Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

4 Wochen USA Südwesten im Mai 2023 mit 2 Kindern (4 und 6) - Gegend um Bryce Canyon Anfang Mai machbar???

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
JaRi
Offline
Beigetreten: 26.08.2022 - 14:23
Beiträge: 5
4 Wochen USA Südwesten im Mai 2023 mit 2 Kindern (4 und 6) - Gegend um Bryce Canyon Anfang Mai machbar???
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
28.04.2023 bis 26.05.2023

Hallo alle zusammen,

ich habe hier im Forum schon wahnsinnig viele Informationen bekommen, die mir die Planung unserer USA-Reise nächstes Jahr sehr erleichtert haben.

Aber an einem Teil der Reise bin ich nun am Zweifeln, ob das wettertechnisch so klug ist.

Aber erstmal zu uns. Wir sind eine vierköpfige Familie mit 2 noch kleineren Kindern – zum Zeitpunkt der Reise 4 und 6 Jahre alt. Wir waren bereits – vor den Kindern – in den USA unterwegs, allerdings mit dem Mietwagen. Wir sind komplette Womo-Neulinge.

Über Dertour haben wir für 4 Wochen ein Roadbear-Womo gebucht (C23-25), dass wir am 28.4.23 in LA entgegennehmen werden und  am 26.05.23 in San Francisco wieder abgeben werden. Später ging nicht, da Anfang Juni meine Elternzeit endet.

Unsere grobe Route: LA – Joshua Tree – Mesa Verde – Arches – Bryce Canyon – Zion – nach Süden und über die I 40 rüber zum Sequioa – Kings Canyon – Yosemite – San Francisco

Mein Problem sind folgende geplante Tage:

08.05.: Abfahrt Arches NP – Besuch Canyonlands – Goblin Valley – Übernachtung auf dem Campground im Goblin Valley

09.05. Goblin Valley – durch den Capital Reef und über den Scenic Byway 12 – Übernachtung auf dem Oak Creek Campground

10.05. Weiter auf der 12 zum Kodachrome Basin State Park – dort auch Übernachtung

11.05. Kodachrome – Bryce Canyon (Sunset Campground)

12.05. Bryce Canyon 

13.05. Bryce Canyon - Zion NP

Ich hab jetzt in einigen Reiseberichten gelesen, dass es im Mai auf dieser Strecke noch Schnee gibt und dementsprechend kalt ist.

Daher meine Fragen:

  1. Meint ihr, dass diese Planung so funktionieren könnte oder ist es aufgrund des eventuellen Schnees besser, diesen Teil zu meiden bzw. umzuplanen? Auch im Hinblick auf unsere Kinder…
  2. Der Arches und der Zion sollten gehen, oder? Dann würde ich mir eventuell einen Plan mit Route über den Lake Powell überlegen, der sollte Anfang Mai ja kein Problem sein, oder?
  3. Wie ist das mit der Heizung im Wohnmobil? Habe ich das richtig verstanden, dass sie entweder über den Generator läuft (den man ja nicht immer laufen lassen darf) oder über die Elektro-Leitung – sofern man den Anschluss am Campingplatz dazu hat?

Sprich: dass es besser ist, wenn wir uns auf diesem Teil darauf konzentrieren, Campingplätze anzusteuern, die E-Anschluss haben?

  1. Meint ihr, dass wir Temperaturen zu befürchten haben, die dazu führen, dass die Wassertanks im Womo einfrieren??

Ich bin für jede Hilfe sehr dankbar..

Liebe Grüße Jasmin

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 2760
RE: 4 Wochen USA Südwesten im Mai 2023 mit 2 Kindern (4 und 6) -

Hallo Jasmin,

herzlich willkommen hier bei uns im Forum.

Eure Reisezeit ist schon gut gewählt, wenn gleich es in den höheren Lagen des Colorado Plateau im Zion NP und Bryce Canyon auch mal kurzfristig Schnee geben könnte. Im Arches und dem Canyonlands NP ist damit eher nicht zu rechnen. Ebenso wenig in Page und dem Lake Powell.

Statt im Bryce Canyon könntet ihr die Übernachtung in tiefer gelegenen Kodachrome SP wählen. Solltet ihr im Mai einen kurzfristigen Kälteeinbruch erleben, so müsst ihr nicht gleich Sorge bzgl. der WoMo Leitungen und Tanks haben. Da braucht es schon mehrere Tage Minusgrade, außerdem werdet ihr die Heizung sowieso in Betrieb nehmen. Die Heizung an sich läuft über Gas, allerdings benötigt das Gebläse Strom und kann auf Dauer einen Stromanschluss nötig machen. Aber auch hier bedeutet eine Nacht ohne Strom noch keinen Gau. 
Einen Plan B im Kopf zu haben, entspannt jedenfalls die Planung.
In der Vergangenheit waren wir gerne und bewusst im April und Mai im Südwesten unterwegs und haben die frühe Reisezeit sehr zu schätzen gewusst. Warme Jacken und Mützen für abends gehören jedenfalls ins Gepäck, vor allem für die Kids.

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

JaRi
Offline
Beigetreten: 26.08.2022 - 14:23
Beiträge: 5
RE: 4 Wochen USA Südwesten im Mai 2023 mit 2 Kindern (4 und 6) -

Vielen lieben Dank, Beate smiley

Dann bin ich beruhigt.

Wir erhoffen uns auch vom Mai noch nicht so riesige Touristenmassen.

Das ist gut zu wissen, dass der Kodachrome schon ein Stück tiefer liegt. Da wollten wir eh die Nacht davor verbringen. Entweder bleiben wir da dann länger oder aber wir gehen auf den Rubys Campground - der hat Stromanschluss im Vergleich zum Sunset, dann sind wir wegen des Heizungsgebläses auf der sicheren Seite.

Dann werd ich auch noch in den Reiseberichten stöbern und mir Ideen holen für eine Plan-B-Route über den Lake Powell.

Liebe Grüße

Jasmin

 

dieehrlis
Bild von dieehrlis
Offline
Beigetreten: 01.02.2017 - 11:55
Beiträge: 749
RE: 4 Wochen USA Südwesten im Mai 2023 mit 2 Kindern (4 und 6) -

Hallo Jasmin,

Ich dachte die Heizung läuft mit Gas oder? Ich denke nicht dass die mit Strom läuft. Über den Generator  läuft, wenn du nicht am Strom bist die Klima, mit der man auch zusätzlich heizen  kann. Ist aber nicht notwendig. 

Ich hätte beim Bryce Bedenken mit dem Wetter. Als wir Mitte September da waren hatte es 2 Grad in der Nacht. der liegt halt schon ziemlich hoch.

Gruß Nicole 

 

Raven
Offline
Beigetreten: 13.02.2016 - 17:39
Beiträge: 201
RE: 4 Wochen USA Südwesten im Mai 2023 mit 2 Kindern (4 und 6) -

Die Wärme wird mit Gas erzeugt, aber die Verteilung mit dem Gebläse mit Strom. Das Gebläse ist sehr laut und zieht einiges an Strom. 

„Stop Putin, Stop War“

JaRi
Offline
Beigetreten: 26.08.2022 - 14:23
Beiträge: 5
RE: 4 Wochen USA Südwesten im Mai 2023 mit 2 Kindern (4 und 6) -

2 Grad ist kalt - definitiv. Wir müssen ja auch immer auf die Kinder schauen. Vor allem, wenn das Gebläse so laut ist, dann kann das in der Nacht auch nicht laufen.

Ich hab Klima und Heizung durcheinander gebracht - aber Dank euch bin ich jetzt schlauer, und weiß wie die Heizung läuft. Vielen, vielen Dank. Wir werden auf dem Teil der Route nur Campingplätze einplanen, die einen Stromanschluss für das Gebläse haben. Und dann definitiv gleich mal gucken, wo wir Gas nachfüllen lassen können, da werden wir ja dann durchs Heizen gut was brauchen. 

Wir werden einen Platz auf dem Rubys Inn RV-Park reservieren und den Oak Creek Campground nochmal umplanen in einen mit Elektro-Anschluss. Zusätzlich überleg ich mir eine Plan-B-Route über den Lake Powell, sodass wir dann an unserem geplanten und bis dahin hoffentlich reservierten Tag den Watchman Campground im Zion schaffen. Auf der Ausweich-Route sollten wir auch spontan noch irgendwo einen Platz bekommen, denk ich. Sollte die Wettervorhersage dann dermaßen schlecht sein, dass wir es nicht wagen wollen, die ursprüngliche Route zu fahren, müssen wir halt die Campingplätze stornieren und die ggf. anfallenden Stornogebühren in Kauf nehmen...

 

 

Raven
Offline
Beigetreten: 13.02.2016 - 17:39
Beiträge: 201
RE: 4 Wochen USA Südwesten im Mai 2023 mit 2 Kindern (4 und 6) -

Ich schlage Euch den Kodachrome SP vor, dieser ist einiges tiefer als die CG am Bryce. Dort gibt es auch E-Hookup. Mir wäre das niederere Schlafen die Fahrerei wert. Schaut Euch das mal auf der Karte an. Wegen dem Einfrieren hätte ich keine Angst, wichtig ist nur, sollte es Frost in der Nacht gehabt haben keinen Schieber zu betätigen. Denn diese sind dann sehr empfindlich. Somit erst Dumpen wenn es wieder einige Zeit in den Plusgraden war.

„Stop Putin, Stop War“

scanfan
Bild von scanfan
Offline
Beigetreten: 27.06.2013 - 16:37
Beiträge: 2767
RE: 4 Wochen USA Südwesten im Mai 2023 mit 2 Kindern (4 und 6) -

Servus Jasmin,

 

keine Angst vor der Kälte, wenn ihr genug Gas gebunkert habt und dann auch noch beim Rubys einen Stromanschluss .....

Wir hatten dieses Jahr im Bryce Ende April -5C° und es war kein Problem.

Liebe Grüße  

Micha

JaRi
Offline
Beigetreten: 26.08.2022 - 14:23
Beiträge: 5
RE: 4 Wochen USA Südwesten im Mai 2023 mit 2 Kindern (4 und 6) -

Okay, kein Dumpen bei Kälte - sowohl Rubys Inn als auch Kodachrome haben Duschen und Toiletten, das wäre kein Problem.

Mein Mann findet im Moment die Vorstellung wunderbar, den Camper fast 2 Tage nicht zu bewegen und alles mit dem Shuttle zu machen einfach zu verlockend und ist daher für Rubys Inn. Der Kodachrome liegt auch wunderschön und mich würde die Fahrerei nicht stören ... mal gucken, für was wir uns entscheiden...

Aber ihr habt mir schon mal sehr weitergeholfen, Danke smiley