Womo-Abenteuer

Nordamerika im Wohnmobil erleben!

Familienurlaub mit 3 Teenagern im Südwesten, August 2020

9 Beiträge / 0 neu
Letzter Beitrag
Chillkroete
Offline
Beigetreten: 01.06.2019 - 21:07
Beiträge: 6
Familienurlaub mit 3 Teenagern im Südwesten, August 2020
Eckdaten zur Routenplanung
Reiseregion: 
Start/Ziel: 
Reisedauer: 
Reisegruppe: 
Reiseschwerpunkte: 
Reisezeit: 
Reisedatum: 
30.07.2020 bis 29.08.2020

Hallo zusammen,

mein Mann und ich haben schon seit vielen Jahren vor, nach dem Abitur unserer Zwillinge (dann 19 Jahre) einen Urlaub in den USA zu machen. Nächsten Sommer ist es nun endlich so weit. Durch die jüngere Schwester (dann 14 Jahre alt) sind wir noch an die Sommerferien gebunden. Nach längerer Zeit des Schmökerns in Eurem tollen Forum, ist es nun mal an der Zeit, Euch ein paar Fragen zu stellen.

Mein Mann und ich waren beide unabhängig voneinander bereits im Südwesten unterwegs. Das war aber natürlich vor den Kindern und ist damit bereits ein paar Jährchen her. Da wir nicht sonderlich erpicht sind auf Hitze, haben wir die Ziele auf dem Colorado Plateau auf ein Minimum reduziert und planen mehr Zeit für Kalifornien ein.

Hier mal unsere momentane Planung. Ausführliche Fragen folgen dann unten.

WoMo-Tag   Startort Zielort Entfernung (mls) Gesamt (mls)
  30.07.20 Deutschland Las Vegas    
  31.07.20 Las Vegas Las Vegas    
1 01.08.20 Las Vegas WoMo-Übernahme, Einkaufen, Valley of Fire 50 50
2 02.08.20 Valley of Fire Zion 130 180
3 03.08.20 Zion     180
4 04.08.20 Zion     180
5 05.08.20 Zion Grand Canyon, North Rim 110 290
6 06.08.20 Grand Canyon, North Rim     290
7 07.08.20 Grand Canyon, North Rim Bryce Canyon 150 440
8 08.08.20 Bryce Canyon     440
9 09.08.20 Bryce Canyon Great Basin 250 690
10 10.08.20 Great Basin     690
11 11.08.20 Great Basin Lake Tahoe, Loniest Road of America 400 1090
12 12.08.20 Lake Tahoe      1090
13 13.08.20 Lake Tahoe  Yosemite 200 1290
14 14.08.20 Yosemite     1290
15 15.08.20 Yosemite     1290
16 16.08.20 Reservetag     1290
17 17.08.20 Yosemite San Francisco 200 1490
18 18.08.20 San Francisco     1490
19 19.08.20 San Francisco     1490
20 20.08.20 San Francisco Monterey 120 1610
21 21.08.20 Monterey Ragged Point 80 1690
22 22.08.20 Ragged Point Pismo Beach 70 1760
23 23.08.20 Pismo Beach Kings Canyon 200 1960
24 24.08.20 Kings Canyon     1960
25 25.08.20 Kings Canyon Sequoia NP 50 2010
26 26.08.20 Sequoia NP     2010
27 27.08.20 Sequoia NP Los Angeles 200 2210
28 28.08.20 Los Angeles     2210
29 29.08.20 Los Angeles     2210
  30.08.20 Los Angeles Deutschland    

 

In Summe sind es etwa 2200 (Google Maps-) Meilen in 4 Wochen, in 14 Fahrtagen (wobei z.B. am H1 der Weg (die Fahrt) vermutlich das Ziel ist). Rechnet man die Strecke vom H50 raus, fahren wir im Schnitt  nur 75 Meilen pro Tag und an Fahrtagen 135 Meilen. Das entspricht ja in etwa dem Schnitt, den Ihr auch empfehlt.

 

https://goo.gl/maps/kpu86AnUGmSowYY18

 

https://goo.gl/maps/pGSDo7kCQK3Zmg3X7

 

Wir sind von unseren sonstigen Urlauben lange Autofahrten gewohnt und denken deshalb, dass wir die lange Strecke auf dem Highway 50 in Kauf nehmen können. Die Stationen am Highway 1 sind nur beispielhaft eingefügt, um Google Maps auf die richtige Route zu zwingen. Wo wir genau Station machen, steht noch nicht fest. Da werde ich mich wohl mit Eurer Abenteuer-Map noch ein bisschen vergnügen. Vielleicht habt Ihr auch einen spontanen Tipp?

Nun meine Fragen:

  1. Alternativ könnten wir auch vom Yosemite weiter zum Kings Canyon und Sequoia NP fahren und dann wieder nach Norden nach SFO. Oder als dritte mögliche Route Yosemite, Kings Canyon, Sequoia, dann nach Los Angeles und dann den H1 von Süden nach Norden fahren und von San Francisco aus zurückfliegen. Entfernungsmäßig sind alle drei Varianten gleich. Der Nachteil der dritten Route wäre, dass wir den H1 in der "falschen" Richtung fahren. Zum Anhalten vermutlich ungeschickt, oder?
    Rein theoretisch könnte man auch einen Urlaubstag opfern und nochmal einen langen Fahrtag zurück nach Las Vegas einlegen. Da es für die Ziele auf dem Weg dahin aber zu heiss ist, haben wir uns für eine Einwegmiete und einen Gabelflug entschieden.
     
  2. Los Angeles: Ich stelle es mir schwierig vor, das WoMo in Los Angeles abzugeben. Dann muss man mit Gepäck vom Rand (Nähe LAX) in die Innenstadt in ein Hotel umziehen. Habt Ihr da einen Tipp für uns? Mietwagen - für 5 Personen mit Gepäck müsste der sehr groß ausfallen und das nur, um zum Hotel zu kommen? Und dann? Öffentliche Verkehrsmittel? Oder mit dem Mietwagen durch LA? Oder doch ein Hotel beim Flughafen? Da sind vermutlich Stunden unterwegs um nach Hollywood zu kommen? 
     
  3. Die freundliche Dame vom Reisebüro empfiehlt, das WoMo bald zu buchen, die Flüge können wir aber erst ab September buchen. Damit legen wir uns natürlich mit den Tagen und die Orte für die Flüge fest. Ist das Eurer Meinung nach sinnvoll? Ist die Ersparnis, jetzt zu buchen, wirklich so groß? Oder ist das Risiko, nur teure Flüge zu bekommen, nicht so hoch?
     
  4. Größe des Wohnmobils: alle drei Mädchen sind mittlerweile über 1,70m, also ausgewechsene Teenager. Wir tendieren zu einem 28'- oder 30'-WoMo ohne Slide Out. Das ist natürlich eine stattliche Länge und anspruchsvoll zu fahren. In den Nationalparks würden auf jeden Fall den Shuttle-Service nutzen. Wäre es in sinnvoller, ein kürzeres WoMo mit Slide Out zu buchen? Allerdings käme für 5 Erwachsene höchstens ein 26'-WoMo in Frage, kleinere haben schlicht nicht genügend bzw. nicht groß genuge Betten. Die 2' machen den Kohl vermutlich nicht fett, oder? Habt Ihr andere Tipps?

Ich würde mich sehr freuen über Antworten von Euch, aber auch über Kommentare jeglicher Art und Tipps zu unserer Routeplanung. 

Ich freue mich auf Eure Antworten,

Renate

 

 

Jindra
Bild von Jindra
Offline
Beigetreten: 25.03.2011 - 10:55
Beiträge: 2316
RE: Familienurlaub mit 3 Teenagern im Südwesten, August 2020

Hallo Renate!

Ich fange schnell von hinten an:

zum Punkt 2): Ich weiss nicht, welchen Vermieter für euch am Ende des Tages in Betracht kommt, aber so viel mir bekannt ist, in Las Vegas fährt Road Bear nach der Abgabe des Womos seine Gäste nicht nur zum Flghf., sondern auch zu einigen ausgewählten Hotels am Strip. Uns hat Road Bear sogar außer der vorgegebener Route zu unserer Bleibe gebrachtwink. LAX, da werden sich bestimmt Leute melden. Auf jeden Fall geht in LAX einiges mit Bus und U-Bahn, sofern man Zeit hat. So haben wir es gemacht, aber ohne Kids.

zum Punkt 3): Das Womo könnt ihr schon früher buchen, die Flüge buchen die meisten hier etwa 6 Monate voraus, aber selten später. Natürlich geht`s auch früher, die meisten Fluggesellschaften öffnen die Fenster 11 Monate vorher.

zum Punkt 4): Wir hatten jetzt bei unserer Überführung ein Womo 24" - 26". Das Womo soll für 2 Erw. + 4 Kinder sein. Die Betten, welche man dort umbauen konnte, wären für eure Mädels eindeutig zu kurz. 2 können im Alkoven schlafen, die Betten dort sind ok, aber eine Tochter müsste unten die Nächte verbringen, was nicht empfehlenswert ist.

Hier nur ein Beispiel:

Mein Mann ist 1,80 m groß.

Gegenüber war Tisch für 4 Personen, wo man den Tisch auch zum Bett umbauen konnte. Sebst, wenn man quer lag, war es nicht ausreichend.  

Schaut euch gründlich die Grundrisse an.

Das war`s für den Anfangsmiley

Viele Grüße, Jindra

 

Es gibt für uns noch viele Fragen, wir haben die Welt nicht überall gesehen!

Unser Blog

Chillkroete
Offline
Beigetreten: 01.06.2019 - 21:07
Beiträge: 6
RE: Familienurlaub mit 3 Teenagern im Südwesten, August 2020

Hallo Jindra,

vielen Dank für Deine schnelle Antwort. Das Foto ist ja wirklich eindrücklich. Bisher bin ich in der Tat davon ausgegangen, dass die jüngste auch mit einem 1,70m-Bett zurecht kommt. Du hast Recht, da muss ich mir wohl die Grundrisse nochmal genau anschauen.

Schönen Gruß,

Renate

dieehrlis
Bild von dieehrlis
Offline
Beigetreten: 01.02.2017 - 11:55
Beiträge: 566
RE: Familienurlaub mit 3 Teenagern im Südwesten, August 2020

Hallo Renate,

Wir hatten letztes Jahr ein c25 -27 von Roadbear mit Slideout im Wohnbereich. Mein  Sohn ist 1.78 m groß und hat unten auf dem aufgeklappten Sofa geschlafen. Da es 1,10 m breit war lag er leicht schief. So hat ihm die Liegefläche gereicht.

Liebe Grüße 

Nicole

Zille
Bild von Zille
Offline
Beigetreten: 29.12.2013 - 14:59
Beiträge: 4115
RE: Familienurlaub mit 3 Teenagern im Südwesten, August 2020

Weiß natürlich nicht wie die weitere Planung aussieht, aber ich schiebe den Beitrag mal hochwink

Liebe Grüße aus Berlin,

Thomas

Locker bleiben, Ball flach halten dann wird es ein perfekter Womourlaub

Martina 2407
Offline
Beigetreten: 02.12.2019 - 16:46
Beiträge: 16
RE: Familienurlaub mit 3 Teenagern im Südwesten, August 2020

Liebe Renate!

Ich bin neu im Forum und habe grad  mit großem Interesse deinen beitrag gelesen. Wir fahren ebenfalls im Sommer 2020 mit unseren drei Kindern (19,17,10) in die USA, eine ganz ähnliche Route.

Wir sind aber noch am Überlegen, ob rein Mietquro oder einen Teil mit Camper.

Darf ich fragen, für welches Womo und welche Route ihr euch schon entschieden habt?

Danke und glg

Martina

 

Chillkroete
Offline
Beigetreten: 01.06.2019 - 21:07
Beiträge: 6
RE: Familienurlaub mit 3 Teenagern im Südwesten, August 2020

Hallo Thomas,

ein netter Zufall, dass Du gerade jetzt meinen alten Beitrag wieder hochholst. Wir hatten den Urlaub kurz nach meinem Post abgesagt, da er sich nicht mit den Berufsplänen einere unserer Töchter vereinbaren ließ.

Da sich die aber in der Zwischenzeit geändert haben, haben wir letzte Woche kurzentschlossen die alten Pläne und Angebote wieder herausgezogen und, leicht verkürzt, doch gebucht.

Vielen Dank!

Schönen Gruß,

Renate

Chillkroete
Offline
Beigetreten: 01.06.2019 - 21:07
Beiträge: 6
RE: Familienurlaub mit 3 Teenagern im Südwesten, August 2020

Liebe Martina,

wie eben schon geschrieben, haben wir unsere Planungen gerade erst wieder aufgenommen. Mit umso mehr Freude. smiley

Es ist unser erster WoMo-Urlaub, sonst suchen wir uns meist geräumige Ferienwohnungen. Deshalb haben wir schon ein bisschen Respekt vor der Enge.

Wir haben den FS31 von El Monte gebucht, da der uns durch die zwei Slide Outs am geschicktesten erschien. Im ausgezogenen Zustand kann man sich hoffentlich noch  einigermassen bewegen und kommt noch aneinander vorbei. Außerdem hat er mehr Betten als wir benötigen, sodass man nicht immer alles wegräumen muss und auch noch ein bisschen sitzen kann. 

Was die Route angeht, sieht sie noch sehr ähnlich aus. Wir mussten ein paar Tage kürzen und den Gabelflug aus Kostengründen streichen, wir waren jetzt einfach zu spät dran. Der extra Tag in Las Vegas ist weggefallen (fällt mir nicht schwer...) und der Zwischenstopp am Lake Tahoe ebenfalls, nach der langen Fahrt vom Great Basin werden wir direkt zum Yosemite fahren. San Franciso, Highway Nr 1 und vermutlich Los Angeles sind gesetzt. Ob wir den Umweg über Kings Canyon und Sequoia machen und auch den Zeitpunkt (zwischen Yosemite und San Francisco oder zwischen Highway Nr2 und Los Angeles) wissen wir im Moment noch nicht. Eine Alternative wäre stattdessen zum Point Reyes National Seashore zu fahren, in der Hoffnung, den Menschenmassen in den Nationalparks wenigstens ein bisschen zu entgehen. 

Da die Entscheidung so kurz vor Weihnachten gefallen ist, nutzen wir die Chance einer Weihnachtsüberraschung für die Mädels. Das hat den Nachteil, dass wir die finale Routenplanung noch ein bischen aufschieben müssen. Leider... angel

Lieben Gruß,

Renate

 

Martina 2407
Offline
Beigetreten: 02.12.2019 - 16:46
Beiträge: 16
RE: Familienurlaub mit 3 Teenagern im Südwesten, August 2020

Danke, Renate!!

Unser Plan steht im Groben, wir starten in Las Vegas und machen dann für eine Woche mit Womo die Nationalparks Zion, Bryce, Grand Canxon North Rim und Page.

Dann wechseln wir auf Mietauto, fahren nach SFO hoch, bleiben dort ein paar tage und dann runter nach LA.

Von dort fliegen wir heim.

Viel Spaß noch beim Planen!!

Liebe Grüße

Martina