Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Myra Canyon Trestles, Kelowna, British Columbia, Canada

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Mobbel
Bild von Mobbel
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 6 Tage
Beigetreten: 21.06.2011 - 17:21
Beiträge: 1912
Myra Canyon Trestles, Kelowna, British Columbia, Canada
Details

Durch den Myra Canyon verläuft ein ca. 8,5 km langer Teilabschnitt der Kettle Valley Railway.  Ein Fuß- und Radweg führt auf der ehemaligen Bahntrasse hoch über Kelowna entlang. Es sind 18 restaurierte "Trestle" Brücken und 2 Tunnels zu sehen.

Der Myra Canyon befindet sich im Myra-Bellevue Provincial Park.

Der Marker sitzt beim Myra Station Parking Lot (Main Access). Die Zufahrt erfolgt über eine sehr steile gravel road.

Hier findet man Lageplan und Zufahrtsbeschreibung:

Link zu Myra Canyon Trestle Restoration Society

Link zum Kelowna Tourism Myra Canyon

Link zum Myra-Bellevue Provincial Park


 

Ort

Myra Forest Service Road
Kelowna , BC
Kanada
49° 48' 1.6704" N, 119° 18' 45.5004" W
British Columbia CA

Lg Mobbel

Mobbel
Bild von Mobbel
Offline
Zuletzt online: vor 2 Monate 6 Tage
Beigetreten: 21.06.2011 - 17:21
Beiträge: 1912
unser Besuch am 4.10.2017 (Mittwoch)

 

Die Zufahrt ist nicht einfach zu finden, wir waren froh übers Navi. Wir waren etwas bange wegen der angeblich nur für kleinere Fahrzeuge geeigneten gravel road, aber die Strasse ist  fast immer schön breit und wir sind mit unseren knapp 30 Fuß und 2,59 Breite bei weitem nicht das größte Fahrzeug auf der Strecke. Es geht sehr steil hoch und in den steilen Kurven ist Waschbrett, da vibirert schon das Geschirr in den Schränken, obwohl wir nur mit ca. Tempo 20 unterwegs sind. Es ist schon angenehmer wenn kein Gegenverkehr kommt, dann kann man die Schlaglöcher und Waschbrett-Stellen besser umfahren. Hochzus passt das auch, da sind alle am anreisen, runter zus haben wir dann viel Gegenverkehr, aber da stört uns das weniger.

Ich möche anmerken, dass evtl. ein langer Class A je nach Modell nicht genug Bodenfreiheit haben könnte für die Schlaglöcher / Steigung. 

bei der Abzweigung von der Hauptstrasse steht das 8km-Schild, dann gehts steil bergauf, auch wens aufm Foto nicht so aussieht:
    

 

 

Oben angelangt finden wir reichlich Parkflächen, hier hatte ich ja auch Bedenken. Aber hier ist man auf einen Riesenansturm eingerichtet. Selbst der Fahradverleih hat noch offen und wird rege genutzt. Obwohl wir es sehr gut besucht fanden und die vielen Fahrräder unterwegs schon mal recht lästig waren, gab es leere Parkflächen im Überfluss.

Fußgänger haben übrigens Vorrang, die Fahrräder müssen den Fußgängern theoretisch auf den Trestles den Vortritt lassen. Manche tun es, andere sind recht rücksichtslose Zeitgenossen. 

Der Weg zu den Trestles ist ein sehr bequemer Höhenweg, mit Aussicht nach Kelowna runter. Es hat in den letzten Jahren dort viel gebrannt, entsprechend kahl sieht es aus. Die Trestles wurden wunderschön wieder aufgebaut. Es gibt zu Beginn und auch unterwegs Infotafeln, auf denen man viel Interessantes über die Bahnlinie nachlesen kann. Es hat uns sehr gut gefallen die Trestles anzuschauen und wir sind bis zum Tunnel und noch zum Trestle No 11  gelaufen und dann wieder umgekehrt. Zeitbedarf ca. 2 Stunden mit viel Zeit zum Fotografieren und auch ne Weile auf Bänkchen sitzen.

 

vom Parkplatz bis zum ersten Trestle sind es ca. 10 Min zu laufen:
 

 

vom ersten Aussichtspunkt sieht man auch auf die gegenüberliegendens Trestles und hat einen Blick auf den Streckenverlauf der Bahntrasse:

Blick auf Kelowna und heranzoomen der gegenüberliegendens Trestles:


 

 

 

 

 

 

 

 

 

  

  

und noch ein Bänkchen zum ausruhen:

 

 

bis ganz da runter müssen wir wieder:
 

Lg Mobbel

Josef
Bild von Josef
Offline
Zuletzt online: vor 5 Monate 6 Tage
Beigetreten: 06.11.2011 - 11:33
Beiträge: 959
RE: Myra Canyon Trestles, Kelowna, British Columbia, Canada

Glückauf Mobbel,

danke für das Einstellen dieses 'Hightlight'. Ich hatte den Ort noch aus Deiner Vorbereitung für 2018 im Kopf. Alles was mit Dampfeisenbahn zusammenhängt ist genau mein Ding. Für einen geplanten Besuch habe ich mir die Daten in meine Routenplanung übernommen. Du hast mir einiges an Recherche im Netz erspart.

Mit freundlichem Gruß

Josef