südlich von Moab könntest Du evtl. was finden, u.a. am Kens Lake (offizieller Campingplatz).

 

Und dann gibts in den NP noch die fcfs-Campingplätze, die man nicht reservieren kann. Dort soltest Du aber ca. 9.00 h am Tor stehen, dann könntest Du Glück haben.

 

LG

Beate

 

voenni
Bild von voenni
Offline
Beigetreten: 24.07.2013 - 09:27
Beiträge: 922
RE: 18 Tage LAS-LAS in den Norden bzw. Osten

Hallo Philipp

Ich nehme mal an, dass ihr die Bikes nicht während der gesamten Reisedauer mieten wollt? Das wird nämlich richtig teuer, da die Bikemieten in den USA doch recht teuer sind, dafür sind die Bikes qualitativ gut. Dann würde ich mein eigenes Bike mitnehmen. Wenn ich eure Wunschroute im Groben anschaue, kommen mir spontan folgende guten Bikespots direkt an der Strecke in den Sinn: St. George (Gooseberry Mesa), Red Canyon (unmittelbar vor dem Bryce) sowie Moab.

In St. George müsstest Du wohl 2 Nächte einplanen müssen, wegen der Anfahrtswege, zudem im Sommer wohl sehr heiss. Beim Red Canyon müsstest Du googeln, wo es einen Verleih in der Nähe gibt. Ist halt etwas weg vom Schuss. Kein Problem ist es in Moab. Bei eurer relativ kurzen Reisezeit würde ich mir daher überlegen, das Biken nur in Moab zu planen.

Mach doch mal eine taggenaue Planung, damit Du in etwa weisst, was drinliegen kann und wo es sich vielleich lohnt, eine Reservation zu tätigen. 6 - 8 Tage Moab lässt sich locker vollkriegen - jedoch finde ich es schade, wenn Du dafür z.B. zwischen Moab und Zion den Hgw 12, Capitol Reef und Bryce auslassen würdest. Das sind tolle Wanderdestinationen, die definitiv etwas Zeit verdienen!

Für Boondocking finde ich diese Seite nocht ganz informativ.

Unsere Tage in Moab kannst Du hier nachlesen (ohne Kinder liegt natürlich mehr drin, aber vielleicht gibt es dir doch einen Eindruck) oder hier die Biketage von Markus.

Gruss Yvonne

Reiseberichte 2014/2016, 2018 (Planung)

Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8608
Boondocking

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

flipsen
Offline
Beigetreten: 13.06.2016 - 13:24
Beiträge: 22
RE: 18 Tage LAS-LAS in den Norden bzw. Osten

Vielen Dank für eure hilfreichen Tipps. Werden uns erst weiter im Norden ein Bike nehmen und nicht gleich in Vegas, für 18 Tage kommt das nämlich schon ziemlich an der RV-Preis ran :) Danke voenni für die Links, haben jetzt schon ziemlich Bock auf biken :)

Noch eine kurze Frage, würdet ihr in Anbetracht der Tatsache, dass wir den Camper 18 Tage haben und mehrere Tage in Moab bleiben wollen Yellowstone mitnehmen oder klingt das in euren Ohren nach Stress?

Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8608
RE: 18 Tage LAS-LAS in den Norden bzw. Osten

Hallo Phillip,

mir wäre das zu eng.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5739
RE: 18 Tage LAS-LAS in den Norden bzw. Osten

Noch eine kurze Frage, würdet ihr in Anbetracht der Tatsache, dass wir den Camper 18 Tage haben und mehrere Tage in Moab bleiben wollen Yellowstone mitnehmen oder klingt das in euren Ohren nach Stress?

 

Auf keinen Fall. Das ist viel zu viel Fahrerei für 18 Tage. Und Du würdest alleiin im Yellostone schon 3 - Tage brauchen, um nur das mindeste zu sehen.

Abgesehen davon: Ihr habt das Womo zwar 18 Tage gemietet, aber effektiv fahren könnt Ihr nur 16 Tage. Ihr wisst ja: am ersten Tag werdet Ihr das Womo frühestens gegen Mittag bekommen. Dann müsst ihr noch einkaufen.Und am letzten Tag müsst Ihr das Womo im Laufe des Vormittags zurückgeben.

Diese beiden Tage fallen als Fahrtage weg.

Beate