Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Temperatursturz in Torrey

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
joerg.falch
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 4 Monate
Beigetreten: 18.01.2011 - 07:35
Beiträge: 25
Temperatursturz in Torrey

Hallo liebe USA Fans,

stehen gerade in Torrey auf dem Campground. Der Wetterbericht sagt für heute Nacht -4 Grad Celsius voraus. Müssen wir irgendetwas tun damit die Leitungen nicht einfrieren? Reicht es, den Wasserschlauch zu entfernen? Leer bekommt man ja die Leitungen sowieso nicht. Vielleicht ist ja jemand wach und kann die Frage beantworten.

Gruß aus Torrey 

Jörg

Groovy
Bild von Groovy
Online
Zuletzt online: vor 3 Minuten 2 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 7224
RE: Temperatursturz in Torrey

Moin Jörg,

wenn es morgen wieder positive Temperaturen gibt und du auch solange mit eventuellen Dumpen wartest sollte nichts passieren.

Schönen Urlaub noch.

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

 

joerg.falch
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 4 Monate
Beigetreten: 18.01.2011 - 07:35
Beiträge: 25
RE: Temperatursturz in Torrey

Hallo Volker,

danke für die Antwort, hilft mir erstmal weiter. Hoffe auch auf einen schönen Resturlaub, Kodachrome und Zion sind ja auch von dem Wetterumschwung betroffen. Danach Valley of Fire und Las Vegas sollten nicht das Problem sein... 

Gruß

Jörg

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 9 Stunden
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5608
RE: Temperatursturz in Torrey

Hallo,

von Best Time RV und von Fraserway haben wir für solche Kälte den Rat bekommen, das Womo über Nacht mindestens auf 15 Grad zu heizen und wenns noch kälter wird dann das Warmwasser über Nacht heizen zu lassen. Externen Wasseranschluss auf jeden Fall entfernen und möglichst den Black- und Gray-Water-Tank nicht voll zu haben.

Beate

 

joerg.falch
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 4 Monate
Beigetreten: 18.01.2011 - 07:35
Beiträge: 25
RE: Temperatursturz in Torrey

Hallo,

nachdem wir jetzt wieder in Deutschland sind möchte ich mich noch einmal für die Antworten bedanken. 

Wir haben den externen Wasseranschluß abgeklemmt und die Nacht über das Wohnmobil auf ca 15 Grad geheizt. Warmwasser hatten wir nicht geheizt. Es hat keine Probleme gegeben obwohl es wirklich ca -5 Grad gehabt hat. Nett war es am nächsten Tag zu beobachten, wie die umliegenden Wiesen "beschneit" waren, wahrscheinlich um die Leitungen vor Beschädigungen zu schützen wurde die ganze Nacht bewässert.

Jörg