Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Womo- Tour mit Kleinkind

13 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
bibele2910
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 19 Stunden
Beigetreten: 15.07.2017 - 09:32
Beiträge: 5
Womo- Tour mit Kleinkind

Hallo zusammen!

Ich bin neu im Forum und wollte mich und uns kurz vorstellen!

Mein Mann und ich sind leidenschaftliche USA- Urlauber und haben auf selbstgestrickten Touren schon viele Erfahrungen sammeln können.

Nun sind wir seit Dezember zu dritt. Unsere Maus wird im November schon mal Florida kennen lernen. Allerdings ruhig und ohne grosse Tour.

Nächstes Jahr aber würden wir gerne mit dem WOMO drei Wochen durch den Westen fahren. Viel Natur, NP's etc.

Wie sind blutige Anfänger was WOMO anbelangt und freuen uns auf viele Informationen und den ein oder anderen Gedankenaustausch.

Hier die erste Frage: wie würdet ihr mit dem Baby vom Flughafen zum Hotel/ zur Mietstation fahren? US- Kindersitz kaufen, Mietwagen für einen Tag buchen, was gibt es sonst für Möglichkeiten? 

Wir werden wohl wegen des Direktfluges  in LAX landen, werden aber schnellstens aus LA flüchten. Rtg. Joshua Tree.

Danke für eure Hilfe!

Birte

rosebowl
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 24 Minuten
Beigetreten: 08.09.2016 - 08:58
Beiträge: 31
RE: Womo- Tour mit Kleinkind

Hallo Birte, 

wir sind gerade von unserer USA Reise zurück. Für die erste Nacht haben wir ein Hotel in Flughafennähe (ca. 3 Meilen)  gebucht. In dem Transferbus vom Flughafen zum Hotel haben wir unsere 13 Monate alte Tochter auf den Schoss genommen. 

Bei Amazon.com hatten wir vorher einen Kindersitz bestellt und zu diesem Hotel liefern lassen. So konnten wir den Sitz dann in den Shuttlebus vom Wohnmobil Vermieter einbauen. 

Bitte denke daran, dass Ihr auch für den Rückweg zum Flughafen ein Kindersitz braucht. Wir haben unseren Sitz am Flughafen wieder eingepackt und zurück mit nach Deutschland genommen. 

Ihr könnt aber auch versuchen in Deutschland einen gebrauchten Sitz zu bekommen und könnt diesen dann kostenlos (z. B.  bei LH) mit in die USA nehmen.. Wir verkaufen unseren Sitz z.B. gerade bei ebay Kleinanzeigen.

Gruß, 

Mike

bibele2910
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 19 Stunden
Beigetreten: 15.07.2017 - 09:32
Beiträge: 5
RE: Womo- Tour mit Kleinkind

Danke für deine Antwort, Mike.

Ich würde mir den Sitz später gerne mal anschauen. Wie lautet eure Artikelbeschreibung?

Bei welchem Anbieter habt ihr das WOMO gebucht?

LG,  Birte

rosebowl
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 24 Minuten
Beigetreten: 08.09.2016 - 08:58
Beiträge: 31
RE: Neuen Kommentar schreiben

Hallo Birte, 

Hier der link zum Kindersitz:

https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/w-neu-gracoreboarder-kindersit...

Wir haben unser Wohnmobil über TUI bei Roadbear gebucht. Hat alles super geklappt und wir können Roadbear nur empfehlen. 

Gruß, 

Mike

MichaH
Bild von MichaH
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 8 Minuten
Beigetreten: 24.08.2009 - 15:59
Beiträge: 858
RE: Womo- Tour mit Kleinkind

Hi Birte,

ich möchte im Allgemeinen auf Eurer großes Vorhaben eingehen und Euch einen richtig guten und lesenswerten Thread HIER (Erfahrungen zum Reisen mit Baby / Kleinkind) empfehlen. Das Forum bietet noch viele weitere gute Hinweise. Einfach nach dem ersten Einlesen mal rechts oben nach Schlagworten suchen. Vieles ist schon gesagt und gut beschrieben.

Das A & O ist sicherlich, eine nicht zu große Runde und wenn möglich ein paar Doppelübernachtungen einzuplanen. Auch die Jahreszeit und das Reiseziel sind wichtig (Wärme / Kälte). Man empfiehlt wiederholt, Tagesetappen mit Baby nicht unbedingt >100 Meilen zu planen. 

Ich habe beginnend vor einem Jahr eine 55 Tage-WoMo-Tour (Elternzeit wink) für die Kids und unseren Enkel geplant. Die Tour dauert gerade noch an und wir konnten die kleine Familie die ersten neun Tage begleiten. Meine Erfahrungen mit etwas Abstand (genau eine Site weit entfernt wink) ist, dass das Hereinfinden in den WoMo-Alltag für die junge Familie auch etwas Zeit benötigte, der Tagesablauf sich ja ausschließlich an dem vom Baby orientiert. Das ist sicher unwesentlich anders als Zuhause, aber durch die relative Enge des RV muss man z.B. sein Abendessen und die Zeit am Feuer danach schon ein wenig vorplanen, damit man nicht alle Nase lang wieder ins WoMo muss und vielleicht den Schlaf des Babys stört.

Unser Enkel hatte ziemlichen Jetlag und war mitten in der Nacht hellwach, aber durch die sehr lange Reisedauer (die Kids hatten vor dem WoMo noch 5 Tage eine Wohnung!) konnten Sie die innere Uhr von allen Dreien in Ruhe umstellen und übernahmen Ihr WoMo dann schon völlig ausgeglichen (und Oma konnte sich derweil um den Kleinen kümmern!). Gerade diese Umstellung (da gab es vor nicht zu langer Zeit auch eine Diskussion hier über die Sinnhaftigkeit von Drei-Wochen-Reisen mit Kleinkind) wird Euch mit Wahrscheinlichkeit ja auch zwei/drei Tage beschäftigen. Meine Empfehlung - wenn Ihr könnt -: Feilscht um jeden Tag länger Urlaub! Wir Erwachsene können uns arangieren mit dem Jetlag (auch nach der Heimreise), dem Baby leuchtet das nicht ein und man kann ihm das nicht Übel nehmen!

Nachdem die geplante Route mit den Kids stand, habe ich ca. 95% der Campgrounds vorgebucht und das war gut so. Schon noch mit uns zusammen konnten Sie gelassen an den "Campground Full" - Zeichen vorbeifahren. Das entspannt mächtig! Und für die Nationalparks ist eine Reservierung mMn eh unumgänglich. 

Vorab-Fazit: Wenn Ihr Nordamerika schon etwas kennt, dann konzentriert Euch bitte nur auf einen kleine Bereich, welcher ohne viel Meilen abzureissen realisierbar ist. Genießt nicht nur den Highway, sondern einfach die Zeit in Familie!

 

Freundliche Grüße aus dem Brandenburgischen von Micha

Quality content takes time!

Richard
Bild von Richard
Offline
Zuletzt online: vor 24 Minuten 48 Sekunden
Beigetreten: 07.10.2009 - 21:00
Beiträge: 7266
RE: Womo- Tour mit Kleinkind

Hallo Birte,

lies einfach mal die Reiseberichte der Familien mit Kleinkindern durch, das wird euch dann ein schönes Bild davon geben, was euch erwartet. Filtere dazu in den RB´s nach Reisegruppe mit Kleinkindern.

Übrigens würde ich mich nicht unbedingt auf den langen Direktflug nach LAX versteifen, sondern optional auch LAS ernsthaft in Erwägung ziehen. Erstens verkürzt es die Fahrstrecken zu den Highlights im Südwesten und zweitens hast du mit einem Umsteiger in ATL, Newark oder wo auch immer eine angenehme Unterbrechung des unendlich langen Transantlantikfluges. Du machst dort schon die Immigration und ersparst dir das nochmalige Warten in LAX.

Viele Grüße

Richard
Scout Womo-Abenteuer.de

Austinxchange
Bild von Austinxchange
Offline
Zuletzt online: vor 6 Stunden 26 Minuten
Beigetreten: 10.01.2015 - 12:03
Beiträge: 26
RE: Womo- Tour mit Kleinkind

Liebe Birte-

mein Mann und ich haben auch mit Autoreisen zu zweit angefangen, und haben mit Kind dann auch mit Florida angefangen und waren nun zwei Jahre in Folge mit denn Wohnmobil unterwegs.

Wir empfinden es als die perfekte Reiseart mit Kind.

Zum Thema Flug- unsere Tochter hatte bei keinem Ihrer Nordamerika Flüge ( Sie ist jetzt 5- und es sind 5 Flüge) Probleme mit denn Jetleg gehabt.

Wir suchen den Flug jetzt immer nach der Uhrzeit aus.... Suchen uns einen Flug der möglichst spät am Zielort ankommt. Sie macht in der Regel im Flugzeug einen sehr ausgedehnten Mittagsschlaf- dann wecken wir Sie und halten Sie im Flieger für die restliche Zeit wach. 

Wir versuchen so zu buchen, dass wir nicht vor 17h vor Ort ankommen. Dann gibt es noch etwas schnelles zu essen, und dann geht sie schlafen.

Man weiß ja wie schwer es einem selber fällt sich wachzuhalten- und dann auch noch ein Kind wachzuhalten ist doppelt anstrengend. Also ist es deutlich streßfreier wenn das Kind schnell schlafen darf....

Hat bei uns immer super geklappt! 

Zum Thema Wohnmobil- wir sind nicht so die Typen für Doppelübernachtungen- finden aber die Tage perfekt wenn man nicht mehr als 100 Meilen pro Tag fährt.... 

Bei der erstens Reise haben wir das nicht so gut eingehalten, und dann war es wirklich viel Fahrerei.

Wir halten auch gerne hier und da, und wollen eigentlich nicht nach 16h auf den Campingplätzen ankommen.

Wir sind beim ersten Mal mit dem Shuttel zum Flughafenhotel, und dort wartete unser online bestellte Kindersitz auf uns.

Beim Hotel gucken wir- auf Grund der späten Ankunft- darauf das es nicht nur ein Motel ist, sonder ein Hotel in dem es auch eine Restaurant/ Zimmerservice gibt. So kommt man dann schnell an Essen und alle können schnell schlafen....

 

Gruß, Nina

bibele2910
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 19 Stunden
Beigetreten: 15.07.2017 - 09:32
Beiträge: 5
RE: Womo- Tour mit Kleinkind

Hallo zusammen,

vielen Dank für die Antworten und unterschiedlichen Eindrücke!

Jedes Kind tickt anders. Wir werden sehen, wie unsere Kleine mit dem Jetlag umgeht. Bisher hatte ich nur positives gehört und auch unsere Kinderärztin meinte, dass die Kleinen das deutlich besser wegstecken können.

Schlussendlich müssen wir unsere eigenen Erfahrungen machen.

@Nina: witzig, dass euer Start zu dritt ähnlich gewesen ist! smiley

Wir würden auch die Strecken kurz halten wollen. Wir lieben den Yosemite und würden auch gerne wieder zum Yellowstone. Das Ganze im Juni. Allerdings liegen die schon arg auseinander für eine "kleine" Runde. Auch müssen wir auf das Klima weiter im Norden aufpassen.

Da würde die Landung in LAS natürlich perfekt passen, allerdings fliegt aktuell nur Condor nonstop ab FRA dorthin.  Vielleicht denken wir aber über den Direktflug nochmal nach. Wir mögen LA so garnicht und daher würden wir LAX auch nur wegen des Direktfluges wählen. Mal schauen. Mit viel Umsteigezeit sollte es auch gehen...

Wir haben noch so viele Fragen, werden aber erstmal im Forum stöbern, damit es sich nicht doppelt. WOMO- Größe,  Ausstattung, Kinderbett, ...

Vielen Dank und liebe Grüsse!

Birte

bibele2910
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 19 Stunden
Beigetreten: 15.07.2017 - 09:32
Beiträge: 5
RE: Womo- Tour mit Kleinkind

Ergänzung: Wir sind schon immer so gewesen, dass wir auch gerne mal zwei oder drei Nächte an einem Ort geblieben sind. Einfach um den Ort zu genießen und Ausflüge und Wanderungen machen zu können. Je nach Ort und Strecke natürlich. 

Auch buchen wir fast alles vor, da wir gerne in den Parks wohnen oder eben genau nach Lage und Bewertungen schauen. Bei den passenden Portalen und mit AAA kann man da auch Geld sparen. So war bisher zumindest unsere Erfahrung.

Unsere WoMo- Plätze würden wir also soweit möglich auch vorbuchen. Hier nicht umbedingt um zu sparen, aber eben um zusätzlichen Stress und Sucherei zu vermeiden.

Um jeden Urlaubstag gefeilscht wird sowieso... wink

Den Kindersitz schauen wir uns gleich mal an. Danke!

MichaH
Bild von MichaH
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 8 Minuten
Beigetreten: 24.08.2009 - 15:59
Beiträge: 858
RE: Womo- Tour mit Kleinkind

Hi Birte,

Las Vegas --> Yosemite Valley --> Yellowstone --> Las Vegas sind auf kürzestem Weg und ohne Death Valley rund 2120 Meilen. Dazu 15% Mehrmeilen für Abstecher, Campgrounds, Einkäufe etc. und die Summe geteilt durch 19 WoMo-Tage (An- und Abreisetag lässt man nicht gelten) bin ich rechnerisch auf 128mi / Tag gekommen. Ohne eine Doppelübernachtung. 

Das "Problem" des Yellowstone ist seine Abgelegenheit von den häufig für den Urlaub genutzten Routen im Südwesten. Wenn man ihn anfährt, dann sollten es doch wenigstens für 3-4 Nächte sein, denke ich.

Wie wär`s mit Einweg Las Vegas ---> Zion NP --> Bryce Canyon NP --> Yellowstone NP --> Denver? Da komme ich bei gleichen Kriterien wie vorstehend auf 86mi / Tag. Sicher gibt es noch einige Möglichkeiten mehr und Ihr habt ja auch immer noch einen Blick auf die Flugverbindungen. Mal sehen, der Anfang ist gemacht in dem Ihr Euch zeitig damit beschäftigt ... - Das wird!

 

Freundliche Grüße aus dem Brandenburgischen von Micha

Quality content takes time!

bibele2910
Offline
Zuletzt online: vor 3 Tage 19 Stunden
Beigetreten: 15.07.2017 - 09:32
Beiträge: 5
RE: Womo- Tour mit Kleinkind

Das ist noch eine Idee, Michael. 

Danke!smiley

Einweg bei WOMO- Mieten ist ähnlich möglich wie bei Mietwagen?

Lg