Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 6 - Denali NP zum Upper Chatanika River

7 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 2137
Tag 6 - Denali NP zum Upper Chatanika River
Eckdaten zum Reiseabschnitt
Reisedatum: 
Dienstag, 15. August 2023
Gefahrene Meilen: 
180 Meilen

Es hatte in der Nacht wieder kräftig angefangen zu regnen und auch am Morgen nieselte es noch. Nebel hing über dem Campground und es war recht ungemütlich. Da wir hier auf dem Savage River Campground keinen Internet- oder Telefonempfang hatten, konnten wir die Wetter-Apps und das Regenradar nicht checken und so fuhren wir nach einem ausgiebigen Frühstück im trockenen Camper erst einmal zum Visitor Center um dort das angesagte Wetter mit Internetempfang zu überprüfen.

Es sollte später nach einer kurzen Regenpause am Morgen wieder anfangen zu regnen. Eigentlich wollten wir heute auf dem Savage River Loop Trail und dem Savage Alpine Trail wandern, wir gingen aber davon aus, dass der starke Regen die Wege recht schlammig hat werden lassen. Da ich mir bei einer Wanderung auf Schlamm in Österreich vor 2 Jahren bereits einmal ein Band im Knie gerissen hatte, wollte ich dies nicht nochmal wiederholen und wir entschieden uns daher gegen eine Wanderung. So entschlossen wir uns, den Aufenthalt im Denali an dieser Stelle abzukürzen, auf unsere dritte Nacht zu verzichten und nicht zum Campground zurückzufahren. Erst besuchten wir in der Nähe des Visitorcenters das Alaska Railroad - Denali Park Train Depot, wo der Denali Star Train gerade beladen wurde und beobachten später die Abfahrt. Der Lokführer des Zuges lief vorher auf dem Weg zum Bahnhof bzw. WC an unserem Camper vorbei und fragte, ob er ihn sich einmal von innen anschauen dürfte, da er sich selber auch einen Truck-Camper zulegen wollte. Gerne erfüllten wir ihm diesen Wunsch und er schaute sich begeistert in unserer Vanda um. Zu spät kamen wir auf die Idee, dass er sich ja mit einem Blick für uns in seine Lok hätte revanchieren können.

Zu diesem Zeitpunkt schien tatsächlich auch schon wieder die Sonne und so machte die Fahrt aus dem Park hinaus und entlang des Parks Highways großen Spaß.

In Healy tankten wir, kauften im urigen 3 Bears Supermarkt etwas ein und schauten dort auf der aushängenden Karte, ob unsere Weiterfahrt vom Anderson Wildfire behindert werden könnte. Bei Google Maps gab es nämlich Warnhinweise, dass die Fahrtstrecke möglicherweise durch Wildfire nicht befahrbar sein könnte. Wir sahen später zwar Rauch aber zum Glück keine Feuer.

Nach 3 Tagen ohne Internet freuten wir uns, als unser Sohn anrief, allerdings wollte er nicht wissen, wie es uns geht oder einfach nur klönen, er brauchte Hilfe, da das heimische Klo verstopft war…wink

Wir machten im Laufe des Vormittags unter anderem einen Zwischenstopp in Nenana, wo alles einen recht zerfallenen Eindruck machte. Trotzdem hat uns der Spaziergang dort sehr gut gefallen und es gab viel zu entdecken. Nach Corona wohnen hier nur laut offiziellen Zahlen nur noch 354 Menschen und insgesamt macht der Ort einen sehr verlassenen Eindruck.

 

Da dies ein gewonnener Tag war, statteten wir später dem Fairbanks-Ice-Museum einen Besuch ab, fuhren dort Schlitten und sahen zu, wie der kauzige Andy Eisskulpturen schuf. Für den Besuch bekamen wir leihweise gegen die Kälte grüne Jacken, die irgendwie an das Dschungelcamp erinnerten. Nach einem kleinen Spaziergang durch den Ort kehrten wir bei Papa John´s BBQ ein und aßen sehr leckere Grillspezialitäten.

Auf der Weiterfahrt zum spontan für den heutigen Abend auserkorenen Schlafplatz, dem Upper Chatanika River CG hielten wir an einem Viewpoint der Alyeska Pipeline.

Am Campground angekommen waren wir die einzigen Camper und hatten daher freie Campsite-Wahl, wir bezogen die schöne Site 22 am Fluss und richteten uns ein.

Den Abend ließen wir mit Lagerfeuer, Tee und Pekannuss Kuchen ausklingen. Diebische Vögel klauten uns, während wir daneben saßen unsere Teebeutel aus den Bechern und flogen damit von dannen.

Eigentlich wollten wir heute lange wach bleiben oder aber in der Nacht nochmals aufstehen, da die Wahrscheinlichkeit von Polarlichtern in dieser Nacht auf dieser Ecke recht hoch war, jedoch hat uns unser komatöser Schlaf mal wieder einen Strich durch die Rechnung gemacht  cheeky.

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie
Scout Womo-Abenteuer.de

 

RolandR
Bild von RolandR
Offline
Beigetreten: 27.10.2018 - 19:28
Beiträge: 202
RE: Tag 6 - Denali NP zum Upper Chatanika River

Hallo Stephie,

da war die Wettervorhersage wohl wieder nicht richtig. Das hatten wir auch sehr oft erlebt.

Ihr hattet ja auch ohne Wanderungen viel an diesem schönen Tag unternommen, sehr schön und abwechslungsreich. Die Polarlichter hatten wir 2022 leider auch nicht gesehen. Das ist immer noch ein Traum von uns.

VG Roland

MFox
Bild von MFox
Offline
Beigetreten: 06.12.2015 - 15:02
Beiträge: 196
RE: Tag 6 - Denali NP zum Upper Chatanika River

Hallo Stephie,

Diebische Vögel klauten uns, während wir daneben saßen unsere Teebeutel aus den Bechern und flogen damit von dannen.

der hat der Meisenhäher seinem Spitznamen "camp robber" ja mal wieder alle Ehre gemacht smiley

Viele Grüße

Chris

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 2137
RE: Tag 6 - Denali NP zum Upper Chatanika River

Moin Roland,

stimmt, die Wettervorhersage war eher unzutreffend. Wir hatten es sogar, dass unsere App über uns keinerlei Wolken anzeigte, es über uns jedoch schwarz war und regnete. Es war wohl eher eine Wetter-Empfehlung als eine Vorhersage cheeky!

Polarlichter zu sehen ist auch unser Traum! Ich habe am kommenden Abend sogar Facebookbeiträge von den Chena Hot Springs gesehen, wo es die ersten Polarlichter der Saison gegeben hatte, die haben wir aber auch nicht gesehen, obwohl wir dort vor Ort waren.

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie
Scout Womo-Abenteuer.de

 

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 2137
RE: Tag 6 - Denali NP zum Upper Chatanika River

Hey Chris,

ja, der Spitzname passt total surprise! Die Vögel hatten keinerlei Scheu und stürzten sich auf alles Essbare auf unserer Campsite.

 

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie
Scout Womo-Abenteuer.de

 

Matze
Bild von Matze
Offline
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 5193
RE: Tag 6 - Denali NP zum Upper Chatanika River

Moin Stephie 

toller Tag und der Wetterbericht hat glücklicherweise nicht das angekündigte Wetter geliefert.  Die eisenbahntechnischen Dinge hätten mir auch gefallen, danke für die schönen Fotos.  

Liebe Grüße
Matthias
Scout Womo-Abenteuer.de

Südwesten USA in 5 Wochen Herbst 2014

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 2137
RE: Tag 6 - Denali NP zum Upper Chatanika River

Hey Matthias,

in Alaska kommen Eisenbahn-Fans definitiv auf ihre Kosten, am Bahnhof in Anchorage haben wir auch einige Train-Spotter gesehen, die mit ihren großen Teleobjektiven einen Sonderzug von allen Seiten fotografiert haben.

Bei den ganzen Zugbegegnungen musste ich auch tatsächlich öfter an dich denken, das wäre bestimmt auch für dich und deinen Sohn ein Highlight!

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie
Scout Womo-Abenteuer.de