Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

19 Tage im Frühling ab/bis LA mit 2 Jugendlichen 14/17

23 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 3413
19 Tage im Frühling ab/bis LA mit 2 Jugendlichen 14/17
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
23.03.2024

Hallo,

nachdem Hessen im nächsten Jahr letzmals 3 Wochen Osterferien hat, Wohnmobile im Frühjahr unverhältnismäßig günstig sind und ich günstige Flüge fand habe ich ohne lange zu überlegen Flüge und ein CA WoMo ab/bis LA gebucht. Wir übernehmen Sonntags, dh um 15.00 sollten wir spätestens bei CA vom Hof rollen, da der Vermieter dann schließt. Die Ausgangsdaten sind also fix - es stellt sich aber die Frage nach einer für uns geeigneten Route.

Wir sind eine wanderfreudige Familie mit 2 Kindern (17/14), USA- und WoMo erprobt und wollen u.a. unbedingt nach Phoenix, wo wir die Gasteltern unserer Tochter (sie kommt in 3 Tagen nach einem Highschool-Jahr zurück) besuchen wollen.

Bekannte Ziele auf den Routen sind der Grand Canyon, Lees Ferry, das Vof, mit Einschränkungen das Death Valley (kennen nur die Eltern) sowie Joshua Tree, wobei wir hier nur mit PKW zuletzt 2013 waren. Auch wenn wir diese Parks kennen, gäbe es für uns hier noch genügend Neues zu entdecken. Entlang der unten als Südroute bezeichneten Strecke wäre fast alles neu abgesehen vom Grand Canyon und dem Joshua Tree.

Aktuell beschäfige ich mich neben dem Lesen unzähliger RBs mit 2 sich aus euren und unseren Erfahrungen entwickelten Routen:

1. Die "Südroute" ist etwas kürzer und hat als nördlichsten Punkt den Grand Canyon. Streichkandidat hier wäre das Chiricahua NM, was uns rund 200 Meilen Ersparnis bringen könnte. Sollte dieses Streichen sinnvoll sein bleibt die Frage, wo wir die Extra-Nacht einbauen können. Vorteil dieser Route sind die Besuche zahlreicher Wüstenparks, die wir ansonsten wohl künftig eher nicht besuchen werden, da wir normalerweise auf die Sommeferienzeit angewiesen sind. Andererseits fürchte ich, dass "nur Wüstenparks" ggf. zu eintönig werden. 





Tag Datum ab bis mls
1 Samstag, 23. März 2024 Frankfurt Los Angeles  
2 Sonntag, 24. März 2024 Los Angeles Joshua Tree 150
3 Montag, 25. März 2024 Joshua Tree Joshua Tree 30
4 Dienstag, 26. März 2024 Joshua Tree Big Bend of the Colorado 170
5 Mittwoch, 27. März 2024 Big Bend of the Colorado Grand Caynon 220
6 Donnerstag, 28. März 2024 Grand Caynon Grand Caynon 30
7 Freitag, 29. März 2024 Grand Caynon Sedona 120
8 Samstag, 30. März 2024 Sedona Sedona 40
9 Sonntag, 31. März 2024 Sedona Phoenix 130
10 Montag, 1. April 2024 Phoenix Phoenix 30
11 Dienstag, 2. April 2024 Phoenix Molino Basin Campground, Catalina Highway, Tucson 110
12 Mittwoch, 3. April 2024 Molino Basin Campground, Catalina Highway, Tucson Chiricahua NM 135
13 Donnerstag, 4. April 2024 Chiricahua NM Saguaro NP 135
14 Freitag, 5. April 2024 Saguaro NP Saguaro NP 30
15 Samstag, 6. April 2024 Saguaro NP Orange Pipe Cactus NM 150
16 Sonntag, 7. April 2024 Orange Pipe Cactus NM Painted Rock Petroglyph CG, Gila Bend, AZ 130
17 Montag, 8. April 2024 Painted Rock Petroglyph CG, Gila Bend, AZ Boondocking
Imperial Sanddunes od
Mittry Lake, Yuma, AZ
140
18 Dienstag, 9. April 2024 Boondocking
Imperial Sanddunes od
Mittry Lake, Yuma, AZ
Anza Borego 100
19 Mittwoch, 10. April 2024 Anza Borego LA / Crystal Cove 120
20 Donnerstag, 11. April 2024 LA / Crystal Cove Rückflug 40
21 Freitag, 12. April 2024 Ankunft    
Mls gesamt: 2010

2. Die "Lange Route": Ist in der aktuellen Version in der jetzigen Form wohl definitiv zu lang für uns und hat diverse Streichkandidaten.

Entwerder ersparen wir uns den anfänglichen Schlenker zum Meer und den Anza Borego Park (Tage 2 und 3) oder aber den Aufenhalt im Joshua Tree NP, beides würde die Route grob um 200mls entlasten womit wir im Schnitt bei rund 120 Meilen am Tag liegen würden, also immer noch mehr als ich eigentlich als erstrebenswert anpeile (max 100 Meilen/Tag im Schnitt).  

Der nächste potenzielle Streichkandidat wäre das Orange Pipe Cactus NM, wobei die "Ersparnis" mit einer Nacht und 100 Meilen jetzt auch nicht üppig ist.

Mit dem Death Valley, den Alabama Hills sowie der Wanderung zum Water Canyon bzw. den White Domes (Colorado City/Zion Area), die ich seit Jahren auf dem Schirn habe häten wir zwar weniger südliche "Wüstenparks" dafür noch ein paar ganz andere und besondere Südwest-Ziele.  





Tag Datum ab bis mls
1 Samstag, 23. März 2024 Frankfurt Los Angeles  
2 Sonntag, 24. März 2024 Los Angeles LA / Crystal Cove 40
3 Montag, 25. März 2024 LA / Crystal Cove Anza Borego 140
4 Dienstag, 26. März 2024 Anza Borego Joshua Tree 130
5 Mittwoch, 27. März 2024 Joshua Tree zb. Crossroads CG, Earp, CA 140
6 Donnerstag, 28. März 2024 zb. Crossroads CG, Earp, CA Painted Rock Petroglyph Site  CG, AZ 190
7 Freitag, 29. März 2024 Painted Rock Petroglyph Site  CG, AZ Orange Pipe Cactus NM 125
8 Samstag, 30. März 2024 Orange Pipe Cactus NM Saguaro NP 145
9 Sonntag, 31. März 2024 Saguaro NP Phoenix Area 145
10 Montag, 1. April 2024 Phoenix Area Sedona 130
11 Dienstag, 2. April 2024 Sedona Grand Caynon 150
12 Mittwoch, 3. April 2024 Grand Caynon Lees Ferry CG 140
13 Donnerstag, 4. April 2024 Lees Ferry CG Colorado City 100
14 Freitag, 5. April 2024 Colorado City Valley of Fire 145
15 Samstag, 6. April 2024 Valley of Fire Death Valley 180
16 Sonntag, 7. April 2024 Death Valley Death Valley 30
17 Montag, 8. April 2024 Death Valley Lone Pine / Alabama Hills 190
18 Dienstag, 9. April 2024 Lone Pine / Alabama Hills Lone Pine / Alabama Hills 30
19 Mittwoch, 10. April 2024 Lone Pine / Alabama Hills

Bonita Ranch CG od. Chrystal Cove 

200
20 Donnerstag, 11. April 2024 Bonita Ranch CG LA 75
21 Freitag, 12. April 2024 Ankunft FFM    
Mls gesamt: 2425

Mein Favourit ist eigentlich die längere Route, ich befürchte aber, dass wir uns hier etwas übernehmen. Über eure Einschätzungen würde ich mich daher sehr freuen.

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

Mizubi
Bild von Mizubi
Offline
Beigetreten: 28.08.2019 - 20:31
Beiträge: 195
RE: 19 Tage im Frühling ab/bis LA mit 2 Jugendlichen 14/17

Hallo Mike

Die Südroute enthält praktisch nur Kakteen-/Wüstenparks, mal abgesehen vom Grand Canyon. Da stimme ich dir bei, dass dies wohl zu wenig Abwechslung bietet. Würde sich wohl nur lohnen, wenn es einen Super-Bloom gibt, da kann man sich wahrscheinlich kaum satt daran sehen. Ist aber natürlich Glücksache.

Deshalb wäre mein Favorit ebenfalls die "lange Route", da hast du eine ausgewogene Mischung. Da die Fahrtage relativ viele Meilen haben und du nur zwei Doppelübernachtungen hast, würde ich den südlichen Schlenker zum Anza Borrega und den Organ Pipe weglassen. Letzterer lohnt sich meiner Meinung nach nur, wenn du den Ajo Mountain Drive machst, was dann aber mit nur einer Übernachtung in diesem Park, ziemlich Stress ist. Mit den zwei gewonnenen Übernachtungen würde ich stattdessen je eine Doppelübernachtung im JTNP und im Saguaro einplanen. Dann hast du vier Doppelübernachtungen und die Kakteenparks kommen trotzdem nicht zu kurz.

Zu beachten ist auch, dass es im Grand Canyon Anfang April auch schon mal empfindlich kalt werden kann. Das ist dir aber wahrscheinlich eh klar und für nur eine Nacht sicher verkraftbar.

Gruss
Michael

DieTravemünder
Bild von DieTravemünder
Offline
Beigetreten: 21.06.2013 - 07:53
Beiträge: 2090
RE: 19 Tage im Frühling ab/bis LA mit 2 Jugendlichen 14/17

Hey Mike,

da ist ja eure Routenplanung.

Deine Anfrage bei Graner war nicht erfolgreich? Ansonsten hättet ihr mit der Übernahme am Ankunftstag und der flexiblen Abgabezeit am Abgabetag ja durchaus noch etwas mehr Zeit auf der Route zur Verfügung.

So gut uns im Frühjahr nun selber auch die Wüstenparks gefallen haben, bin ich ganz bei Michael und für uns wäre bei eurer Südrouten-Variante auch zu viel Wüste&Kaktus enthalten. Die andere Variante sieht auf jeden Fall abwechslungsreicher aus.

Liebe Grüße von der Ostsee

Stephie
Scout Womo-Abenteuer.de

 

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 6716
RE: 19 Tage im Frühling ab/bis LA mit 2 Jugendlichen 14/17

Hallo Mike,

ich sehe es etwas anders als Michael und Stephie. Ihr habt ja schon ganz viele Parks im Südwesten besucht, nur noch nicht die Wüstenparks, richtig? Da ihr viel wandert finde ich, ihr habt trotzdem bei der ersten Variante viel Abwechslung und ihr kommt, wie du schreibst, so schnell nicht wieder zu dieser Jahreszeit. Die Ziele in deiner ersten Planung unterscheiden sich meiner Meinung nach auch sehr, so ist Sedona ganz anders als z.B. der Saguaro NP oder der Organ Pipe. Auch den Grand Canyon habt ihr ja dabei. 

Ich würde die erste Route nehmen und wenn irgendwie möglich im Chiricahua NM eine Doppelübernachtung planen und bei der An- oder Abreise Fort Bowie besuchen. Wir waren ja im letzten Jahr zum 2x dort (ist schon in meinem Reisebericht) und waren wieder begeistert. Die Gegend ist auch nicht unbedingt mit den anderen Wüstenparks vergleichbar. 

Wenn ihr im Organ Pipe den Ajo Mountain Drive fahrt (ist auch schon in meinem Bericht vom letzten Jahr) habt ihr tolle Wandermöglichkeiten. Eigentlich braucht ihr da aber 2 Tage. Oder aber den Ajo Mountain Drive am Abfahrtstag fahren und nachmittags noch weiter. 

In der 2. Variante hast du den Crossroads CG geplant, da ist die Wahrscheinlichkeit für eine Site am Colorado nur bei ganz früher Ankunft realistisch. Das wird bei den 190 Meilen an dem Tag nicht klappen. Oder kann man ihn wieder reservieren? Dort hat es uns auch sehr gut gefallen, allerdings nicht die Sites auf dem Overflow. 

 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Reiseberichte

Beate 'road runner'
Bild von Beate 'road runner'
Offline
Beigetreten: 10.11.2010 - 14:07
Beiträge: 3057
RE: 19 Tage im Frühling ab/bis LA mit 2 Jugendlichen 14/17

Hallo Mike,

toll, dass ihr dieses Mal die Osterferien nutzen könnt. Ich bin übrigens sehr bei Susanne und möchte euch ebenfalls den Süden Arizonas und Kaliforniens an’s Herz legen, obwohl ich befürchte, dass euer Zeitkontingent etwas den anvisierten Zielen davon galoppiert. Euer Schwenk nach Norden bringt zwar Abwechslung zu den Wüstenparks, kostet aber halt auch Zeit die euch uU im Süden fehlt. Wenn ihr daran fest halten wollt, dann würde ich den Organ Pipe und schweren Herzens auch Chiricahua streichen. Ein wirklich tolles, abwechslungsreiches Wandergebiet.
Aber vielleicht kann ich ein paar Anmerkungen und Entscheidungshilfen liefern. 

Völlig klar, dass ihr einen Besuch in Phoenix bei der Hostfamily der Tochter einplanen wollt. Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen, mit einem Tag beschränkt ihr euch sowieso auf‘s nötigste. Da habt ihr noch nicht die Schule, die wichtigsten Freunde, schon gar nicht ‚ihre‘ Plätze und Orte gesehen, die für sie 10 Monate die Welt bedeutet haben. Wir hatten seinerzeit dafür etliche Tage eingeplant und haben das nicht bereut. 

Als wanderfreudige Family muss ich euch die Superstition Mountains ans Herz legen, die östlich von Phoenix liegen. Der Hike ‚Siphon Draw to Flatiron’ wäre schon ein besonderes Erlebnis, gerade für euch.  Dazu liegt der TH am tollen Lost Dutchman CG, mein persönlicher Favourit was die Lage zu den rot glühenden Superstitions betrifft. Der schönen Ziele und Möglichkeiten alleine in der Ecke gäbe es darüber hinaus noch genug. 

https://modernhiker.com/hike/siphon-draw-flat-iron/

Ich könnte mir auch vorstellen, dass ein BD in den Mekka Hills, mit dem Ladder Canyon ein abwechslungsreicher Hike für euch wäre. Erreichbar über die Südausfahrt des JT. Susanne wird dazu mehr sagen können. 

Die Streckenführung nach Sedona könnte man bei etwas mehr Zeit interessanter gestalten, zB. über den Lake Pleasant, Prescott mit Watson Lake und Jerome,  #89 und 89A. Auch der Slide Rock SP bietet mit der Family eine willkommene Abwechslung. Wenn vielleicht noch nicht Bade geeignet, so gibt es auch hier schöne Wanderwege mit unzähligen Bach Querungen. Sedona selbst ist ja auch ein Top Wandergebiet, welchem man etwas mehr Zeit widmen könnte. 

Lustigerweise hätten wir am 29.3. eine Überschneidung im Organ Pipe Park, für den wir 3 Tage eingeplant haben. Natürlich würden wir uns über ein Treffen mit euch sehr freuen, falls dieser für euch in der Road Map bleibt. 
Ich verlinke mal auf unsere Planung für das Frühjahr 24. Vielleicht findet ihr ja noch Anregungen. 

https://www.womo-abenteuer.de/routenplanung/beate-road-runner/snowbirds-...
 

 

Liebe Grüße,
Beate

Unser Reiseblog 5Jahreszeiten

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 3413
RE: 19 Tage im Frühling ab/bis LA mit 2 Jugendlichen 14/17

Hallo Michael,

danke für Deine Einschätzung. Sollte es eine Variante der langen Route werden, würde ich mittlerweile tatsächlich vermutlich den Anza Borego und das Orange Pipe NM streichen. Eine gewonnene Nacht ginge dann definitv in den Joshua Tree, die andere (n) - ich habe im Moment die Überlegung nach der Übernahme (Sonntags spekuliere ich darauf, dass sie ja nicht so spät sein kann) direkt das lange Stück zum JT zu fahren - schaue ich mir dann etwas genauer an, wenn ich mir intensivere Gedanke über unsere Aktivitäten gemacht habe.

Hier muss ich mich auch noch genauer mit dem von dir angesprochenen Wetter beschäftigen. Am Grand Canyon liebäugele ich mit der Kombination South Kaibab Trail - Tonto Trail - Bright Angel Trail, nachdem wir mit der Lotterie für die Cabins im Canyon zu spät dran sind. Abgeshen möchte ich auch nicht unbedingt bei eisigen Bedingungen in den Canyon laufen, selbst wenn das etwas weiter unten eher kein Problem mehr sein dürfte.

Wie gesagt, vielen Dank für deinen Input!

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 3413
RE: 19 Tage im Frühling ab/bis LA mit 2 Jugendlichen 14/17

Hi Stephanie,

auch dir vielen Dank für deine Meinung.

Graners können das Wo an unserem Übernahmetag wohl nicht nach LA bringen. Auch wenn die Kosten für die Umbuchung der Flüge im Hinblick auf einen kürzere Route vielleicht verkraftbar wären, so ist das WoMo samt Nebenkosten rund doppelt so teuer wie CA aktuell. Stand jetzt bleibt es also bei Start und Ziel LA. 

Ansonsten werde ich mir in den nächsten Tagen genauere Gedabken zu Aktivitäten machen, denn im Moment mangelt es mir wie du sagst tatsächlich etwas an Abwechslung. 

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 3413
RE: 19 Tage im Frühling ab/bis LA mit 2 Jugendlichen 14/17

Hi Susanne,

vielen dank für deinen Hinweise. Deinen Corona RB bin ich in den letzten Tagen nochmal genau durchgegangen und habe mir viele Anregungen rausgeschrieben, den aktuellen Bericht hatte ich aber bis jetzt leider noch gar nicht auf dem Schirm, obwohl der ja auch gerade wegen eurer Reisezeit ein paar interesante Einblicke in die möglichem Temperaturen geben dürfte. 

Du bestärkst mich in meiner Befürchtung, dass ich jetzt Ziele im Süden auslasse, die wir aus beruflichen Gründen bzw. die Bindung an die Sommerfereien vermutlich wirklich lange nicht wieder besuchen können werden. Von daher werde ich mich auch nochmal genauer mit dem Chiricahua NM und Fort Bowie beschäftigen. 

Auch mit dem Ajo Mountain Drive muss ich mich nochmal befassen. Soweit ich bisher verstanden habe ist das eine Dirt Road, die man auch mit dem WoMo schaffen kann. Ich bin mir aber noch nicht so sicher, ob ich das wirklich in einem CA Miet-WoMo versuchen sollte....

Sehr hilfreich ist auch dein Hinweis mit dem Crossroads, ich hatte ohne wirklich darauf zu achten angenommen, dass man reservieren kann. blush 

Jetzt habe ich viel, über das ich die nächsten Tage nachdenken bzw. rechercheiren werde. Vielen lieben Dank!

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 3413
RE: 19 Tage im Frühling ab/bis LA mit 2 Jugendlichen 14/17

Hallo,

anbei der Stand der Planung. Zahlreiche CGs habe ich bereits gebucht.

Wie ihr seht habe ich den Mut zur reinen "Südroute" nicht gehabt. Ich hoffe aber auf einen gelungenne Mix aus neuen Zielen und bekannten Highlights mit neuen Schwerpunkten:  







Tag Datum ab bis mls Highlights Übernachtung
1 Samstag, 23. März 2024 Frabkfurt Los Angeles 0 Hinflug
ggf. Abends Strand
New Gardena Hotel
2 Sonntag, 24. März 2024 Los Angeles Joshua Tree 170 Übernahme
Ersteinkauf
Ryan CG Site 01 A geb.
3 Montag, 25. März 2024 Joshua Tree Joshua Tree 30 Joshua Tree NP Ryan CG Site 01 A geb.
4 Dienstag, 26. März 2024 Joshua Tree Mayflower County Park CG 120 Joshua Tree NP  Mayflower County Park, CG, Site A23
5 Mittwoch, 27. März 2024 Mayflower County Park CG Phoenix 200 Freunde Phoenix, Hiking Spur Cross Trail od Siphon Draw to Flatiron am Lost Dutchman (Beate)
Abends treffen am CG
Cave Creek CG, Site 28
6 Donnerstag, 28. März 2024 Phoenix Phoenix 30 Freunde Phoenix
Hiking:
Pickelball
Cave Creek CG, Site 28
7 Freitag, 29. März 2024 Phoenix Phoenix 80 Freunde Phoenix Cave Creek CG, Site 28
8 Samstag, 30. März 2024 Phoenix Sedona 140 Hiking
Kayaking Watson Lake
White Spar Campground, Prescott (Watson Lake) Site 15
9 Sonntag, 31. März 2024 Sedona Grand Caynon 190 Sedona Hiking
ggf Slide Rock
Mather CG, Site 68 (Fir Loop)
10 Montag, 1. April 2024 Grand Caynon Grand Caynon 30 Grand Canyon Hike: South Kaibab Trail, Tonto Trail, and Bright Angel Trail Mather CG, Site 68 (Fir Loop)
11 Dienstag, 2. April 2024 Grand Caynon Lees Ferry CG 140 Marble Canyon
Balanced Rocks
Lees Ferry CG (FCFS)
12 Mittwoch, 3. April 2024 Lees Ferry CG Colorado City
alt: Zion
110 KAYAK THE COLORADO  Watchman CG, Site 52 Res
ggf. Land Beyond Zion Fredonia
13 Donnerstag, 4. April 2024 Colorado City
alt: Zion
Colorado City
alt: Zion
30 Water Canyon and White Domes
ggf. nur über Squirrel Creek
alt: Canyoning Water Canyon
Watchman CG, Site 52 Res
ggf. Land Beyond Zion Fredonia
14 Freitag, 5. April 2024 Colorado City
alt: Zion
Valley of Fire 145 Water Canyon and White Domes
ggf. nur über Squirrel Creek
alt: Canyoning Water Canyon
Atlatl Rock CG, geb. Site 30
15 Samstag, 6. April 2024 Valley of Fire Death Valley 190 Hike VoF
Death Valley
Furnace Creek CG, geb Site 37
16 Sonntag, 7. April 2024 Death Valley Death Valley 30 Death Valley
Bereich Badwater Basin und Artist´s Palette
Furnace Creek CG, geb Site 37
17 Montag, 8. April 2024 Death Valley Alabama Hills 130 Death Valley
Alabama Hills
Lone Pine CG (fcfs, usually closed until April 25)
Turtle Creek CG (fcfs)
At: Boondocking Alabama Hills
18 Dienstag, 9. April 2024 Alabama Hills Alabama Hills 30 Alabama Hills Lone Pine CG (fcfs)
Turtle Creek CG (fcfs)
At: Boondocking Alabama Hills
19 Mittwoch, 10. April 2024 Alabama Hills Chrystal Cove SP
Alt: Bonita Ranch CG
250 Alabama Hills
Packen
ggf. Baden
Chrystal Cove SP res Site 33
Prado Regional Park CG, res Site 49 (After Hours Gate Use Code)
20 Donnerstag, 11. April 2024 Chrystal Cove SP
Alt: Bonita Ranch CG
LA 40 Rückflug  
21 Freitag, 12. April 2024 Ankunft FFM        
  Gesamt: 21 Tage Miles ges.: 2085 WoMo-Tage: 20

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 3413
RE: 19 Tage im Frühling ab/bis LA mit 2 Jugendlichen 14/17

Hallo,

Wir sind jetzt fast eine Woche unterwegs und fahren heute aus Phoenix Richtung Grand Canyon. Dort soll es übermorgen in der Nacht die wir auf der Phantom Ranch verbringen leichten Nachtfrost von -1 Grad geben. 

Ist es notwendig, dass wir unsere Wassertanks leeren um Frostschäden zu vermeiden oder sollte das Womo die leichten Minusgrade aushalten?

Vielen Dank für eure Antworten 

 

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

Tom
Bild von Tom
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 11:04
Beiträge: 1810
RE: 19 Tage im Frühling ab/bis LA mit 2 Jugendlichen 14/17

Servus Mike,

Du brauchst keine Angst haben, nur die Schieber nicht betätigen. Diese erst wieder betätigen wenn es keinen Frost mehr hat und sie aufgetaut sind.

Herzliche Grüsse, Tom

Reisen Sie langsam.Wenn Sie Zeit für acht Länder haben, nehmen Sie fünf. Wenn Sie durch fünf hetzen wollen, nehmen Sie drei. Kate Simon

Wolfsspur
Bild von Wolfsspur
Offline
Beigetreten: 07.06.2013 - 21:38
Beiträge: 7195
RE: 19 Tage im Frühling ab/bis LA mit 2 Jugendlichen 14/17

Hallo Mike,

viel Spaß auf eurer Tour in den Grand Canyon 😊.

Liebe Grüße,
Ulli

Scout Womo-Abenteuer.de


www.dezembercamper.de

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 3413
RE: 19 Tage im Frühling ab/bis LA mit 2 Jugendlichen 14/17

Danke Tom,

Für deine Einschätzung. Dann riskieren wir es... Aktuelle sind für 2 oder 3 Stunden - 1 Grad abgesagt, da sollte wirklich nichts passieren.

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 3413
RE: 19 Tage im Frühling ab/bis LA mit 2 Jugendlichen 14/17

Hi Ulli,

Danke. Spaß werden wir sicher haben. Die erste halbe Meile des trails soll vereist sein. Hatte schon uberlegt, einen Schlitten mitzunehmen wink

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

AnnSchi
Bild von AnnSchi
Offline
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 1071
RE: 19 Tage im Frühling ab/bis LA mit 2 Jugendlichen 14/17

He und Mike wie war's? Habt ihr den Schlitten gebrauchtwink

Liebe Grüsse

AnnSchi


TRAVELING, it leaves you speechless, then turns you into a STORYTELLER.

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 3413
RE: 19 Tage im Frühling ab/bis LA mit 2 Jugendlichen 14/17

Hi Annschi,

Sensationell! Runter war der Weg trocken und weit und breit kein Eis oder Schnee zu sehen. War zwar etwas windig aber super Bedingungen. Entsprechend voll war auch der trail, auch weil der bright Angel Trail noch gesperrt ist.

Unten war dann T-Shirt Wetter. Nachts ging dann ein Wintersturm durch die Region. Muss in den Zelten Recht beeindruckend gewesen sein wurde mir berichtet. In der cabin haben wir nichts mitbekommen. 

Morgens sahen wir dann den Schnee in den höheren Regionen. Am Rim hatte es wohl 6 inch Neuschnee gegeben.

Entsprechend wenig Menschen kamen uns dann beim Aufstieg entgegen. Der erste Wanderer berichtetet dann von 10 cm Schnee auf dem Trail. Als wir um 13.00 oben waren war der aber komplett weggetaut bzw weggetreten. Zwischen skeleton Point und Ooh Ahh Point war's aber super matschig, und viele hatten Spikes an.

Der Schnee auf den Bäumen und neben dem Weg haben die Farben des Canyons nochmal krasser wirken lassen, es war fast kitschig schön...

Danke nochmal für den Tipp mit den Stornierungen

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

AnnSchi
Bild von AnnSchi
Offline
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 1071
RE: 19 Tage im Frühling ab/bis LA mit 2 Jugendlichen 14/17

Wow das klingt ja tolllaugh Wie schön dass es geklappt hat mit der Phantom Ranch und ihr die Wanderung bei so tollen/besonderen Bedingungen machen konntet. Kann mir gut vorstellen wie toll der Schnee auf den Bäumen im Kontrast zum Canyon gewirkt haben müssen. Freue mich auf einen Reisebericht mit Bilderwink

Weiterhin eine tolle Reise wünsche ich Euch!

Liebe Grüsse

AnnSchi


TRAVELING, it leaves you speechless, then turns you into a STORYTELLER.

JoIn
Bild von JoIn
Offline
Beigetreten: 12.01.2013 - 11:20
Beiträge: 988
RE: 19 Tage im Frühling ab/bis LA mit 2 Jugendlichen 14/17

Hey Mike,

wow, klasse! Ich bin schon gespannt wie ein Flitzebogen auf deine Bilder (mit Schnee, wie cool!) und den Bericht, den es hoffentlich geben wird. Der GC und die Phantom Ranch stehen bei uns ganz oben auf der Liste....

Viel Spaß noch,

liebe Grüße

Inga

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 3413
RE: 19 Tage im Frühling ab/bis LA mit 2 Jugendlichen 14/17

Hallo,

seit Freitag sind wir wieder zurück in Deutschland. Es war eine tolle Reise zu einer für uns für eine USA Reoise ungewohnten Jahreszeit. Sobald ich etwas Zeit habe und der letze Reisebericht beendet ist - hier fehlen mir noch ein paar Tage - gibt es auch hoffentlich auch von dieser Tour einen Bericht.

Um ein kleines Fazit vorweg zu nehmen: Es hat alles (fast) genauso geklappt wie geplant. Nur am Grand Canyon sind wir wegen Schnees eine Nacht früher abgreist und ebenso von den Alabama Hills, weil dort die Straßen ins Gebirge noch gesperrt waren, was wir allerdings auch schon vor dem Urlaub auf dem Schirm hatten.

Die Highlights/Unternehmungs-Dichte war angesichts der etwas kürzeren Reisezeit fast noch dichter als sonst. Dazu kam die herzliche Begegnung mit Leas Gastmutter und deren Familie bzw. Freunden, mit denen wir in unterschiedllichen Konstellationen 3 Tage verbracht haben. Das hat auch unseren Blick dafür geschärft bzw. bestätigt, dass Menschen trotz unterschiedlicher (zB. politischer oder religiöser) Ansichten doch im Grunde genommen trotz aller Unterschiede im Wesen Herzensgut sind und das Reisen und die Begegnung mit verscheidenen Menschen und Kulturen in einer sich verändernden und leider immer stärker zu Extremen neigenden Welt immer wichtiger ist bzw. wird.

Bevor es für mich ans Bilder Sortieren und den Alltag geht muss ich jetzt erst noch um die Bezahlung der Maut in Caflifornien kümmern, denn thetollroads.com/ will meine Zahlung nicht annehmen, da kein Account erstellt werden kannangry

edit: So, über die App hat das Bezahlen dann doch noch geklappt....

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2750
RE: 19 Tage im Frühling ab/bis LA mit 2 Jugendlichen 14/17

hallo Mike!

Welcome back!smiley

Schön, dass eure Reise aufgegangen war.

trotz aller Unterschiede im Wesen Herzensgut sind und das Reisen und die Begegnung mit verscheidenen Menschen und Kulturen in einer sich verändernden und leider immer stärker zu Extremen neigenden Welt immer wichtiger ist bzw. wird.

Ja, Reisen bildet und erweitert das Horizont. Das ist altbekannte Wahrheit.

Ich glaube, nicht nur ich, auch viele anderen Foris freuen sich auf deinen RB. Aber, alles mit der Zeit, kein Stress.

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

AnnSchi
Bild von AnnSchi
Offline
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 1071
RE: 19 Tage im Frühling ab/bis LA mit 2 Jugendlichen 14/17

Welcome back Mike...schön dass alles mehr oder weniger geklappt hat und ihr einen tollen Urlaub hattet und jetzt geht's ja gleich weiter mit der Finalisierung für die Sommerplanung - oder steht schon alles bei Euch?

 

 

 

Liebe Grüsse

AnnSchi


TRAVELING, it leaves you speechless, then turns you into a STORYTELLER.

eagle eye
Bild von eagle eye
Offline
Beigetreten: 05.02.2013 - 15:06
Beiträge: 3413
RE: 19 Tage im Frühling ab/bis LA mit 2 Jugendlichen 14/17

Hi Annschi,

das Gerüst für den Sommer steht auch wenn einige Details noch offen sind. 

Ich bin noch nicht ganz sicher, wie lange wir anfangs bei der Family sind bzw ob mein Cousin uns an den Lake tahoe begleitet.

Im Glacier habe ich jetzt einige Nächte auf dem Avalanche CG ergattert, aber nicht auf dem Many Glaciers CG. Nicht einmal einen Daypass habe ich für die Region bekommen, da wir zur Buchungsperiode auf der Phantom Ranch bzw anderweitig ohne Nertz waren. 

Letztlich muss ich bald eine Entscheidung für die letzten Tage treffen. Wenn wir die Enchantments besuchen, dann wohl doch als Daytripp mt der Variante, den Asgard Pass hoch und wieder runter zu laufen. Das würde die Meilenzahl etwas reduzieren und das Shuttle Problem lösen. Entschieden haben wir uns da aber noch überhaupt nicht. Euch gratuliere ich aber auf alle Fälle zum gewonnen Permit.

In den nächsten zwei Wochen möchte ich die Sommerroute festgeklopft haben. Die genaue Vorbereitung der Etappen für mich die Osterrunde deutlich entspannt und wie wir bei der Änderung des Aufenhalts am Mather CG und in Lone Pine gemerkt haben, kann man ja immernoch flexibel reagieren, wenn es die Gegebenheiten vor Ort erfordern oder anbieten. 

Liebe Grüße, Mike

 

Experience!

Scout Womo-Abenteuer.de

AnnSchi
Bild von AnnSchi
Offline
Beigetreten: 29.08.2018 - 08:38
Beiträge: 1071
RE: 19 Tage im Frühling ab/bis LA mit 2 Jugendlichen 14/17

Hi Mike

Nicht einmal einen Daypass habe ich für die Region bekommen

Ja die Many Glacier Vehicle Reservations sind täglich ruck zuck weg. Ich hab das beobachtet als ich für die GTTSR Pässe gebucht hab - die waren easy zu bekommen und kein Vergleich mit Many Glacier. Alternativ könntet ihr eine Bootstour buchen - du kannst das Boot nur für den Retourweg für den Grinell Glacier Hike buchen - kostet nicht so viel und gilt als Vehicle Pass für den betreffenden Tag und würde noch ein paar Meilen eher "langweilige" Strecke sparen die man sonst doppelt läuft. Die Buchung wäre auch stornierbar, falls es doch noch mit nem Vehicle Pass oder gar Campground klappen sollte.

 

Euch gratuliere ich aber auf alle Fälle zum gewonnen Permit.

Vielen Dank...ja wir waren völlig platt...damit haben wir überhaupt nicht gerechnet...hab nochmal nachgesehen und für unsere Zeit am Colchuck Lake liegen die Chancen so um 1% da die Lottery zu gewinnen....hatten wir echt ne Menge Glück. Schaden dass es bei Euch nicht geklappt hat. Aber ihr als sehr erfahrene und gute Wanderer würdet sicher auch den Dayhike schaffen. Asgard Pass hoch und runter blüht uns ja dann trotz Backcountry auch...davor hab ich schon noch Bammel...aber wir kriegen das schon hin....trainieren schon fleissigwink PS: Das mit der Walk-up Lottery hast Du gesehen? Vielleicht noch eine mögliche Option für Euch.

 

Liebe Grüsse

AnnSchi


TRAVELING, it leaves you speechless, then turns you into a STORYTELLER.