Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

5 Wochen im Frühjahr 2020 Las Vegas / Las Vegas

7 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Tammy
Bild von Tammy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 29.10.2015 - 19:14
Beiträge: 131
5 Wochen im Frühjahr 2020 Las Vegas / Las Vegas
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
09.04.2020 bis 13.05.2020

Hallo Ihr Lieben,

wir haben zwar noch nicht unsere Reise aus 2019 in den Südstaaten sowie die dazugehörigen Bilder  ver- und bearbeitet, aber bereits für 2020 zwei neue Wohnmobiltouren in den USA und Kanada gebucht.  Unser Chef war mal  ausnahmsweise in absoluter "Urlaubsgenehmigungslaune" und hat uns für April/Mai 2020 ganze 5 !!!, jawohl 5 ganze Wochen, Urlaub für den Südwesten in den USA und (das auch noch !! obendrauf) ganze 3 Wochen für einen Trip von Whitehorse nach Calgary im September 2020 genehmigt. Das mussten wir natürlich sofort ausnutzen und haben sofort die Flüge und die WOMO´s gebucht.laughlaughlaughyes

Hier geht es jetzt erstmal um den Frühlng , d.h. am 09.04.2020 fliegen wir (mit Condor- hoffentlich fliegen die dann noch -) nach Las Vegas. Wir wollen es diesmal langsam angehen lassen und haben für die ersten beiden Nächte ein Zimmer im "Flamingo Hotel" - High Floor mit Strip Viewwink - gebucht. Außerdem haben wir für die ersten 4 Tage einen Pkw fest gebucht. Das 28-30" Wohnmobil wollen wir dann am 11.04.2020 bei Road Bear (ebenfalls gebucht mit 3000 Freimeilen)  abholen und weitere 2 Nächte in Las Vegas in Sam´s Town auf dem KOA verbringen. So können wir in aller Ruhe einkaufen und uns einrichten sowie ein paar Ausflüge rund um  und in Las Vegas ohne Stress unternehmen. Nachdem wir dann am 13.04.2020 den Pkw wieder zurückgegeben haben, wollen wir unsere Tour starten.

Einen Tourenplan habe ich bisher noch nicht aufgestellt, da ich hier erst mal auf Ratschläge von Euch warten will.

Angedacht ist eine Runde südlich durch die Wüste - vielleicht entlang der mexikanischen Grenze  inkl. San Diego. Gerne würden wir die Region rund um Los Angles auslassen aber  Ben Sur und San Franzciso  noch mitnehmen, Hier könnte eine Runde durch das Death Valley (Road Bear hat im April/Mai kein Verbot) bis Lake Tahoe und dann über Sacramento und von Norden her an der Pazifikküste bis Prsmo Beach (dann hätten wir wenigstens die Parkbuchten auf unserer Seite) ins Spiel kommen.

Bevor ich jedoch in die Detailplanung einsteigen kann, muss ich mich erst mal festlegen, erst nach Norden oder erst nach Süden. An den Hotspots müsste ich ja wahrscheinlich Campgrounds in den State Parks oder auch private Campingplätze vorab reservieren, obwohl uns das schon ein bisschen stört. Lieber würden wir einfach mal so los fahren ohne festen Tagesplan lediglich mit einer groben Routenplanung im Gepäck.

Ich habe bereits eine Menge Reiseberichte über die Regionen um die es hier geht im Forum gelesen, bin aber nicht sicher wie rum wir am besten planen  oder wäre es noch besser die Nordrunde ganz weg zu lassen auch wenn wir gerne noch mal  nach San Francsico möchten.

Bereits jetzt erst mal vorab ein großes Danke für Eure Hilfe und Eure Empfehlungen, die wir ganz sicherlich bekommen.

Liebe Grüße von Jasmin

 

Groovy
Bild von Groovy
Offline
Zuletzt online: vor 4 Stunden 26 Minuten
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 7261
RE: 5 Wochen im Frühjahr 2020 Las Vegas / Las Vegas

push

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

 

dreamtiem
Bild von dreamtiem
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 19 Minuten
Beigetreten: 24.09.2010 - 12:45
Beiträge: 1015
RE: 5 Wochen im Frühjahr 2020 Las Vegas / Las Vegas

Hallo Jasmin,

um die Jahreszeit solltest Du auf jeden Fall erst in den Süden. Da erlebst Du noch die Kakteenblüte, falls Du sowas magst.

Anbei als Inspiration mein Bericht von 2014.

Theoretisch könntest Du den andersrum fahren und dann noch den Hwy 1 hoch nach SF. Vielleicht machst Du mal eine Grobplanung, ob das zeitlich passt.
Den Tiogra Pass zum Yosemite wirst Du um die Zeit aber nicht fahren können.

 

Liebe Grüße
Margit

„Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.” - Mark Twain

 

Tammy
Bild von Tammy
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 5 Tage
Beigetreten: 29.10.2015 - 19:14
Beiträge: 131
RE: 5 Wochen im Frühjahr 2020 Las Vegas / Las Vegas

Hallo Margit,

zunächst erst mal danke für deine Antwort, Deinen Reisebericht hatte ich bereits gelesen auch dafür noch ein großes Dankeschön. Ich weis wieviel Mühe es macht solche Berichte zu verfassen um sie dann hier zu teilen.

Angedacht für die Südrunde wäre eine Fahrt über Joshua Tree an den Paziffik unterhalb von LA, an der Küste entlang nach San Diego anschließend mehr oder weniger durch kleine State Parks und die Wüste entlang der Grenze zu Mexiko. Wie weit würde davon abhängen ob wir noch die Nordrunde fahren oder die weglassen. Eigentlich wollen  wir nicht dahin wo die Tourenbusse im Minutentakt ankommen und abfahren - wir dachten eher ruhig und geruhsam. Die Kakteenblühte wollten wir schon noch mitnehmen.

Bei der Nordrunde können wir nicht über den Tioga Pass,  das ist uns bereits bewusst,  zumal uns der Yosemite NP ohnehin zu überlaufen ist und wir hier vor 5 Jahren schon mal waren. Da müssten wir entweder über Lake Tahoe und Sacramento um von Norden nach San Francisco zu kommen oder müssten den Highway 1 erst hoch und dann wieder runter fahren, wobei wir LA gerne großzügig umfahren würden, denn diese Stadt mit einem 30" Rv, das muss nicht unbedingt sein.

Bevor ich in der nächsten Zeit eine Detailplanung erstelle, müssen mein Mann und ich erstmal klären ob wir beide "Runden" fahren oder nur !!  die Südliche.

Lassen wir die Nordrunde weg, wäre es möglich bis Big Bend NP zu fahren. 

Aber nochmal nach San Francisco und den Highway 1 wäre halt auch so ein Herzending von uns.

Deshalb wollten wir gerne mal Eure Meinung und Einschätzung wie wir das am Besten hinbekommen. Erst nach Süden und dann nach Norden, vielleicht lieber andersrum, oder den Norden lieber weglassen?

Wenn dies erstmal geklärt ist, planen wir unsere Route und stellen diese dann hier ein.

Liebe Grüsse von Jasmin

 

 

dreamtiem
Bild von dreamtiem
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 19 Minuten
Beigetreten: 24.09.2010 - 12:45
Beiträge: 1015
RE: 5 Wochen im Frühjahr 2020 Las Vegas / Las Vegas

Hallo Jasmin,

ja diese Entscheidungen sind die Schwersten :) ich hab da jetzt leider auch keine Idee, wie man SF einbinden könnte, ohne den Hwy1 hoch- und runterzufahren.
Ich persönlich würde wohl SF auf einen anderen Trip verschieben.

Aber vielleicht hat ja der eine oder andere Fori noch einen zündenden Einfall.

Liebe Grüße
Margit

„Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden.” - Mark Twain

 

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 33 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5727
RE: 5 Wochen im Frühjahr 2020 Las Vegas / Las Vegas

Hallo Jasmin,

auch wenn Ihr nur die Südrunde fahren wollt, finde ich die Strecke bis zum Big Bend NP zu lang für Euere Zeit. Aber Ihr könntet bis zum Saguaro NP in einer schönen Runde fahren.

Wenn Ihr die Nordrunde noch einbauen wollt, dann käme evtl. infrage, vom DV über Bakersfield zum Sequoia zu fahren, evtl über den Pinnacles NP oder/und einige kleinere State Parks nach SF und dann Hwy. wieder nach Süden.

Lake Tahoe etc. wäre mir zu Eurer Reisezeit auch zu unsicher. Es könnte dort auch noch Winter sein.

 

Beate

 

Kornado
Offline
Zuletzt online: vor 12 Stunden 27 Minuten
Beigetreten: 23.08.2018 - 16:43
Beiträge: 117
RE: 5 Wochen im Frühjahr 2020 Las Vegas / Las Vegas

Hallo Jasmin,

 

Beneidenstwert eure Zeitvorgaben! wink

Bei so viel Zeit würde ich auch erst südlich fahren, dann wie angedacht durchs Death Valley.  Hier würde ich dann um diese Jahreszeit auch nicht die Ostroute bis Lake Tahoe wählen. Uns hat  um diese Jahreszeit die Fahrt vom Joshua Tree durch die Mojave Wüste ins Death Valley über Lone Pine mit Boondocking in den Alabama Hills, dann über Kern River an der Ostseite zum Sequioa und den Yosemite. Wir hatten dort auch überlegt wegen der Massen,aber wenn man einen Site im Park ergattert und früh loswandert ist es gar nicht sooo schlimm. Die Wasserfälle sind um diese Zeit wirklich extrem beeindruckend. Allerdings sind da ja Wintereinbrüche auch im Sequoia um die Zeit nicht ungewöhnlich.

Von dort würde ich nach SFO rüberfahren und den Highway1 in südlicher Richtung wieder runter. Das allerdings nur wegen der Zeitvorgaben und den 3000 Freimeilen, denn ein paar Zusatzmeilen würden bei der Route ja doch anfallen.

 

Viel Spaß beim Planen noch!

 

Liebe Grüße 

Bernd