Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

2 Wochen Kalifornien LAX-LAX September 2017

22 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Christoph40
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 1 Woche
Beigetreten: 12.07.2017 - 11:53
Beiträge: 43
2 Wochen Kalifornien LAX-LAX September 2017
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Liebe Foristen,

darf ich mich kurz vorstellen:

Nach mehreren Campingurlauben USA, Kanada, Namibia und Australien geht’s diesmal nach Kalifornien. Wir, d h meine Frau und ich, haben kurzentschlossen 2 Wochen Los Angeles – Los Angeles gebucht, Cruise America. Mitte September. Haben exakt 15 Tage, d h abzüglich An-/Abreisetag 13 volle Tage den Camper – ich weiß, ist kurz, aber war eine spontane Aktion und für eine kleine Runde denke ich ist es OK.

Folgender Plan (auch, da wir schon in San Franciso waren und da Highway Nr. 1 Big Sur usw. gesperrt ist):

1. Tag: LA an

2. Tag: LA – Rancho Jurupa Park (wird sonst mit Camper-Übernahme, Einkauf, usw. zu weit bis Joshua)

3. Tag: Rancho Jurupa Park – Joshua Tree NP

4. Tag: Joshua Tree NP

5. Tag: Joshua Tree NP – Mojave NP (von Twentynine Palms nordöstlich auf die 40 bis Hole-in-the-Wall)

6. Tag: Mojave NP

7. Tag: Mojave NP – Death Valley NP (Mojawe nördl.Ausgang über die 15 auf die 127 bis Death Valley Junction und in den Death Valley NP)

8. Tag: Death Valley NP

9. Tag: Death Valley NP – Yosemite NP (Panamint Springs westl. Ausgang über die 395 hoch bis Lee Vining und über den Tioga Road Pass in den Yosemite NP)

10. Tag: Yosemite NP

11. Tag: Yosemite NP – Sequoia NP

12. Tag: Sequoia NP

13. Tag: Sequoia NP – San Louis Obispo (vom Sequoia NP über Bakersfield westlich nach San Louis Obispo Seehunde schauen, zumindest a bisserl Highway-1-feeling)

14. Tag: San Louis Obispo – Santa Barbara

15. Tag: Santa Barbara – LA

16. Tag: LA ab

Was meint ihr? So OK? Bin für jede Anregung / Tipp / Hinweis dankbar.

Vielen Dank vorab und liebe Grüße

 

Christoph

Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 5 Minuten
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 3468
RE: 2 Wochen Kalifornien - Route ok?

Moin Christoph,

Willkommen im Club! Hier mal die grobe Karte dazu:

 

 

Ich denke auch hier sind 15 - 20 % Meilen aufschlag realistisch. Soll heißen, wie so oft, zuviel. Nicht falsch interpretieren. Machbar ist das schon, aber rein vom kürzen der Strecke würde ich wohl Yosemite streichen, wenn das für euch in Frage kommt.

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 4592
RE: 2 Wochen Kalifornien - Route ok?

Hallo Christoph,

willkommen im Forum. Darf ich gleich ein paar Anmerkungen machen:

Habt Ihr abgeklärt, dass Ihr mit dem Womo durchs DV fahren dürft? Manche Vermieter verbieten das bis Ende September, bzw. erlauben es nur auf eigene Verantwortung.

Wenn das geklärt ist, würde ich Euch aber eine andere Route vorschlagen: Fahrt nicht bis DV Jkt, sondern nur bis Shoshone und dann westlich auf die 178 Jubilee Pass ins DV. Auf dieser Strecke kommt Ihr ganz automatisch von allen highlights vorbei und es ist die wesentlich schönere Strecke.

Die Fahrt vom DV zum Yosemite wird aber kaum an einem Tag klappen. Das sind 500 km, also ca. 8-9 Stunden reine Fahrzeit. Den Tioga Pass könnt Ihr auch nicht zu schnell fahren, es ist steil, kurvig, eng. Und wenn ein langsameres Womo vor Euch ist könnt ihr auch nicht überholen.

Wieso wollt Ihr vo Sequoia nach SLO über Bakersfield fahren? Ist doch ein Umweg. Viel kürzer ist es über Visalia, Lemoore und dann Hwy 41 süd. Ich würde auch nicht SLO fahren, sondern so nördlich wie möglich ans Meer, also dann Hwy 46 nach Cambria und dann entlang der Küste.

Für die letzte Nacht solltet Ihr Euch einen CG nahe der Rückgabestation aussuchen. Denn wenn Ihr früh in den üblichen Stau kommt könnte es etwas spät für den Rückgabetermin werden.

Beate

 

 

 

 

 

 

JoMel
Bild von JoMel
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 1 Tag
Beigetreten: 12.01.2014 - 17:06
Beiträge: 1623
RE: 2 Wochen Kalifornien - Route ok?

Hallo Christoph, 

auch von mir erst einmal ein herzliches willkommen. 

Man merkt, dass ihr nicht zum ersten Mal so eine Tour plant. 

Der Abstecher über den Yosemite bedeutet zwar viel Fahrt aber sonst sehe ich die Route eher entspannt. Zumal ihr ja auch viele Doppelübernachtungen eingebaut habt. 

Allerdings würde ich vom Sequoia nicht über Bakersfield fahren sondern direkt die 198 und 41 nehmen. 

Auch wenn du schon gut geplant hast möchte ich dir unsere Map mit den ganzen Campgrounds sowie einen Blick in die Reiseberichte empfehlen. 

 

Viele Grüße, Jörg

 

Impressionen aus Nordamerika

Christoph40
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 1 Woche
Beigetreten: 12.07.2017 - 11:53
Beiträge: 43
RE: 2 Wochen Kalifornien - Route ok?

Hallo Thomas, Beate und Jörg,

 

wow, das ging ja fix!

 

Erstmal vielen Dank euch für die Tipps (und Dir Thomas für die Erstellung der map, super. Merci!).

 

Danke für den Hinweise bzgl. „zu viel“, ich dachte mir auch schon sowas, is ne ziemliche Fahrerei... wo meine Holde und ich es beide eh lieber gemächlicher angehen lassen ...

 

Mit Death Valley wollte ich eh noch abklären.

 

Dummerweise befinde ich mich durch Mojave und Death Valley auf der „falschen“ Seite. Will sagen, um von da aus Kings Canyon und Sequoia zu besuchen muss ich oben rum (Yosemite, was aber viel Strecke is) oder unten rum (um Sequoia rum, was auch ne ganze Ecke ist), ich komm von Osten eben nicht anders (drüber) auf die Westseite mit den Zugängen zu Kings und Sequoia. Mojave und Death Valley (und Joshua) stören demnach irgendwie... die würde ich aber liebend gerne sehen. Hm... werde dann wohl doch Yosemite weglassen.

 

Danke für die Hinweise bzgl. Sequoia – Küste; da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen, Bakersfield is natürlich dumm, sondern 198 und 41 besser, danke.

 

Tut mir Leid für meinen etwas unausgegorenen überstürzten Plan – ich denk nochmal drüber nach.

 

Liebe Grüße

 

Christoph

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 4592
RE: 2 Wochen Kalifornien - Route ok?

Hallo Christoph,

Du könntest ja, falls DV überhaupt erlaubt ist, von da aus über Trona (Trona Pinnacles), Ridgecrest zum Lake Isabelle. Und dann am nächsten Tag über Bakersfield zum Sequoia.

 

Beate

 

 

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 6 Stunden
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8321
RE: 2 Wochen Kalifornien - Route ok?

Hallo Christoph.

herzlich willkommen hier im Forum smiley.

Ich würde Dir auch vorschlagen den Yosemite NP zu streichen. Einmal weil es ein großer Bogen ist, zum zweiten da Ihr keinen CG im Park mehr bekommen werdet, ist alles Monate im voraus ausgebucht und drittens weil der Park inzwischen sehr stark überlaufen ist (siehe hier den Erfahrungsbericht). Würde daher wie Beate vorschlägt die südl. Zufahrt zum Sequoia wählen und die frei werdenden Tage auf der Fahrt zum Sequoia und im Sequoia/Kings Canyon NP verwenden.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Christoph40
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 1 Woche
Beigetreten: 12.07.2017 - 11:53
Beiträge: 43
RE: 2 Wochen Kalifornien - Route ok?

Merci allen, ich denke, ihr habt Recht, ich lass den Yosemite NP aus den genannten Gründen raus.

 

Aber rein aus Interesse: Was meint ihr, Joshua, Mojave, Death Valley, Sequoia und die Küste Mitte September, da sollte doch der Ansturm (ich las, nach Labour Day 4.9. und Burning Man wird’s deutlich ruhiger) vorbei sein und fcfs immer was gehen, oder?

 

Machts mir keine Angst smiley

 

Grüße

 

Christoph 

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 4592
RE: 2 Wochen Kalifornien - Route ok?

Das ist schwer zu sagen. Wir hatten 2015 Ende Oktober/Anfang November wirklich Probleme, Campingplätze zu finden. Allerdings war das in den Nationalpark, also Zion, Bryce, Grand Canyon.

Ich glaube, die von Dir ausgewählten Wüsten-Parks sind nicht so überlaufen. Und dann gäbe es in Joshua und Mojave immer noch schöne boondocking-Plätze. Death Valle dürfte gar kein Problem sein, notfalls fahrt Ihr hoch zum Wildrose CG, der war bisher immer schon frei.

 

Beate

 

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 8 Stunden 27 Minuten
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8218
RE: 2 Wochen Kalifornien LAX-LAX September 2017

Hallo Christoph,

ich habe deinen Forumsbeitrag in eine Routenplanung konvertiert. Wenn du möchtest, kannst du im Startbeitrag deine Reisezeit eintragen, dann wirst du in unseren Reisekalender eingetragen.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 6 Stunden
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8321
RE: 2 Wochen Kalifornien LAX-LAX September 2017

Hallo Christoph,

im Joshua Tree, Mojave und im Death Valley sehe im bzgl. CG wenig Probleme. An der Küste und im Sequoia solltest Du mal mit Hilfe der Link's in der Womo-Abenteuer-Map bei den Camgrounds die aktuelle Buchungslage mal checken und ggf. wenn schon viel reverviert ist auch reservieren. Mitte September sind dort schon noch viele Reisende unterwegs.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Christoph40
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 1 Woche
Beigetreten: 12.07.2017 - 11:53
Beiträge: 43
RE: 2 Wochen Kalifornien LAX-LAX September 2017

@ Richard: super, vielen Dank, hab ich gemacht. 

@ Gabi: danke, checke ich mal ab. 

Beste Grüße allerseits! 

Christoph 

Christoph40
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 1 Woche
Beigetreten: 12.07.2017 - 11:53
Beiträge: 43
RE: 2 Wochen Kalifornien LAX-LAX September 2017

Sorry, noch ne Frage / Bitte bitte:

Am Tag der Camper-Übernahme wirds mit Erst-Einkauf, usw. wohl zu weit bis Joshua (ihr kennt das ja, sowas dauert IMMER länger als man denkt).

Jetzt hab ich aufs Geratewohl "Rancho Jurupa Park" gefunden, bin aber für jeden weiteren Tipp dankbar... 

Danke vorab und beste Grüße 

Christoph 

gafa
Bild von gafa
Offline
Zuletzt online: vor 6 Tage 6 Stunden
Beigetreten: 30.07.2010 - 19:24
Beiträge: 8321
RE: 2 Wochen Kalifornien LAX-LAX September 2017

Hallo Christoph,

der Rancho Jurupa Park ist für die erste Übernachtung eine gute Option.

Da Ihr aber ohne Kids unterwegs seit, sage ich Dir noch wie wir es immer machen wenn es von LA Richtung Joshua Tree geht. WoMo-Abholung so früh wie möglich, je nach WoMo-Anbieter gibt es ja die Möglichkeit einen Earlybird zu buchen und so das WoMo schon am Vormittag zu erhalten und da man wegen des Jetlag eh früh wach ist paßt das ganz gut. Dann Ersteinkauf, dauert bei uns immer so 2 Std. und anschl. zum Joshua Tree fahren.

Wenn Ihr Euer WoMo erst Mittags bekommt, habt Ihr noch die Option gleich anschl. bei noch überschaubarem Verkehr direkt aus LA rauszufahren und den Ersteinkauf erst vor den Toren des Joshua Tree NP zu erledigen, da gibt es auch genügend große Supermärkte und dann in den Park um in Ruhe das WoMo einzurichten.

Liebe Grüße
Gabi

Scout Womo-Abenteuer.de

Genieße jeden Tag, denn es könnte auch dein letzter sein

Christoph40
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 1 Woche
Beigetreten: 12.07.2017 - 11:53
Beiträge: 43
RE: 2 Wochen Kalifornien LAX-LAX September 2017

Hi Gabi, 

danke für den Tipp mit dem Einkauf direkt vorm Joshua und Einräumen dann auf der Campsite, is ne interessante Variante, behalte ich mal im Auge... Danke! 

Early bird hatten wir noch nie. Weil zu teuer. 

Kann mir jemand mal plausibel erklären, warum diese Early bird Geschichte so exorbitant teuer ist? Für 50€ würde ich sagen ok. Aber so. Bei Cruise america glaube ich 250€, ich hatte aber auch schon Anbieter (Canadreams glaube ich) mit über 300€. Mal im Ernst, wer bitte zahlt 300€ um vielleicht 4 h früher vom Hof zu rollen? Wenn ein Tag Womo-Miete 100€ kostet? surprise​​​​​​. Hab ich noch nie gecheckt, aber vielleicht kann mich ja jemand aufklären smiley

Grüße 

Christoph 

Christoph40
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 1 Woche
Beigetreten: 12.07.2017 - 11:53
Beiträge: 43
RE: 2 Wochen Kalifornien LAX-LAX September 2017

Liebe Mitforisten, 

noch eine Frage, was meint ihr, würdet ihr San Diego mit einbauen an meiner Stelle? Death valley und yosemite fliegen raus, weil DV zu abseits und yosemite zu voll. Und San Diego führt irgendwie ein stiefmütterliches Dasein. Was meint ihr, lohnt der Abstecher für 2 Tage? 

Danke vorab 

Christoph 

Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 5 Minuten
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 3468
RE: 2 Wochen Kalifornien LAX-LAX September 2017

Hi Christoph,

Mit dieser Konstellation dann eher. Aber wie so oft ist es immer subjektiv. Einige konnten der Stadt nichts abgewinnen und sagen was wollt ihr da?, aber wir gehören zu den anderen, welche die Stadt sehr ansprechend fanden, dass nicht nur wegen dem Gaslamp Quartier.

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 54 Minuten
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 2347
RE: 2 Wochen Kalifornien LAX-LAX September 2017

Hallo Christoph

es kommt auf euch an, ob euch die vielen Ziele in San Diego interessieren.  Die Stadt hat ja einiges zu bieten.  Schau am besten mal auf die  Womo-Abenteuer-Map und klicke auf den Stern von San Diego.  Links sind einige Verlinkungen zu Reiseberichten.

Ich hab mal die Karte aktualisiert.   Box Canyon Rd ( zwischen  I-10 und Mecca )  ist landschaftlich auch recht schön.  Anza Borrego SP mit  Borrego Palm Canyon CG lädt zum wandern ein.

Julian, California  ist auch einen Stopp wert.

Cujamaca Rancho State Park, Campground, Julian, California

 

 

 

Weiterhin viel Freude beim Planen smiley.

 

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 4592
RE: 2 Wochen Kalifornien LAX-LAX September 2017

Box Canyon Rd ( zwischen  I-10 und Mecca )  ist landschaftlich auch recht schön.  Anza Borrego SP mit  Borrego Palm Canyon CG lädt zum wandern ein.

 

Und so ganz nebenbei: an diesen beiden Destinationen kann und darf man ganz offiziell wunderbar wild campen (boondocking)..

 

Beate

 

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 54 Minuten
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 2347
RE: 2 Wochen Kalifornien LAX-LAX September 2017

Hi Beate,

..... ganz offiziell wunderbar wild campen (boondocking)........... im  Anza Borrego SP ????   Bist Du dir da sicher?

 

Box Canyon Rd März 2016

 

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 4592
RE: 2 Wochen Kalifornien LAX-LAX September 2017

.... ganz offiziell wunderbar wild campen (boondocking)........... im  Anza Borrego SP ????   Bist Du dir da sicher?

Ja, wurde uns sogar im Visitor-Center genannt. Und hier ist es offiziell:

http://www.borregospringschamber.com/abdsp/camping.htm

(Etwas runterscrollen)

 

Beate

 

Christoph40
Offline
Zuletzt online: vor 3 Monate 1 Woche
Beigetreten: 12.07.2017 - 11:53
Beiträge: 43
RE: 2 Wochen Kalifornien LAX-LAX September 2017

Hi an alle, 

vielen Dank für die schnellen Antworten... warum eben nicht San Diego. Danke. Und @ Matthias danke für die Karte... 

Beste Grüße allerseits 

Christoph