Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Wohnmobil Ost-Kanada im Mai (absoluter Neuling)

5 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
fresh
Offline
Zuletzt online: vor 9 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 12.12.2017 - 14:01
Beiträge: 2
Wohnmobil Ost-Kanada im Mai (absoluter Neuling)

Guten Tag Forenmitglieder, erst mal ein Dankeschön für die vielen Tipps und Erfahrungen die man hier findet. Dies war auch die Intension mich hier zu registrieren. Ich persöhnlich habe nur aus Kindheitstagen erfahrungen mit Wohnmobilen und das nur in Europa (mit einem Westfalia T3 :D), zu dieser Zeit hat sich halt nur Papa um alles gekümmert. Nach dem meine Partnerin, ein weiteres Pärchen und ich, einen unschlagbar günstigen Flug für den Mai buchen konnten, dachten wir an ein Wohnmobil Abenteuer für die ersten zwei Mai Wochen, ab Toronto. Leider haben wir erst nach der ganzen Vorfreude bemerkt, der Mai ein paar tausend Kilometer weiter weg, ist nicht der selbe Mai wie in Europa. 

Hat jemand konkrete Tipps, bezüglich dem Wetter? Oder würde jemand das sogar abraten? Habe nur gesehen das so Wohnmobile nicht Winterfest sind und ausserdem viele Campinggrounds geschlossen sein könnten. Kann hier jemand einem Neuling paar konkrete Tipps geben? Wohnmobil technisch haben wir uns unter anderem den C30 von Canada Cruiser mal näher angeschaut und denken mit dem Platz sollten wir die 10 Tage auskommen. Ich hoffe meine Fragen sind hier im richtigen Bereich und danke für jede Hilfe.

 

Grüße aus dem Schwabenland.

BeateR
Offline
Zuletzt online: vor 2 Wochen 5 Tage
Beigetreten: 26.03.2016 - 21:12
Beiträge: 3873
RE: Wohnmobil Ost-Kanada im Mai (absoluter Neuling)

Hallo fresh,

herzlich willkommen hier im Forum. Du hast Dich ja bestimmt schon durchgeklickt und so einiges an Tips und Ratschlägen gefunden. Deshalb nur mal das wichtigste:

Nur 10 Tage Womo lohnt sich eigentlich gar nicht. Ihr werdet am ersten Tag das Womo frühestens gegen Mittag, wahrscheinlich später, übernehmen können. Dann müsst Ihr ja noch einkaufen. Also weiter als 100 km kommt Ihr da nicht mehr. Und am letzten Tag müsst Ihr das Womo schon vormittags, meistens bis ca. 10.30 h zurückgegeben haben, geputzt, gedumpt, getankt. Deshalb solltet Ihr am letzte Tag in der Nähe der Vermietstation übernachten. Ihr zahlt jedenfalls 2 Tage, an denen Ihr kaum fahren könnt.

 

Das andere Problem ist: mitt 4 Erwachsenen in einem Womo. Eigentlich kann das gar nicht gut gehen, noch dazu im Mai und im Norden. Ihr werdet, wenn überhaupt offen, viele Campingplätze ohne Wasser finden. Was machen dann 4 Erwachsene morgens, wenn jeder duschen will?? Das dauuuuuuuuuuert.

Und wie löst Ihr das Schlafproblem? Täglicher Wechsel?  Denn nur die im hinteren Bett haben eine gemütliche Nacht.

 

Zur Route: da solltest Du uns mal ein bischen schreiben, was Ihr so vorhabt, was Ihr sehen wollt. Die Gefahr von Nachtfrost ist im Osten ja nicht mehr so hoch, obwohl auch dort viele CG noch geschlossen sein werden. Es kommt also ganz auf Eure Tour an. Kokrete Tips können wir naturgemäss erst geben, wenn wir die geplante Route wissen.

Cruise Canada ist die Schwesterfirma von Cruise America. Und beide haben nicht gerade die besten Reviews.

Aber wie auch immer, Ihr solltet so schnell wie möglich buchen. Die Womos werden mit jedem Tag teuerer. Und die wenigen offenen Campingplätze sind zumindest an den Wochenenden bestimmt schon ausgebucht.

 

Beate

 

 

 

 

 

cani68
Bild von cani68
Offline
Zuletzt online: vor 20 Stunden 31 Minuten
Beigetreten: 01.02.2017 - 20:13
Beiträge: 508
RE: Wohnmobil Ost-Kanada im Mai (absoluter Neuling)

Moin Mr. Fresh,

ich sehe es ähnlich wie Beate:

  • CruiseCanada wäre absolut nicht meine Wahl bzgl. WoMo
  • 10 Tage sind kurz für WoMo Tour - vor allem da ihr am Anreisetag normalerwiese das WoMo nicht übernehmen könnt.
  • 4 Erwachsene im WoMo - ich hoffe ihr kennt und mögt euch - wir würden das nicht machen
  • Mai in / um Toronto könnte wettertechnisch gehen, Schnee eher unwahrscheinlich, Tempertauren 5-15°C - Wetterinfo Toronto
    Aber ob - wie schon geschrieben- alle CG offen sind...

Wo wollt ihr denn hin? Gibt es schon Ideen zur Route? 

 

=======================
Ne schöne Jrooß ahn all

Uwe

"Yukon" und mehr auf Flickr

Josef
Bild von Josef
Offline
Zuletzt online: vor 21 Stunden 58 Minuten
Beigetreten: 06.11.2011 - 11:33
Beiträge: 957
RE: Wohnmobil Ost-Kanada im Mai (absoluter Neuling)

Glückauf fresh,

das von Dir beschriebene Szenario hat etwas vom "Schwabenstreich". Ganz so pessimistisch wie meine Vorschreiber bin ich aber nicht.

-> Zwei Paare in einem WoMo, kann richtig Konfliktpotential haben. Aber 10- 12 Tagen dürften, ohne böse Stimmung im Raum zu erzeugen, machbar sein.

-> Geschlossene CG's sehe ich nicht als problematisch an. Frischwasser gibt es an Tankstellen ggf. mit Reifen- PKWservice. Dumpen ist bei sich jeder bietenden Gelegenheit angesagt. Jedermann zugängliche WC Benutzung gibt es reichlich. Duschen muss nicht täglich sein. Ordentliche Körperpflege geht auch mit einem Waschlappen.

-> Plätze zum Boondocking werden sich hier und da finden. Traut euch es zu tun.

-> In kleinen Orten bieten sich preiswerte, Motels mit Parkplatz und Sanitäteinrichtungen, als CG Ersatz an. Manchmal geht auch nur duschen gegen Entgelt.

-> Eine Route entlang des Lake Erie, Huron Ontario und Georgian Bay ist mit 1.500 (kleines +) km machbar. Lohnende Ziele bzw. Sehenswürdigkeiten sind an der Route vorhanden.

-> Das WoMo sollte am Tisch reichlich Platz für 4 Erwachsene haben. Hier ist Größe angesagt, Betten im Heck und Alkoven sind gut. Das Erspart den Umbau der Dinette und stört den Frühaufsteher bzw.-Bettgeher nicht. Gute Sicht für die Beifahrer im Wohnraum ist schön, aber nicht zwingend.

-> Cruise Canada ist besser als Cruise Amerika. Zudem seid Ihr ja nicht richtig weit weg von der Station.

Betrachtet den RV Kurzurlaub als das was er ist. Es liegt bei euch, was Ihr daraus macht.

 

Mit freundlichem Gruß

Josef

fresh
Offline
Zuletzt online: vor 9 Monate 4 Wochen
Beigetreten: 12.12.2017 - 14:01
Beiträge: 2
RE: Wohnmobil Ost-Kanada im Mai (absoluter Neuling)

Danke euch für die Antworten. Also wir kennens uns schon lange, ich denke Konflikte können entstehen, aber ein kurzer stunk... und alles wieder gut :). Die Studentenzeit liegt nicht weit zurück, da kennt man noch die eingeschränkte Privatsphäre. Meine skepsis ist eigentlich mehr das Wetter. Wir haben uns grob mal eine Route angeschaut und kommen auf knapp 1200 Km, soviel müssen und können wir ja in kurzer Zeit nicht sehen. So auf den ersten Blick dachten wir, von Toronto nach Ottawa bzw in die Richtung dann hoch zur Northbay und von dort aus zurück nach Toronto. Laut googlemaps sind das ungefährt 1200Km. Wir könnten das Wohnmobil auch am 01.05 bis zum 12.05 nehmen (kommen am 30.04 morgens in Toronto an und fliegen am 14.05 abends wieder zurück, für Toronto selbst reichenn uns die 1-2 Tage). Dann hätten wir effektiv 10 Tage. 130-200 Km am Tag, sollten ja eigentlich drin sein. Meine Angst ist wirklich nur das wir uns auf gut Deutsch gesagt, den Arsch im Womo abfrieren.

https://goo.gl/maps/wmupG7rxWGk

 

 

Hi
Screenshot entfernt,nicht zulässig
Bitte als iframe einbinden (siehe FAQs)
ri