Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Fragen zur CG Buchung

8 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Mischa88
Offline
Beigetreten: 05.02.2019 - 09:05
Beiträge: 42
Fragen zur CG Buchung

Hallo liebe Foris

ich möchte nun unsere ersten CG reservieren und habe schon gleich Fragen. Lacht mich bitte nicht aus ABER wie folgt wink

Wir haben gemietet:

Wohnmobil C-Medium (MH22) von Four Seasons 

Die Fahrzeuglänge ist angegeben mit Fahrzeuglänge: 7,16 - 7,67 m (ja was denn nun?) was 23 - 25 Ft. entspricht. Welche Sites muss ich denn nun buchen? Immer welche die für 25 ft. passen?

Ich wollte bspw in Fort Langley den Fort CG buchen für die erste Nacht, wenn ich hier Womo Größe 25 ft eingebe gibt es Stellplätze mit diesem Titel: 30 Amp FHU Pull-Through RV Site C01.

Steht FHU für Full Hook Up? Bedeutet das WAsser- und Stromanschluss? Denn in der Beschreibung steht nichts extra von Wasser...

Und für den Strom habe ich die Wahl zischen 15 und 30 (bzw. auch 50 Amp aber das wird nicht nötig sein) -Reichen 15 Amp?

Ich habe mich schon ein bisschen durch die Beiträge hier geklickt aber noch nichts pasendes auf meine Fragen gefunden. Bin auch dankbar für einen Hinweis, wo ich solche Sachen nachlesen kann, falls diese schon ganz allgemein beantwortet wurden.

Vielen Dank für eure Hilfe im Voraus. 

Liebe Grüße

Mischa

Kat
Offline
Beigetreten: 29.05.2013 - 12:55
Beiträge: 478
RE: Fragen zur CG Buchung

Hi Mischa, 

FHU/Full Hook Up = Wasser, Strom, Abwasser (Dumpstation) an der site. 

Bei 23-25 ft würde ich immer eine site buchen, die für mind. 25ft ausgelegt ist, auch grösser (Upgrades kann es beim gebuchten Womo ja geben) ist bestimmt nicht falsch, kleiner aber lieber nie.

Bzgl AMP lass ich andere antworten. Soweit ich weiss reicht im Normalfall immer 30 (50 also nicht notwendig), aber ob 15 auch geht, weiss ich nicht. 

Lg Kathi

"Reisen ist die Sehnsucht nach dem Leben." Kurt Tucholsky (angeblich)

Südwesten (Juni 1999) --- Miami - NYC (Juni 2013) --- Nordflorida (April 2018) --- Südwesten (Mai 2020)

Shelby
Bild von Shelby
Offline
Beigetreten: 14.12.2013 - 18:10
Beiträge: 2679
RE: Fragen zur CG Buchung

Hallo

Bei den privaten CGs bekommst du oft nur Sites mit Full Hook up; sonst brauchst du auf solchen CGs idealerweise nur Power und Water on Site. Dumpen kannst du separat auf dem CG.

Power: geht 15 oder 30 Amp. 50 brauchen nur die Big Rigs; aber mit sep. Zusatzstecker. Dieser ist normalerweise inkludiert im Fahrzeug.

 

Shelby

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 7446
RE: Fragen zur CG Buchung

Hallo Mischa,

Ich habe mich schon ein bisschen durch die Beiträge hier geklickt aber noch nichts pasendes auf meine Fragen gefunden. Bin auch dankbar für einen Hinweis, wo ich solche Sachen nachlesen kann, falls diese schon ganz allgemein beantwortet wurden.

ganz einfach mal in unseren Infos und Tipps schmökern. Sehr hilfreich. Unter anderem hier:

Braucht man regelmäßig Full-Hook-up?

Die Stromversorgung im Wohnmobil

Und für den Strom habe ich die Wahl zischen 15 und 30 (bzw. auch 50 Amp aber das wird nicht nötig sein) -Reichen 15 Amp?

Bei 15/20 Amp wird der Stecker des Womos vermutlich nicht passen. 30 Amp ist richtig.

Wie entsorgt man Abwasser und bekommt Frischwasser?

Die Fahrzeuglänge ist angegeben mit Fahrzeuglänge: 7,16 - 7,67 m (ja was denn nun?) was 23 - 25 Ft. entspricht. Welche Sites muss ich denn nun buchen? Immer welche die für 25 ft. passen?

Ja, das wäre hilfreich, wenn du mindestens 25ft große Plätze buchen würdest. Größer geht natürlich auch, kein Problem, nur sind die sites für 30ft+ Womos an manchen CGs etwas rarer.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

cani68
Bild von cani68
Offline
Beigetreten: 01.02.2017 - 20:13
Beiträge: 943
RE: Fragen zur CG Buchung

Moin

Bei 15/20 Amp wird der Stecker des Womos vermutlich nicht passen. 30 Amp ist richtig.

Für die 15AMP liegt doch meist der Adapter bei.
Mit 30AMP läuft alles im WoMO, 50AMP brauchen nur die Riesenschiffe.
Aber bzgl. 15AMP bin ich mir nicht sicher, Batterie wird geladen, Licht etc. läuft auf Strom - aber Mikrowell oder Klimaanlage laufen dann nich
(Wir brauchen beides fast nie, daher meine Unsicherheit)

Strom finde ich immer gut.. Akkus + Laptop freuen sich
Wasser an der Side ist NICE - aber kein Muss, meist kann man Wasser separat am CG auffüllen
Dumpen kannst du meist auf jeden CG separat, ggf. gegen Kosten - ist also an der Side nicht nötig

Die privaten CG haben meist alles, plus ggf. WLAN und Kabel-TV on-side.
Dazu Duschräume und Wasserklo sowie Waschmaschine und Trockner

=======================
Ne schöne Jrooß ahn all

Uwe

"Yukon" und mehr Kanada auf Flickr

MichaelAC
Bild von MichaelAC
Offline
Beigetreten: 25.08.2009 - 19:11
Beiträge: 7180
RE: Fragen zur CG Buchung

Hi Mischa.

So schön sich Full Hookup anhört, also Strom+Wasser+Abwasser ...
... das Problem ist immer dasselbe, sobald Abwasser dabei ist:
- Eng, oft super-eng (weil die Installation extrem aufwändig ist, wird minimiert)
- Stinken

Darum nehmen wir nur in absoluten Ausnahmefällen Abwasser dazu. 

Vor allem, weil eine Dumpstation immer in Reichweite ist.

Viele Grüße, Michael

Scout Womo-Abenteuer.de
Unsere Reisen USA und Afrika: familie-becker-feldmann

Mischa88
Offline
Beigetreten: 05.02.2019 - 09:05
Beiträge: 42
RE: Fragen zur CG Buchung

Wow ganz lieben DAnk für eure Kommentare und Links. Da werde ich die nächsten Tage nochmals lesen, bevor ich irgendwas buche. 

So richtig hat mit der CG nun doch nicht zugesagt und teuer fande ich ihn auch surprise nun mal schaun, was ich noch so finde. 

Wenn man das Wohnmobil abholt (in unserem Fall bei Four Seasons) dann ist ja der Wassertank voll (oder man kann ihn dort noch füllen) oder? Also wäre ja eine Site mit Wasser/Abwasser für die erste Nacht auch nicht unbedingt nötig...

Liebe Grüße

Mischa

MichaH
Bild von MichaH
Offline
Beigetreten: 24.08.2009 - 15:59
Beiträge: 1071
RE: Fragen zur CG Buchung

Hi Mischa,

Du hast recht, der WoMo-Wassertank ist bei Abholung immer voll (ausser bei Überführungen) und man ist autark versorgt für mindest die erste Nacht. Oftmals wird empfohlen, die erste Nacht nicht allzu weit vom WoMo-Vermieter zu verbringen. Einerseits weiß man ohne early PickUp nicht, wann man wirklich vom Hof kommt, man muss noch Einkaufen, der Jetlag schlägt am Nachmittag zu und andererseits könnte man, falls sich am WoMo während der ersten Nacht etwas als nicht funktionierend rausstellen sollte, am nächsten Morgen noch mal unkomplizierter zum WoMo-Vermieter zurückkehren ...!

 

Freundliche Grüße aus dem Brandenburgischen von Micha

Quality content takes time!