Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Etappe 7 – Von Clovis nach Alamogordo

3 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
papa_bloggt
Offline
Zuletzt online: vor 4 Monate 3 Wochen
Beigetreten: 15.09.2017 - 08:10
Beiträge: 32
Etappe 7 – Von Clovis nach Alamogordo
Steckbrief
Reisedatum: 
22.03.2018
Gefahrene Meilen: 
230 Meilen

Guten Morgen zusammen, hier ist es gerade 9:06 Uhr. Die Sonne scheint und wir haben eben gefrühstückt. Gestern sind wir nach einer vierstündigen Fahrt an unserem ersten großen Etappenziel angekommen – Alamogordo, New Mexico. Hier bleiben wir 3 Tage bevor dann unsere Tour durch die Canyons beginnt. Danke an dieser Stelle schon einmal an Jacqueline und Björn für eure Gastfreundschaft und eure Herberge. Wir genießen die Zeit total. Es ist wirklich wie Urlaub hier.

Die Fahrt von Clovis nach Alamogordo ist einfach zu beschreiben. Blauer Himmel, flache Steppenlandschaft, Highway gerade aus. Wenn man das jemandem erzählt, glaubt einem das keiner, dass man wirklich auch mal 100 Meilen nur gerade aus fahren kann.

New-Mexico-1

Faszinierend dieser Blick nach allen Seiten aus dem Wohnmobil. Meine Frau meinte irgendwann mal: „Das ist so, wie man sich die USA vorstellt und doch nur aus Filmen kennt.“

New-Mexico-2

New-Mexico-3

New-Mexico-4

Gegen 14 Uhr sind wir in Alamogordo angekommen und wurden überaus liebevoll von Jacqueline und Björn empfangen. Leider währte unser Aufenthalt nicht sehr lange. Gestern hatten wir schon einen Defekt an unserem Kühlschrank festgestellt. Der kühlte nämlich nicht mehr im Gas-Betrieb. Im Handbuch waren diverse Maßnahmen beschrieben, die leider alle keine Fehlerbehebung brachten. Sonja hat dann, während der Fahrt, mit dem Roadbear-Service in Los Angeles telefoniert. Der Service gab uns die Adresse einer Werkstatt in Alamogordo.

Die Werkstatt haben wir also, nach einem Kaffee und leckeren Keksen bei Jacqueline, angesteuert. Ganz entgegen aller Vorhersagen wurden wir sofort bedient und durften das Wohnmobil gleich hinten in den Werkstattbereich fahren. Es wurde relativ schnell ein Defekt am Kühlschranksteuergerät festgestellt. Leider machte uns der Techniker nicht viel Hoffnung, dass wir schnell ein Ersatzteil bekommen. Frühestens Freitag Abend rechnete er mit einer Lieferung des Ersatzteils. Das war natürlich semi….denn am Freitag Abend wollten wir schon längst in Santa Fe eingecheckt haben.

Nachdem wir ihm unsere Lage erklärt hatten, verschwand der Techniker wortlos und kam Minuten später mit einer Hand voll Steuergeräte wieder. Manche sahen neu aus, manche gebraucht. Leider haben die ersten drei Module auch nicht funktioniert. Beim vierten war er sich nicht ganz sicher, ob es die gewünschten Aufgabe dauerhaft erfüllen kann. Das fünfte und auch das letzte Steuergerät erzeugte dann ein für ihn wohlklingendes Geräusch. 🙂

Steuergeraet-1

Nach kurzer Begutachtung sagte er: „Sir, it works! You can drive wherever you want.“ Unglaubwürdig schaute ich ihn an und er sagte, dass er noch schnell die Rechnung schreibt und klärte alles weitere mit Roadbear. Wieder ein paar Minuten später kam er zurück mit der Rechnung in der Hand. Er hatte mit Roadbear telefoniert, sie übernehmen direkt die Rechnung und wir müssen nichts auslegen. Wir müssen auch nicht am Freitag wieder kommen, erst in San Francisco bei der Abgabe wird das Teil wieder in ein originales Steuergerät getauscht.

Unglaublich wie gut das funktioniert hat. Großes Lob an die RV & Truck Repair in Alamogordo und Daumen hoch an Roadbear, dass das alles so unkompliziert gelaufen ist.

Die nächsten zwei Tage genießen wir das schöne Wetter und besuchen eine Outlett-Mall in El Paso. Für heute haben sie 26°C und für morgen 28°C angesagt. Noch Fragen? *gggg*

White-Sands

White-Sands-2

Viele Grüße

Heiko von meinpapabloggt.de

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Zuletzt online: vor 54 Minuten 41 Sekunden
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 1540
RE: Etappe 7 – Von Clovis nach Alamogordo

nochmal Glück gehabt. Zeit zu vertrödeln wegen eines Defektes an einem neuen Fahrzeug. Sehr ärgerlich.

Liebe Grüße  

Micha

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 4 Minuten
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 1842
RE: Etappe 7 – Von Clovis nach Alamogordo

Hallo zusammen!

Super, dass ihr Glück hattet, und der Kühlschrank lief wiederyes.

 Wenn man das jemandem erzählt, glaubt einem das keiner, dass man wirklich auch mal 100 Meilen nur gerade aus fahren kann.

...und sogar kaum ein Auto unterwegs antrifft...

Das glaubt kaum jemand, der dort nie war.

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog