Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Tag 01: Flug nach Los Angeles

4 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
kms01uk
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 1 Tag
Beigetreten: 04.02.2017 - 22:20
Beiträge: 21
Tag 01: Flug nach Los Angeles
Steckbrief
Gefahrene Meilen: 
0 Meilen

Es ging also los - wir hatten einen Direktflug am Vormittag von Wien nach Los Angeles. Wir - das bin ich (Kathi), mein Mann Michi und unsere 2 Kinder Bärli (3) und Zwergi (1). Wir waren exrrem aufgeregt, vor allem auch deswegen, weil wir mit unseren 2 Schätzen noch nie so weit weggeflogen sind! Für unsere Zeit hatten wir 4 Koffer, 4 Stück Handgepäck und 1 Kinderwagenbuggy.

Für alle die auch solch lange Flüge mit Kleinkindern planen, hier ein paar Infos was wir alles für den Flug gepackt hatten und was wir auch wirklich als nützlich empfanden. Die Flugzeit betrug 11,5 Stunden und ich hatte wirklich VIEL Respekt vor dem Flug und habe mich versucht dementsprechend vorzubereiten. Ich habe unzählige Reiseblogs mit Kleinkindern gelesen und auch etliche Tricks notiert. Ich denke das Wichtigste ist sich einzugestehen, dass wir als Erwachsene wirklich absolut keine Forderungen an diesen Flug stellen dürfen, sondern wir sind dafür da die Kinder so gut wie möglich zu unterhalten, damit dieser Flug für alle (auch die anderen Passagiere ;) so harmonisch wie möglich verläuft). Das heisst die "normalen" Regeln die oft zu Hause gelten sollten nicht versucht werden am Flug auch so durchzusetzen. Ein derart langer Flug ist auch für die Kinder eine absolut Extremsituation und daher war unsere Aufgabe wirklich die Kinder abzulenken und durch den Flug zu bringen ;). Wir hatten eine ganze Tasche voller Spielsachen: lauter Lieblingssachen (die schon ein paar Tage vorher "verschwunden" sind ;) und auch ein paar neue Sachen). Ich habe Spielsachen in "Sackerl" abgefüllt, die konnte man dann hervorholen und auch andere Sackerl dann wieder weggeräumt. Immer wenn es langweilig oder laut oder weinerlich wurde konnte ich ein neues Sackerl hervorholen. Ein paar Tricks die ich von Online Blogs gesammelt hatte:

- ein Sackerl mit Zettel-Tickets. Jede halbe Stunde konnte unser Großer einen Zettel herausziehen - und wenn der Sack leer ist, dann ist auch der Flug zu Ende. Das hat vor allem bei der Frage "Wie lange dauert der Flug noch?" geholfen. Also bei 12 Stunden Flugzeit waren dann 24 Zettel drin.

- Überraschungseier: Diese gelbe Überraschungseier-verpackungen mit kleinen Überraschungen füllen und bei Bedarf hervorzaubern. Hab kleine Snacks reingegeben und Zettel mit Spielvorschlägen.

Liste an Spielsachen die nützlich waren: Tip Toi mit Kopfhörer/ Ipod mit Kinderliedern / Lieblingsbücher / neue Pixi-Bücher. Bei Pixi-Büchern gab es auch eine Serie "Sticker Pixi", das war ganz besonders beliebt bei uns /Magnet-Tafel mit Magneten und Malstift (zum Abwischen). / Bastel-Sachen: Papier für Knüddelbilder, Buntstifte, ausgeschnittene Formen zum Aufkleben / Spielgeldtasche komplett gefüllt zum Aus- und Einräumen / Karten / Fotoalbum / Lego Duplo / Spielautos / Fingerpuppen.

Weiters hatten wir wirklich coole Snackboxen mit den Lieblingssnacks mit (Nichts mit viel Zucker, damit die Kinder keinen Zuckerschock bekommen und voll hüperaktiv werden ;) ). Zusätzlich noch Lieblingsstofftier, Kuschelpolster und -decke. Für Notfälle gab es dann noch ein paar Spiele auf dem Ipad für den Großen und er durfte sich auch eine Zeichentrickserie auf dem Media Center anschauen. Dann natürlich für die Kleine eine Wickeltasche mit 5 Windeln, 2x Wechselkleidung (Im Flugzeug ist Zwiebel-Look sehr empfehlenswert!). Der Große war noch nicht lange sauber, daher haben wir die SItuation für uns alle erleichtert und ihm für den Flug auch eine Windel gegeben. Für den Fall, dass sie den Druckausgleich spüren, habe ich die Kleine beim Abflug und bei der Landung gestillt. Der Große hat ein Maoam zum Kauen bekommen. Falls sie doch was gespürt hätten, hatten wir noch den Schnuller (auch unbedingt Ersatzschnuller mitnehmen!!) für die Kleine, Nasivin-Spray, Meersalztropfen. Weiters hatten wir das Tragetuch für die Kleine mit, das war absolut wichtig in unserem Falle. Ich habe sie auch viel herumgetragen.

Insgesamt kann ich sagen, hat es absolut bestens geklappt! Die ersten 2 Stunden haben unsere Lieblinge sofort verschlafen, die Kleine hat im Baby Bay geschlafen. Sehr empfehlenswert, würde ich sofort wieder buchen!! Die nächsten 6 Stunden haben gut funktioniert, wir konnten sie gut beschäftigen. Noch dazu gab es ja zwischendurch immer wieder was zum essen und trinken. Danach hat es sich dann etwas gezogen, aber dennoch haben sie bis zum Ende gut durchgehalten. Allerdings ist der Große dann schon fast nur noch spazieren gegangen, er konnte leider nicht nochmal einschlafen vor Aufregung. Die Kleine hat zwischendurch nochmal 1 1/2 Stunden geschlafen. Ich empfehle, wenn wirklich beide Kinder mal gleichzeitig schlafen sofort mitzuschlafen, das ist sehr gut für die Nerven! Wir hatten das Glück, dass unsere Kinder wirklich NIE das Flugzeug niedergeschrien haben, das war für uns eine große Erleichterung.

Zu unserem Pech mussten wir 45 Minuten am Rollfeld in LA warten. Das war das Schlimmste - unser Großer wollte natürlich schon aussteigen und wir konnten ihm auch nicht sagen, wie lange wir noch herumwarten müssen. Zum Glück ging es dann ENDLICH raus :) Haben dann den Buggy gleich nach dem Aussteigen bekommen und dann ging es erstmal zu den Customs. Natürlich auch eine lange Schlange, die Kinder wurden schon langsam ziemlich ungeduldig... aber es ging noch. Haben dann unser Gepäck geholt und dann wollten wir in der Ankunftshalle ein UBER bestellen. Leider hatten wir so schlechten Internetempfang zuerst, es war so mühsam und da war unser Großer wirklich schon TOTAL schlecht gelaunt! Das war der Schlimmste Moment. Haben uns dann eine ruhige Ecke gesucht, ihn erstmal beruhigt und dann haben wir zum Glück einen besseren Empfang bekommen und ein UBER Taxi bestellt :) Das kann ich nur äußerst empfehlen, es ist wirklich um einiges günstiger! WEnn man viel Gepäck hat, ist es aber unbedingt notwendig UberX zu bestellen ;) Einziges Problem - wir hatten noch keine Kindersitze!! Das ist natürlich nicht erlaubt in den USA, eh klar. Die Frau war aber so lieb und hat uns doch mitgenommen, weil wir ihr leidgetan haben. Aber man darf sich da echt nicht drauf verlassen!

Mit dem Uber Taxi ging es dann zu meinem Schwager, der im Stadtbezirk Westwood fahrt. Die Kinder sind zum Glück eingeschlafen. Endlich angekommen haben wir dort den Tag ausklingen lassen. Wir waren so froh, den Flug hinter uns gebracht zu haben ;) Nächste Challenge - Jetlag haha! Haben die Kinder im Auto nicht zu lagne schlafen gelassen und haben es dann alle noch bis 20 Uhr geschafft :) Kinder sind da viel anpassungsfähiger als wir Großen mussten wir herausfinden ;)

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 18 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 4785
RE: Tag 01: Flug nach Los Angeles

Hi,

weil ich zufällig gerade mitbekomme, dass du "leere" Reiseberichtstage einstellst...

Das bringt dir keinen Vorteil, im Gegenteil. Wenn du diese Abschnitte später mit Inhalt füllst, werden sie nicht mehr als "Neue Beiträge" angezeigt, weil sie ja nur bearbeitet wurden. Dann sind sie schon in der Versenkung verschwunden, bevor jemand sie wahr genommen hat.

Wenn du möchtest, kann ich dir die leeren Tage wieder löschen, deine Entscheidung.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de

kms01uk
Offline
Zuletzt online: vor 1 Woche 1 Tag
Beigetreten: 04.02.2017 - 22:20
Beiträge: 21
RE: Tag 01: Flug nach Los Angeles

Hallo Elli! Vielen Dank für deinen Hinweis, das war mir nicht bewusst. Ja bitte das wäre toll!!

Liebe Grüße,

Kathi

robbelli
Bild von robbelli
Offline
Zuletzt online: vor 1 Stunde 18 Minuten
Beigetreten: 07.09.2012 - 07:53
Beiträge: 4785
RE: Tag 01: Flug nach Los Angeles

Hallo Kathi,

ich habe die leeren Reiseabschnitte nun wieder gelöscht.

Solltest du beabsichtigen, deinen Reisebericht mit Bildern zu versehen - was die Attraktivität für die meisten Leser um ein Vielfaches erhöht - so gilt hier dasselbe: Wenn du erst im Nachhinein bearbeitest und Bilder einfügst, wird der Reiseabschnitt nicht mehr als neuer Beitrag angezeigt. Also gilt auch hier: Wenn Bilder dazukommen, lieber immer gleich einen vollständigen Reiseabschnitt einstellen.

Liebe Grüße

Elli
Scout Womo-Abenteuer.de