Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Stromversorgung im Wohnmobil

407 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Dobbylein
Offline
Beigetreten: 11.01.2020 - 08:49
Beiträge: 130
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Hallo,

ich bin wegen der 12V Steckdosen noch nicht ganz schlau geworden.

Wir wollen ein C30 von CruiseAmerica mieten. Nachts brauche ich ein Schlafapnoegeraet, welches sowohl mit Landstrom, als auch 12V Adapter betrieben werden kann. Gibt es im Womo 12V Steckdosen die auch in Betrieb sind, wenn die Zündung am Fahrzeug aus ist? 

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 5148
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Moin Dobbylein

vor einigen Jahren hatte unser C30 mindestens eine 12V Zigarettenanzünder Steckdose im Cockpit. Diese gab auch bei ausgeschalteter Zündung dauerhaft Strom ab. Der Strom kommt von der Starterbatterie des Womos. 
 

Ich kann Dir Anfang April genauer berichten wenn ich unser CA Womo übernommen haben.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Harka3
Bild von Harka3
Offline
Beigetreten: 04.12.2013 - 16:18
Beiträge: 184
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Hallo Dobbylein,

ich hatte vor ca. 2 Jahren auch dieses Problem, damals bei einem WoMo von RoadBear. Dort technische Details anzufragen war wenig erfolgreich. Vor allem entscheidet es sich manchmal erst vor Ort, welches Fahrzeug du konkret bekommst. Ich hatte mir daher einen zwischensteckbaren Spannungswächter besorgt, der bei Unterspannung das CPAP unterbricht (Online Elektronikversender, KFZ-Batteriewächter EUFAB, 2in1, 12 V, LED-Display). Nicht das am nächsten Morgen der Motor nicht mehr anspringt. Ich hatte Fahrzeuge ohne 12V Steckdose im Aufbau, daher nur Anschluss am Zigarettenanzünder mit dem Starterbatterieproblem (Ohne Zündung An oder Aus und Batterieentladung). Bei meinem Gerät waren es im Sommer etwa 2,5A bei 12VDC Betrieb die ganze Nacht. Da fehlen dann am Morgen etwa 20Ah. Sollte aber eine neue Batterie über 1 ... 2 Nächte aushalten. Ab 3 Tagen könnte es bei einer 90Ah Batterie problematisch werden, daher der Einsatz des Batteriewächters. Bei unserer letzten Ausleihe hatten wir ein Fahrzeug mit TV im Alkoven. Der hatte eine extra Standard Zigarettenanzünderdose, vermutlich an der Aufbaubatterie hängend. Ich hatte ausserdem noch einen Zwischenstecker von dem dünneren Kfz-DIN Stecker auf Zigarettenanzünderdose. Manchmal sind die Fernseher aber auch fest angeklemmt. Ich hatte damals extra geschaut, wo die Batterien sitzen, damals waren sie unter der Trittstufe vom Aufbau. Und was fand ich da, eine lockere Batterieklemme, also auch hier bei der Übernahme mal fragen und selbst schauen.

Harka

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 5148
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Moin

Ich hatte Fahrzeuge ohne 12V Steckdose im Aufbau, daher nur Anschluss am Zigarettenanzünder mit dem Starterbatterieproblem (Ohne Zündung An oder Aus und Batterieentladung).

Ja richtig, die 12V Steckdosen gibt es nur am Armaturenbrett. Meist mehrere. Diese werden von der Starterbatterie versorgt und funktionieren ohne Zündung an.

Sollte das Gerät sehr viel Strom über Nacht verbrauchen und die Starterbatterie am nächsten Tag schwach sein:  am Armaturenbrett ganz links ist ein Batterie Überbrückungsschalter. In der CA Gebrauchsanweisung wird dieser als "Notanlasser" bezeichnet.  Wird dieser betätigt, erhält die Starterbatterie zusätzlich Strom von der / den Aufbaubatterien. Somit sollte dem Startvorgang nichts im Wege stehen.

Ein langes Kabel welches bis zum Armaturenbrett reicht sollte bedacht werden.

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

Harka3
Bild von Harka3
Offline
Beigetreten: 04.12.2013 - 16:18
Beiträge: 184
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Hallo, denk auch an 1 bis 2 Ersatzsicherungen von dem Typ, der im Anschlußstecker des Gerätes verbaut ist.

Das mit dem Batterie Überbrückungsschalter war mir neu. Ist auf jeden Fall eine Hilfe, wenn man irgendwo im Nationalpark ohne Landstrom, paar Tage auf einem CG steht.

Wenn man zwischendurch immer paar 100Km fährt, sollte das auch zum Nachladen helfen.

Dobbylein
Offline
Beigetreten: 11.01.2020 - 08:49
Beiträge: 130
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Hallo, danke für die Tipps.

Beim weiteren Lesen habe ich nun gemerkt, dass teilweise von 12V und teilweise von 9V-Anschlüssen die Rede ist. Gibt es da in den Wohnmobilen auch nochmal Unterschiede?

Koennen unsere 12V Ladekabel angeschlossen werden? 

Senf
Bild von Senf
Offline
Beigetreten: 04.02.2010 - 15:50
Beiträge: 3574
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Moin Dobbylein,

9V-Anschlüsse sind mir nicht bekannt. Und ja, die 12V Ladekabel kannst am Zigarettenanzünder nutzen, sind die gleichen wie in der EU.

Es gibt aber auch einige USB Anschlüsse im Wohnmobil zum Laden.

Viele Grüße
Knut

Scout Womo-Abenteuer.de

Aus technischen Gründen befindet sich der Rest der Signatur auf der Rückseite dieses Beitrages.
Bellaju
Offline
Beigetreten: 11.03.2022 - 08:11
Beiträge: 4
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Hallo zusammen,

wie ist das mit der Stromversorgung wenn viel geheizt werden muss? Könnte die Batterie knapp werden, auch wenn man täglich fährt? Ich frage mich, ob wir aus diesem Grund Stellplätze mit Landstrom buchen sollten, wenn wir Ende September in den Rockies unterwegs sind. Was habt ihr da für Erfahrungswerte?

Danke und viele Grüße
Bellaju

BiggiK
Offline
Beigetreten: 19.12.2021 - 16:39
Beiträge: 61
RE: Neuen Kommentar schreiben

Du heizt ja nicht mit Strom und daher ist der Stromverbrauch beim heizen nicht wirklich hoch (nur die luftverteilung soweit ich das weiß). Beim täglichen fahren lädt sich dann die Batterie wieder auf. Daher sehe ich höchstens die Notwendigkeit für landstrom wenn ihr eine Klimaanlage, Toaster oder Kaffeemaschine benutzen wollt oder mehrere Tage am Stück stehen bleiben möchtet. Für den Notfall gibts ja praktisch in jedem amerikanischen Wohnmobil noch einen Generator, der Strom liefert. Wenn ihr also nicht im Hochsommer in der Wüste unterwegs seid und die Klimaanlage braucht, sehe ich landstrom nicht als besonders wichtig an.

Gruss Birgit 

Hopeman
Offline
Beigetreten: 20.03.2022 - 12:59
Beiträge: 29
RE: Stromversorgung im Wohnmobil

Hallo zusammen, 

wir planen gerade unsere erste Wohnmobilreise im Mai durch Washington State und BC. Dementsprechend kommen immer wieder Fragen im Zusammenhang mit der Technik auf. Bei einem Campground, den wir vor reservieren möchten, kann man einen Stellplatz mit 15, 30 oder 50 amp electricity buchen. Was genau ist hier sinnvoll? Denke wir benötigen Strom primär um Smartphones aufzuladen und gelegentlich zur Nutzung eines Föhns/Glätteisens.

Ist wahrscheinlich eine doofe Frage, aber es wird ja einen Grund haben, dass unterschiedliche Stromanschlüsse angeboten werden.