Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Rundreise ab Vegas Richtung Utah

16 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Herr KI
Bild von Herr KI
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 17.05.2018 - 15:39
Beiträge: 6
Rundreise ab Vegas Richtung Utah
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
06.06.2019 bis 21.06.2019

Hallo liebe WoMo-Menschen.

Erstmal vielen Dank, das ihr so eine Wahnsinns-Seite hegt und pflegt !!

Ich versuche mit Hilfe eurer Tips eine zeitlich bereits feststehende Tour zu erstellen.

Unsere Daten:  6 Männer, Alter zwischen 56 und 63 Jahre ; 2 WoMo's von Road Bear ; Rundreise ; Hinflug 6.06.2019 ab Frankfurt nach Las Vegas, Rückflug am 20.06.2019.

Flüge und WoMo's sind bereits gebucht.  Wir haben einen ersten Plan erstellt. Ich versuche mal meine Tabelle und Karte einzustellen. Bin aber gruselig schlecht in solchen Sachen. Hoffe mal es klappt irgendwie.

Gruß Heiner  

 

Zille
Bild von Zille
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 10 Stunden
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 3525
RE: Rundreise ab Vegas Richtung Utah

Moin Heiner,

Plant nicht zuviel, denn das sind ja nicht sehr viele Tage Übernahmetag und Abgabetag kannst du ja nicht mit zählen.wink

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

Herr KI
Bild von Herr KI
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 17.05.2018 - 15:39
Beiträge: 6
RE: Rundreise ab Vegas Richtung Utah

Und ZACK , schon beim Reisedatum vertan. Jetzt ist es aber richtig. Mein erster Versuch meine Google Maps Karte mit dem Tour-Verlauf und meine Excel Tabelle mit den Daten krieg ich auch nicht hier eingestellt. Lese besser nochmal eure Tips zur Erstellung. Sorry sad

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Zuletzt online: vor 17 Stunden 23 Minuten
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2160
RE: Rundreise ab Vegas Richtung Utah

Hallo Heiner,

hierfür haben wir unsere Blaupause, wobei knapp 2 Wochen mit 2 Womos schon eine sehr abgespeckte Route ergeben werden( auf keinen Fall ist der Arches NP drin).


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 29 Minuten 44 Sekunden
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 2551
RE: Rundreise ab Vegas Richtung Utah

Hi Heiner

❤️lich willkommen bei uns.  Schau mal in die FAQs und versuche es erstmal mit der taggenauen Tabelle.  Die map kann später folgen.  Die meisten von uns kennen die Gegend ohnehin aus dem FF 🤗

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Zuletzt online: vor 7 Stunden 23 Minuten
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 2253
RE: Rundreise ab Vegas Richtung Utah

Hi Reiner,

die Excel Tabelle kannst du eigentlich  auch direkt rüberkopieren. Du musst nur die Spaltenbreite anpassen und ggf einen kleineren Schriftgrad wählen.

LG Mike 

Herr KI
Bild von Herr KI
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 17.05.2018 - 15:39
Beiträge: 6
RE: Rundreise ab Vegas Richtung Utah

Danke für euer Mut-Machen. Wollte eigentlich den Arches schon irgendwie mit einbauen. Vor allem Dead Horse SP scheint mir nicht so stark besucht zu sein. Naja, ich versuche mal meinen ersten Plan hierhin zu kopieren. Meine Tabelle ist aber bislang immer so finster hier gelandet. Keine Ahnung warum. HMPF-Grrr frown







Datum KM Start Ziel Aktivität Campground
Fr. 7.06. 95 Las Vegas Valley of Fire WoMo-Übernahme. Einkaufen. Atlatl Rock
Sa 8.06. 395 Valley of Fire Grand Staircase Escalante   Kodachrome Basin CG
So 9.06.   Kodachrome Basin CG Bryce Canyon. 1 WoMo stehen lassen. von Lodge: Navarro Trail zum Peeka-Boo Trail. Von da Rim Trail oder Shuttle Bus Kodachrome Basin CG
Mo. 10.06. 195 Kodachrome Basin CG Capitol Reef NP capitol reef gorge road Trail Fruita CG oder der private 1000 lakes 
Di 11.06. 250 Fruita CG oder der private 1000 lakes  Arches NP Mesa Arch. Grand View. Trail z Corona Arch 2,5 Std Devils Garden CG
Mi 12.06. 80 Devils Garden CG Dead Horse Point Canyonlands NP Island in the Sky District. Rym-Trails ab CG. Green River Overlook Kayenta CG / Dead Horse Point
Do 13.06. 180 Kayenta CG The Needles District VC Trail: Squaw flat Loop.  Slick Rock Trail 4KM oder Chesler Park? The Needles District CG (Squaw flat) 
Fr. 14.06. 240 The Needles District CG (Squaw flat) Monument Valley NM kurzer Trail Gouldings RV Park (Full Hook-Up)
Sa 15.06.   Gouldings RV Park  ??? ??? ??? Lone Rock? Page?
So. 16.06.   ??? ??? ??? ???
Mo 17.06.   ??? Red Cliffs NCA kleiner Trail und WoMo aufräumen Red Cliffs CG Hurricane
Di 18.06. 210 Red Cliffs NCA Las Vegas   Venetian
Mi 19.06.   Las Vegas      
Do 20.06.   Rückflug      

 

Herr KI
Bild von Herr KI
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 17.05.2018 - 15:39
Beiträge: 6
RE: Rundreise ab Vegas Richtung Utah

Grand Canyon habe ich bewusst weggelassen, da wir da schon mal ohne WoMo  waren. Eigentlich wollten wir uns einen der beiden Antelope Canyons ansehen, aber die Infos über die Menschenmassen haben uns erschreckt.

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 13 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 4831
RE: Rundreise ab Vegas Richtung Utah

Hallo Herr Kl,

da habt Ihr aber ein paar Strecken angedacht, die extrem lang sind.

Z.B.  vom VoF zum Kodachrome Basin seit Ihr, egal wie Ihr fahrt, 6 - 7 Stunden unterwegs, ohne Pausen gerechnet. Und auf dem Weg läge noch der Zion NP, aber der braucht auch 2 Nächte.

Am nächsten Tag müsst Ihr erst zum Bryce Canyon fahren, um das Womo dort stehen zu lassen. Das ist verlorene Zeit. Warum übernachtet Ihr nicht in einem der CG im Nationalpark?

Von Fruita zum Devils Garden CG seid Ihr auch wieder mindestens 5 Stunden unterwegs, Wartezeit am Eingang Arches NP nicht gerechnet. Da werdet Ihr nicht mehr die Zeit haben viel zu wandern. Abgesehen davon, für nur 1 Nacht zum Arches lohnt wirklich nicht. Da gibts so viel zu sehen, dass mindestens 2 Nächte nötig sind.

Im Monument Valley gibts eigentlich nichts weiter zu tun, als die Sunset- oder Sunrise Tour mit den Indianern zu machen. Es gibt nur einen einzigen trail:

http://monumentvalleyview.com/activities/hiking/

Und wenn Ihr das Womo am 18.6. zurückgeben müsst, dann ist es von Hurricane zu weit, das sind mindestens 3 Stunden Fahrzeit. Wahrscheinlich müsst ihr das Womo aber schon vormittags zurückgeben, geputzt, gedumpt, getankt. Also empfiehlt es sich, näher an der Vermietstation zu übernachten.

Eure Tour wäre mir viel zu voll, viel zu viel Fahrerei. Ihr habt ja kaum einen Tag Zeit, auch mal ein Lagerfeuer zu geniessen. Und Ihr müsst, bedingt durch die langen Fahrzeiten, jeden Tag schon sehr früh aufstehen. Du musst rechnen, dass Ihr früh mindestens 2 Stunden braucht, bis Ihr loskommt.

 

Beate

 

 

 

 

 

 

 

 

 

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 37 Minuten 32 Sekunden
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 6369
RE: Rundreise ab Vegas Richtung Utah

Hallo Heiner,

Eigentlich wollten wir uns einen der beiden Antelope Canyons ansehen, aber die Infos über die Menschenmassen haben uns erschreckt.

das sollte für euch kein Hinderungsgrund sein, dieses Mega- Highlight zu besuchen. Alternativ rückt momentan immer mehr der Canyon X in den Focus. Allerdings wird es da in nicht allzu ferner Zukunft wohl ähnlich voll sein.

Wenn euch Menschenmassen abschrecken, seid ihr an den meisten Plätzen im Südwesten in der Hauptreisezeit "fehl am Platz".

Um die Menschen"massen" zu umgehen gibt es aber eine Wahl: Anstatt an den Hotspots zu stehen und nur kurz was anzugucken, müsst ihr euch nur einige hundert Meter von den Parkplätzen entfernen und etwas wandern. Natürlich seid ihr auch dort nicht allein, aber die Massen nehmen tatsächlich merklich ab.

Besonders voll ist es im Arches NP und im Canyonlands NP Island in the sky district, also gerade dort, wo du deinen größten "Ausreißer" der zeitlich ohnehin kurzen Tour planst.

Mein Vorschlag:

Las Vegas - Valley of fire (1Ü) - [Zion (2Ü)] - Bryce (1Ü) - über Escalante/Highway #12 zum Capitol Reef NP (1Ü) - über Hite zum Natural Bridges NM (1Ü) - über den Moki Dugway und den Goosenecks State Park zum Monument Valley (1Ü) - Page (2Ü) - über #89A zum Grand Canyon [North Rim (2Ü)] - Coral Pink Sand Dunes SP (1Ü) - Valley of fire (1Ü) - Las Vegas

Das wären 13 Nächte, ihr habt nur 11. Von Las Vegas zum Valley of fire nehmt die Northshore Road #167. Landschaftlich sehr schön mit teilweise Blick auf den Lake Mead. Vom VoF würde ich auf jeden durch den Zion zum Bryce fahren, auch wenn ihr dort nicht übernachten wollt. Eine lange Strecke, geht fast der ganze Tag drauf, wenn man unterwegs Stopps macht, mal was isst, evtl. noch was einkaufen muss, einen kurzen Hike macht... Aber ich halte das für machbar, wenn es auch schade wäre, den Zion wegzulassen.

Wenn der Zion entfällt, solltet ihr im Bryce 2 Nächte vorsehen, sonst könnt ihr fast gar nichts dort machen, weil ihr spät ankommt und früh schon wieder los müsst. Da folgt die nächste zeitintensive Strecke: Viele Kurven, viele Höhenmeter, tolle Landschaft auf dem Highway #12.

Capitol Reef wäre dann auch nur mehr ein Übernachtungsstopp, schade.

Natural Bridges reicht eine Nacht, im Monument Valley auch. Vielleicht seid ihr nicht zu spät dran, dort eine spontane Sunset - Jeeptour zu machen. Könnt ihr vor Ort buchen. Ansonten genießt ihr den Sunset und Sunrise am The View CG.

Einen der Slot Canyons würde ich bei Page auf jeden Fall anschauen, wahnsinnig beeindruckend! Evtl. hier auf eine zweite Nacht verzichten, falls es knapp wird. Außer ihr interessiert euch für den Glen Canyon Dam. Dort könnt ihr eine geführte Tour machen. Ich kenne das vom Hoover Dam und fand es sehr interessant.

Über die Navajo Bridge und den Marble Canyon könnt ihr dann zurück Richtung Las Vegas fahren. Entweder ihr nehmt den Grand Canyon North Rim mit (viel weniger Touris als am South Rim, herrlicher CG, tolle Atmosphäre, hier mindestens zwei Ü!!), oder ihr lasst ihn weg und habt Zeit für einen Stopp bei den Coral Pink Sand Dunes. Hier wäre eine ATV Fahrt über die Dünen möglich. Die ATVs könnt ihr dort mieten.

Dann wieder über den Valley of fire State Park zurück. Dort könnt ihr prima die Womos fertig für die Abgabe machen.

Eine sehr knapp getaktete Tour, auf der ihr viel Zeit auf der Straße verbringt. Das ein oder andere Lagerfeuer sollte trotzdem drin sein, mehrere lange Hikes aber wohl eher nicht.

Viel Spaß bei der weiteren Planung.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 29 Minuten 44 Sekunden
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 2551
RE: Rundreise ab Vegas Richtung Utah

Hi Heiner

deine oben eingestellte Rundreise sollte möglich sein, allerdings müsste diese noch optimiert werden. 

 

Zunächst etwas grundsätzliches.  Du möchtest gerne den Arches sehen und das kann ich gut verstehen.  Auch für mich einer der beeindruckenden NP im Südwesten.  Den Zion lässt du links liegen und hier werden dir Viele raten dort zwei Nächte zu bleiben.  Ich gehöre zur Fraktion die den Arches deutlich vorzieht.  Auch den  Bryce sehe ich mit Anstand vor dem Zion. 

Richtig ist, dass du zwei Nächte auf dem einzigen CG im Arches benötigst.   Ob dann noch eine weitere Nächt in DHPSP möglich ist wird die weitere Detailplanung zeigen.   Kommtdieser mit rein fällt Canyonland Neddles auf jeden Fall weg.  Für die Sackgasse benötigt man auch zwei Übernachtungen vor Ort.  

Wenn ihr im MV Vormittags losfahrt kommt ihr zur prime time an den drei Slot Canyon vorbei. Checkt die Wartezeit ( manchmal gibt es erstaunlicherweise auch kaum eine) , Bucht die Tour und fährt für einige Stunden zum Antelope Point zum Baden/abkühlen.

 

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

Herr KI
Bild von Herr KI
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 17.05.2018 - 15:39
Beiträge: 6
RE: Rundreise ab Vegas Richtung Utah

WOW blush

DAS ist ja mal ein Forum wo einem wirklich geholfen wird !!! Eure Informationen sind toll und es verdichtet sich ein Tourplan, der uns auch Spaß machen wird, obwohl die Zielpunkte reduziert werden.

Den Bryce Canyon wollte ich vom ursprünglich Kodachrome CG aus anfahren, 2 Tage bleiben und DORT 1 WoMo stehen lassen für die Erkundung des BC. Hab mich da (natürlich) unklar ausgedrückt. So wurde das hier in verschiedenen Berichten als Idee empfohlen. Aber 2 TG im Bryce North CG sind da wohl doch sinnvoller.

Tatsächlich würde ich gerne den Arches NP mitnehemen. Dann mit 2 Tagen. 

MV würde ich auch weglassen, aber dann ist ein großes Loch in der Tour nach Page zu den Antelope Canyons.

Ich werde jetzt durch eure tollen Infos einen neuen Plan erstellen, der wahrscheinlich wie ein Gemisch aus euren Tips aussehen wird. Ich würde lieber einen Tag mal etwas mehr fahren und dann 2 Tage an schöner Stelle bleiben. Aber Ziele weglassen tut fies weh. 

Könnte man auch von Vegas aus am ersten Tag bis zum Red Cliffs NCA CG fahren? oder ist das nach WoMo-Übernahme und Einkaufen zu weit? Das VoF sollte ja besser der letzte Punkt vor Abgabe sein.

Ich werde meinen Freunden jetzt schon empfehlen euch ins Abengebet mit aufzunehmen - wink

DANKE

Gruß Heiner

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 9 Stunden 13 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 4831
RE: Rundreise ab Vegas Richtung Utah

Es kommt ja drauf an, wie Eure Runde jetzt aussieht. Wenn Ihr am Anfang Richtung Zion fahrt, dann habt Ihr ja VoF und Red Clifs am Weg. Dann könntet Ihr auch Grand Canyon South und südlich über Kingman etc. zurück fahren und am letzten Tag am Lake Mead übernachten.

Wobei ich jetzt nicht nachgeschaut habe, ob das zeitlich so möglich ist.

 

Beate

 

cbr1000
Bild von cbr1000
Offline
Zuletzt online: vor 17 Stunden 23 Minuten
Beigetreten: 01.09.2010 - 15:42
Beiträge: 2160
RE: Rundreise ab Vegas Richtung Utah

Hallo Heiner,

Ich werde meinen Freunden jetzt schon empfehlen euch ins Abendgebet mit aufzunehmen

Macht aber nur Sinn, wenn ihr auch bereit seid, unsere Tipps zu aktzeptieren.

Glaub uns, wenn ihr den Arches NP drinhaben wollt, dann wird es eine sehr stressige Tour.

Der Vorschlag von Elli ist das Maximale, was geht.

Selbst ohne Arches NP  habt ihr sooo viele Highligths auf der Strecke, dass auch nie langweilig wirdsmiley

 

 


Il mondo è un libro. Chi non viaggia ne legge una pagina soltanto( St. Agostino)

Viele Grüße

Christian
Scout Womo-Abenteuer.de

 

Herr KI
Bild von Herr KI
Offline
Zuletzt online: vor 1 Tag 15 Stunden
Beigetreten: 17.05.2018 - 15:39
Beiträge: 6
RE: Rundreise ab Vegas Richtung Utah

Hallo Christian.

Hab den Arches schon im Kopf gestrichen. Ellis Vorschlag dient aktuell als Vorlage. ist echt durchdacht. Wobei wir den Grand Canyon wohl noch streichen um etwas mehr Zeit für z.B. Bryce oder Page zu haben. 

Sobald ich den neuen Plan als Tabelle fertig habe, stelle ich ihn hier ein. würde mich wieder über Reaktionen von euch freuen.

So ein (Naja) Kurztrip ist eine schwierige Aktion. Man liest sich ein, findet alles toll und dann wird reduziert..

Aber auf jeden FAll noch deutlich besser als KEIN Kurztrip smiley 

Gruß Heiner

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 29 Minuten 44 Sekunden
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 2551
RE: Rundreise ab Vegas Richtung Utah

Servus Christian 

in Ellis Vorschlag beinhaltet zwei Übernachtungen im Zion und diesen NP hatte Heiner in seiner ersten Planung gar nicht drin. 

Hallo Heiner

Übernachtung in Bryce ist sinnvoller als erst an diesem vorbeizufahren und am nächsten Tag unnötige Meilen zurückzufahren.  Der Höhenunterschied zwischen Bryce und Kodachchrome SP beträgt 650m. 

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford