Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Aus 6 Wochen werden 2 – Überführung in Zeiten von Corona

26 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7644
RE: Aus 6 Wochen werden 2 – Überführung in Zeiten von Corona

Liebe Susanne,

ich glaube, dass die Entwicklung, die wir hier in Deutschland vor rund zwei Wochen erlebt haben, in diesem Ausmaß erst eine Woche später in den USA zu spüren war. Deshalb habt ihr auch alle noch recht entspannt gewirkt, was wir hier schon fast nicht mehr nachvollziehen konnten. Vor drei Wochen war hier ja auch noch alles ganz anders.

Schön jedenfalls, dass eure Rückreise doch recht gut geklappt hat und eure Speedüberführung, naja, war jetzt halt mal ne andere Erfahrung...

Ich hoffe, ihr bleibt nach der Rückreise im vollen Flieger gesund.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

RioBine
Bild von RioBine
Online
Beigetreten: 06.01.2012 - 22:02
Beiträge: 2077
RE: Aus 6 Wochen werden 2 – Überführung in Zeiten von Corona

Liebe Susanne,

ich tauche auch auf aus der Versenkung. Ich habe eure Meldungen natuerlich auch verfolgt und freue mich, dass ihr es noch rechtzeitig und unkompliziert nach Hause geschafft habt und nun aufatmen koennt. Bin natuerlich auch gespannt auf eure Schilderungen der Entwicklung waehrend der Reise.

Wer haette das alles noch vor einem Monat gedacht. Sicher, Corona war schon Thema, sogar hier bei uns, aber dass das alles so ein Ausmass annimmt, ich glaube, das hat sich keiner von uns so vorstellen koennen. Waehrend ihr in Europa nun voll drinsteckt, sehen wir die Welle nun langsam auf uns zurollen. Das macht mit grad ziemlich zu schaffen. Wir sind zwar schon alle in "noch freiwilliger" Quarentaene, das oeffentliche Leben steht schon still, beherbergen durfen schon seit einer Woche nicht mehr, aber ob wir auf das vorbereitet sind, was da kommt... ich bezweifle es stark. Das Gesundheitssystem ist im Normalfall hier schon eine mittlere Katastrophe. Aber nun gut, wir muessen es jetzt aussitzen.

Ob unsere geplante Reise im September stattfinden kann... wir werden es sehen. Allerdings schreiben wir sie gedanklich schon so langsam ab. Auch des Geldes wegen, denn so schnell wird sich unsere Branche nicht erholen. 

Ich freue mich auf Deinen Bericht, der sicherlich einmalig hier im Forum bleiben wird.

Liebe Gruesse aus dem suedlichen Amerika,

Bine + Dieter

Werner Krüsmann
Bild von Werner Krüsmann
Offline
Beigetreten: 19.08.2010 - 07:31
Beiträge: 1516
RE: Aus 6 Wochen werden 2 – Überführung in Zeiten von Corona

Hallo Susanne

Wir lesen gern mit! Unsere Reise, die am 24. 3. beginnen sollte, wurde ja wegen des Einreisestopps abgesagt.

Liebe Grüße

Werner

Eine Reise gleicht einem Spiel. Es ist immer etwas Gewinn und Verlust dabei - meist von der unerwarteten Seite.“ (Goethe)

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 5810
RE: Aus 6 Wochen werden 2 – Überführung in Zeiten von Corona

Hallo zusammen,

@Gabi: 

ich seh es wie Christian Du bist jetzt die Spezialistin für Überführungstouren in 2 Wochen

als "unfreiwillige" Spezialistin gebe ich doch gerne Tipps. Eins vorweg, das lange Fahren hat mehr Spaß gemacht als gedacht.....

@Lothar: 

Darum komme ich gerne auf eure ungewollte Womo-Speed-Tour mit.

Speed-Womo-Tour ist ein echt passender Ausdruck! Schön dass wir uns dann wenigstens hier bei dieser Reise treffen, mit September wird es wohl eher nichts....

@Mike, schön dass du dabei bist, genau, ich versuche mich durch den Reisebericht abzulenken. Nur Aufräumen und Gartenarbeit in häuslicher Quarantäne ist auch nicht schön....

@Elli: 

ich glaube, dass die Entwicklung, die wir hier in Deutschland vor rund zwei Wochen erlebt haben, in diesem Ausmaß erst eine Woche später in den USA zu spüren war.

Da hast du so Recht! Wir waren lange Zeit wirklich entspannt und konnten die Aufregung um uns gar nicht so richtig verstehen. Wir fühlten uns bei der Quarantäne im Womo und mit unserem Plan B sicher. Aber die Kinder haben hier schon zu hören bekommen, dass wir ja nun echt zurückkommen müssen. Eine Freundin hat uns schon in "Lagern" für alle Europäer in den USA gesehen...Man ist im Urlaubsmodus, wir sind eh nicht die Menschen, die alles schwarz malen. Was uns von Anfang an aber klar war, wir müssen Menschenmassen meiden.

@Bine,

Wir sind zwar schon alle in "noch freiwilliger" Quarentaene, das oeffentliche Leben steht schon still, beherbergen durfen schon seit einer Woche nicht mehr, aber ob wir auf das vorbereitet sind, was da kommt... ich bezweifle es stark. Das Gesundheitssystem ist im Normalfall hier schon eine mittlere Katastrophe. Aber nun gut, wir muessen es jetzt aussitzen.

liebe Bine, ich kann mir inzwischen gut vorstellen, wie du dich fühlst. Unsere Horrorvorstellung war auch, dass wir in den USA erkranken, da hätte uns Plan B mit unseren Freunden auch nicht geholfen. Da ist es bestimmt eine gute Vorsorge in freiwillige Quarantäne zu gehen. Nur nicht anstecken, ich denke mal wenn man sich an die Vorgaben hält ist das Risiko relativ gering.

Ob unsere geplante Reise im September stattfinden kann... wir werden es sehen. Allerdings schreiben wir sie gedanklich schon so langsam ab. Auch des Geldes wegen, denn so schnell wird sich unsere Branche nicht erholen. 

Stimmt, ihr vermietet ja. Da trifft es euch bestimmt hart, das tut mir sehr leid. Ich wünsche euch von Herzen, dass ihr es gut in den Griff bekommt. Unsere Reise im September habe ich gedanklich auch schon abgeschrieben, aber das ist halt so. Bei uns steckt nicht so viel dahinter wie bei euch. 

@Werner, ja von eurer Absage habe ich mitbekommen. War wahrscheinlich die beste Variante, schön dass ihr mitlest.

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Plasche
Bild von Plasche
Offline
Beigetreten: 10.01.2016 - 15:54
Beiträge: 187
RE: Aus 6 Wochen werden 2 – Überführung in Zeiten von Corona

Liebe Suru,

wir lesen gern mit und sind gespannt, wie Eure Gedanken waren.  Es war für uns alle eine besondere Reise. 

Liebe Grüße

Plasche