Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Erfahrung mit EL Monte LA 2015

15 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
skorpi789
Offline
Beigetreten: 17.02.2016 - 17:19
Beiträge: 7
Erfahrung mit EL Monte LA 2015

Wir sind letzten Sommer 2015 mit EL Monte gefahren.

Early pick up perfeckt geklappt Pünklich und schnell.

Man führte uns dann wie üblich ein Einweißungsvideo vor. Bis da war es ein toller Service.

Dann kam der Papierkram naja sie hat uns mehrmals lange warten lassen um mit der Kollegin zu sprechen, dann kam endlich die Einweißung, leider nur in Englisch wei kein deutschsprechendes Personal verfügbar war.

Die Einweißung war sehr dürftich und dadurch sehr schnell.

Unterwegs hatten wir dann so mehr oder wenig kleinere nicht so schlimme aber nervige Probleme. Ein undichtes Rohr, ein klaptisch der nervtötende Geräusche wärend der Fahrt von sich gab, ein Lüfter der irgendwann immer an war wenn wir am Campground am Strom angeschlossen war und leider sehr laut war, Wasser im Camper durch eine undichte Schelle. Wie erwähnt Kleinigkeiten die ich auch selbst abstellen konnte.

Gut dann ging uns die Makise kaputt, selber schuld. Aber Leider gab es beim anrufen wegen der Makise kein Deutschsprechendes Personal beim Service Center. Wir mussten mehrmals (weil wir nicht weiterfahren konnten) anrufen und jedes mal war kein deutschsprechendes Personal anwesend. Problem ist nur das man so Begriffe wie Markise, Markisen Arme nicht dierekt wusste.

Bei Rückgabe ging soweit alles glatt außer das der Dame nicht sofort aufgefallen war das die Markise die vorher dran war jetzt nicht mehr dran ist.

Wir klärten sie dann auf, leider war dann in der Zentrale mal wieder niemand der Deutsch sprechen kann. Das fanden wir sehr ärgerlich da es um sehr viel Geld ging.

Also wir nicht mehr bei EL Monte buchen, vileicht ist das mit dem deutschsprechenden Personal normal das wissen wir nicht da es unsere erste Reise war.

Arizona-Gerd
Bild von Arizona-Gerd
Offline
Beigetreten: 19.02.2012 - 16:00
Beiträge: 4692
RE: Efahrung mit EL Monte LA 2015

Hallo ..........,

wir haben mehrmals bei El Monte in Santa Fe Springs (Los Angeles) gemietet und waren immer zufrieden.
Für mich bietet El Monte ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Schade, das es bei euch nicht so gut geklappt hat. Ich halte englisch Kenntnisse für eine USA Wohnmobilreise für erforderlich. Wer diese nicht hat, sollte eine Bustour buchen.

Liebe Grüße Gerd

Groovy
Bild von Groovy
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 04:59
Beiträge: 7482
RE: Efahrung mit EL Monte LA 2015

 Ich halte englisch Kenntnisse für eine USA Wohnmobilreise für erforderlich. Wer diese nicht hat, sollte eine Bustour buchen.

Gerd,

das ist doch Blödssinn.

 

Gruss Volker

Scout Womo-Abenteuer.de

 

skorpi789
Offline
Beigetreten: 17.02.2016 - 17:19
Beiträge: 7
RE: Efahrung mit EL Monte LA 2015

Englisch Kenntnisse ok aber Fachbegriffe??

Kann ja nicht jeder ein studierter sein, ich bin nur einfacher Handwerker.

Sonst waren es nur  Kleinigkeiten bei EL Monte die Markise mal abgesehen.

Gruß Micha

Babsy
Bild von Babsy
Offline
Beigetreten: 28.02.2014 - 19:20
Beiträge: 1512
RE: Efahrung mit EL Monte LA 2015

Hallo,

sorry aber ich gebe Gerd absolut recht! Das mit dem "kein deutsch" das hat mich schon beim lesen genervt! Ich finde das man sehr wohl englisch können sollte um eine längere USA Reise zu machen. Und Notfalls schaut man dann eben in ein Wörterbuch oder lässt sich von Einheimischen helfen. Aber man sollte im großen und ganzen schon der Sprache mächtig sein.

Und wie Gerd sagte wenn, nicht lieber auf geführte Reisen zurück greifen.

 

Bye by Babsy

Das Leben ist wie ein Buch, wer nicht reist, liest nur ein wenig davon!

Aurelius Augustinus(354-430)

skorpi789
Offline
Beigetreten: 17.02.2016 - 17:19
Beiträge: 7
RE: Efahrung mit EL Monte LA 2015

 

Ich würde euch vollkommen recht geben, wenn dieses ein Forum fürs Auswandern wäre. Da finde ich auch sollte man schon fließend Englisch sprechen. Aber ich will nicht da wohnen, nur 3 Wochen Urlaub machen.

Das würde ja heißen, dass man nicht mehr nach Italien fahren darf weil man nur Schulenglisch oder kein Italienisch kann. Sorry aber das ist doch nicht wirklich euer ernst oder???

Also so allgemein hat unser Englisch ausgereicht bei Campgrounds oder National Parks.

Man sollte sich folgende Situation vorstellen:

Man steht bei gefühlten 50 Grad auf einem Campground im nirgendwo und eine Windböe zerstört die Markise, am nächsten Tag ist Independence Day und man muss dem Vermieter erklären welche Teile genau zu Bruch gegangen sind. Neben bei hat unsere Bank trotz hohem Limit die Master Card aus Sicherheitsgründen gesperrt weil wir noch nie in den USA waren.

Dann soll ich ganz gemütlich in einem Wörterbuch nach Vokabeln suchen??

Also dazu hatten wir nun wirklich keinen Nerv mehr. Ich kann nur sagen meine Frau war fix und fertig.

Aber ich kann nachvollziehen wie ihr das meint nur die Situation war eben besonders und eigentlich sollten laut Reiseveranstalter dort jemand sein der Deutsch sprechen kann.

 

Grüße aus NRW

Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8589
RE: Efahrung mit EL Monte LA 2015

Hallo Skorpi,

ich kann eure missliche Situation nachempfinden und insofern ist es immer ein Handicap sich nicht hinreichend mit jemanden austauschen zu können. Ähnliches könnte auch nach einem Unfall mit der Polizei oder im Krankenhaus passieren. Natürlich brauche ich fast kein Englisch um nach und in Amerika zu reisen, aber im Einzelfall kann es sehr wichtig werden.

Ein renomierter und mit deutschsprachigem Personal ausgestatteter Anbieter wie Roadbear ist dann bare Münze Wert.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 1453
RE: Efahrung mit EL Monte LA 2015

@ Alle

Ich denke, das Thema kann / muss man von verschiedenen Seiten betrachten.

Wenn ich ins Ausland reise, habe ich nicht den Anspruch überall deutsch sprechen zu können oder gar zu müssen. Und auf wieviele Sprachen der Welt soll sich denn ein Vermieter einstellen? Es gibt ja auch noch Mieter, die nicht Deutsch sprechen.

Auf der anderen Seite bin ich immer wieder überrascht, wie häufig deutsch sprechendes Personal an den Vermietstationen anzutreffen ist.

Aber ich kann auch skorpi789 verstehen. Mit diesem Problem und dann noch am Telefon ... da wäre ich mit meinem Englisch auch ins Schwitzen gekommen.

Wenn ich in Amerika telefonieren muss, sage ich am Anfang des Gespräches immer, dass ich nicht so gut Englisch spreche und bitte meinen Gesprächspartner langsam zu sprechen. Irgendwie hat es eigentlich immer geklappt.

_________________________________

Gruß Chris

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA

 

Richard
Bild von Richard
Offline
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 8589
RE: Efahrung mit EL Monte LA 2015

Hi Chris,

du warst ja schon oft drüben. Da dürftest du ja sprachlich einiges mitgenommen haben wink

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Unsere Möglichkeiten sind begrenzt. Von dem was wir für unmöglich halten.

Babsy
Bild von Babsy
Offline
Beigetreten: 28.02.2014 - 19:20
Beiträge: 1512
RE: Erfahrung mit EL Monte LA 2015

Hallo,

also ich meine das absolut ernst!!

Ich lerne auch wenn ich wo anders hin fleige/fahre einige Sätze oder Wörter um mich wenigstens ein wenig zurecht zu finden. Ob in Italien, Spanien, Frankreich oder Schweden. Ganz egal. Aber das wichtigste ist für mich Englisch da ich damit in fast allen Ländern der Welt weiter komme egal wie und egal mit wem.

Ganz persönlich finde ich es schrecklich wenn sich die "tollen" Deutschen immer darauf verlassen das überall anders auch deutsch gesprochen wird nur weil man die Reise dahin buchen kann. Das ist so was von Arrogant! Nur weil es in Deutschland inzwischen üblich ist sämtliche Sprachen anzubieten (Englisch, Arrabisch, Spanisch, Japanisch, Chinesich, Slwaische Sprachen nicht zu vergessen etc.) heist dass nicht das man das in anderen Ländern erwarten darf!

Natürlich verstehe ich auch das es nervtötend ist wenn einem was passiert das man dann erklären muss. Aber deshalb sollte man ja auch auf diverse Dinge sprachlich vorbereitet sein! Klar in ner geführten Reise ist das meist egal aber eben nicht wenn man auf eigene Faust unterwegs ist!

Und wenn man dann schon genervt ist sollte man erst mal tiiiiieeeeeef durchatmen und überlegen wie man es nun regeln kann. In der Ruhe liegt die Kraft auch wenn man sich dann mal ankeift. 

Auch ich sage das sie bitte etwas langdamer sprechen sollen das ist ja kein Problem. Und ich frag dann auch mal einen der mir auf der Straße entgegen kommt oder einen Nachbarn ob er mir behilflich sein kann.

Fazit: Englisch ist auf der ganzen Welt wichtig!

Bye by Babsy

Das Leben ist wie ein Buch, wer nicht reist, liest nur ein wenig davon!

Aurelius Augustinus(354-430)

Hey.Baby
Bild von Hey.Baby
Offline
Beigetreten: 26.08.2009 - 19:55
Beiträge: 1453
RE: Erfahrung mit EL Monte LA 2015

Hallo Richard,

Da dürftest du ja sprachlich einiges mitgenommen haben

ja, wir kommen auch insgesamt sehr gut zu recht.

Einfach finde ich es, wenn mir mein Gesprächspartner gegenüber steht und ich ihm die Dinge die ich meine zeigen kann. Aber einen technischen Defekt am Telefon erklären und notwendige Reparaturmaßnahmen verbindlich abzusprechen ist da schon schwieriger und eine deutsch sprechende Hotline vereinfacht die Sache auf jeden Fall.

_________________________________

Gruß Chris

Mit dem Wohnmobil durch Canada / USA