Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Indian Canyons, Palm Springs, California

6 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 5660
Indian Canyons, Palm Springs, California
Details
Highlights: 
geprüft: 
August 2020

Die Indian Canyons bei Palm Springs sind wunderschöne Palmenoasen mitten in der Wüste. Der Kontrast von Wüstenlandschaft mit Felsen und Palmen ist besonders schön anzusehen.

Im Palm Canyon findet man die größte Ansammlung der California Fan Palm. In den Canyons (Palm Canyon, Anreas Canyon, Murray Canyon und 2 weitere Canyons) sind verschiedene kurze oder auch längere Wanderungen möglich. Im Palm Canyon gibt es eine Trading Post, Picknickplätze gibt es im Palm Canyon und im Andreas Canyon. Das Gebiet steht unter der Verwaltung von Indianern.

Öffnungszeiten und Eintritt (Stand: Januar 2013):

1.Oktober bis 4. Juli:              täglich von 8:00 a.m – 5:00 p.m

5.Juli bis 30.September:        nur Wochenende 8:00 a.m – 5:00 p.m

Der Eintritt kostet für Erwachsene $ 9 und für Kinder (6 – 12 J.) $ 7

Es ist auch möglich an einer Führung durch Ranger teilzunehmen, das kostet extra( $2 - $3)

Anfahrt: Vom  Highway 111 über den South Canyon Drive (Ca. 2 mls) bis zum Eingang

http://www.hiking-in-ps.com/palm-springs-indian-canyon-trails/

http://www.americansouthwest.net/california/palm_springs/indian-canyons.html

http://www.indian-canyons.com


Ort

South Canyon Drive
Palm Springs , CA
Vereinigte Staaten
33° 44' 17.6028" N, 116° 32' 17.6928" W
California US

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

suru
Bild von suru
Offline
Beigetreten: 05.03.2011 - 20:13
Beiträge: 5660
Besuch im Januar 2013

Hallo zusammen,

wir haben die Indian Canyons Ende Januar 2013 besucht. Im Januar bei Sonne einfach traumhaft!

Von Palm Springs aus ist es nur ein Katzensprung. Auch wenn man nur kurz Zeit hat, lohnt sich der Besuch. Bei 2 oder 3 Stunden Zeit ist zu empfehlen, den Palm Canyon Trail ein kurzes Stück zu laufen und dann den Andreas Canyon Trail. Es ist aber auch schön, einfach nur unter den Palmen zu picknicken. Längere Trails gibt es jede Menge, die Ranger geben gerne Auskunft.

Hier noch Fotos...

Liebe Grüße

Susanne

 

Liebe Grüße

Susanne
Scout Womo-Abenteuer.de

Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Bernhard
Bild von Bernhard
Offline
Beigetreten: 21.08.2009 - 15:31
Beiträge: 14057
RE: Indian Canyons / Palm Springs

Scout Womo-Abenteuer.de


Was hilft aller Sonnenaufgang, wenn wir nicht aufstehen (G.C. Lichtenberg)

westerngirl
Bild von westerngirl
Offline
Beigetreten: 06.08.2012 - 20:02
Beiträge: 332
RE: Indian Canyons / Palm Springs , California

Hallo,

ich kann bestätigen: Wirklich sehenswert!

 

 

 

Februar 2012 - Es war sehr warm! ... bestimmt 25-27°C.

Herzliche Grüße, Sylke

Torsten
Bild von Torsten
Offline
Beigetreten: 12.08.2012 - 21:16
Beiträge: 1911
Besucht am 01. Mai 2013

Wir waren am 1. Mai 2013 hier. Der Parkplatz an den Indian Canyons selbst war voll und schien ab 25/26ft bei vielen Besuchern nur bedingt geeignet. Es gibt geschätzt eine Meile vorher einen Bus & RV Parkplatz, von dem man zu Fuß der Strasse entlang zu den Indian Canyons laufen kann.
Der Andreas Canyon im gleichen "Park" hat zwar auch keinen großen Parkplatz, aber zumindest bei unserem Besuch war dort fast nichts los, so dass wir dort problemlos parken konnten.

Die folgenden Bilder sind alle am Andreas Canyon entstanden:

Scout Womo-Abenteuer.de

Sascha
Offline
Beigetreten: 22.02.2011 - 09:00
Beiträge: 59
RE: Indian Canyons / Palm Springs , California

Wir haben die Canyons am 20.05.2014 besucht. Absolut sehenswert. Besonders die unglaublich Größe von manchen Palmen hat uns wirklich fasziniert. Die "Mammut Palmen" in den Indian Canyons liegen umgeben von Bergen in einer Schlucht versteckt.

Das Flussbett war bei unserem Besuch schon fast komplett ausgetrocknet und eine größere Wanderung haben wir auf Grund der Temperaturen dort nicht unternommen. Geparkt haben wir mit unserem RV ein Stückchen entfernt, an einer kleinen Hütten-Ruine. Dichter ging es aber auch nicht heran, weil der Weg kurz danach durch eine schmale Felsbarriere führte, die nur für ein normales Fahrzeug breit genug war.

Fazit:
Lohnt sich auf jeden Fall, wenn man in der Gegend ist. Es wird aber auch recht warm dort und mit einem RV hat man doch einen nicht ganz kurzen Fußmarsch vor sich, bevor man an den Palmen ankommt.

Besten Gruß
Sascha