Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Stromversorgung im Wohnmobil

321 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
robin
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 8 Stunden
Beigetreten: 21.09.2009 - 08:11
Beiträge: 11
Stromversorgung im Wohnmobil

 

Hallo ihr Spezialisten,

wir haben sehr viele Fragen zum Thema Wohnmobil.

Die erste ist, wie geht das mit der Stromversorgung im Wohnmobil?

Wie ich schon weiß, gibt es 3  Möglichkeiten. Strom von Außen (110 V), Strom von der Batterie (12V) und Strom vom Generator.

Der Generator ist laut, stinkt und darf man nicht überall , die Batterie hat nur 12 Volt und den Strom von Außen  gibt es eben nicht überall.

Nur, wie lade ich meine Akkus auf, und was ist eigentlich mit Heizung, Kühlschrank und sonstiges?

 

Viele Grüße

Robin

 

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 26 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 13207
verschiedene Möglichkeiten

Hallo Robin,

 

das Grundsätzliche hast du richtig beschrieben. Ergänzung: Der Generator gibt auch 110 V-Spannung ab (ist aber wegen des Lärms ungeliebt)

Die meisten Ladegeräte für Handy, Foto-Akkus lassen sich auch mit 110 V betreiben -- schau bitte auch dem Typenschild nach.

Für das Laden von 220 V -Geräten während der Fahrt an der 12 V-Steckdose im Armaturenbrett  und meist in der Sitzecke empfiehlt sich ein Spannungswandler bis max 300 Watt, der an seinem Ausgang 220 V -Wechselstrom abgibt. -- z.B. bei Conrad oder ELV

zum Beispiel: http://www.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&detail=10&detail2=26168&...

Heizung hängt an der Batterie des Aufbaus,  Kühlschrank schaltet, wenn alles funktioniert, zwischen Strom (12 V) und Gas automatisch um.

Grüße

Bernhard

 

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

Kochi
Bild von Kochi
Offline
Zuletzt online: vor 10 Stunden 3 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:52
Beiträge: 5631
Hi Zusammen!@Robin,Herzlich

Hi Zusammen!

@Robin,

Herzlich willkommen Laughing!!

Wie Bernhard schon alles richtig geschrieben hat, so möchte ich nur noch folgendes hinzufügen:

Viele CG's haben "Generatorhours", also Zeiten, also Zeiten, wo die NUtzung der Generatoren erlaubt ist. An diese solltet Ihr Euch unbedingt halten. Abgesehen davon macht man sich auch nicht unbedingt beliebt mit dem Einsatz des Generators Wink...

Den von Bernhard anesprochenen Spannungswandler (anderes Model) haben wir auch, ist durchaus zu empfehlen!

Munter bleiben
Gruss
Kochi
Scout WoMo-Abenteuer.de

 

 

 

Paul
Bild von Paul
Offline
Zuletzt online: vor 3 Jahre 11 Monate
Beigetreten: 22.08.2009 - 10:07
Beiträge: 1748
Stromversorgung

Hallo Robin,

erst einmal herzlich Willkommen hier im Forum.

Bernhard und Kochi haben alles richtig beschrieben.

Ich habe nur noch ein paar Ergänzungen.

Um an die 110V-Steckdose deine Ladegeräte anzuschließen,  braucht Ihr einen Adapter-Stecker.
Preis ca 5€

Mit dem Spannungswandler bin ich nicht ganz einverstanden, er hat zu viel Leistung (300 Watt).

Wenn man davon aus geht, dass eine 20 Ampere-Sicherung eingebaut ist, ist die max. Leistung, die man anschließen kann 20 Ampere *12 Volt = 240 Watt.

Der Spannungswandler sollte  also 240 Watt nicht überschreiten, sonst fliegt die Sicherung des Womos.
Die kann man wechseln, wenn man wüsste wo die ist. 
Besser ist es aber, wenn die Sicherung des Wandlers fliegt. Daher empfehle ich einen Wandler mit 150 Watt.
Der reicht normalerweise auch aus.
Schaue bitte einmal nach der Leistung deiner Geräte, die liegt im Normalfall bei unter 100 Watt.

Ein Föhn hat übrigens mehr als 1000 Watt, den darf man auf gar keinen Fall anschließen!!!

Viele Grüße

paul (Werner)

robin
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 8 Stunden
Beigetreten: 21.09.2009 - 08:11
Beiträge: 11
Anschluß meines Laptops

Hallo,

vielen Dank erst einmal für Eure Ausführungen.

Meine Geräte haben alle weniger als 100 Watt, daher sollte ein Wandler mit 150 Watt genügen.

Außer mein Laptop. Der hat ca. 1,5 Ampere bei 240 Volt. Das sind 360  Watt.

Gibt es da eine Chance den an den Wandler anzuschließen?

Viele Grüße

Robin

 

Paul
Bild von Paul
Offline
Zuletzt online: vor 3 Jahre 11 Monate
Beigetreten: 22.08.2009 - 10:07
Beiträge: 1748
Anschluß eines Laptops an einen Spannungswandler

Hallo Robin,

es ist richtig, dass ein Laptop relativ viel Strom braucht.

Aber nur beim Einschalten und auch nur dann, wenn der Akku relativ leer ist.

Abhilfe:
1. den Laptop sicherheitshalber erst einschalten und erst, wenn er hochgefahren ist, an den Wandler anschließen.
2. Wenn der Akku des Laptops leer ist, den Akku erst etwas aufladen, dann den Stecker abziehen.
den Laptop hochfahren und dann erst anschließen.

Anmerkung: den Laptop sollte man immer! mit Akku betreiben. Einschalten ohne Akku schmeißt evtl. die Sicherung des Wandlers oder  des Womos.

Viele Grüße

paul (Werner)

Tom
Bild von Tom
Offline
Zuletzt online: vor 2 Jahre 1 Woche
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:04
Beiträge: 1774
Ladung von Geräten im RV per 12V

Hallo zusammen,

ich möchte Euch auf eine Möglichkeit hinweisen, die ich benutze.
Ich habe ein Spezielles Ladegerät für meinen Laptop. Mit diesem
Ladegerät kann ich das Laptop an 12 V, 110-230V und im Flugzeug
benutzen und aufladen. Im Flugzeug muss natürlich die Steckdose
vorhanden sein. Diese findet man leider in der Economyklasse eher
selten.

Das Nachfolgergerät kann noch viel mehr es können über eine USB
Buchse und Adaptern noch andere Geräte geladen werden. Wie z.B
Handy, I-Pod. Das steht aber alles auf der Kensington Homepage.

http://eu.kensington.com/kensington/de/de/p/536/33403EU/notebook+power+adapter+fur+wand-auto-flu.aspx

Die Watt die Dein Notebook braucht errechnest Du aus den Angaben,
Volt (V) x Ampere (A), auf dem Notebook, nicht das Ladegerät
verwenden. Diese Angaben sind auf der Unterseite des Notebooks
ersichtlich.

 

Herzliche Grüsse, Tom

Reisen Sie langsam.Wenn Sie Zeit für acht Länder haben, nehmen Sie fünf. Wenn Sie durch fünf hetzen wollen, nehmen Sie drei. Kate Simon

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 26 Minuten
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 13207
Bestätigung

Hallo Robin,

indem ich mich beim zu vermeidenden Einschalten des Laptops an die Empfehlungen von Paul gehalten habe, ist auch bei einem 300 Watt Wandler kein Problem aufgetreten -- die Sicherungen blieben alle drin !

Wichtig : die Akkus nacheinander aufladen -- keine Doppel- oder Dreifachstecker !

Bernhard

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

robin
Offline
Zuletzt online: vor 5 Tage 8 Stunden
Beigetreten: 21.09.2009 - 08:11
Beiträge: 11
Danke

Hallo,

und Danke für die Antworten.

Das Gerät von Tom ist bestimmt sein Geld wert, mir aber etwas teuer.

Den Spannungswandler 150 Watt werde ich bei ebay bestellen.

Ausprobieren kann man ihn ja zu Hause am PKW.
Wenn es Probleme geben sollte, kann man sie ja noch korrigieren.

 

Viele Grüße

Robin

Janina
Bild von Janina
Offline
Zuletzt online: vor 1 Monat 3 Wochen
Beigetreten: 25.08.2009 - 23:01
Beiträge: 1496
Mein Spannungswandler hätte grad etwas Zeit ;-)

Hallöle Robin,

melde Dich doch einfach vor Deinem Urlaub. Ich bin gerne bereit, Dir meinen Spannungswandler (allerdings den "bösen" smiley mit 300 Watt) zu leihen. Er wartet sowieso noch ne ganze Weile auf seinen nächsten Einsatz in einem USA-Womo.

Vielleicht kommst Du ja auch noch zu einem noch nicht geplanten Treffen der Womo-Abenteuer-Seite - dann könnten wir uns die Transportkosten für entweder Hin- oder Rückweg sparen.

Grüßle, Janina

Paul
Bild von Paul
Offline
Zuletzt online: vor 3 Jahre 11 Monate
Beigetreten: 22.08.2009 - 10:07
Beiträge: 1748
Spannungswandler

Hallöchen Janina,

meinen Spannungswandler habe ich in meinem PKW eingebaut.

btw: wenn man ihn an lässt, ist nach ca 1 Woche die Batterie leer, 
auch bei einem Diesel.

 

Viele Grüße

paul (Werner)