Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

4 Wochen Kalifornien für Wohnmobilneulinge

23 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
hitzlibutzli
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 2 Wochen
Beigetreten: 05.08.2018 - 08:26
Beiträge: 2
4 Wochen Kalifornien für Wohnmobilneulinge
Reisedaten
Reisezeit 23.10. - 21.11. 2018
Ankunft und abflug San Francisco
Reisende

2 erwachsene 1 Baby 7 monate

 

Hallo,

ich sitze grade an der Planung unseres Urlaubes und habe in eurem Forum schon viele nützliche Informationen gefunden. Trotzdem habe ich moch ein paar Fragen und hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Wir werden in der Elternzeit mit unserem dann 7 monate alten Sohn für 4 Wochen nach Kalifornien fliegen. Flüge sind schon gebucht, sonst sind wir noch vollkommen frei in der Planung. Bisher haben wir immer Urlaub mit dem Mietwagen und dann airBnB gemacht, aber jetzt ist die Überlegung ob mit Baby ein Wohnmobil nicht idela wäre, weil man nicht ständig umziehen muss. Dass das gut funktionieren kann habe ich hier im Forum ja schon gelesen smiley

Wir sind gerne in der Natur unterwegs und unser Fokus liegt eher auf den Nationalparks etc, als auf den Städten. Also grobe Route hatte ich an folgendes gedacht:

san Francisco - Lake Tahoe - Yosemite - Death Valley - Joshua Tree - San Diego - Highway 1 mit Big Sur - San Francisco 

Wir würden gerne nichts fest buchen, wenn das Sinn macht, da wir nur schwer abschätzen können, wie wir mit unserem Sohn voran kommen und uns da einfach nicht so fest legen wollen. 

Jetzt mal meine Fragen:

1. ist die Route machbar oder zu ambitioniert mit Kind? Wir wollen ja nicht nur im WoMo sitzen sondern die Natur auch genießen können.

2. Machen Lake Tahoe und Yosemite zu der Zeit überhaupt Sinn oder sollten wir uns mehr in den Süden begeben? Ich habe gesehen das manche Campgrounds zu der Zeit schon geschlossen haben, ist es trotzdem möglich und auch empfehlenswert zu der Zeit mit dem WoMo zu reisen?

3. wie macht man es in den Städten? Unser Fokus liegt ganz klar auf den Parks und der Natur aber wir würden natürlich trotzdem gerne San Francisco und San Diego anschauen. Aber irgendwie kann ich mir nicht so richtig vorstellen wie man das mit einem WoMo am besten angeht. Vielleviht habt ihr da ein paar Tips und Erfahrungswerrte die ihr mit mir teilen könnt. 

4. Muss man zu dieser Zeit die Plätze vorbuchen oder kann man problemlos ohne Reservierung los?

Ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen helfen und ich habe euch alle nötigen Informationen gegeben. Ich freue mich natürlich auch über Tips zur Route, Vorschläge was wir unbedingt sehen sollten etc.

Danke, Anna 

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Zuletzt online: vor 26 Minuten 26 Sekunden
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4206
RE: 4 Wochen Kalifornien für Wohnmobilneulinge

Flüge sind schon gebucht, sonst sind wir noch vollkommen frei in der Planung.

Macht die ersten Tage in San Francisco ohne Wohnmobil im Hotel und übernehmt erst nach dem Stadtauffendhalt.

San Diego geht auch mit Womo.

Statt Lake Tahoe würde ich einen Abstecher in südliche Arizona machen.
Z.B. organ-pipe-cactus-national-monument-ajo-arizona, würde gut in eure Route passen.

Liebe Grüße Gerd

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 41 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5479
RE: 4 Wochen Kalifornien für Wohnmobilneulinge

Hallo Anna,

herzlich willkommen hier im Forum. Eure Route ist machbar, allerdings würde ich persönlich den Lake Tahoe auslassen. Das ist ein Bergsee, wie es ihn in den Alpen auch gibt, dafür würde sich der Umweg nicht lohnen. (Meine ganz persönliche Meinung).

Den Yosemite finde ich zu jeder Jahreszeit schön. Aber Du musst aufpassen, es besteht eine sehr geringe Möglichkeit, dass der Tioga Pass schon Wintersperre hat. Hier sind die Daten der letzten Jahre:

https://www.nps.gov/yose/planyourvisit/tiogaopen.htm

Zu den Städten: wie Gerd geschrieben hat, macht SF am Anfang ohne Womo und nehmt ein Hotel in der Stadt. San Diego geht einigermassen mit dem Womo.

Im Zion und Grand Canyon würde ich die CG vorbuchen. Wir haben es erlebt, dass wir Anfang November dort keinen Platz gefunden haben. Macht uns allerdings nichts aus, wir lieben boondocking.

Falls Ihr den Yosemite doch noch rausfallen lasst, würde ich empfehlen, den Hwy. 1 in Nord-Süd-Richtung zu fahren. Da sind die Aussichtspunkte mit dem Womo einfacher anzufahren.

Stell vielleicht mal eine Route, möglichst taggenau, zusammen. Dann können wir bessere Tips geben.

 

Beate

 

 

 

 

 

 

 

 

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 41 Minuten 47 Sekunden
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 2960
RE: 4 Wochen Kalifornien für Wohnmobilneulinge

Hi Anna

❤️lich willkommen bei uns.  Deine Kalifornien Tour kann man zu deiner Reisezeit machen.  Persönlich würde ich die Route etwas ändern:

SF (Hotel) - Yosemite - Carmel by the Sea - Hwy1 - Pismo Beach - LA - SD - Anza Borrego SP - JT - Lake Havazu - Big Bend of Colorado - Hoover Dam - Valley of Fire - LV - DV - Alabama Hills - Red Rock Canyon SP - LA und Rückflug.  Alternativ kann man auch schon die Reise in LV beenden oder ab Pismo Beach im Uhrzeigersinn via DV - LV usw. fahren.

 

Was man noch anschauen kann?  Schau mal auf unsere map und du wirst viel Informationen und Fotos von der location sehen.  Wichtig ist auch FAQ inkl. Reisen mit Baby/Kleinkind.

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 41 Minuten 47 Sekunden
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 2960
RE: 4 Wochen Kalifornien für Wohnmobilneulinge

Hi Beate

Anna hat Zion und Grand Canyon gar nicht geplant.

Bei Lake Tahoe stimme ich dir zu.

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 41 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5479
RE: 4 Wochen Kalifornien für Wohnmobilneulinge

Anna hat Zion und Grand Canyon gar nicht geplant.

 

Ja, habe ich gesehen. Aber zumindest der Zion kommt bestimmt noch  laugh

 

Beate

 

Matze
Bild von Matze
Offline
Zuletzt online: vor 41 Minuten 47 Sekunden
Beigetreten: 13.05.2014 - 18:58
Beiträge: 2960
RE: 4 Wochen Kalifornien für Wohnmobilneulinge

Nachtrag:

In den meisten Abschnitten ist es nicht erforderlich die CGs zu buchen. Selbst wenn es nicht mit dem Wunsch CG klappt gibt es Alternativen in der Nähe.

Yosemite und der Hwy1 sind aber immer Hotspots und hier muss man schauen was noch zu buchen ist. Buchungen am Anfang der Reise sind ohnehin sinnvoller da man sich im weiteren Reiseverlauf freier bewegen kann.

Liebe Grüße

Matthias

 

"Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist."   Henry Ford

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Zuletzt online: vor 26 Minuten 26 Sekunden
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4206
RE: 4 Wochen Kalifornien für Wohnmobilneulinge

Das ist ein Bergsee, wie es ihn in den Alpen auch gibt

Zion ist wie Schweiz, z.B. Lauterbrunnen.
(Meine ganz persönliche Meinung).

Ich würde (wetterabhängig) lieber in den Süden fahren.

Yuma, Death Valley, süd Arizona

Liebe Grüße Gerd

BeateR
Bild von BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 2 Stunden 41 Minuten
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 5479
RE: 4 Wochen Kalifornien für Wohnmobilneulinge

Zion ist wie Schweiz, z.B. Lauterbrunnen.

 

Ach Gerd laugh

Ich kenne zwar Lauterbrunnen nicht, war aber schon öfter in der Schweiz. Aber solch rote Felsen wie im Zion, oder solche schönen Cottonwood-Bäume wie am Riverside Walk habe ich in der Schweiz noch nirgends gesehen.  ::))

 

Beate

 

Shelby
Offline
Zuletzt online: vor 5 Stunden 39 Minuten
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2345
RE: 4 Wochen Kalifornien für Wohnmobilneulinge

Zion ist wie Schweiz, z.B. Lauterbrunnen.
(Meine ganz persönliche Meinung).

Da warst du aber schon lange nicht mehr im Lauterbrunnen-Tal; wohne nämlich nur ein paar km von diesem entfernt; Zion vs. Lauterbrunnen sind Welten!!!frown

 

Shelby

hitzlibutzli
Offline
Zuletzt online: vor 1 Jahr 2 Wochen
Beigetreten: 05.08.2018 - 08:26
Beiträge: 2
RE: 4 Wochen Kalifornien für Wohnmobilneulinge

Erst schon mal danke für die tips. Zion und Grand Canyon sehen toll aus, aber ich will die Route ungern noch länger machen, da man ja nie weiß wie man mit Baby voran kommt. Lieber nehme ich mir dann bei den jetzigen Zielen und sehenswertem auf dem Weg dorthin etwas mehr Zeit. 

Lake Tahoe hatten wir deshalb angedachten weil der Umweg nicht so groß ist und man dann Berge, Wüste, Küste alles in einem Urlaub vereint hätte. 

Würdet ihr dann für SF nen Mietwagen nehmen oder öffis benutzen? 

Also sollten wir Yosemite und Küste doch schon Vorbuchen, auch im November noch? Wenn man vor Ort schauen würde wie man voran kommt und dann jeweils ein paar Tage vorher noch bucht, macht das Sinn? Oder wirklich lieber jetzt schon von zuhause aus buchen? 

Ich werde mich die nächsten Tage mal an eine konkrete Route setzen und sie hier reinstellen.