Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Stromversorgung im Wohnmobil

310 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 19 Minuten 1 Sekunde
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 12904
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Hi niggl,

Deutet "Input 100 V" darauf hin, dass ich ihn bedenkenlos per Steckdosenadapter ins US Netz stecken kann und er läuft wie in Deutschland?

Ja.

Ich möchte ungerne alle Geräte immer über die 12 Volt KFZ-Batterie betreiben und würde mir daher diesen Spannungswandler kaufen, um an die WoMo eigene Batterie zu gehen.

Während der Fahrt kannst du ohne Bedenken Akkus mit Spannungswandler 12 V --> 220 V über den sog. Zigarettenanzünder laden. ebenso über falls vorhanden  USB- Anschluss-

Die Hausbatterie hat wie die Autobatterie nur 12 V (für die Beleuchtung, Wasserpumpe u.ä)-- mir sind aber keine 12 V -Steckdosen bekannt, die auf die Hausbatterie gehen.

Wenn ihr am 110V-Stromnetz des Campgrounds angeschlossen seid, geben die mehrfach vorhandenen amerikanischen Steckdosenn im Wohnteil 110 V ab, ebenso, wenn ihr den Generator laufen lasst.

Grüße

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Groovy
Bild von Groovy
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 53 Minuten
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 6851
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Ja Niggl,

auch der Föhn wird funktionieren.

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

"leben und leben lassen "

Harka3
Bild von Harka3
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 4 Tage
Beigetreten: 04.12.2013 - 16:18
Beiträge: 168
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Hallo,

früher hieß es auch 220V und 380V. Die Spannungsangaben sollten jetzt alle standardisiert sein. Also 110V - 115V, 220V - 230V, 380V - 400V.

Ob 110V oder 115V sollte eher kein Problem sein. Eher könnte es ein Problem sein, den Fön in jede Steckdose zu stecken. Im Hotel z.B. sind viele Steckdosen im Bad nur für den Rasierer mit paar Watt ausgelegt. Die WoMo Anschlüsse bestimmt ausreichend. Sicherheitshalber bei der Womo Übernahme mal fragen wo die Sicherungen sitzen und evtl. im Walmart paar als Ersatz kaufen. Wie hoch die im CG Waschraum abgesichert sind ???

Harka

Bonhomme
Bild von Bonhomme
Offline
Zuletzt online: vor 13 Stunden 38 Minuten
Beigetreten: 25.04.2010 - 11:09
Beiträge: 485
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Hallo niggl,

der Föhn wird in den USA funktionieren, wenn der Stecker in die Steckdose passt. Aber du hast ja sicher schon einige Adapter besorgt... Wir hatten übrigens letztes Jahr in unserem Womo von El Monte ca. 5-6 USB Ladestecker (ohne die Zigarettenanzünder!) u.a. auch in der Küche und im hinteren Schlafzimmer. Dort konnte ich dann mit meinem Universal-Ladegerät sowohl die Kamera-akkus, als auch die Akkus für mein Garmin aufladen.

Viele Grüße
Wolfgang

Ottili
Offline
Zuletzt online: vor 3 Wochen 1 Tag
Beigetreten: 11.01.2018 - 09:46
Beiträge: 45
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Hallöchen, verzeiht mir, wenn ich nicht alle >300 Beiträge durchgelesen habe, aber dennoch wollte ich erwähnen, dass letztes Jahr im Mai in unserem C-25 von Apollo jeweils zwei Steckdosen 110V am Alkoven (TV) und im Schlafzimmer waren, die auch ohne HookUp oder Generator 110V Spannung geliefert haben. Somit waren unsere Ladegeräte ganz normal mit 110V-Adapter angeschlossen und haben tagsüber die Akkus betankt. Ist ein Spannungswandler eingebaut, der sich mit Kippschalter am Bedienpanel aktivieren lässt..

Somit waren die Dosen im Cockpit frei für das Navi und die DashCam.

Grüssle, Wolfgang

RT-Treiber
Bild von RT-Treiber
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 5 Minuten
Beigetreten: 19.08.2013 - 14:11
Beiträge: 614
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Servus,

permanente 110 V Versorgung war auch in unserem Überführer von El Monte 2018 gegeben. Ist vermutlich ein Inverter verbaut. 

Gruß

Peter

Manue
Offline
Zuletzt online: vor 12 Stunden 11 Minuten
Beigetreten: 25.10.2017 - 10:44
Beiträge: 26
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Sorry, wenn es gerade nichts mit Stromversorgung im WoMo zu tun hat... 

Aber einen Hinweis noch wegen Steckdosenadapter: Bitte vorher mal ausprobieren, ob der Stecker vom Fön auch in den Adapter passt. Wenn es kein Reisefön ist, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass da ein Schukostecker dran ist und er nicht in den Adapter passt (Was in der normalen Steckdose der Erdungsanschluss/Schutzkontakt ist, ist bei den Adaptern nicht vorhanden und eine größere Kunststoffsperre verhindert das Einstecken).

Aber die Kuststoffsperre kann man auch einfach wegschneiden. Ich hatte das Problem mit meinem Netzteil vom Laptop so gelöst. Aber bitte nur, wenn der Schutzkontakt vom Gerät nicht benötigt wird!

Grüße, Manuel

Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Zuletzt online: vor 44 Minuten 11 Sekunden
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 1249
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Peter,

permanente 110 V Versorgung war auch in unserem Überführer von El Monte 2018

War dann denn auch ein Kompressor- an Stelle eines Absorberkühlschranks verbaut? Wir hatten diese Fragestellung ja an anderer Stelle schon mal bei Fahrzeugen von Apollo.

_________________________________

Gruß Chris

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA

 

RT-Treiber
Bild von RT-Treiber
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 5 Minuten
Beigetreten: 19.08.2013 - 14:11
Beiträge: 614
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Hallo Chris,

bin mir nicht 100 % ig sicher, aber meine mich erinnern zu können, dass es ein Absorber Modell (Typ mit Heizung) war.

Gruß

Peter